Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Samstag, 11.07.2020
 
Seit 16:05 Uhr Echtzeit
Tagesprogramm Dienstag, 13. September 2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Den neutralen Bereich vermeiden
Der Komponist Sebastian Claren
Von Thomas Groetz

Spannungen zwischen Struktur und Chaos, zwischen Kontinuität und Diskontinuität kennzeichen die Musik des Berliner Komponisten.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Matthias Wegner

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Korbinian Frenzel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Der französische Arzt René Laënnec erfindet das Stethoskop

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Angelika Scholte-Reh
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Neuer Volkssport Genderbashing
Von Daniel Hornuff

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

ARD und ZDF zusammenlegen? Die Zukunft der öffentlich-rechtlichen TV-Sender
Gespräch mit Prof. Dr. Lorenz Engell, Medienphilosoph, Bauhaus-Universität Weimar

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Berlin Art Week
Von Simone Reber

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Der Taubentunnel" von John Le Carré
Rezensiert von Thomas Wörtche

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Welche Kraft hat das Erbe der sozialdemokratischen Ahninnen?
Britte Bürger im Gespräch mit der Juristin Prof. Dr. Jutta Limbach
(Wiederholung vom 5. August 2014)

Gestern wurde bekannt: Die ehemalige Richterin am Bundesverfassungsgericht und Präsidentin des Goethe-Institutes ist am Wochenende verstorben. Sie wurde 82 Jahre alt. Wir wiederholen deshalb ein längeres Interview mit ihr. Britta Bürger sprach mit der Juristin Jutta Limbach am 5.August 2014.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Jörg Magenau

Barrierefreies Lesen für Blinde - Urheberrecht behindert digitalen Büchertausch
Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Kahlisch, Direktor d. Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB)

"Das Fahrrad" von Jeong Haseop und Cho Seunyeon
Von Susanne Billig

Claus Leggewie liest ein Bild

Literaturtipps
Von Tobias Wenzel

"Bestimmt wird alles gut": Wie Übersetzer Mahmoud Hassanein Sprachbrücken baut
Von Cornelia Wegerhoff

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Spaziergang mit einem Grenzgänger - Sven Helbigs neue Werke für Chor und Elektro
Von Martin Risel

Soundscout: Louisiana Funky Butts aus Stuttgart und Tübingen
Von Martin Risel

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik ROC

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

Eine Woche im Käfig bei der Art Week: Altes Konzept, neue Aussage?
Gespräch mit Elke Buhr, Chefredakteurin Monopol Magazin

"Unter Waffen. Fire & Forget 2" - ambivalente Faszination?
Von Rusolf Schmitz

"Unter Waffen. Fire & Forget 2" -
Gespräch mit Daniel Tyradellis, Philosoph und Kurator

"Damaged Goods"- 150 Einträge zur Punkgeschichte
Gespräch mit der Kritikerin Jenni Zylka

Gestalten! XXS-Wohnung mit XXL-Kühlschrank
Amerikanische Größenverhältnisse
Von Nikolaus Bernau

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Medientag

u.a. Kinotipp: Auf Augenhöhe
Von Gabriela Grunwald
Moderation: Paulus Müller

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Dirk Schneider

"El Sistema" - das soziale Musikprojekt in Venezuelas Krisenzeiten
Von Rebecca Friedmann

Soundscout: Louisiana Funky Butts aus Stuttgart und Tübingen
Von Martin Risel

Spaziergang mit einem Grenzgänger - Sven Helbigs neue Werke für Chor und Elektro
Von Martin Risel

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Eindeutig schräg - Eine Historien-Kneipe in der Ukraine
Von Bernd Großheim

Luxus und nordkoreanische Arbeitssklaven - Reich in Warschau
Von Florian Kellermann

Moderation: Angelika Windloff

Luxus und nordkoreanische Arbeitssklaven - Reich in Warschau
Gated Communities in der polnischen Hauptstadt Warschau für die Wohlhabenden, der steigende Absatz von Luxusautos oder das von Warschauern sogenannte "Mordor-Viertel", wo abertausende in internationalen Firmen arbeiten - die Warschauer Oberschicht verdient viel Geld. Gleichzeitig sind in den bei ihnen beliebten Neubauvierteln Arbeiter beschäftigt, die kaum Kontakt zur polnischen Gesellschaft haben und nicht einmal ihren Lohn voll ausgezahlt bekommen: Bauarbeiter aus Nordkorea.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Moderation: Ulrich Ziegler

90% der PKW Fahrer sitzen allein im Auto
Von Joachim Baumann

Fahrgemeinschaften - schwer zu finden aber lohneswert
Von Stephanie Kowalewski

Kaufprämie für Elektroautos floppt
Von Uschi Götz

Störenfried Axel Friedrich - Gegner der Autolobby
Von Annegret Faber

19:30 Zeitfragen. Feature

Ohne Traute?
Immer weniger Firmengründungen in Deutschland
Von Susanne Arlt

Im Land der innovativen Ideen sinkt das Interesse an Firmengründungen - und das schon seit Jahren. Gründe dafür gibt es zahlreiche. Die einen klagen über zu viel Bürokratie, zu verzwickte Anmelde- und Genehmigungsverfahren. Die anderen über zu wenig Risikokapitalgeber und zu wenig Risikobereitschaft bei den Banken. Es gibt aber noch einen Grund für die Flaute im Gründungsgeschehen: die gute Konjunktur. Die Deutschen, einst Wegbereiter ganzer Industrien, sind inzwischen zu Hasenfüßen geworden. Sie setzen lieber auf eine finanzielle Absicherung und einen festen Job statt auf freien Unternehmergeist. Einziger Hoffnungsschimmer: Gründer mit Migrationshintergrund. Fast jeder fünfte Gründer in Deutschland hat inzwischen ausländische Wurzeln. Entweder haben sie einfach mehr Traute, oder sie haben weniger zu verlieren. Erwerbslosigkeit war schon immer ein großer Antreiber für Unternehmertum in Deutschland, stellt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag resigniert fest. Darum fordert der Lobbyverband konsequenten Bürokratieabbau, ein Venture-Kapital-Gesetz, mehr Vereinbarkeit von Familie und Beruf und schon bei Grundschülern das Interesse für mehr Unternehmertum zu wecken. Und vielleicht sollten die Deutschen auch einfach mal umdenken: Scheitern darf kein Makel sein.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Musikfest Erzgebirge / Nachtklang
Altes Stadtbad Annaberg-Buchholz
Aufzeichnung vom 10.09.2016

Komos Ensemble, Trossingen
Barockmusik und Improvisationen

ensemble x.y, London
recomposing renaissance

Pianotopia, Ludwigsburg
Klassik und Jazz/Elektronik

Drei Ensembles, drei musikalische Überraschungen.

Die Idee ist so einfach wie wirkungsvoll - und sorgt zunehmend für Begeisterung: Das Musikfest Erzgebirge und Deutschlandradio Kultur schaffen ein besonderes Erlebnis fernab gewohnter Konzertroutine. Wir laden junge Künstler und Ensembles dazu ein, in Clubatmosphäre unkonventionell, experimentierfreudig und gattungsübergreifend mit Alter Musik umzugehen. In dreißigminütigen Kurzkonzerten präsentieren sich die Musiker beim 'Nachtklang'; das Publikum wählt daraus seine Lieblings-Band, und die wiederum erhält als Preis eine CD-Produktion bei Deutschlandradio Kultur. Das alte Jugendstil-Bad im Herzen von Annaberg-Buchholz ist der ideale Ort, um sich geistig freizuschwimmen und ins Offene zu wagen. Hier können neue Ideen Wellen schlagen, alte Vorstellungen geraten ins Wanken.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Thorsten Jabs

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

Bekanntgabe PRAEMIUM IMPERIALE-Preisträger 2016
Von Uwe Friedrich

"Dschihad in Frankreich" - Gilles Kepels Terrorismus-Buch erscheint auf Deutsch
Von Kathrin Hondl

Kulturpresseschau
Von Tobias Wenzel

23:30 Kulturnachrichten

September 2016
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

25 Jahre SrebrenicaGespaltenes Gedenken
Zineta Ibisevic hält ein Foto ihrer Kinder in den Händen. Die Familie Ibisevic hat ihre beiden Söhne 1995 beim Völkermord an Srebrenica verloren. (picture alliance / Anadolu Agency / Denis Zuberi)

Trotz aller Aufarbeitung: Auch 25 Jahre nach dem Massaker von Srebrenica gebe es immer noch eine Kultur des Leugnens, sagt die Historikerin Marie-Janine Calic: "Jede Gruppe zählt nur die eigenen Opfer, und die anderen sind immer nur der Täter."Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur