Seit 18:05 Uhr Nachspiel. Feature

Sonntag, 24.03.2019
 
Seit 18:05 Uhr Nachspiel. Feature

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 01.11.2016

Proteste im PottWie die AfD die SPD in ihrer Herzkammer bedroht

Von Moritz Küpper

Podcast abonnieren
Ein SPD-Schild an der Parteizentrale der SPD in Essen (dpa / picture alliance / Ina Fassbender)
Graue Zeiten für die Sozialdemokratie im Ruhrgebiet. (dpa / picture alliance / Ina Fassbender)

Das Ruhrgebiet gilt als die Herzkammer der Sozialdemokratie. Doch Partei-interne Skandale und jahrzehntelange Abnutzung gefährden nun die Vormachtstellung der SPD.

Die Vormachtstellung der SPD im Ruhrgebiet bröckelt. Zumal die Alternative für Deutschland in der strukturschwachen Region schon aktiv auf Wähler-Fang geht. Eine Ruhrgebietsreise unsers Landeskorrespondenten Moritz Küpper, gut ein halbes Jahr vor der Landtagswahl.

Das komplette Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Mehr zum Thema

Etikettenschwindel - Skandal! Die AfD ist nicht mehr rechtspopulistisch
(Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton, 01.11.2016)

AfD in Sachsen - Die Grenzen testen mit NPD-Vokabular
(Deutschlandradio Kultur, Länderreport, 27.10.2016)

AfD - Von den Hamburgern ausgegrenzt
(Deutschlandradio Kultur, Länderreport, 27.10.2016)

Neues Mitglied der AfD - Nicolaus Fest vergleicht Islam mit Nationalsozialismus
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 06.10.2016)

Länderreport

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur