Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 16.12.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Mittwoch, 21. August 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Chormusik

Im Geiste unabhängig
150 Jahre Sängerfest in Tartu, Estland
Von Julia Kaiser

Im Jahr 1869 wurde in Estland die Tradition des Sängerfestes begründet. Offizieller Anlass war der 50. Jahrestag der Abschaffung der Leibeigenschaft in Livland durch den russischen Zaren 1819. Auf diese Weise erhofften sich die Veranstalter, zaristische und deutschbaltische Widerstände gegen die Abhaltung des estnischen Liederfests leichter überwinden zu können. Im Südosten des Landes, in Tartu, waren zunächst nur Männerchöre zugelassen, doch bald schon wuchs das Sängertreffen zum Ausdrucksort nationalen Selbstbewusstseins. Besonders nach 1944 gewann das Sängerfest an Bedeutung, während der Sowjet-Okkupation war es eine der wenigen Gelegenheiten, bei der sich alle Esten versammeln und zu ihrem Estentum bekennen konnten. Die „Singende Revolution“ der Esten 1988 ist ebenso auf die Tradition des Sängerfestes zurückzuführen wie die Tatsache, dass fast jeder Este in einem Chor singt. Auch, um daran zu erinnern, wurde zum Mittsommer in Tartu das 150-jährige Jubiläum des ersten Sängerfestes gefeiert.

00:55 Chor der Woche

Chorona

Ursprünglich wollten sie ein gemischter Chor werden, doch die Männer blieben aus und so ist daraus ein reiner Frauenchor geworden. Doch die 20 Damen aus Neustrelitz vermissen nichts. Der Spaß steht im Mittelpunkt und den haben die Sängerinnen des Chores ohne Namen oder kurz: CHORona aus Neustrelitz. Der Reiz von A-cappella-Musik besteht für sie in der Faszination der stimmlichen Klangvielfalt. Von Madrigalen bis zu Musical Songs reicht ihr Repertoire, das sie bei zahlreichen Auftritten in Neustrelitz und Umgebung aufführen.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Michael Groth

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Christopher Hoffmann, Neuwied
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Warum eSport keine Sportart ist
Von Prof. Dr. Carmen Borggrefe, Sportsoziologin

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Warum Joyce?
Wie ein Schülerlabor harte Kost verdaulich machen kann
Gespräch mit Yvonne Pauly, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Zahl Farbe Trumpf: Die Geschichte der Spielkarten" von Jude Talbot
Rezensiert von Eva Hepper

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Unternehmensberater Reinhard K. Sprenger im Gespräch mit Susanne Führer
(Wdh. v. 19.7.2018)

"Prämien befördern den Egoismus", sagt Reinhard K. Sprenger. Er gilt als Rebell unter den Unternehmensberatern, weil er unkonventionelle Vorstellungen von Führung hat. Er plädiert dafür, dass Mitarbeiter selbst Verantwortung übernehmen.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
u.a. Lyriksommer
Moderation: Joachim Scholl

"Der Krieg, den keiner wollte"
Eine historische Reportage zum Sommer 1939
Gespräch mit Frederick Taylor

Die Ausstellung zum Buch "Jodelmania"
Von Andi Hörmann

Buchkritik:
"Alle wollen was erleben" von Fabian Hischmann
Rezensiert von Sarah Elsing

Lyriksommer
Twittergedicht/ found poetry "Wie alles begann"
Von Clemens Setz

Sommerserie Schreiborte
Helene Bukowski
Von Anne Kohlick

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Klassik
Von Holger Hettinger

Self Care Pop
Taugt das gute Gefühl zur Provokation?
Von Christoph Möller

Dick Gaughan: The Harvard Tapes
Gespräch mit Fanny Tanck

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ralf Fücks, Direktor des Zentrums Liberale Moderne
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Martin Steinhage

Landtagswahl in Brandenburg
Porträt des „Theaters am Rand“ an der Oder
Von Vanja Budde

Landtagswahl in Sachsen
Lokale Zeitungen kämpfen um Leser und Glaubwürdigkeit
Von Bastian Brandau

"Todesliste" der "Nordkreuz-Gruppe"
Behörden informierten unzureichend
Von Alexa Hennings

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

"Bis zum Kollaps der Wellenfunktion"
Klitclique beim Festival Pop-Kultur
Gespräch mit G-udit

"Music for Helen Frankenthaler"
Felicia Atkinson bei Berlin Atonal
Von Esther Schelander

Aufruhr im Marvel-Universum
Spider-Man fliegt bei den "Avengers" raus
Gespräch mit Markus Dichmann

Vorgespult:
Gloria / Paranza / Einzelteile der Liebe
Von Christian Berndt

Fundstück 157:
David Shire - Ride Of The Valkyries
Von Paul Paulun

14:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Live vom Festival Pop-Kultur: Molchat Doma
Gespräch mit Egor Shkutko

Studiogast: Marika Hackman

"Nicht den Kopf verlieren"
Musikrecht für Newcomer-Musiker*innen
Gespräch mit Tilman Winterling

Album "Hunter" von Anna Calvi
"Ein Album des Körpers, nicht des Kopfes"
Von Christoph Reimann

Studiogast: Justin Sullivan

15:30 Musiktipps

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Tina Hüttl

Zukunft Papier
Chile setzt auf Zellulose-Industrie, Estland auf papierlosen Staat
Von Sophie Boddenberg und Carsten Schmiester

Obwohl die Zukunft gerne digital und papierlos ausgemalt wird, steigt der Papierverbrauch weltweit. Coffee-To-Go-Becher, Online-Handel, Papiertüten - die westliche Konsumkultur braucht viel Zellulose, dem Rohstoff für Karton und Papierprodukte. Länder in Südamerika profilieren sich als wichtige Player auf dem Weltmarkt und beliefern die Industrieländer. Allen voran ein chilenisches Unternehmen, das gerade zum zweitgrößten Zellstoff-Produzenten der Welt aufsteigt. Aber die Zellulose-Industrie hat Folgen für Umwelt und Menschen.
Im Baltikum dagegen setzt man auf Fortschritt, Estland ist Vorreiter auf dem Weg zum papierlosen Staat.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin

„Caputh-das Chicago des Schwielow-Sees“
Fontanes Wanderungen durch Brandenburg
Von Vanja Budde

Reisen für die Völkerverständigung
Friedensorganisation SERVAS wird 70
Von Rebecca Hillauer

19:30 Zeitfragen. Feature

Als die DDR untergegangen war (3/4)
Vom DDR-Bürger zum Bundesbürger: eine Momentaufnahme 1993
Von Constanze Lehmann
(Wdh. v. 11.08.1993)
(Teil 4 am 28.08.2019)

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Begegnungen mit dem Komponisten und Dirigenten Friedrich Cerha (3/4)
Vom "Würstelverkäufer" zum Staatskünstler?
Friedrich und Gertraud Cerha im Gespräch mit Olaf Wilhelmer
(Wdh. v. 14.12.2016)
(Teil 4 am 28.08.2019)

Mit Ausschnitten aus folgenden Werken:

Alban Berg
"Lulu" (aus dem von Friedrich Cerha vervollständigten 3. Akt)
Teresa Stratas, Sopran
Yvonne Minton, Mezzosopran
Orchestre de l’Opéra de Paris
Leitung: Pierre Boulez

Friedrich Cerha
"Und du…" für Stimmen und Orchester
Ensemble die reihe
ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Friedrich Cerha

"Baal"
Theo Adam, Bassbariton
Wiener Philharmoniker
Leitung: Christoph von Dohnányi

"Verzeichnis" für 16 Stimmen
ORF Chor
Leitung: Erwin Ortner

21:30 Uhr

Alte Musik

Gezupft, aber nicht angerissen
Sonaten von Domenico Scarlatti für Mandoline und Generalbass

Ensemble "Pizzicar Galante"

Die Sonaten von Domenico Scarlatti sind uns zumeist als Werke für das Cembalo geläufig. Da aber im Barock die Mandoline in Mode war, kann man sie auch in einer Fassung für Mandoline und Begleitinstrumente spielen. Klanglich ist diese Variante durchaus reizvoll.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Hörspiel

Bei uns dehaam
Aus dem Leben einer hessischen Familie
Die Heilkur
Von Robert Stromberger
Vorgestellt von Clarisse Cossais 
Mit: Danielo Devaux, Marianne Steinbrenner, Joseph Offenbach, Lia Wöhr, Steffi Reich, Otto Stern, Kurt Dommisch, Josef Wageck und Joachim Schweighöfer
Ton: Werner Krumm
Produktion: HR 1964
Länge: 55'04

Es gibt Ärger im Haushalt der älteren Generation: Oma ist auf ein Heizdecken-Angebot hereingefallen und hat gleich zwei gekauft. Jetzt schämt sie sich für den Einkauf und wird prompt krank.

Zum Unmut von Opa hat sich Oma eine Heizdecke aufschwatzen lassen. Es stellt sich heraus, dass der Vertreter bei der Bestellung sogar zwei daraus gemacht hat. Oma schämt sich für den Einkauf und wird spontan krank, damit sich der teure Einkauf gelohnt hat. Cousine Marie aus Bayern eilt zur Hilfe. Sie hat ihre eigenen Methoden, Krankheiten zu kurieren: Reisbrei, Haferbrei und rohe Leber. Opa flieht zu Helga. Zum Abschied von der Serie ‚Bei uns dehaam‘ gibt es heute Abend eine Überraschung.

Robert Stromberger (1930-2009), war ein gebürtiger Darmstädter und Volksschauspieler. Als Dramatiker schrieb er zunächst Mundart-Volksstücke für den hessischen Rundfunk, später die erfolgreichen Fernsehserien „Diese Drombuschs“ und „Die Unverbesserlichen“.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Reichstags-Reenactment
Kunstfest Weimar startet mit partizipativen Projekt
Von Henry Bernhard

Zu viel Geld verdirbt den Charakter?
Querelen um Salzburger Osterfestspiele
Von Henry Bernhard

Filme der Woche
Gloria / Congo Calling
Von Anke Leweke

Berliner Staatsbalett
Vom Sorgenkind zur "Komponie des Jahres"?
Gespräch mit Dorion Weickmann, Tanzkritikerin

Verlust der Demokratie
Christoph Marthaler: "Nach den letzten Tagen" in Bochum
Gespräch mit Stefan Keim

Kulturpresseschau
Von Hans von Trotha

23:30 Kulturnachrichten

Von Marianne Allweiss

August 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Klimakonferenz in MadridKeine Einigung in zentralen Punkten
Greta Thunberg hinter einem leeren Wasserglas bei Ihrem Auftritt auf einem Podium während der Klimakonferenz in Madrid. (picture alliance / nordphoto / Alterphoto / Manu R.B.)

"Recht schwache Beschlüsse und in manchen Bereichen überhaupt keine": DLF-Redakteur Georg Ehring ist enttäuscht von den Ergebnissen der Klimakonferenz in Madrid. Immerhin sei durch die Abschlusserklärung ein völliger Gesichtsverlust vermieden worden.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur