Seit 03:05 Uhr Tonart
Samstag, 23.10.2021
 
Seit 03:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Mittwoch, 8. September 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Chormusik

International Performing Arts Center, Moskau
Aufzeichnung vom 14.01.2021

Werke von Sergej Rachmaninow, Pawel Tschesnokow und Georgi Swiridow u.a.

Moskauer Synodal Chor
Leitung: Alexej Puzakow

00:55 Chor der Woche

Spreediven
Von Nicolas Hansen

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Veronika Krötke, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Wo bleibt der Untersuchungsausschuss für Moria?
Von Martin Gerner

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

"Waren einmal Revoluzzer"
Von Idealen und kleinbürgerlicher Realität
Gespräch mit Johanna Moder

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Wir Tiere. Eine neue Geschichte der Menschheit" von Melanie Challenger
Rezensiert von Susanne Billig

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Psychologin und Autorin Julia Onken im Gespräch mit Ulrike Timm

Mit 42 Jahren entdeckt sie die Wechseljahre als Kraftquelle für Frauen und Zeichen eines Aufbruchs. Seitdem schreibt die Psychologin Julia Onken erfolgreich Bücher über Beziehungen und verhilft am Bodensee Frauen zu neuem Selbstbewusstsein.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Haustier Bakterie
"Eine Geschichte der Welt in 100 Mikroorganismen"
Gespräch mit Florian Freistetter

Mehr als ein Gedicht
Ungarische Roma über Amanda Gormans Inaugurationstext
Gespräch mit Clemens Verenkotte

Buchkritik:
"The blacker the berry" von Wallace Thurman
Rezensiert von Marko Martin

Straßenkritik:
"Der Champagnerfonds" von Paul Grote
Von Maria Bonifer

3100 Heftromane und ein eigener Kosmos
Die Perry Rhodan-Serie wird 60
Gespräch mit Hartmut Kasper

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

"Lass Irre Hunde Heulen"
Gisbert zu Knyphausen mit Schuberts Kunstliedern
Gespräch mit Gisbert zu Knyphausen

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
Von Ulrich Habersetzer

Ewig währende Utopie
50 Jahre "Imagine" von John Lennon
Gespräch mit Jens Balzer

Emmylou Harris veröffentlicht "verlorengegangenes" Konzert
Gespräch mit Fanny Tanck

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Birgit Marschall, Rheinische Post
Moderation: Axel Rahmlow

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Die rheinland-pfälzische Eifel ringt um Touristen
Von Anke Petermann

Flutopfer in Braunkohledörfern untergebracht
Von Thomas Wenkert

Urangst vor dem Absaufen
Wiedervernässung Von Mooren in Mecklenburg-Vorpommern
Von Thilo Schmidt

Ferien-Sprachkurse für Migrantenkinder in Göppingen
Von Thomas Wagner

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

Film und Politik
Warum Chinas Regierung Stars den Kampf angesagt hat
Von Christian Berndt

Wie man sich und andere einen sieht
Der Comic "Anna" über drei (große) Frauen
Gespräch mit Mia Oberländer

14:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

"I’ve been trying to tell you" - Neues Album von Saint Etienne
Gespräch mit Sarah Cracknell

Amyl And The Sniffers veröffentlichen Album "Comfort To Me"
Von Christian Lehner

Newcomer der Woche:
Baba Ali aus London
Gespräch mit dem Künstler

Massive Attack haben neue Ideen für klimafreundliche Tourneen
Von Christopher Jones

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
Von Ulrich Habersetzer

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Teitur mit neuem Album "Cazador de Ostras"

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Reihe: Der 11. September - Ein Tag, der die Welt veränderte
Chile - Ein Trauma, das nicht überwunden ist
Von Anne Herrberg und Sophia Boddenberg
Moderation: Margarete Wohlan

Welche Bedeutung und Auswirkungen der Anschlag vom 11. September 2001 für die USA hat, ist weltweit bekannt, doch auch in anderen Teilen der Erde wirkt dieses Datum bis heute nach.

Am 11. September 1973 putscht das Militär in Chile gegen den demokratisch gewählten sozialistischen Präsidenten Salvador Allende und übernimmt unter Augusto Pinochet die Führung. Die Panik, das Grauen, das Gefühl, dass dieser Tag ihr Leben auf den Kopf gestellt hat, prägt die chilenische Gesellschaft bis heute. Auch deshalb, weil nach Allendes Versuch, auf demokratischem Weg eine sozialistische Gesellschaft aufzubauen, eine 17-jährige Diktatur mit Gräueltaten folgte. Anne Herrberg und Sophia Boddenberg berichten über das südamerikanische Land und das Ringen um eine neue Verfassung, mit der die letzten Reste der Pinochet-Diktatur beseitig werden sollen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin

35 Jahre Pro Asyl - Geburtsstunde des Geflüchteten-Hilfe
Von Constantin Eckner

100 Jahre politischer Mord in Deutschland
Umkämpfte Erinnerung an Erzberger
Von Elke Kimmel

19:30 Zeitfragen. Feature

Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Vom verordneten Antifaschismus zur AfD
Von Nadja Mitzkat

Rechte Einstellungen sind in Ostdeutschland präsent. Und die Gefahr, Opfer einer rechtsextremen Gewalttat zu werden, ist dort besonders groß. Woran liegt das? Die Suche nach Antworten führt tief in die DDR-Vergangenheit. Dort wuchs trotz antifaschistischer Staatsdoktrin über die Jahre eine rechte Skinheadszene heran. Das dokumentieren ein geheimes Forschungsprojekt des DDR-Innenministeriums und zahlreiche Akten der Staatssicherheit. Nach dem Zusammenbruch des DDR-Staates konnten sich die Skinheads endlich offen auf der Straße zeigen und westdeutsche Neonazikader trommelten im Osten für die braune Revolution. Sie wollten nicht nur die DDR stürzen sehen, sondern auch die BRD. Daraus wurde zwar nichts, doch das Erstarken der Neonazis wirkt bis heute nach - und reicht bis weit in die Mitte der Gesellschaft.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Musikfest Berlin
Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom Nachmittag


Pietro Paolo Melli
Il Carlino - Capriccio Cromatico

Don Carlo Gesualdo da Venosa
aus: Madrigali a cinque voci, Libro quinto:
Gioite voi col cantoII
S’io non miro non moro
Itene, o miei sospiriI
Dolcissima mia vita

Alessandro Piccinini
Ricercare Primo

Don Carlo Gesualdo da Venosa
aus: Madrigali a cinque voci, Libro quinto V:
O dolorosa goia
Qual fora, donna
Felicissimo sonno

Giovanni Girolamo Kapsberger
Toccata Cromatica III & VI

Don Carlo Gesualdo da Venosa
aus: Madrigali a cinque voci, Libro quinto:
Se vi duol il mio duolo
Occhi del mio cor vita
Languisce al fin chi da la vita parte
Mercè grido piangendo

Giovanni Girolamo Kapsberger
Toccata I

Don Carlo Gesualdo da Venosa
aus: Madrigali a cinque voci, Libro quinto:
Asciugate I begli occhi
Tu m’uccidi, o crudele
O tenebroso giorno
T’amo, mia vita

Don Carlo Gesualdo da Venosa
aus: Madrigali a cinque voci, Libro quinto:
Asciugate I begli occhi
Tu m’uccidi, o crudele
O tenebroso giorno
T’amo, mia vita

Collegium Vocale Gent:
Miriam Allan, Sopran
Barbora Kabátková, Mezzosopran
Marine Fribourg, Alt
Benedict Hymas, Tenor I
Tore Tom Denys, Tenor II
Jimmy Holliday, Bass
Thomas Boysen, Chitarrone
Leitung: Philippe Herreweghe

21:30 Uhr

Alte Musik

"So hübsch wie das hübscheste Mädchen"
Porporino, der Kastrat des preußischen Königs
Von Richard Schroetter
(Wdh. v. 26.02.2019)

Er war einer der Lieblingsschüler des berühmten Porpora und nannte sich deshalb werbewirksam Porporino. "Er hatte eine schöne volle Stimme, sang sehr richtig", so heißt es. "Seine Hauptstärke bestand in dem edlen Vortrage des Adagio, wozu auch noch ein damals ungewöhnliches Talent der Darstellung kam.“ 1742 wurde er von Friedrich dem Großen nach Berlin geholt, wo er - trotz einiger Querelen - bis zu seinem Tod 1783 lebte.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Hörspiel

War has come home
Von Jürgen Eckloff und Stea Andreasson
Autor*innenproduktion 2005
Länge: 54'25

Die Originaltoncollage bildet das mediale Geschehen nach dem 11. September 2001 in New York ab. Die O-Töne reflektieren die Anschläge, zeigen aber auch zahlreiche Deutungen von Realität - und die Vorbereitung eines Krieges.

Nine Eleven - am 11. September 2001 wurden entführte Passagierflugzeuge in Hochhäuser gelenkt, Tausende Menschen starben. Die zivilisierte Welt war starr vor Schreck ob dieser Kriegserklärung, für einen Tag wurden alle zu Amerikanern. Ab diesem Zeitpunkt entstand ein neues Feindbild. War vielleicht jeder Araber ein Schläfer? Schon bald geriet der terroristische Drahtzieher ins Visier, es musste gehandelt werden, um die Freiheit zu schützen. Zwischen 2001 und 2004 sammelten die Autoren Originaltöne des medialen Geschehens, die den Tag des Anschlags und seine Ereignisse umranken, maßgeblich zur Gestaltung des kollektiven Bewusstseins beitrugen - und letztlich einen Krieg vorbereiteten.

Jürgen Eckloff, geboren 1978 in Ost-Berlin, beschäftigt sich in seinen Arbeiten häufig mit der Dekonstruktion von Sprache, oft unter Verwendung der Cut-Up-Technik. Zahlreiche Veröffentlichungen seit 1999, ab 2003 Arbeiten fürs Radio. Seit 2005 erste Kurz- und Animationsfilme. Von 2001- 2016 Mitglied im Künstlerkollektiv „Column One“, zudem Mitbetreiber des Labels 90%Wasser.

Stea Andreasson, geboren 1974, lebt in Chemnitz. Realisiert unter dem Projektnamen „Mowe“ unter anderem audiovisuelle Projekte, Klangkunst, Performances und Aktionen mit anderen Künstlern.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Paris: Heute begann der Prozess zu Anschlägen vom 13. November 2015
Von Julia Borutta

Mindbombs. Ausstellung über visuelle Kulturen politischer Gewalt
Gespräch mit Sebastian Baden

Leila Slimani eröffnet das 21. Internationale Literaturfestival in Berlin
Gespräch mit Dirk Fuhrig

Filme der Woche:
The Painted Bird / Waren einmal Revoluzzer
Gespräch mit Anke Leweke

Bataclan-Prozess hat begonnen
Zeichen für funktionsfähigen Rechtsstaat
Von Christiane Kaess

23:30 Kulturnachrichten

Von Miriam Rossius

23:50 Kulturpresseschau

Von Arno Orzessek

September 2020
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

JugendobdachlosigkeitSmilie
Smilie verbringt den Abend auf dem Berliner Alexanderplatz. (Deutschlandradio / Massimo Maio)

Smilie, Anfang 20, lebt auf der Straße. Die Jugendlichen, mit denen er abhängt, sind seine Familie. Doch manchmal hat er genug von diesem Leben. Er will Sozialassistent werden.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur