Seit 14:05 Uhr Kompressor

Dienstag, 15.10.2019
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor
Tagesprogramm Mittwoch, 26. September 2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

In Ewigkeit Glück auf
Ein Abschiedslied für Schlägel und Eisen
Von Tabea Soergel und Martin Becker
Regie: Martin Becker
Mit: Sandra Borgmann und Christoph Müller
Ton: Kai Schliekelmann
Produktion: NDR / SR / SWR 2017
Länge: 53'10

Das letzte Steinkohlebergwerk des Ruhrgebiets wird geschlossen. Eine Hommage an Waschkauen und Currywurstpommes.

Schicht im Schacht. Das letzte Steinkohlebergwerk in Deutschland schließt, und es beginnt die sogenannte Ewigkeitsphase. Einige Bergleute sind dann noch auf Zeche, aber nicht mehr, um Kohlen aus dem Berg zu holen, sondern nur, um den Stollen vor dem Absaufen zu bewahren. Damit endet eine Epoche. Das Feature folgt dem Kohlenhauer bis vor die tonnenschwere Maschine in 1.000 Meter Tiefe, welche die Kohle aus dem Berg fräst. Ein letztes „Glück auf“ zum Abschied.

Tabea Soergel, geboren 1983, studierte am Literaturinstitut Leipzig. Featureautorin und Rezensentin.

Martin Becker, geboren 1982, studierte am Literaturinstitut Leipzig. Schriftsteller und Rundfunkautor. Im März 2017 erschien sein Roman "Marschmusik" (Luchterhand). Lebt in Leipzig.

Tabea Soergel und Martin Becker arbeiten seit vielen Jahren gemeinsam an Radioprojekten. Im Jahr 2010 gewannen sie mit ihrer Serie "Duschen" den Wurfsendungs-Wettbewerb von Deutschlandradio Kultur. 2017 Deutsch-tschechischer Journalistenpreis für "Kommt ein Dichter in die Kneipe" (SWR/Dlf/MDR 2015). Zuletzt: "80 mal Watschlaff. Ein Heldenspektakel für Václav Havel" (SWR/Dlf/NDR/WDR 2016) und "Die Gewinner" (Dlf 2016).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Jutta Petermann

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

u.a. Kalenderblatt
Vor 50 Jahren: Die Gründung der Deutschen Kommunistischen Partei wird bekanntgegeben

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pastor Diederich Lüken
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Erdogans Diplomatie-Zug ins Nirgendwo
Von Memet Kilic

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Brauchen wir "Versöhnungskommission" zur Aufarbeitung der Treuhand?
Gespräch mit Werner Schulz, ehemaliger DDR-Bürgerrechtler

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Aufklärung jetzt" von Steven Pinker
Rezensiert von Arno Orzessek

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Der Niederländer und das Berliner Stadtmuseum
Ulrike Timm im Gespräch mit Paul Spies, Direktor der Berliner Stadtmuseums

Paul Spies weiß, wie man Menschen ins Museum bringt. Bevor er 2016 nach Berlin geholt wurde, schufen er und sein Team mit "Amsterdam DNA" im Amsterdam Museum einen wahren Publikumsmagneten. Jetzt plant der Niederländer den Einzug des Berliner Stadtmuseums ins Humboldt-Forum.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Literatur aus Georgien
Leseempfehlungen zum Gastland der Frankfurter Buchmesse
Gespräch mit Mirko Schawanitz

Mops des Monats September:
Die Lesart kürt den kuriosesten Buchtitel
Von Hans von Trotha

Buchkritik:
"Der Vogelgott" von Susanne Röckel
Gespräch mit Katharina Borchardt

Nicole Zepter - eine Autorin und die Angst, zu werden wie die eigene Mutter
Von Sarah Elsing

Straßenkritik:
"Nichts, um sein Haupt zu betten" von Francoise Frenkel
Von Norbert Zeeb

Buchberater:
Persönliche Leseempfehlung aus der Redaktion
Gespräch mit Kolja Mensing

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Studiogast: der Sänger Max Mutzke

Das muss man gehört haben ... im Jazz
Von Jan Tengeler

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

Endlich auf eigenem Kurs
Das zweite Solowerk der Liedermacherin Amy Helm
Von Harald Mönkedieck

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Julia Friedrichs, Autorin
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Warum die Erinnerung an die Weiße Rose noch heute relevant ist
Von Susanne Lettenbauer

Studium Generale ist beliebter denn je - das Leibniz Kolleg in Tübingen
Von Dorothea Heintze

Biken in Berlin - ein Erfahrungsbericht
Von Sylvia Tiegs

Kein Platz für ein Helles - drohendes Alkoholverbot auf dem Viktulienmark
Von Tobias Krone

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

Sind solche Bilder auszuhalten?
Content-Moderatoren verklagen Facebook
Gespräch mit Hans Block, Regisseur des Films The Cleaners

Werbung im öffentlichen Raum
Wie die Fotografie zur Kunst wurde
Gespräch mit dem Fotografen Max Regenberg

"Augenblicke für später"
Das Archiv von Peter Voigt, Autor und Regisseur
Von Matthias Dell

Vorgespult
Von Christian Berndt

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Musiktag

Moderation: Ulrike Jährling

Klassik für Einsteiger
Blitzschnell in Schwung gebracht
Von Ulrike Timm

Festival Alte Musik Knechtsteden
Von Maria Riederer

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Musik für Orte ohne Musik
Studiogast: Alex Stolze

"Things you leave behind"
Gespräch mit der norwegischen Sängerin Rebekka Bakken

Das muss man gehört haben ... im Jazz
Von Jan Tengeler

Newcomer: Die Musikgruppe Agar Agar
Von Diviam Hoffmann

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Ellen Häring

Nach Gipfel in Salzburg
EU umarmt Ägypten - warum?
Von Jürgen Stryjak

Menschenrechtslage in Ägypten
Von Anna Osius

Taugt Algerien als Partner für die EU?
Von Jens Borchers

Beim EU-Gipfel letzte Woche in Salzburg hat man sich darauf geeinigt, mit den Ländern der Mittelmeerküste enger zusammenzuarbeiten, um Flüchtlinge von der Überfahrt nach Europa abzuhalten. Ägypten soll ein bevorzugter Partner werden, weil das Land „vorbildlich und effizient“ arbeitet, so der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz. Ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich. Abgesehen davon, dass die ägyptische Regierung nicht viel von Menschenrechten hält und Kritiker ohne Umschweife ins Gefängnis steckt, gibt es gar nicht viele Boote, die von Ägypten aus übersetzen. Sind solche Partnerschaften nur Beruhigungspillen fürs Volk?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Live vom 52. Deutschen Historikertag in Münster (Westfalen)
Moderation: Winfried Sträter

Geteilte Nation, gespaltene Gesellschaft und die aktuelle politische Entwicklung
Gespräche mit
Dr. Gideon Botsch, Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam
Dr. Kerstin Brückweh, Universität Tübingen und Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Prof. Tilman Mayer, Universität Bonn

Hassreden sind kein neues Phänomen:
Der rüde politische Umgangston im alten Rom
Gespräch mit Prof. Martin Jehne, TU Dresden

National- statt Globalgeschichte?
Nation und Globalisierung kein Widerspruch
Gespräch mit Prof. Julia Angster, Universität Mannheim

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Traunsteiner Sommerkonzerte
Aula des Annette-Kolb-Gymnasiums
Aufzeichnungen vom 02.-03.09.2018

Witold Lutosławski
Tänzerische Präludien für Klarinette und Klavier

Pauline Viardot
Drei Lieder nach Mazurken von Chopin

Franz Schubert
"Der Hirt auf dem Felsen" für Singstimme, Klarinette und Klavier

Jörg Widmann
"Nachtstück" für Klarinette, Violoncello und Klavier

Johannes Brahms
Sonate für Klarinette und Klavier f-Moll op. 120 Nr. 1

Anna Lucia Richter, Sopran
Blaž Šparovec, Klarinette
Gabriel Schwabe, Violoncello
Nicolas Rimmer, Klavier

21:30 Uhr

Hörspiel

Huckleberry Finns Abenteuer (5/5)
Hörspiel nach Episoden aus Mark Twains gleichnamigem Roman
Übersetzung: Andreas Nohl
Bearbeitung und Regie: Alexander Schuhmacher
Mit: Patrick Güldenberg, Kostja Ullmann, Bernhard Schütz, Leslie Malton, Michael Hanemann, Verena von Behr, Rik De Lisle, Tonio Arango, Stefan Federsen-Clausen, Janusz Kocaj, Barbara Philipp, Reiner Schöne und der freundlichen Komparserie
Musik: The Ambrosius Stompers
Ton: Jean Szymczak und Andreas Stoffels
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2010
Länge: 55'28
(Wdh. v. 07.04.2010)

Tom Sawyer und Huckleberry Finn schmieden einen Plan zur Befreiung des Sklaven Jim.

Gemeinsam wollen Tom Sawyer und Huckleberry Finn den Sklaven Jim befreien. Die Aktion will "mit Stil" durchgeführt werden. Tom weiß das aus Büchern wie dem "Don Kischote". Er nimmt sofort die Planung in die Hand und sorgt damit für ungeahnte Abenteuer. Mark Twains berühmter Roman von 1876 reflektierte Erfahrungen der eigenen Jugend am Mississippi.

Andreas Nohl, geboren 1954, studierte in Frankfurt, Berlin und San Francisco. Er ist Autor von Erzählungen und Essays, insbesondere zur amerikanischen Literatur. Wurde für seine Übersetzungen mit dem Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis 2016 ausgezeichnet und dem Anerkennungspreis des Zuger Übersetzer-Stipendiums 2017.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Jörg Degenhardt

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

Marginalisierung: Offener Brief kritisiert Düsseldorfer "Zweifel"-Ausstellung
Gespräch mit Rein Wolfs, Intendant Bundeskunsthalle Bonn

Wütende Rebellen
Eine Ausstellung über die Situationistische Internationale
Von Simone Reber

Filme der Woche:
"Alles ist Gut", "Offenes Geheimnis"
Vorgestellt von Anke Leweke

Groove-Großmeister vereint:
Tony Allen und Jeff Mills erstmals zusammen in Berlin
Gespräch mit Martin Risel

Im Labyrinth der Moderne
Das Städel Museum in Frankfurt/Main zeigt Victor Vasarely
Von Rudolf Schmitz

Kulturpresseschau
Von Hans von Trotha

23:30 Kulturnachrichten

Von Matthias Dreier

September 2018
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

NordsyrienWie der IS auf den türkischen Einmarsch reagiert
Syrien, Tell Abiad: Soldaten der türkisch unterstützten syrischen Nationalarmee gestikulieren nach Zusammenstößen mit Kurdischen Kämpfern. In ihrem erbitterten Kampf gegen türkischen Truppen erhalten die Kurdenmilizen in Nordsyrien Unterstützung der Regierung von Präsident Baschar al-Assad.  ( Anas Alkharboutli/dpa)

Bisher hätten sich die Medienstellen des IS nicht offiziell zur Flucht hunderter Angehöriger von IS-Kämpfern geäußert, so Christoph Günther. Der Experte für Dschihadismus im Netz sieht darin ein mögliches Zeichen, dass größere Operationen bevorstehen.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur