Freitag, 22.11.2019
 
Tagesprogramm Freitag, 25. Oktober 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Oscillations Planétaires
Von Chantal Dumas
Komposition und Realisation: Chantal Dumas
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: 49'56
(Wdh. v. 13.07.2018)

Geologische Phänomene wie Plattentektonik, Subduktions- und Bruchzonen, Mantelkonvektion und Geysire zeugen von einer Welt im Wandel. Verklanglichung einer Welt im fortwährenden Vergehen und Werden.

Die Erde ist in ständiger Bewegung. Geologische Phänomene wie Plattentektonik, Subduktions- und Bruchzonen, Mantelkonvektion und Geysire zeugen von einer Welt im Wandel, vom fortwährenden Vergehen und Werden. Die Kartierung der Erde ist hingegen statisch. Die Klangkünstlerin Chantal Dumas hat nun Teile der Erde neu vermessen. Geologische Kraftlinien übertrug sie in Klang, ein inhärent zeitbasiertes und dynamisches Medium. Die Klangkomposition dokumentiert, interpoliert und imaginiert so die ‚Oscillations planétaires‘.

Chantal Dumas, geboren 1959 in Québec, ist Klangkünstlerin, Komponistin und Radiomacherin. Sie wurde 1997 und 2001 mit dem Prix Phonurgia Nova ausgezeichnet. 2010 erhielt sie den Prix Bohemia für „Les petits riens“ (Deutschlandradio Kultur) und 2011 den kanadischen Opus Prize in music. Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: „40° Nord - 73° West“ (2012).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Eberhard Hadem, Roth
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Volkspartei, bye, bye
Von Daniel Bax, die tageszeitung (taz)

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Galerie
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Coaching Zone
Wie kann Annegret Kramp-Karrenbauer wieder authentisch agieren?
Gespräch mit Dr. Moritz Kirchner, Politikwissenschaftler und Psychologe

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Das Ende des Alterns. Die revolutionäre Medizin von morgen" von David Sinclair
Rezensiert von Susanne Billig

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Christoph Eschenbach, Chefdirigent Konzerthausorchester Berlin, im Gespräch mit Britta Bürger

Er gehört zu den internationalen Stars am Dirigentenpult: Christoph Eschenbach. Er führte viele große Weltorchester; mit fast 80 Jahren wird er Chefdirigent am Berliner Konzerthaus. Der Musik hat er sein Leben zu verdanken - im wahrsten Sinne.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation. Andrea Gerk

Aus den Listen:
"Allmen und der Koi" von Martin Suter
Gespräch mit Kim Kindermann

Kampfeslustiger Solitär
Der Lyriker Peter Rühmkorf würde heute 90 Jahre
Gespräch mit André Hatting

Gianrico Carofiglio
Italiens berühmter Mafiajäger und Krimi-Autor
Von Dirk Fuhrig

Buchkritik:
"Federball" von John le Carré
Rezensiert von Ulrich Noller

Straßenkritik:
"Dämonentochter" von Jennifer L. Armentrout
Von Nadja Bascheck

Ihre Buchhandlung empfiehlt:
Gespräch mit Thomas Pauly
Buchhandlung Tatzelwurm, Frankfurt am Main

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

"Colorado" - Neil Young singt mit Crazy Horse über Hippie-Träume
Gespräch mit Maik Brüggemeier, Rolling Stone Deutschland

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

60 Jahre Debüt im Deutschlandfunk Kultur
Gespräch mit Christine Anderson

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9

Vor der Wahl in Thüringen - live aus Erfurt
Moderation: Nana Brink und Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Studio 9

Vor der Wahl in Thüringen - live aus Erfurt
Moderation: Nana Brink und Korbinian Frenzel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

Vox-Pop von Spieleentwicklerinnen und -entwickler
Von Hagen Terschüren

14:30 Kulturnachrichten

Von Judith Velminski

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

Hip-Hop aus München
Fiva spricht über ihr neues Album "Nina"

"ICE": 150 Musikerinnen und Musiker boykottieren Amazon-Musikfestival
Gespräch mit Dirk Schneider

Vor 75 Jahren:
Florence Foster Jenkins gibt ein Konzert in der Carnegie Hall
Von Hartmut Goege

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Emel Mathlouthi

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Judith Velminski

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Judith Velminski

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Wenn der Wahnsinn Methode hat - Das Brexit-Gezerre und die Folgen
Darüber diskutieren:
Sir Peter Torry, ehemaliger britischer Botschafter in Deutschland
Jens Geier, Europaabgeordneter, Vorsitzender Vorsitzender der SPD- Gruppe in der S&D-Fraktion im EU-Parlament
René Repasi, Rechtswissenschaftler an der Erasmus Universität in Rotterdam
Christine Heuer, Deutschlandfunk, Redakteurin, derzeit in London
Moderation: Annette Riedel

Der Frust über das anhaltende, fintenreiche Ringen um das Wann und Wie des Austritts der Briten wächst auf allen Seiten. Und noch haben die Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zwischen der EU und dem Königreich gar nicht begonnen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Poesie und Engagement
Zum Werk des Georg-Büchner-Preisträgers Lukas Bärfuss
Von Sieglinde Geisel

Lukas Bärfuss stellt sich als Schriftsteller den Forderungen des Tages und bricht die Tabus der Wohlstandsgesellschaft.

In der Schweiz gilt Lukas Bärfuss mit seiner unverblümten Gesellschaftskritik als Nachfolger von Frisch und Dürrenmatt, zugleich wird ihm dies immer wieder zum Vorwurf gemacht. Bärfuss deckt Widersprüche auf, zugleich geht sein Blick weit über den Tellerrand seines eigenen Landes hinaus auf die condition humaine der westlichen Welt überhaupt. Er schreibt Theaterstücke, Romane, Essays, Reden. Dabei hat er keine Hemmungen, die Genres neu zu erfinden. Denn letztlich geht es ihm nicht um Politik, sondern um Schönheit.
Wie sieht Lukas Bärfuss seine Rolle als politischer Schriftsteller? Wie verlief sein Weg vom absturzgefährdeten Schulabbrecher zum gefeierten Büchnerpreisträger? Und wie geht ein berndeutsch sprechender Schriftsteller mit der deutschen Sprache um? Um diese und andere Fragen geht es in Gesprächen mit dem Autor, aber auch mit Jurymitgliedern des Büchnerpreises sowie mit Leserinnen und Lesern in der Schweiz.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Große Gilde Riga
Aufzeichnung vom Nachmittag

Romualds Grīnblats
Sinfonie Nr. 6 ("Die Intervalle")

Peter Tschaikowsky
"Francesca da Rimini", Symphonische Dichtung op. 32

Juris Karlsons
Sinfonie Nr. 2 für Orchester und Klavier (Uraufführung)

Maurice Ravel
La Valse

Andrejs Osokins, Klavier
Lettisches Nationales Symphonieorchester
Leitung: Andris Vecumnieks

Zwei Werke lettischer Gegenwartsmusik prägen dieses Konzert, ein neues Klavierkonzert von Juris Karlsons und die sechste Sinfonie von Romualds Grīnblats. Der Avantgardist lebte bis 1995 in St. Petersburg, seine Sinfonie ist das erste Mal in Riga zu hören.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

Pianisten in der DDR (2/4)
Dieter Zechlin und Siegfried Stöckigt
Von Wolfgang Rathert
(Teil 3 am 01.11.2019, 22:30 Uhr)

Das 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls nehmen wir zum Anlass, an namhafte Pianisten der DDR zu erinnern.

Neben den künstlerischen Verdiensten der Musiker soll auch der jeweilige Lebensweg mit all seinen Brüchen thematisiert werden. Dieter Zechlin (1926- 2012) war seit 1951 an der Berliner Musikhochschule Hanns Eisler tätig, zuletzt als Rektor. Hinzu kamen zahlreiche weitere Funktionen im DDR-Musikbetrieb. Unter seinen zahlreichen Aufnahmen, u.a. einer Gesamteinspielung der Beethoven-Sonaten, finden sich auch viele ihm gewidmete zeitgenössische Kompositionen. Siegfried Stöckigt (1929- 2012) studierte bei Hugo Steurer und war 1959 einer der Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs in Genf. Neben seiner Tätigkeit im klassischen Bereich wurde er auch als Jazz-Pianist geschätzt.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Nur ein Dichter?
Warum Peter Handke nicht länger verharmlost werden sollte
Gespräch mit Alida Bremer

Klang- und bildreich
Lawrence Abu Hamdan im Hamburger Bahnhof
Gespräch mit Carsten Probst

Offenbach-Jubiläumsjahr
Theater Dessau setzt auf "Hoffmans Erzählungen"
Gespräch mit Uwe Friedrich

Zum Tod des Philosophen Carlo Strenger
Gespräch mit Catherine Newmark

Zürich-Einstand
Christopher Rüping inszeniert "Früchte des Zorns"
Gespräch mit Mirja Gabathuler

Mehr als nur ein Blockbuster?
Stilleben von van Gogh im Museum Barberini
Von Simone Reber

Kulturpresseschau
Von Ulrike Timm

23:30 Kulturnachrichten

Von Bettina Ritter

Oktober 2019
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Robin Ticciati und das DSO BerlinFaust fährt zur Hölle
Porträt der Sängerin, die in die Kamera lächelt. (Karen Cargill / Nadine Boyd Photography)

Goethe fehlten zunächst die Worte, dann konnte er nicht mehr miterleben, wie Hector Berlioz seinen Faust komplett vertonte. Die Dramatische Legende "La Damnation de Faust" haben sich das DSO Berlin und Chefdirigent Robin Ticciati jetzt vorgenommen.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur