Seit 20:03 Uhr Konzert
Freitag, 30.10.2020
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
Tagesprogramm Mittwoch, 23. September 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

96 Tage
Der Zentrale Runde Tisch im letzten Jahr der DDR
Von Barbara Felsmann
Regie: Stefanie Lazai
Mit: Cristin König, Oliver Brod, Maria Hartmann
Ton: Hermann Leppich
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014
Länge: 53‘48
(Wdh. v. 15.03.2014)

Dezember 1989, die DDR im Umbruch. Am Zentralen Runden Tisch ringen die Bürgerbewegung und die SED um die Zukunft. Ein Rückblick.

"Es waren gut drei Monate einer intensiven Arbeit in bewegter und bewegender Zeit. Und wir haben in dieser Zeit nicht nur miteinander gearbeitet am Wandel zum Besseren, wir haben auch selbst Wandlungen durchgemacht." Mit diesen Worten schließt Oberkirchenrat Martin Ziegler am 12. März 1990 die letzte Sitzung des Zentralen Runden Tisches in der DDR. Von der Bürgerbewegung ins Leben gerufen, tagt er im Dezember 1989 zum ersten Mal. Die Lage ist ernst. Die Gefahr von blutigen Auseinandersetzungen groß. Es muss gehandelt werden. Auf insgesamt 16 Sitzungen streiten Vertreter der Opposition sowie der 'alten' Parteien um demokratische Erneuerung in der DDR. Eine Erinnerung an diese "bewegte und bewegende Zeit".

Barbara Felsmann, geboren 1956 in Berlin. Journalistin und Autorin von Radio-Features und Büchern. Zuletzt: 'Die Zeit der Utopien - Das Neue Forum und die friedliche Revolution' (Deutschlandradio Kultur 2012).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Veronika Schreiegg

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Ston aéra - Live aus Athen
Griechische Perspektiven
Moderation: Liane von Billerbeck und Iannis Kalifatidis

u.a.
Griechische Schlagzeilen/News aus Social Media, jeweils nach den Nachrichten
Von Panajotis Gavrilis

Flüchtlinge in Griechenland - Unterwegs mit einer Psychologin
Von Marianthi Milona

Stadttour mit Vassilis Koukalani: Schauspieler, Regisseur und Aktivist
Von Britta Bürger

Radio unter erschwerten Bedingungen
Hintergründe zum Staatsrundfunk ERT
Gespräch mit Panajotis Gavrilis

Das Elend der Flüchtlinge auf den griechischen Inseln#
Gespräch mit Nikos Kostopoulos, Sekretär der Gemeindeverwaltung, Generalsekretär der Präfektur Nord-Ägäis

Von wegen verlorene Generation
Zwei junge Designerinnen trotzen der Krise
Von Panajotis Gavrilis

Byzanz und Griechische Revolution
Geschichtsvermittlung in Griechenland
Von Maria Topali

05:30 Nachrichten

06:00 Nachrichten

06:23 Wort zum Tage

Weihbischof Dominikus Schwaderlapp
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Politischer Nachruf
Griechenland hat sich selbst vernichtet
Von Asteris Koutoulas, Musik- und Eventproduzent, Autor und Filmemacher

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Die Politik der Spaltung lebt wieder auf
Gespräch mit Vassilikí Georgiádou, Associate Professor of Political Science, Panteion University

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

8. Biennale junger griechischer Architekten in Athen
Von Alexis Alatsis, Regisseur und Kulturmanager

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

Der Tabubrecher
Der Schriftsteller und Performer Vassilis Amanatidis
Gespräch mit Periklis Douvitsas, Verleger

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

"Was bedeutet Ihnen Europa?"
Britta Bürger im Gespräch mit der Lyrikerin und Übersetzerin Maria Topali, der Opernsängerin Lenia Safiropoulou und dem Regisseur und Kulturmanager Alexis Alatsis
Live aus dem Studio des Staatlichen Griechischen Rundfunks ERT in Athen

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl und Aris Fioretos

Heimat und Erinnerungsspuren in der Literatur
Gespräch mit Aris Fioretos, Schriftsteller

"Flaneur" in Griechenland - das Athen-Heft des Magazines
Gespräch mit Fabian Saul

"So fängt das Schlimme an" von Javier Marías
Rezensiert von Sigrid Löffler

Straßenkritik aus Athen: "Christusmord" von Wilhelm Reich
Von Rodothea Seralidou, Journalistin

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Haino Rindler

Griechische Orchester im Sparkorsett
Gespräch mit Stefanos Tsialis, Dirigent des Griechischen Staatsorchesters

Cayetano- ein griechischer DJ auf dem Weg nach China
Von Thorsten Bednarz

11:30 Chor der Woche

11:35 Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Katja Schlesinger und Frank Meyer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

25 Jahre Neue Länder (1/3)
Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg
Von Silke Hasselmann und Vanja Budde
(Teil 2 am 24.09.2015)

Mit der Wiederbegründung der Länder in Ostdeutschland wurde am 3. Oktober 1990 der Föderalismus gestärkt. Die Länder bilden die Bundesrepublik, nicht umgekehrt. Die Neuen Länder zogen in den Bundesrat ein und gingen ihre eigenen Wege. Was charakterisiert nun diese 25 Jahre in jedem Bundesland? Die Deutschlandradiokorrespondenten gehen dieser Frage nach. Heute 'Der Schuldendrücker. Mecklenburg-Vorpommern' und 'Das Stehaufmännchen. Brandenburg'.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Christine Watty und Daniel Tyradellis, Philosoph und Kurator

Von Athen lernen? - Die documenta in der griechischen Hauptstadt
Interview mit Marina Fokidis

Wie die Krise die Stadt verändert
Ein städtebaulicher Rundgang
Von Rodothea Seralidou

Beton7
Kunst in der Nachbarschaft
Interview mit Rania Kliari, verantwortlich für das Kunstprogramm bei Beton7

Umsonst und Draußen - Jugendkultur ohne Geld?
Interview mit Panajotis Gavrilis

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Musiktag

u.a. Das Opern-Taxi
Sänger besuchen Schüler
Von Ulrike Jährling
Moderation: Paulus Müller

›'Dolmus' ist ein türkisches Wort und bedeutet 'Sammeltaxi', also ein Taxi für mehrere Leute. Die Komische Oper Berlin hat auch einen Dolmus, einen Opern-Dolmus, ein Opern-Taxi also. Zwei Sänger passen da locker hinein und drei Instrumente - für eine Opernaufführung im Kleinformat. Denn der Opern-Dolmus bringt die Oper dorthin, wo man sie wahrscheinlich kaum kennt, zum Beispiel zu Schulen mit Kindern, die aus anderen Ländern stammen oder deren Eltern aus einem anderen Land kamen, oft aus der Türkei. Die Idee: Wenn die Kinder mit ihren Familien nicht in die Oper kommen, dann kommt die Oper eben zu ihnen. So kann man sich immerhin kennenlernen, im Unterricht.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Pop statt Politik: Junge griechische Musiker zwischen Hoffnung und Resignation
Von Jannis Papadimitriou

Blick eines Deutschen auf die griechische Musikszene
Gespräch mit Stefan Hantel, dem DJ und Produzenten Shantel

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

Wasser und Flughäfen privatisieren? - Griechenlands Staatsbesitz
Von Eleni Klotsikas

Wie sieht sinnvolle Wirtschaftspolitik für Griechenland aus?
Gespräch mit Nikos Sokianos, Professor für Wirtschaft an der Berliner Beuth-Hochschule

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Andre Zantow

Junge Griechen - Startprobleme und Start-ups
Von Panajotis Gavrilis

Griechische Töne im Wahlkampf?
Spanien und Portugal vor den Wahlen
Von Marc Dugge

"Griechen sind herzlicher als Briten" - Olivenöl-Shop in London
Von Friedbert Meurer

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin
Moderation: Philipp Schnee

Polen: Die sozialistische Architektur wird neu bewertet
Von Dr. Martin Sander

19:30 Zeitfragen. Feature

Klassenkampf in Schulpforta
Eine Eliteschule, die Abiturientia 1952 und ein Streit nach 60 Jahren
Von Florian Felix Weyh

Eine Diamantene Abiturfeier 2012. Sie endet in einem Zeitzeugenstreit über die schulischen Umwälzungen im Sozialismus.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Musikfest Berlin
Ausstellungsfoyer des Kammermusiksaals, Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 10.09.2015

Quartett der Kritiker - zu Gast im Deutschlandradio Kultur

Die "Lyrische Suite" von Alban Berg

Ludolf Baucke, freier Journalist
Susanne Benda, Stuttgarter Nachrichten
Eleonore Büning, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Christian Wildhagen, Neue Zürcher Zeitung

Moderation: Olaf Wilhelmer

In Zusammenarbeit mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik

21:30 Uhr

Hörspiel

Hörspielraum
Von Eisläufern und Wortanglern
Die Hörspiel-Adaption von Per Pettersons Roman 'Nicht mit mir'
Vorgestellt von Sylvia Rauer
Regie: die Autorin
Mit: Steffen Moratz, Stefanie Hoster, Andreas Bick u.a.
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015
Länge: 56’18
(Ursendung)

Wie nimmt Per Pettersons Roman 'Nicht mit mir' seinen Weg vom gedruckten Wort bis zum Radioklang. Ein radiophones Making of aus Szenen, Musik und Interviews.

Sylvia Rauer begleitet seit Jahren immer wieder besondere Hörspielproduktionen von Deutschlandradio Kultur. Diesmal gilt ihr Interesse dem Wandlungsprozess, den der vielschichtige Prosatext von Per Pettersons neuestem Roman 'Nicht mit mir' auf seinem Weg vom gedruckten Wort bis zum Radioklang erfährt. Sylvia Rauer spricht mit dem Autor Petterson und dem Bearbeiter und Regisseur Steffen Moratz, der dem 300-Seiten-Roman eine neue dramaturgische Form gegeben hat. Sie belauscht die Aufnahmen im Studio mit 18 Schauspielern. Sie befragt die Dramaturgin Stefanie Hoster und Andreas Bick, der die Musik komponierte. So entsteht aus Szenen, Musik und Interviews ein radiophones Making of.

Sylvia Rauer, geboren 1959, lebt als Autorin und Regisseurin in Bonn und Berlin. Zuletzt produzierte Deutschlandradio Kultur den Hörspielraum 'Einmal Chile - und zurück?' zu Sara M. Schüllers Hörspiel 'Aus der Ferne - Drei Schwestern' (Deutschlandradio Kultur 2013).

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Marietta Schwarz

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Andrea Gerk

The Botticelli Renaissance. Ausstellung in Berlin
Von Anette Schneider

"So fängt das Schlimme an"
Javier Marías' neuer Roman jetzt auf Deutsch
Von Tobias Wenzel

Filme der Woche: "Limbo" und "Stella"
Vorgestellt von Anke Leweke

Kulturpresseschau
Von Gregor Sander

23:30 Kulturnachrichten

September 2015
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Unsere Empfehlung heute

Reihe: Wirklichkeit im RadioNach dem Fest
Szene aus "Das Fest" von Thomas Vinterberg aus dem Jahr 1998 (imago stock&people)

"Wenn Papa badete" – so beginnt die berühmte Szene in dem Film "Das Fest", der die Enthüllung eines jahrelangen Missbrauchs schildert. Zuerst erzählt wurde die Geschichte von Allan in einer Talkshow. Aber wer ist Allan?Mehr

Konzert zum ReformationstagProtestantische Lobgesänge
Das Luther-Denkmal in Erfurt von unten Richtung des leicht rosafarbenen Himmels fotografiert. (imago images / Shotshop)

Dieser Abend präsentiert Werke des 17. und 18. Jahrhunderts, die im Kernland der Reformation, also in Mitteldeutschland, entstanden sind. Kompositionen von Bach und Schütz rahmen Motetten wie Geistliche Konzerte von Tobias Michael und Andreas Hammerschmidt.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur