Seit 13:05 Uhr Breitband

Samstag, 21.07.2018
 
Seit 13:05 Uhr Breitband
Tagesprogramm Donnerstag, 31. Mai 2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Eva Zöllner stellt vor...
Carolin Naujocks im Gespräch mit der Akkordeonistin

Georgina Derbez
“La Forca, il sparvier” für Blockflöten und Akkordeon
Verena Wüsthoff, Blockflöten
Eva Zöllner, Akkordeon

Pierre-Alexandre Tremblay
"nureinwortgenügtnicht 4“ für Klarinette, Akkordeon und Live-Elektronik
Heather Roche, Klarinetten
Eva Zöllner, Akkordeon
Pierre-Alexandre Tremblay, Live-Elektronik und Klangregie

Christopher Trapani
"Hafenlieder“ für Stimme, Flöte und Akkordeon
collect/project:
Frauke Aulbert, Stimme
Shanna Gutierrez, Flöte
Eva Zöllner, Akkordeon

Marina Poleukhina
"Tregadum“ für Akkordeon und Klavier
Heloisa Amaral, Klavier
Eva Zöllner, Akkordeon

Younghi Pagh Paan
"Ne Ma-Um“ für Akkordeon und kleines Schlagzeug
Eva Zöllner, Akkordeon

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Christoph Reimann

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

u.a. Kalenderblatt
Vor 145 Jahren: Heinrich Schliemann findet den "Schatz des Priamos"

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Karl-Heinz Grundmann
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Ein Kreuz zum Ein- und Ausschalten
Von Michael Lösch

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Viel mehr Quereinsteiger im Lehrerberuf: Warum dies so problematisch ist
Gespräch mit Jörg Ramseger, emiritierter Professor für Grundschulpädagogik an der FU Berlin

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Der Kult" von Marlon James
Rezensiert von Sigrid Löffler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Die Ghettolektuelle
Britta Bürger im Gespräch mit Idil Baydar, Schauspielerin und Kabarettistin

Jilet Ayse heißt eine der beiden derb-realistischen Kunstfiguren von Idil Baydar in ihrem YouTube Kanal. Neben der prolligen Jung-Türkin tritt Baydar noch als die geistig minderbemittelte Berliner Nazi-Oma Gerda Grischke auf, schon lange nicht mehr nur auf YouTube, sondern auch im Fernsehen und in zahllosen deutschen Theatern. Zur Zeit ist sie in Elfriede Jelineks "Am Königsweg" zu sehen, den sie mit einer ordentlichen Prise Jilet Ayse aufpeppt. Baydar ist Tochter türkischer Einwanderer, ehemalige Waldorf-Schülerin und seit 2015 auch Trägerin des "Sonderpreises für Integration und Toleranz" - mit ihrem Programm "Ghettolektuell" tourt sie seit fast zwei Jahren durch Deutschland.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Aus den Listen:
"Eine Frage der Leidenschaft" von Jan Frodeno
Gespräch mit Anna Seibt

Die chinesische Demokratie:
Schriftsteller und Intellektuelle in Taiwan
Gespräch mit dem Autor Marko Martin

Lyrischer Kampfgeist:
Der Dichter Kendel Hippolyte auf dem Poesiefestival Berlin
Von Martin Zähringer

Buchkritik:
"Dunkle Zungen" von Daniel Heller-Roazen
Rezensiert von Michael Opitz

Literaturtipps
Von Mechthild Lanfermann

Gesa Ufer liest Musik

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Matthias Mauersberger

"Privatsache" - die Münchner Biennale für neues Musiktheater
Gespräch mit den künstlerischen Leitern und Komponisten Daniel Ott und Manos Tsangaris

Wiedergeburt des deutschen Singspiels?
Albert Lortzings "Casanova" in der Oper Leipzig
Von Cornelia de Reese

Die musikalische Achse Detroit - Berlin und das Festival "One Circle"
Gespräch mit Dimitri Hegemann, Tresor-Gründer und Kultur-Unternehmer

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Weltmusik

Voices of Mississippi
Die Feldaufnahmen des William Ferris
Von Arndt Peltner

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ebru Taşdemir, Autorin taz / Neue deutsche Medienmacher e.V.
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Schmutzige Luft
Erstes Diesel-Fahrverbot in Hamburg-Altona
Von Axel Schröder

Ein Haus am Walchensee
Von Julia Smilga

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Kippa des Anstoßes
Auftakt für die erste Rapid Response Vitrine im Jüdischen Museum Berlin
Gespräch mit Léontine Meijer-van Mensch, Programmdirektorin

Fortnite - Beatlemania im Game-Zirkus?
Gespräch mit Prof. Dr. Markus Rautzenberg, Folkwang Universität der Künste in Essen, Fachbereich Philosophie

Das Lesen der Anderen:
EVAU, Gesellschaftsmagazin über Vereine, Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement
Gespräch mit Florian Burkhardt, Chefredakteur

Afrikasammlungsmusik:
Dj Raph aus Nairobi und das IWALEWA-Archiv in Bayreuth
Von Hartwig Vens

14:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Quasseltag

Moderation: Ulrike Jährling

Unterwegs - Eine dritte Klasse stellt ihr Projekt vor
08 00 22 54 22 54

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Pop, PR und Propheten:
Father John Misty und Co
Gespräch mit Fabian Wolff

Feminismus als Antriebsfeder
Das neue Album von Natalie Prass
Von Mathias Mauersberger

16:00 Nachrichten

16:30 Chor der Woche

Sounding People

Ungewöhnlich. Das ist wohl die erste Reaktion derer, die einen normalen Chor erwarten und dann den preisgekrönten Jugendchor Sounding People aus Dortmund erleben. Denn im Gegensatz zu einem normalen Chor singen die Sängerinnen und Sänger alle mit einem Mikrofon. Dadurch irritiert der Chor zunächst durch seine Lautstärke. Doch das Repertoire aus Soul, Pop, Funk und Jazz überzeugt nicht nur das Publikum, sondern auch die Fachjuroren diverser Wettbewerbe.

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

17:50 Typisch deutsch?

Rotlichtviertel
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan

Bittere Bilanz? Das Ende der EU-Mission EULEX im Kosovo
Gespräch mit ARD-Büro Wien

Was bleibt? Der Rückzug der KFOR aus Kosovo
Von Christoph Kersting

Was bleibt? Der Rückzug der KFOR aus Kosovo
Seit zehn Jahren ist der Kosovo unabhängig und hat noch immer mit ethnischen Spannungen zwischen Albanern und Serben zu kämpfen. Den Frieden sichern bis heute 5000 Soldaten der multinationalen Truppe KFOR. Doch langsam wird die Truppe zurückgefahren. Die Bundeswehr etwa räumt ihr Feldlager in Prizren bis Jah-resende. Auf dem Gelände soll ein Innovations- und Ausbildungspark entstehen, denn daran mangelt es in der kleinen Balkanrepublik. Und die Spannungen soll die einheimische KSF regeln, die bisher eine bewaffnete Truppe unter dem Kommando der KFOR ist. Die Serben im Kosovo aber haben Angst vor dieser Armee, weil sie die KSF als Neuauflage der UCK sehen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin
Moderation: Lydia Heller

Munition im Meer - eine aktuelle Bestandsaufnahme
Von Wolfgang Noelke

Unterwasserroboter auf Munitionssuche
Von Joachim Baumann

Munition im Meer - Einfluss auf das Ökosystem
Gespräch mit Professor Edmund Maser, Direktor des Instituts für Toxikologie und Pharmakologie, Universitätsklinikum Schleswig Holstein

19:30 Zeitfragen. Feature

Urknall, Sterne, Leben
Eine kurze Geschichte des Universums
Von Dirk Lorenzen

Vor knapp 14 Milliarden Jahren ist unser Universum im Urknall entstanden. Anfangs war es ein heißer Brei aus Materie und Strahlung, der allmählich abkühlte. Einige Hundert Millionen Jahre war der Kosmos eine dunkle Ödnis, durch die nur kalte Wolken aus Wasserstoff und Helium waberten. Durch die Wirkung der Dunklen Materie verklumpten die Gasmassen und bildeten die Bausteine der Galaxien. Die ersten Sterne zündeten und es wurde wieder hell im Kosmos. Das All dehnte sich aus und die kleinen Galaxien verschmolzen miteinander - so entstand auch unsere Milchstraße. Die ersten massereichen Sterne schmiedeten weitere Elemente wie Kohlenstoff, Sauerstoff, Eisen und Gold. Damit lieferten sie die Rohstoffe, aus denen die Erde besteht - und wir Menschen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus der Philharmonie Berlin

Anton Webern
"Im Sommerwind“, Idyll für großes Orchester nach Bruno Wille

Matthias Pintscher
"Chute d’Étoiles“, Hommage an Anselm Kiefer für zwei Solotrompeten und Orchester

ca. 20.45 Konzertpause

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 "Schottische“

Clément Saunier, Trompete
Simon Höfele, Trompete
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Matthias Pintscher

22:00 Uhr

Chormusik

Bach und seine schwedischen Coverversionen
Der Kammerchor Hannover singt Bach und Sandström

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Hans-Joachim Wiese

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Fleisch - Eine Kulturgeschichte in Bildern
Ausstellung im Alten Museum, Berlin
(01.06. - 31.08.2018)
Von Anette Schneider

Detroit - Berlin: One Circle
Ein Festival im Berliner Hebbel am Ufer untersucht die Einflüsse der US-Stadt auf Popkultur
Gespräch mit Tobi Müller

23:30 Kulturnachrichten

Von Kiran Cantürk

Mai 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

"Don Giovanni" in WiesbadenEin Macho auf Genusstrip
Bariton Christoph Bolduc in der Rolle des Don Giovanni fokussiert eine Frau in einem roten Kleid. (Staatstheater Wiesbaden / Karl und Monika Forster)

Flammend gehasst ist Don Giovanni. Er macht vor Mord und Totschlag nicht Halt, lebt nur für den Moment. Doch am Schluss muss auch er sich dem Tod stellen - die Höllenfahrt in Mozarts Oper reißt ihn ins endgültige Verderben.Mehr

weitere Beiträge

Radiorecorder

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Spanien General Francos Leiche soll umgebettet werden
Eine von Rost verfärbte Kette hängt am 12.10.2011 auf dem Gelände des Tals der Gefallenen (Valle de los Caídos) nahe Madrid. Die Gedenkstätte zu Ehren der Gefallenen der faschistischen Truppen Francos im Spanischen Bürgerkrieg gilt als bedeutendes architektonisches Symbol der Diktatur Francos.ge Española, José Antonio Primo de Rivera. |Foto: Bodo Marks Verwendung weltweit ( Bodo Marks/ dpa)

Spaniens Regierung will die Gebeine des einstigen faschistischen Machthabers Francisco Franco umbetten. Die meisten Spanier sähen das völlig entspannt, sagt Madrid-Korrespondent Marc Dugge, aber die Vergangenheitsbewältigung sei bisher ausgeblieben. Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur