Seit 13:05 Uhr Länderreport

Mittwoch, 18.09.2019
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport
Tagesprogramm Dienstag, 24. September 2019
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Neue Musikaufnehmen

Denken, das hört
Der Komponist Gerhard Stäbler
Von Florian Neuner

Komponieren begreift Stäbler als Metapher für beständige Veränderung, er möchte damit zur Verfeinerung der Wahrnehmung beitragen.

01:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

01:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Jazz
Moderation: Manuela Krause

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten 

05:50 Aus den Feuilletons 

06:00 Nachrichten 

06:20 Wort zum Tage 

Pfarrer Michael Becker, Kassel
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten 

07:00 Nachrichten 

07:20 Politisches Feuilleton 

07:30 Nachrichten 

07:40 Interview 

08:00 Nachrichten 

08:30 Nachrichten 

08:50 Buchkritik 

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Im Gesprächaufnehmen

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Lesartaufnehmen

Das Literaturmagazin

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Vormittag

11:30 Musiktipps 

11:40 Chor der Woche 

11:45 Rubrik: Klassik 

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...aufnehmen

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Länderreportaufnehmen

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Kompressoraufnehmen

Das Popkulturmagazin

14:30 Kulturnachrichten 

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag

15:30 Musiktipps 

15:40 Live Session 

16:00 Nachrichten 

16:30 Kulturnachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend

17:30 Kulturnachrichten 

18:00 Nachrichten 

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umweltaufnehmen

Magazin
Moderation: Martin Mair

Palme der Probleme
Die Schattenseiten der Palmölindustrie in Kolumbien
Von Sophia Boddenberg

Zukunft ohne Palmöl
Der schwierige Weg zum Verzicht auf den Rohstoff
Von Alex Krämer

19:30 Zeitfragen. Feature 

Eine Stadt für alle?
Wie werden wir in Zukunft leben
Von Pia Rauschenberger

Der Soziologe Richard Sennett möchte Städte als offene Systeme denken. Er sagt: Schöner werden Städte dadurch nicht. Aber menschlicher - vielleicht.

2050 werden zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. Aber wie werden die Städte der Zukunft aussehen? Wer wird Zugang haben zu den knappen Ressourcen des Wohnungsmarktes, und wie werden die Menschen miteinander interagieren? Wie lässt sich die ‚ville‘, die Bauweise in einer Stadt, mit der ‚cité‘, der Mentalität, der Lebensart in einer Stadt, verbinden?

In Städten wie Berlin gibt es eine Leerstandsquote von gerade mal 1,7 Prozent. Es muss also Wohnraum her. Gebaut werden vornehmlich kleine Wohneinheiten, die besonders investorenfreundlich sind, da sich kleine Einheiten besser verkaufen lassen. In den sogenannten Mikroapartments finden vor allem Studierende und Singles schnell und unkompliziert Wohnraum. Doch sobald sich die Umstände ändern, sind solche Wohneinheiten nicht mehr nützlich. In Peking zum Beispiel wurden Wohnblöcke für Familien mit einem Kind gebaut. Doch seit die chinesische Regierung ihre Ein-Kind-Politik lockert, sind solche Gebäude für Familien mit mehreren Kindern unbrauchbar geworden.
Der Soziologe und Urbanist Richard Sennett schlägt vor, Städte als ‚Open Cities‘ zu denken und zu planen. Das Konzept zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es Räume schafft, in denen Begegnung und Differenz möglich ist, in denen sich also Menschen unterschiedlicher Klasse und Herkunft treffen können.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Musikfest Berlin
Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie
Aufzeichnung vom 22.09.2019

IPPNW-Benefizkonzert

Claudio Monteverdi
"Pur ti miro, pur ti godo", Duett aus der Oper "L’incoronazione di Poppea"

Georg Philipp Telemann
Triosonate c-Moll TWV 42:c5

Johann Sebastian Bach
Triosonate Es-Dur BWV 525

Orlando Gibbons
Fantasia of Three Parts

Johann Sebastian Bach
Goldberg-Variationen BWV 988

Antonio Vivaldi
Triosonate d-Moll RV 63 ("La Follia")

WuWei Trio:
Wu Wei, Sheng
Martin Stegner, Viola
Matthew McDonald, Kontrabass

Das Benefizkonzert von IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs) zählt zu den Traditionen des Musikfestes Berlin. Die Einnahmen aus dem Konzert gehen an die Initiative MitMachMusik, die durch gemeinsames Musizieren der Integration von Flüchtlingskindern einen Weg bahnt.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Featureaufnehmen

Interview mit einem Löwen
Von Rainer Schildberger
Regie: Giuseppe Maio
Mit: Hagen Oechel, Daniel Nerlich, Henning Hartmann und Carolin Haupt 
Ton: Kai Schliekelmann 
Produktion: NDR 2018
Länge: 54'26

„Clowns, Akrobaten und vor allem Tiere, das ist Zirkus“, sagt Zirkusdirektor Sascha Melnjak. Doch um die Haltung der Tiere ist ein Kampf mit Aktivisten entbrannt. Was sagt Löwe Massai dazu, der Star der Raubtiernummer?

Schon als Kind, nach seinem ersten Zirkusbesuch, wusste Sascha Melnjak, dass er beim Zirkus arbeiten will. Vor allem die Tiere hatten es ihm angetan. Nach jahrelangen Zirkusjobs ist er seit 2007 Direktor des Zirkus Charles Knie. Seine Faszination ist ungebrochen, die Zirkustradition lebt fort. Doch um die Tiere ist ein Streit entbrannt: Immer mehr Menschen fordern einen Zirkus ohne Wildtiere. Was bedeutet das für Sascha Melnjak? Und was sagt der Löwe Massai dazu, der Star der Raubtiernummer?

Rainer Schildberger, 1958 in Berlin geboren, studierte Musik, Geschichte und Sport in Darmstadt, Berlin und Los Angeles. Seit 1994 Feature- und Hörspielautor. Schreibt auch Romane und Erzählungen. Lebt in Berlin. Für Deutschlandradio u.a.: „Fuchtel und ich“ (Dlf 2018), „Ingredients of Democracy“ (RBB/Dlf 2016), „Die Tauben vom Hauptbahnhof“ (Dlf 2015) und „Das Katastrophenspiel“ (NDR/Dlf 2012).

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage

23:30 Kulturnachrichten 

September 2019
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Wolfgang Joops AutobiografieDie Prägungen der Kindheit
Wolfgang Joop blickt freundlich lächelnd in Richtung des Betrachters. (Christoph Soeder / picture alliance / dpa)

Wolfgang Joop ist neben Jil Sander der erfolgreichste lebende deutsche Modemacher und schuf mit seiner Marke JOOP! ein Imperium. Nun hat er eine Autobiografie geschrieben - ein Buch über seine Kindheit, Jugend und die ersten Schritte in der Modebranche. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur