Seit 20:03 Uhr Konzert

Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
Tagesprogramm Freitag, 29. November 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Meerschallschwamm und Schweigefang
Von Ulrike Janssen und Marc Matter
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: 45'27
(Wdh. v. 16.11.2018)

In den Ruinen eines Museums für fantastische Tonapparate findet sich ein historischer Audioguide. Stotternd und ruckelnd berichtet er von einzigartigen Ausstellungsstücken wie Meerschallschwamm und Schweigefang.

„Es handelt um: Aufzeichnungen aus Vergangenzeit: terrestrisch Wissen, haltet fest Schall. Und Ton und Kling und Sprech ...“ So beginnt ein Audioguide, der aus den Trümmern eines zerstörten Museums gerettet werden konnte. Dort wurden Apparate zur Tonaufzeichnung ausgestellt, die bisher unbekannt waren oder nur in der Literatur oder der Mythologie vorkamen: Ein Meerschallschwamm, ein Schweigefang. Nun ist es gelungen, Teile dieses Audioguides zu restaurieren und wieder hörbar zu machen.

Ausgezeichnet mit dem Karl-Sczuka-Preis 2019.

Ulrike Janssen, geboren 1967 in Leverkusen, Autorin und Regisseurin für Hörfunk und Theater, lebt und arbeitet in Köln. 2011 erhielt sie den Karl-Sczuka-Förderpreis für „vogelherdrecherche“ (Deutschlandfunk/HR 2011).

Marc Matter, geboren 1974 in in Basel, arbeitet als Autor, Klangkünstler und Dozent, lebt zur Zeit in Bad Säckingen im Schwarzwald. 2015 erhielt er den Karl-Sczuka-Förderpreis (zusammen mit Dagmara Kraus) für „Entstehung dunkel“ (WDR/SWR 2015). Mitbegründer des Instituts für Feinmotorik.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Joachim Opahle, Berlin
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Change must Change. Absage an den Weltuntergang
Von Hans Rusinek

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Gebrauchtwagen
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

"Now" - Jim Rakete dreht Dokufilm über die Klimaproteste

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

"Die Putzhilfe" von Regina Nössler
Rezensiert von Tobias Gohlis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Die Kunst, nicht aneinander vorbei zu reden" von Malcolm Gladwell
Rezensiert von Susanne Billig

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Pfarrer Lothar König im Gespräch mit Britta Bürger

Lothar König wurde in der DDR zum Oppositionellen, als er als Kind eine Dubcek-Parole an eine Hauswand malte. Später organisierte er Montagsdemonstrationen. Seit 1990 setzt sich der Pfarrer in Jena gegen Rechte ein - auch gegen den Willen der Behörden.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Aus den Listen:
Die Schnetts und die Schmoos von Axel Scheffler und Julia Donaldson
Rezensiert von Kim Kindermann

#Me-Too und Feminismus in Osteuropa und Deutschland
Gespräch mit den Autorinnen Anke Stelling und Kateryna Mishchenko

Mops des Monats
Von Hans von Trotha

Buchkritik:
"Ruth Tannenbaum" von Miljenko Jergović
Rezensiert von Jörg Plath

Straßenkritik:
"Faust" von Johann Wolfgang von Goethe
Von Andi Hörmann

Die Buchhandlung Schmetz am Dom in Aachen empfiehlt...
Gespräch mit Dr. Walter Vennen

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

Kreatives Tonstudio für Musikschülerinnen und Musikschüler
Gespräch mit Christoph Hillmann, Leiter Musikpädagogik bei JamMBoxX Potsdam

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Carsten Rochow

Zurückgespult
Die Woche in der Musik
Von Mike Herbstreuth

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

CD-Neuerscheinungen mit dem RIAS Kammerchor
Gespräch mit Ruth Jarre

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Christian Demand, Herausgeber Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Kann Berlin doch Flughafen - Chronique scandaleuse BER
Von Claudia van Laak

Zu viel Nitrat auch durch optimalen Ackerbau - vor dem Agrargipfel am Montag
Von Anke Petermann

Baudenkmal Schwarzburg - Erlebnisort Demokratiegeschichte
Von Bernhard Henry

Die Wahrheit kommt zum Schluss - Section Control auf der B 6
Von Detlev Gröning

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Max Oppel

Kompressor Spezial
Zwischen Fck Boris und Extinction Rebellion - Popkultur und soziale Bewegung in UK, jetzt

Gespräch mit Robert Rotifer, Musiker, Musikjournalist, Sarah Thom, Collective Yoke

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Fridays For Future mit Musikern wie Seeed und anderen in Berlin
Gespräch mit Manfred Götzke

Konferenz "Stadt nach Acht" in Berlin
Wie geht es der Clubkultur weltweit?
Gespräch mit Florian Fricke

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Carsten Rochow

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Mike Herbstreuth

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

"Stilbruch" aus Leipzig mit neuem Album "Zuhause live"

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Sexueller Kindesmissbrauch
Wie die Opfer schützen, wie die Täter finden?

Darüber diskutieren:
Christine Bergmann, Mitglied der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs
Julia von Weiler, Vorstand des Vereins "Innocence in Danger“
Sebastian Fiedler, Vorsitzender des Bunds Deutscher Kriminalbeamter
Prof. Dirk Nüsken, Fachbereich Soziale Arbeit, Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

Moderation: Monika van Bebber

In jeder Schulklasse sitzt mindestens ein Kind, das sexuellen Missbrauch erleidet oder erlitten hat, sagt eine Statistik. Sexualisierte Gewalt gegen die Jüngsten ist furchtbarer Alltag, wie der aktuelle Missbrauchsfall in Bergisch Gladbach zeigt.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Miron Tenenberg

Das kann doch nicht das Ende sein
Von Patrick Stegemann

Auf der Suche nach Geist und nicht nach Kaufhäusern
Von Peter Kaiser

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

„Die Bauhaus-Idee wurde zu meinem zweiten Ich“
Romane über das Bauhaus und das Lebensgefühl der Zwanziger Jahre 
Von Andreas Schäfer
(Wdh. v. 11.01.2019)

Das Bauhaus, gegründet vor 100 Jahren und 1933 von den Nazis geschlossen, ist noch immer weltberühmt und fasziniert auch Schriftsteller.

Die Zwanziger Jahre erleben nicht nur mit Motto-Partys und der Fernsehserie ‚Babylon Berlin‘ ein Revival. In unzähligen Veranstaltungen wird auch des 100-jährigen Gründungsjubiläums des Bauhauses im Jahr 2019 gedacht. Die Hochschule für Gestaltung, in Weimar vor 100 Jahren gegründet, ist noch heute weltberühmt - für die proklamierte Einheit von Kunst und Technik, für ein feierfreudiges Studentenleben und die Vielzahl moderner Künstler und Architekten, die an ihr wirkten. Lyonel Feininger, Paul Klee, Walter Gropius, Mies van der Rohe, Oskar Schlemmer oder Lászlo Moholy-Nagy - sie alle lehrten am Bauhaus. Die legendäre Institution übt auch auf Schriftsteller einen Reiz aus. Im Vorfeld des Jubiläums sind Romane von Andreas Hillger, Theresia Enzensberger, Tom Saller und Jana Revedin erschienen, die am Bauhaus spielen oder Bauhäusler ins Zentrum der Handlung stellen.Was fasziniert heute noch oder wieder am Bauhaus und seinen Idealen?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus dem Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

Johannes Brahms
Liebeslieder op. 52

Max Reger
Es waren zwei Königskinder
Wenn ich ein Vöglein wär (Liebchens Bote)

Antonín Dvořák
Slawischer Tanz e-Moll op. 72 Nr. 2
Slawischer Tanz F-Dur op. 46 Nr. 4

Volkslieder in Bearbeitungen von Max Reger, Gustav Holst und Ralph Vaughan Williams

ca. 21.00 Konzertpause

"Schwestern am Klavier" - Das Klavierduo Ufuk & Bahar Dördüncü im Porträt
Von Sofia Doser
"Der leichte Brahms" - Ruth Jarre im Gespräch mit Justin Doyle

Johannes Brahms
Neue Liebeslieder op. 65

Antonín Dvořák
Slawischer Tanz C-Dur op. 46 Nr. 1
Slawischer Tanz e-Moll op. 46 Nr. 8

Volkslieder in Bearbeitungen von Roger Quilter
und Justin Doyle

Ufuk und Bahar Dördüncü, Klavier
RIAS Kammerchor
Leitung: Justin Doyle

22:30 Uhr

Musikfeuilleton

Das Projekt „Berlin-Teheran-Travellers“
Der Iran und die Musik heute - ein neuer Frühling?
Von Julia Kaiser

Einblicke in die Musikszene im Iran.

Eine klaffende Lücke gibt es in der Altersstruktur in der Szene der neuen Musik im Iran. Auf der einen Seite ist sie von Komponistinnen und Komponisten geprägt, die ihre Ausbildung noch vor 1979 erhielten und vornehmlich heute auch dort leben - ihnen gegenüber stehen sehr erfolgreiche Mittdreißiger, verteilt über den Erdball und natürlich unter ständiger Beeinflussung des künstlerischen Lebens ihrer Aufenthaltsorte zwischen San Francisco und St. Petersburg. Aber es gibt auch eine bewegte junge Szene neuer Musik in Teheran zu entdecken. Etwa die Yarava Music Group, die zeitgenössische Musik auf traditionellen persischen Instrumenten spielt. Bereits im Mai hat das Ensemble Unitedberlin die Yarava Music Group nach Berlin eingeladen. Neue Musik von Komponistinnen und Komponisten aus dem Iran stand auf dem gemeinsamen Programm. Jetzt war Unitedberlin zum Gegenbesuch in Teheran. 

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Der Tanz und das pralle Leben
Max Pechstein und der Tanz, Ausstellung in Tübingen
Gespräch mit Nicole Fritz, Direktorin der Kunsthalle Tübingen und Kuratorin der Ausstellung

Das Innere nach Außen kehren
Ausstellung über das Innenleben im Haus der Kunst in München
Von Tobias Krone

Neues Rezo-Video "Kiss, marry, kill"
Sexistisch und gewaltverherrlichend?
Kommentar von Azadê Peşmen

Symposium in der Akademie der Künste, Berlin
Koloniales Erbe und postkoloniales Unrecht - Das Beispiel Namibia
Von Christiane Habermalz

Holodomor-Gedenken weltweit
Organisierter Massenmord durch Hunger?
Gespräch mit Thomas Franke

Kulturpresseschau
Von Gregor Sander

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Neugebauer

November 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

"German Zero"Wie ein Bürgerrat das Klima retten will
Berber sitzt im Wuestensand, Marokko, Merzouga. (imago images / blickwinkel / M. Woike)

Das Klimapaket der Bundesregierung reicht nicht, um einen entscheidenden Beitrag zur Klimawende zu leisten, sagen Kritiker. Die Bürgerinitiative "German Zero" will ein Gesetz einbringen, dass der Politik höhere Ziele setzt, das Klima zu schützen.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Ersan Mondtags "Die Verdammten" in KölnUnter Untoten
Eine lange Tafel, an deren beiden Enden zwei Frauen sitzen. Eine Frau sitzt auf dem Tisch. Im Hintergrund ist ein überdimensioniertes Foto eines Babys zu sehen. Dahinter ist eine Treppe zu sehen, auf deren oberen Ende ein Mann sitzt. Über allem liegt eine Schicht weiße Federn. (Birgit Hupfeld / Schauspiel Köln)

Ersan Mondtag inszeniert Luchino Viscontis „Die Verdammten“ am Schauspiel Köln. Das Stück über eine deutsche Industriellenfamilie, die sich mit den aufstrebenden Nationalsozialisten einlässt, lässt für unseren Kritiker Michael Laages Fragen offen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur