Seit 11:05 Uhr Tonart

Freitag, 13.12.2019
 
Seit 11:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Freitag, 15. November 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Afro-Sonic Mapping
Von Satch Hoyt
Aufzeichnung vom 01.11.2019 im Haus der Kulturen der Welt, Berlin

Mit:
Fuasi Abdul-Khaliq, Saxofon
Daniel “El Congo” Allen, Trompete
Stéphane Gaultier, Perkussion
Henk Heuer, Elektronik
Satch Hoyt, Flöte, Stimme, Perkussion
MC Khris, Stimme
Kiluanji Kia Henda, Perkussion
Lulendo, Likembe
Geoffroy de Masure, Posaune
Regis “KinRe” Molina, Saxofon
Suyá Nascimento, Gitarre
Teddy N’singi, Gitarre
MC Sacerdote, Stimme
Christina Wheeler, Stimme
Ton: Christian Fischer, Henk Heuer, Alexander Brennecke
Produktion: HKW Berlin / Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 54'30
(Ursendung)

Welche Klangverwandtschaften gibt es zwischen Dakar und New Orleans, zwischen Hip Hop, Jazz und der afrikanischen Kalimba? Der Künstler Satch Hoyt verbindet Musikaufnahmen aus der Kolonialzeit mit aktuellen Sounds aus Afrika und Amerika.

Durch den Sklavenhandel wurden nicht nur Menschen aus Afrika in die ganze Welt verstreut. Auch ihre Musiktraditionen gerieten in Bewegung. So entstand ein Netz von Klangverwandtschaften zwischen Dakar und New Orleans, zwischen Hip Hop, Jazz und der afrikanischen Kalimba. Der Künstler Satch Hoyt zeichnet Teile dieses Netzes nach. Ausgangspunkt sind frühe Tonaufnahmen aus Angola und dem Kongo, entstanden während der Kolonialzeit. Satch Hoyt reist an ihre Entstehungsorte, sucht gemeinsam mit Musikern der postkolonialen Städte Verbindungen zu zeitgenössischen Rhythmen und Klängen.

Satch Hoyt ist bildender Künstler und Musiker, er lebt in Berlin. Seine Projekte verweisen auf die transnationale afrikanische Diaspora und drehen sich um die kulturelle und politische Rolle des Klangs. Satch Hoyts Skulpturen und Installationen werden von Sound begleitet, seine Bilder und Zeichnungen lassen sich als grafische Partituren lesen und spielen.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Carsten Beyer

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pastoralreferentin Monika Tremel, Nürnberg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Empathie-Berufe: Das künftige Jobwunder?
Von Uwe Bork

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Gardinen
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Mehr Demokratie: Bürgerrat fordert eine bessere Beteiligung der Bürger
Claudine Nierth, Vorstandssprecherin "Mehr Demokratie e.V."

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

"Federball" von John Le Carré

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Europa - Die ersten 100 Millionen Jahre" von Tim Flannery

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Autor Frank Baumann im Gespräch mit Susanne Führer

Die beste Werbung seines Lebens war die um seine Frau, sagt der Schweizer Frank Baumann. Ihm mangelt es nicht an Ideen, ob als Werber, Moderator, Buch-Autor oder Illustrator. Er liebt den Spaß, der ihm aber verging, als er Morddrohungen erhielt.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Bedrohte Schriftsteller - heute ist Writers in Prison Day
Gespräch mit Ralf Nestmeyer, PEN Zentrum Deutschland, Leiter Writers in Prison

Schnupfen, Schnecken, Sex - ein Buch über den Schleim
Gespräch mit Susanne Wedlich

Buchkritik:
"Fünf Lieben lang" von André Aciman

Straßenkritik:
"Der Gesang der Flusskrebse" von Delia Owens

Buchhandlung Ocelot aus Berlin empfiehlt...
Gespräch mit Magda Birkmann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

"Spätes Leuchten"
Das neue Album von André Heller
Gespräch mit dem Künstler

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop

Zurückgespult - Die Woche in der Musik

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

Klangliche Abenteuer: Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin spielt Mozart auf Darmsaiten
Gespräch mit Adele Bitter, DSO Berlin

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Tilman Spengler, Publizist
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

- Einzuschließen für die Ewigkeit - Atommüllendlager gesucht
- Salz, Ton oder Granit - Geologische Datenauswertung
Von Alexander Budde

Kleiner Fang - Ostseefischer hadern mit neuer EU-Quote
Von Silke Hasselmann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

#prinzdumm
Wie Böhmermann Geschichte popularisiert
Gespräch mit Jannis Schakarian, Innovationsexperte bei Funk, dem Contentnetzwerk für Jugendthemen von ARD und ZDF

Netz-Ikonen: Wenn Protestbilder viral gehen
Gespräch mit Kathrin Fahlenbrach

Die Mauer als Harfe - eine Kunstguerilla-Aktion vom November '89
Von Paul Paulun

Das Lesen der Anderen: SZ Magazin
Lara Fritzsche, Süddeutsche Zeitung, stellv. Chefredakteurin

14:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Konferenz "About Pop": Wie lassen sich digitale Musikkarrieren designen?
Gespräch mit Nicolaj Gruzdov

"I Made A Place" von Bonnie "Prince" Billy: Der Song als Identität
Gespäch mit der Musikkritikerin Fanny Tanck

Netflix-Serie von Charli XCX startet: "I'm with the band"

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Whitney

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

E-Autos und Wasserstofftechnik - Was bringen sie für das Klima?

Es diskutieren:
- Prof. Dr. Günther Schuh, Geschäftsführer von e.GO Mobile
- Oliver Krischer, stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
- Merle Groneweg, PowerShift e.V. - Verein für eine gerechtere Energie- und Weltwirtschaft
Moderation: Birgit Kolkmann

Sie sind die Hoffnung im Kampf gegen den Klimawandel: Elektro-Autos. Die Bundesregierung lockt Käufer mit Prämien. Tesla will ein Werk nahe Berlin bauen. Wie umweltfreundlich sind die Batterie-Mobile? Welche Zukunft hat die Wasserstofftechnik?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Miron Tenenberg

Im Hass auf die spanische Krone
Jüdische Piraten auf Raubzug
Von Jens Rosbach

Wenn die Reaktion auf Angst ein Shitstorm ist
Von Miron Tenenberg und Jochanan Shelliem

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Von der Wichtigkeit des Wohnens für das Schreiben
Wie wir leben wollen
Von Katharina Teutsch

Früher lösten steigende Brotpreise Revolutionen aus. Heute sorgen explodierende Mieten und Immobilienpreise für Wut. Von Romanen übers Wohnen.Europäische

Früher waren es die Lebensmittelpreise, die Gesellschaften auseinanderbrechen ließen. Heute sind es die ständig steigenden Mieten. Als Erster schrieb Jan Peter Bremer vor acht Jahren über die Gentrifizierung. Damals war der Begriff noch relativ neu. Heute ist die ökonomische Aufwertung eines Stadtteils und die Verdrängung der bisherigen durch wohlhabendere Einwohner zum neuralgischen Punkt vieler Großstadtromane geworden. Anke Stelling hat den Preis der Leipziger Buchmesse gewonnen mit einem Buch, in dem es um den Verteilungskampf im ehemaligen WG- und heutigen Baugruppenmilieu von Ostberlin geht. Die Filmemacherin Lola Randl diskutiert in einer Tagebuch-Enzyklopädie ländliche Lebensstilexperimente frustrierter Städter. Und Jan Brandt vermisst in seinem neuen Buch den Raum, der sich zwischen seiner provinziellen Herkunft und den Berliner Lehrjahren der Nachwendezeit auftut. Die Wohngeschichten und sozialen Befunde sind so unterschiedlich wie ihre Verfasser. Aber alle Autoren stellen eine gemeinsame Frage: Wie wollen wir leben? Ein Feature über Einzüge, Umzüge und Auszüge ins Unbekannte von Katharina Teutsch.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus der Berwaldhallen Stockholm

Victoria Borisova Ollas
"Oh Giselle, remember me" für Violoncello und Orchester (Uraufführung)

ca. 20.35 Konzertpause

Dmitrij Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 193 "Das Jahr 1905"

Truls Mørk, Violoncello
Schwedisches Rundfunk-Sinfonieorchester
Leitung: Cristian Măcelaru

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

Musiker, Pädagoge, Netzwerker
Leopold Mozart zum 300. Geburtstag
Von Bettina Brand

Leopold Mozart war Komponist, Geiger und Hofmusiker, Pädagoge, Manager von zahllosen Reisen und Konzerten, als Mensch „ein Mann von Witz und Klugheit“. 1756 erscheint seine Violinschule, ein Lehrbuch, das noch heute Verwendung findet. Aus den 500 erhaltenen Briefen Leopold Mozarts spricht ein vielseitig interessierter, universal gebildeter und überraschend modern denkender Mann und Musiker, der bis vor nicht allzu langer Zeit im Schatten seines Sohnes Wolfgang Amadeus stand. „Vater und Sohn zu vergleichen, hieße Äpfel und Birnen zu vergleichen“ (so seine Biographin Silke Leopold). Bettina Brand spricht mit der Leopold-Mozart-Expertin Dr. Anja Morgenstern von der Stiftung Mozarteum Salzburg.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Stasi-Vorwürfe an Holger Friedrich, neuer Eigentümer der Berliner Zeitung
Gespräch mit Jens Balzer

Unzertrennlich
Über die Bedeutung des Rahmens für die Brücke Künstler
Gespräch mit dem Kurator Werner Murrer

Hohenzollern und Herero - die Debatte über Rückgabe
Gespräch mit Winfried Sträter

Gott und Welt
"Entdeckung des Himmels" nach Harry Mulisch, Schauspielhaus Düsseldorf
Gespräch mit Christoph Ohrem

Uraufführung: Chaya Czernowins Oper "Heart Chamber" in Deutscher Oper Berlin
Gespräch mit Rainer Pöllmann

Formate des Politischen
Journalismus von Influencern - geht das?
Von Stefan Fries

Kulturpresseschau
Mit Adelheid Wedel

23:30 Kulturnachrichten

Von Bettina Ritter

November 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Unsere Empfehlung heute

Reihe 18 Plus!Jiyujin - Freier Mensch
Kei genießt das Leben als "Jiyujin", als freier Mensch. (© Andreas Hartmann)

Der 22-jährige Kei beschließt, alles hinzuschmeißen. Er reißt von zu Hause aus und lebt als „Jiyujin“ (freier Mensch) unter einer Brücke in Kyoto. Untermalt von Tschaikowsky aus seinem Discman flüchtet sich Kei in Traumwelten.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

LichtverschmutzungWeniger Licht kann mehr sein
Skyline und Messe in Frankfurt am Main bei Nacht: Bürohäuser mit leuchtenden Fenstern sowie hell erleuchtete Straßen (imago/ imagebroker/ Andreas Mechmann)

Draußen wird es immer früher dunkel, denn bald ist der kürzeste Tag des Jahres. Das wenige Licht mache depressiv, sagen manche. Die Biologin Annette Krop-Benesch sagt dagegen: Wir haben zu viel Licht. Manche Straßenlampe könnte nachts ausgeschaltet werden.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur