Samstag, 19.06.2021
 
Tagesprogramm Dienstag, 25. Mai 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Alles, was ein Künstler spuckt, ist Kunst
Kurt Schwitters´ "Ursonate" wird 100 Jahre alt
Von Thomas Groetz

1921 begann der Künstler Kurt Schwitters, an seiner "Ursonate" zu arbeiten, die eine ganz eigene Verbindung zur Musik aufweist.

Nachdem Kurt Schwitters am 6. September 1921 der Rezitation eines sogenannten Plakatgedichts seines Künstlerfreundes Raoul Hausmann beigewohnt hatte, ging ihm das abstrakte Buchstabenpoem „fmsbwtözäupggiv?mü“ nicht mehr aus dem Kopf. Aus der Übernahme und Weiterführung des Gehörten entstand die "Ursonate", ein wichtiges Lautgedicht der frühen Moderne. Schwitters trug seine Kreation, dessen Material er in Form einer klassischen Sonate arrangiert hatte, mit großem Erfolg vor und überlieferte sie als visuelle Partitur. Darüber hinaus arbeitete er bis an sein Lebensende an dem Versuch, eine passende musikalische „Harmonisierung“ für das für ihn zentrale Werk zu finden. Die Abwesenheit einer definitiven Form der Lautsonate bestimmt sie als ein work in progress, das zwischen Tradition und Avantgarde osziliert.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Manuela Krause

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Ute Eberl, Berlin
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Digitale Zockerei mit NFT
1,4 Millionen Dollar für ein Pixel
Von Adrian Lobe

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

"Machtverfall"
Ist das Ende der Ära Merkel wirklich ein Drama?
Gespräch mit Robin Alexander

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Mein Bruder" von Karin Smirnoff
Rezensiert von Anne Kohlick

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Philosophin Susan Neiman im Gespräch mit Susanne Führer

Als 14-Jährige wähnte Susan Neiman die Revolution um die Ecke, schmiss die Schule und las die französischen Existentialisten. Später machte die Amerikanerin auch ohne Highschoolabschluss Unikarriere. Ihrer Idee von engagierter Philosophie ist die Leiterin des Einsteinforums bis heute treu geblieben.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Die verwöhnte Prinzessin
Der Roman "Pandekraska Pampernella"
Gespräch mit Zoran Drvenkar

Proteste in Kolumbien
Der Schriftsteller Juan Gabriel Vásquez
Von Burkhard Birke

Buchkritik:
"Das Prachtboot: Wie Deutsche die Kunstschätze der Südsee raubten" von Götz Aly
Rezensiert von Günther Wessel

Mein Autor in diesem Bücherfrühling: Michael Gerard Bauer
Von Kim Kindermann

Literaturtipps
Von Mechthild Lanfermann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

"Liebeserklärung an das Festival"
Glastonbury 2021
Gespräch mit Christine Franz

Ein begnadeter Texter
Vor 100 Jahren wurde Hal David geboren
Von Sky Nonhoff

"Beethörende Natur"
Beethoven beim Festival crescendo der UdK Berlin
Gespräch mit Markus Groh

11:30 Musiktipps

11:40 Chor der Woche

New Voices Lüneburg
Von Nicolas Hansen

11:45 Rubrik: Klassik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Fera Ataman, Neue Deutsche Medienmacher e.V.
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Nichts als Skandale?
Sanierung und Zukunft des Segelschulschiffs Gorch Fock
Von Lisa Maria Röhling

"Der weiße Schwan von Stralsund"
Hansestadt kauft, saniert die Gorch Fock I
Von Silke Hasselmann

Streit um Gedenkstätte für NS-Opfer am Hannoverschen Bhf in Hamburg
Von Axel Schröder

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

"New Work"-Erfinder ist tot
Wer war Frithjof Bergmann?
Gespräch mit Christoph Magnussen

Demon Slayer
Erfolgsmanga jetzt als Film
Gespräch mit Dinah Zank

Vogalonga in Venedig
Mit dem Ruderboot bei der Architekturbiennale
Gespräch Nikolaus Bernau

"Bring Down The Walls"
Film über US-Gefängnisindustrie zum G. Floyd-Todestag
Von Hartwig Vens

14:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Statt "happy" nur noch "okay"
Ist Olivia Rodrigo die Stimme ihrer Generation?
Gespräch mit Mathis Raabe

Eine Identität für vier blasse Buben
Depeche Mode im Fotoband von Anton Corbijn
Gespräch mit Martin Risel

Musik-Serie: "1971: The Year That Music Changed Everything"
Gespräch mit Jens Balzer

Wochenvorschau
Gespräch mit Dirk Schneider

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Tuvaband. Von Norwegen nach Berlin

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Ellen Häring

IS-Kinder in Nordsyrien
Keine Chance auf Rückkehr nach Europa
Von Burkhard Birke

Einreiseverweigert
Ein betroffener Vater erzählt
Gespräch mit Danish Farooqi

In zwei Camps im Nordosten Syriens sind Gefangene des IS untergebracht. Darunter sind laut UNICEF rund 8000 Kinder unter fünf Jahren. Die Kontrolle über die Camps hat die dortige kurdische Selbstverwaltung. Die meisten Gefangenen sind ausländischer Herkunft, werden aber von den europäischen Heimatstaaten nicht zurückgenommen. Auch Deutschland stellt sich quer. Nicht einmal die Kinder und ihre deutschen Mütter werden zurückgeholt - es sei denn, es handelt sich um Kranke oder Waisen. Betroffene Familienangehörige kämpfen um ihre Kinder und Enkel. Zusätzlich spitzt sich die Situation in den Lagern zu und die Corona-Pandemie kann sich dort ungehindert ausbreiten.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Moderation: Carsten Burtke

Meine fremde Mutter
Das Geschäft internationaler Adoptionen
Von Viktor Coco

Der Fall Luís Kyburg
Ein mutmaßlicher Folterer in Berlin
Von Victoria Eglau

19:30 Zeitfragen. Feature

Klassifikation von Krankheiten
Eine Frage der Perspektive
Von Philipp Landauer

Ab 2022 sind transsexuelle Personen keine psychisch kranken Menschen, die innere Medizin ist nicht mehr für Schlaganfälle zuständig und exzessives Schweigen wird als Verhaltenssucht diagnostiziert. Die jüngsten Meldungen aus der Medizin wirken seltsam und mögen nichts miteinander zu tun haben. Jedoch sind es alles kleine Hinweise auf einen Paradigmenwechsel in der Medizin. Ausgelöst durch die Einführung eines neuen statistischen Klassifikationssystem von Krankheiten. Was sperrig klingt, beeinflusst jeden unserer Arztbesuche: Das System bestimmt, welche Symptome welche Diagnose bedeuten, wie diese zu behandeln ist und wie diese zu verrechnen ist. Das Feature beleuchtet die Veränderungen im neuen System und fragt, wer profitiert davon?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Staatstheater Mainz
Aufzeichnung vom 21.05.2021

Wolfgang Amadeus Mozart
Ballettmusik zur Oper "Idomeneo" KV 367
daraus: Chaconne und Pas seul

Bent Sørensen
"Serenidad"
Konzert für Klarinette und Orchester

Max Reger
Variationen und Fuge über ein Thema von Wolfgang Amadeus Mozart op. 132

Sebastian Manz, Klarinette
Staatsorchester Mainz
Leitung: Hermann Bäumer

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Feature

I have fallen into a magic pot when I was a child
Aufwachsen jenseits der Kleinfamilie
Von Nora Bauer
Regie: die Autorin
Mit: Tanja Schleiff
Ton: Henning Meier
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 51'37

Mohani wurde in Bhagwan-Kommunen groß. Heute, inzwischen selbst Mutter, kann sie sich nichts anderes als die Kleinfamilie vorstellen. Wie kam es zu den alternativen Lebensentwürfen - und was bleibt von ihnen heute?

Mohani ist in einem bayerischen Ashram und in der Medina-Rajneesh-Kommune in England aufgewachsen. Ihre Eltern waren dem Aufruf des indischen Philosophen Bhagwan gefolgt, wie tausende Menschen überall auf der Welt. Die Kinder von Medina Rajneesh sind heute ca. fünfzig Jahre alt und betrachten ihr Leben im Experiment durchaus mit kritischen Augen. Mohani lebt heute ganz konventionell mit Mann und Kindern in Köln und kann sich auch keine andere Lebensform vorstellen. Und doch erkennt sie an, dass die Suche ihrer Eltern nach Alternativen zur Kleinfamilie einen Grund hatte.

Nora Bauer, geboren 1960, lebt in Köln, Regisseurin für zeitgenössische Oper und Radio-Autorin, u.a. von: „Der andere Vertrag. EPAs-Freihandelsabkommen zwischen EU und Afrika“ (Deutschlandfunk 2016), „Landschaft mit Ruine - Eine Lange Nacht Italienischer Reisen deutscher Dichter“ (Deutschlandfunk 2016). Zuletzt: „Kompetenz aus einer Hand. Die besonderen Aufgaben des Bayerischen Bauernverbands“ (Deutschlandfunk 2020).

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Update zum verhafteten Blogger Roman Protasewitsch
Von Flroian Kellermann

Belarussische Exilanten und Kulturszene zum Fall Protasewitsch
Gespräch mit Ina Rumiantseva

Bauen für die Gemeinschaft
Zum Tod des Architekten Paulo Mendes da Rocha
Gespräch mit Nikolaus Bernau

„Who the f*** are you …?“
Solo für Mercy Dorcas Otieno in Bochum
Gespräch mit Stefan Keim

Ein Mafioso fesselt die Türkei
Regierungskritische YouTube-Videos sind Klickhit
Gespräch mit Karin Senz

23:30 Kulturnachrichten

Von Victoria Eglau

23:50 Kulturpresseschau

Von Gregor Sander

Mai 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Heike Geißler über die Bachmann-Jury"Das geht nicht"
Die Jury im Studio bei der Lesung von Heike Geißler. Die Schriftstellerin ist über Bildschirme zugeschaltet. (LST Kärnten / Johannes Puch)

Die Schriftstellerin Heike Geißler hat in Klagenfurt gelesen und übt nun deutliche Kritik an der Arbeit der Jury: Die Diskussion sei unfair und nicht auf den Text bezogen gewesen. Das sei aber das Mindeste, was Literaturkritik leisten müsse.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur