27. Februar 2021

Kulturnachrichten

Prominente unterstützen Kampagne "Grundgesetz für alle"

Prominente wie TV-Moderatorin Anne Will, Komikerin Carolin Kebekus, Sänger Udo Lindenberg und Regisseur Rosa von Praunheim setzen sich für die Kampagne "Grundgesetz für alle" ein. Anlass ist, dass derzeit über die Streichung des Begriffs Rasse aus dem deutschen Grundgesetz diskutiert wird. Die Initiative plädiert dafür, auch das Merkmal der sexuellen Identität aufzunehmen. In dem Appell heißt es, das sei die Gelegenheit, das Diskriminierungsverbot zum Schutz von sexueller und geschlechtlicher Identität zu erweitern. Mit der Ergänzung weniger Worte könne man das Leben vieler Menschen positiv beeinflussen, sagte einer der Organisatoren. Ganz bewusst wolle die Kampagne keine sprachliche Vorgabe machen.