Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 17.09.2019
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport
Tagesprogramm Freitag, 16. August 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Let’s do the Stumpfkonsonanz
Von Frieder Butzmann
Mit Britta-Ann Flechsenhar, Daniel Mattar, dem Chor Judiths Krise, Olaf Oelstrom und dem Autor
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: 49’13
(Wdh. v. 10.08.2018)

Ohne ihn gäbe es kein MP3 und keine Computerstimmen: Der Philosoph Carl Stumpf legte 1883 die Grundlagen der Psychoakustik. Nun stellt der Radiokünstler Frieder Butzmann die historischen Versuche Stumpfs mit seinen Mitteln nach.

In seiner Jugend las Frieder Butzmann die ‚Tonpsychologie‘ von Carl Stumpf. Er war fasziniert, denn er lernte dabei die Zusammensetzung der Sprachlaute kennen. Da tauchte die Frage auf: Wie wird Musik? Forschend wühlt Butzmann sich 2018 durch die Täler und Höhen der gesungenen, gesprochenen, menschlichen, synthetischen, obertonarmen, obertonreichen Sprachlaute, um sodann im Tonspiel ‚Let’s do the Stumpfkonsonanz‘ der sich wiederholenden und überlappenden Musik zu begegnen.

Frieder Butzmann, 1954 in Konstanz geboren, Komponist, Musiker, Autor und Vortragsreisender, Hörspielautor, Performancekünstler. Verdingt sich weltweit als ‚Crachmacheur’. Auftritte im Kreuzberger SO 36, Museum of Modern Art in New York, in Paris, Rotterdam, Kopenhagen. Seit den 1980er-Jahren zahlreiche Arbeiten für das Radio, z.B.: „Das Pfeifen im Walde“ (mit Thomas Kapielski, DLR Berlin 1997), „Das Spunkkrachlexikon“ (DLR Berlin 2001), „Alethes Soundbeams“ (Autorenproduktion für DKultur 2006), „juHrop - Klingonische Oper“ (DKultur 2009), „Burtts Family Combo“ (DKultur 2012) und verschiedene Wurfsendungsserien, z.B. „Exoplanet. Muster möglicher Welten“ (2016).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Wo bleibt der Aufschrei für Assange?
Von Milosz Matuschek

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Autobahn
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Öffnung für alle?
Diskriminierungsvorwurf gegen Berliner Knabenchor
Gespräch mit Eva Rieger

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Das Klimabuch: Alles, was man wissen muss, in 50 Grafiken" von Esther Gonstalla
Rezensiert von Susanne Billig

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Präsident des DHM Raphael Gross im Gespräch mit Susanne Führer

Ziemlich angestaubt soll sie sein, die Dauerausstellung im Deutschen Historischen Museum Berlin. Ein Schweizer will das ändern: Raphael Gross ist seit zwei Jahren Präsident des DHM. Und gibt Einblicke in eine Mammutaufgabe.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
u.a. Lyriksommer
Moderation: Frank Meyer

#dichterdran wird verlegt
Gespräch mit Gerd Brendel

Restfell oder Schönheitsideal?
Sachbuch über die Kulturgeschichte des Haars
Gespräch mit Gerhard Staguhn, Autor

"Nacht in Caracas"
Roman über die Situation in Venezuela
Von Peter Schumann

Buchkritik:
"permafrost" von Arne Rautenberg
Rezensiert von Sieglinde Geisel

Buchhandlung "Seitenblick " aus Leipzig empfiehlt...
Gespräch mit Ansgar Weber

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

"No Man's Land"
Das feministische Album des Frank Turner
Von Kerstin Poppendieck

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Christoph Möller

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

Kinderbuch zum Rundfunk-Sinfonie Orchester Education Programm Rapauke

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Elke Schmitter, Autorin
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Kölner Dom
Wahrzeichen, Touristenmagnet, Bauwerk oder Kirche?
Von Moritz Küpper

Garzer Naturcampingplatz
Eine Kleinstadt will per Bürgerentscheid den Erhalt
Von Silke Hasselmann

Nicht Paris sondern Leipzig
Laschet will mehr Klassenfahrten in den Osten
Von Ocke Bandixen

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Christine Watty

Kurzkritik:
"Bicycle Day" von Brian Blomerth
Gespräch mit Thomas Böhm

"Kunst gegen Rechts"
Eine Ausstellung positioniert sich
Gespräch mit Dirk Teschner

14:30 Kulturnachrichten

Von Judith Velminski

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher



"No Man's Land"
Das feministische Album des Frank Turner
Von Kerstin Poppendieck

"Momentan" - das erste deutschsprachige Album von Ami und Live-Song
Gast: Ami

Sommerserie: Das Jahr 1969
Von Klaus Walter

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Christoph Möller

15:30 Musiktipps

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Judith Velminski

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Judith Velminski

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

20 Jahre System Putin - Gegenwind für den Kreml-Chef

Darüber diskutieren:
Gesine Dornblüth, Journalistin und ehemalige Russlandkorrespondentin des Deutschlandradios
Alexander Rahr, Politikwissenschaftler und Putin-Biograf
Sergey Medvedev, Vorstandsvorsitzender des Vereins "Dekabristen e.V"
Moderation: Annette Riedel

Seit 20 Jahren regiert Wladimir Putin im Kreml. Für viele Russen ist er der unumstrittene Herrscher, der das Riesenreich zusammenhält. Doch die Proteste werden lauter, die westlichen Sanktionen schwächen die Wirtschaft. Bröckelt das System Putin?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Miron Tenenberg

Orpheus und die Kreuzritter
Akko und das Opernfestival
Von Peter Kaiser

Zum Klingenden Schabbat:
Itzhak Perlman und Kantor Yitzchak Meir Helfgot mit "Yis'mechu" aus der Schabbat-Liturgie.

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Lyriksommer
Literatur trifft Wissenschaft
Walverwandt und nachtaquatisch
Neu entdeckte Tierarten in Lyrik und Wissenschaft
Von Astrid Mayerle

Etwa 20000 neue Arten werden jährlich entdeckt. Welchen Blick auf die Welt sie uns eröffnen, erforschen auch Lyrikerinnen und Lyriker.

Minifrösche auf Madagaskar, Kugelfische, die sich bei der Paarung in die Backe beißen, und Insekten, deren Junge aus einem Unterwasserkokon schlüpfen. Diesen Tieren ist eines gemein: Forscher sind erst in jüngster Zeit auf sie gestoßen und haben sie wissenschaftlich untersucht. Jährlich werden etwa 20.000 neue Arten entdeckt und beschrieben. Die Wissenschaft kommt nicht nach mit der Klassifizierung und muss eine Auswahl treffen. Diese Auswahl richtet sich zum einen nach den Kriterien des Naturschutzes, weil manche der jüngst entdeckten Arten bereits vom Aussterben bedroht sind, aber auch nach zweckrationalen Aspekten: Welche Tiere können dem Menschen nützlich sein? Lyrikerinnen und Lyriker beschäftigen sich ebenfalls, jedoch in einer ganz anderen Weise, mit diesen neu entdeckten Wesen. Sie haben Texte eigens für die Sendung geschrieben und fragen, mit welchem Blick wir dem Neuen in der Welt überhaupt begegnen können. Welche anderen Kommunikationsmöglichkeiten und Beziehungen zwischen Mensch und Tier sind vorstellbar oder fordern gar dazu auf, erprobt zu werden?
Mit dabei: Sandra Burkhardt, Eva Maria Leuenberger, Sabine Scho, Sebastian Unger, Jan Wagner und Nora Zapf.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Moritzburg Festival
Schloss Moritzburg
Aufzeichnung vom 13.08.2019

Felix Mendelssohn Bartholdy
Klavierquartett Nr. 1 c-Moll op. 1

Fanny Hensel
Streichquartett Es-Dur

Antonín Dvořák
Klaviertrio Nr. 3 f-Moll op. 65

Moritzburg Ensemble

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

Nostalgische Klänge aus der Taiga
50 Jahre Kammermusikfestival Kuhmo
Von Hildburg Heider

In der finnischen Taiga, mehr als 600 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Helsinki, gibt es Europas größtes Kammermusikfest: Weitab vom Getriebe einer Großstadt wurde es vor 50 Jahren in Kuhmo von dem Musikstudenten Seppo Kimanen gegründet. Aus improvisierten Sommerkonzerten hat sich ein internationales Festival entwickelt, das zahlreiche Nachahmer gefunden hat. Für zwei Juliwochen verwandelt sich der beschauliche Ort zum Treffpunkt von Musikfreunden aus aller Welt. Ungewöhnliche Spielorte, ein spannungsreiches Programm und vor allem die Künstler garantieren auch in diesem Jubiläumsjahr ein Musikerlebnis besonderer Art.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Gratwanderung
Eine Ausstellung in Berlin zeigt Kunst gegen Rechts
Von Matthias Dell

"Die Demonstranten sind zäh"
Ostkreuz-Fotograf Sebastian Wells war in Hongkong

Mädchen im Knabenchor? Klage abgewiesen
Von Ruth Jarre

Stunde der Hochstapler
Alexander Eisenach inszeniert im Berliner Ensemble „Felix Krull"
Von André Mumot

Ehrenleopard an den Meister des Trash
John Waters in Locarno
Gespräch mit Anke Leweke

Kulturpresseschau
Von Adelheid Wedel

23:30 Kulturnachrichten

Von Kristin Weber

August 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Edward SnowdenDie gemischte Bilanz des Whistleblowers
Das Foto zeigt eine Kölner Laterne, aber der ein Aufkleber klebt, der das Konterfei von Edward Snowden mit der Forderung nach Asyl für den Whistleblower zeigt. (dpa / picture alliance / Geisler-Fotopress / Christoph Hardt)

Edward Snowden hat seine Biografie geschrieben. Aber was hat der Whistleblower wirklich erreicht? Computer seien sicherer geworden, sagt Netzpolitik.org-Chefredakteur Markus Beckedahl. Doch die Befugnisse der Geheimdienste wurden massiv ausgebaut.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur