Seit 05:05 Uhr Aus den Archiven
Samstag, 16.10.2021
 
Seit 05:05 Uhr Aus den Archiven

Rang I

22.05.2021

Carl Hegemann über Theater & Co.Der Exzess gehört auf die Bühne

Mit großzügigen Strichen gestaltet Christoph Schlingensief bei der Fotoprobe zu seiner Aktion "Atta Atta - Die Kunst ist ausgebrochen" am 22.1.2003 an der Berliner Volksbühne ein Wandbild.  (picture-alliance / dpa | Stephanie Pilick)

"Die Schaubühne als moralische Anstalt" – das habe Schiller nie so gesehen, schreibt Carl Hegemann. Er habe die Schaubühne vielmehr als "außermoralische Anstalt" gedacht. Hegemann betont aber, Exzess und Machtmissbrauch hinter der Bühne brächten kein gutes Theater hervor.

Der Schauspieler Julian Beck auf der Bühne 1976 (imago stock&people)

58. Berliner Theatertreffen Die Utopie des "Living Theatre"

Das Theatertreffen gibt dem von Julian Beck und Judith Malina gegründeten "Living Theatre" viel Raum, das die Grenze zwischen „Spielen“ und „Leben“ aufheben wollte. Das Kollektiv hat die Straße zur Bühne gemacht und Widerstand in die Theater gebracht.

Mai 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

16.10.2021, 14:05 Uhr Rang 1
Das Theatermagazin
Moderation: André Mumot

Kinder- und Jugendtheater für die Zukunft
Neustart in der Parkaue
Gespräch mit Alexander Riemenschneider und Christina Schulz

Opernerklären beim Videospiel
Kreative Selbsthilfe von Sopranistin Devin Kemp
Von Tobias Wenzel

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur