Seit 17:05 Uhr Studio 9
Montag, 27.09.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Freitag, 18. Juni 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Watch Your Head
Von Jürgen Seizew
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020
Länge: 52'21

Der Klangkünstler Jürgen Seizew hat in Südostasien mehrere Reisen unternommen. „What are you doing?“, wurde er mancherorts während seiner Aufnahmen gefragt. „I try to hear my head in a foreign space.“

Der Maler Wanlop Hansunthai malt ein Bild, auf dem er mit einer Banane zu einer grauen Fläche verschmilzt. Eine Klavierlehrerin übt mit neun Schülern neun verschiedene Stücke auf neun verschiedenen Klavieren gleichzeitig in einem Raum. Aus leeren Dachböden dröhnen Aufnahmen von Vogelstimmen auf die Straßen hinunter. In einem Waldtempel wird ein heiliger Mann feuerbestattet.
Der Klangkünstler Jürgen Seizew ist nach Südostasien gereist. Er hat akustische Streifzüge durch Thailand, Vietnam und Malaysia unternommen. Er hat in den Bergen gelebt, Großstädte, Inseln und Dörfer besucht. „What are you doing?“, wurde er mancherorts während seiner Aufnahmen gefragt. „I try to hear my head in a foreign space.“

Jürgen Seizew wurde 1967 geboren. Er ist gelernter Buchbinder und studierte an der FH Hannover Elektronische Medien. Seit 1994 widmet er sich der Klangkunst. Derzeit lebt er in Taiping, Malaysia. Zuletzt für Deutschlandfunk Kultur: „Silent Constructions“ (2016).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Florian Ihsen, München
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Die Chefs sind zurück
Von Nils Minkmar

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Steckenpferd
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Einflussreiche SA-Männer
Das deutsche Kunstverständnis und die documenta
Gespräch mit Julia Voss

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Eine kurze Geschichte der Nachhaltigkeit" von Annette Kehnel
Rezensiert von Susanne Billig

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Meeresbiologin Julia Schnetzer im Gespräch mit Marco Schreyl

Ihren Beruf nennt sie das „sexy Fach unter den Naturwissenschaften“: Julia Schnetzer ist Meeresbiologin. Um ihre Begeisterung für und Sorgen um die Meere mit möglichst vielen Menschen zu teilen, geht sie ungewöhnliche Wege - auch mal in die Kneipe.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Muss Literatur politisch sein?
Wie zeigt sich das Politische in der Literatur?
Gespräch mit Max Czollek und Terézia Mora

Neue Krimis
"Landnahme" von Sara Paretsky
Von Sonja Hartl

Buchkritik:
"Beileibe und zumte" von Ursula Krechel
Rezensiert von André Hatting

Straßenkritik:
"Komplett Gänsehaut" von Sophie Passmann
Von Claas Christophersen

Klagenfurt, 2. Tag
Gespräch mit Wiebke Porombka

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

Vor 200 Jahren
Carl Maria von Webers Oper "Der Freischütz" wird uraufgeführt
Von Sabine Fringes

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Mike Herbstreuth

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

Abschied nach 38 Jahren
Marie-Luise Wilke verlässt den RIAS Kammerchor Berlin

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ferdos Forudastan, CIVIS Medienstiftung
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

1991 - Bundestag entscheidet sich für Berlin als Hauptstadt + Regierungssitz
Von Anja Nehls

Bonn - In den Dornröschenschlaf verfallen?
Von Vivien Leue

Berlin - Eröffnung des Dokumentationszentrums Flucht, Vertreibung, Versöhnung
Von Jürgen König

Erinnerungsort für polnische Opfer
NS-Überlebende fordern Mitbestimmung
Von Sebastian Engelbrecht

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Max Oppel

Perfect Match?
Tindern mit Museums-Exponaten in Karlsruhe
Gespräch mit carsten Probst

GZSZ und Berlinale
Die Filmemacherin und Schauspielerin Sema Poyraz

Bilder des neuen Lebens
Private Fotos von Arbeitsmigranten im Museum
Von Susanne Luerweg

Verdient im linearen Fernsehen?
Ab heute Freitagnacht Jews im WDR
Gespräch mit Matthias Dell

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Kings of Convenience
"Wir sind weißer Spargel. Jedes Jahr wieder"
Gespräch mit Erlend Øye und Eirik Bøe

Musikbuch "Future Sounds"
Krautrocker waren geprägt vom Krieg
Gespräch mit Christoph Dallach

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Mike Herbstreuth

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Buntspecht

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Verbrechen der Kolonialmächte - Verjährt Verantwortung für Völkermord?
Es diskutieren:
- Michael Küppers-Adebisi, Afrodeutscher Lyriker und Gründer des Daten- und Medienkanals AFROTAK
- Henning Melber, Deutsch-namibischer Politologe, The Nordic Afrika Institute, Uppsala
- Kristin Platt, Genozidforscherin Ruhruniversität Bochum
- Ruprecht Polenz, CDU, Namibia-Sonderbeauftragter der Bundesregierung
Moderation: Annette Riedel

Die Vereinbarung zwischen Deutschland und Namibia zu den deutschen Kolonialverbrechen stößt bei einigen Nachfahren der zwischen 1904 und 1908 zu 60 und 80 Prozent ermordeten Volksgruppen der Herero und Nama auf große Empörung. Die Unterzeichnung des Abkommens in Windhoek - eigentlich für Anfang Juni geplant - steht auf der Kippe. Scheitert damit die Versöhnung nach einem Jahrhundert?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Miron Tenenberg

Besuch im Jüdischen Museum Berlin
Von Rocco Thiede

Kindermuseum Anoha in Berlin
Von Carsten Dippel

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Schriftsteller mit weißer Weste?
Was die Moral in der Literatur verloren hat
Von Sieglinde Geisel
(Wdh. v. 21.02.2020)

Joseph Brodsky behauptet, die Ästhetik sei die Mutter der Ethik. Wenn das stimmt, könnte die Literatur ihre Leserinnen und Leser zu besseren Menschen machen. „Good books have been written by bad people“, schreibt wiederum der amerikanische Essayist William H. Gass - auch schlechte Menschen könnten gute Bücher schreiben. Die Werke eines Künstlers seien schließlich nicht böse, nur weil ihr Urheber etwa ein Antisemit war. Kann man den Autor von seinem Werk trennen? Ist der Schriftsteller eine andere Person, wenn er einen Roman schreibt, als wenn er sich politisch oder privat danebenbenimmt? Und haben Betroffene einen anderen Blick auf solche Bücher? Im Gespräch mit Autoren, Lesern und Kritikern suchen wir zeitgemäße Antworten auf die alte Frage nach der Integrität von Kunst und Künstler.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus dem Gewehrsaal, Schloss Ettersburg in Weimar
Kammermusikabend der Staatskapelle Weimar

Ludwig van Beethoven
Septett für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klarinette, Horn und Fagott Es-Dur op. 20

Gernot Süßmuth, Violine
Neasa Ni Bhriain, Viola
Alexandre Castro-Balbi, Violoncello
Michael Kogan, Kontrabass
Jan Doormann, Klarinette
Anne Grethen, Horn
David Mathe, Fagott

Dmitrij Schostakowitsch
Quintett für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Klavier g-Moll op. 57

Amalia-Quartett:
Barbara Seifert, Violine
Astrid Schütte, Violine
Almut Bormann, Viola
Astrid Müller, Violoncello
Fabio Martino, Klavier

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

Mit Sorge aus der Ferne
Russische Liedermacher im Exil
Von Marika Lapauri-Burk

Oft sind sie keine ausgebildeten Musiker, dennoch singen sie, werden gehört und für ihre engagierten Texte verehrt: russische Liedermacher, genannt Barden. Einige der bekanntesten Künstler, wie Alexander Galitsch oder Wladimir Wyssozki, kamen über die Lyrik oder das Theater zum Lied. Heutige Liedermacherinnen, wie Anna Vishnevska und Manana Menabde, leben und arbeiten mittlerweile im Exil in Deutschland und äußern sich von hier aus auch zu politischen Themen, die ihr Heimatland betreffen.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Andrea Gerk

Schauermärchen
Uraufführung von "Saison der Wirbelstürme" am Schauspiel Köln
Gespräch mit Christoph Ohrem

Juneteenth
Das Ende der Sklaverei wird offizieller US-Feiertag (19.6.)
von Julia Kastein

"Wir Gastarbeiterkinder"
Bildreportage über die 1990er in der Zeche Zollverein
Gespräch mit Ferda Ataman

Vor Ort - Fotogeschichten zur Migration
Ausstellung Museum Ludwig Köln
Von Susanne Luerweg

Sorge
Nutzt Erdogan die Corona-Krise zum Ausbluten der Kultur?
Von Susanne Güsten

Wer spricht?
Übersetzertag des Deutschen Übersetzerfonds
Von Tomas Fitzel

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Neugebauer

23:50 Kulturpresseschau

Von Klaus Pokatzky

Juni 2021
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Soundpoem von Kaye MortleyLe Voyage
Robert O'Hara Burke (1820-1861) und William John Wills (1834-1861) mit John A King (1838-1872), einem weiteren Expeditionsmitglied - Gravur um 1880. Burke und Wills starben an Hunger, während King von freundlichen Eingeborenen gefunden und betreut wurde, bis eine Rettungsgruppe eintraf. (picture alliance / Photo12/Ann Ronan Picture Librar)

Eine Expedition im Australien des 19. Jahrhunderts wird zur Metapher für das Reisen und die Aneignung von Raum. Das neue Werk der Dokumentarkünstlerin Kaye Mortlley in einer deutschen Adaption.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur