Seit 06:00 Uhr Nachrichten
Samstag, 18.09.2021
 
Seit 06:00 Uhr Nachrichten
Tagesprogramm Montag, 2. August 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Das Podcastmagazin

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Haino Rindler

Vor 100 Jahren fand die Erstausgabe der Donaueschinger Musiktage statt, die zu einem der international führenden Musikfestivals für Neue Musik heranwuchsen. Kommenden Herbst steht die Jubiläumsausgabe ins Haus. In der Tonart hören Sie Werke, die bei den Musiktagen Premiere hatten: Bela Bartoks Klaviersonate, „Atmosphéres“ von György Ligeti oder auch Rolf Liebermanns Konzert für Jazzband und Sinfonieorchester. Die Aufnahmen stammen aus dem Musikarchiv von Deutschlandfunk Kultur.
Außerdem stellen wir im Gespräch mit der Pianistin Alice Sara Ott das Album „Echoes of Life“ vor, das ausgehend von Frederic Chopins Préludes op. 28 Reflexionen zeitgenössischer Komponisten wie Chilly Gonzales, Arvo Pärt oder Francesco Tristano enthält.

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Jacqueline A. Rath, Hamburg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Hasstiraden: Querdenker wollen das Gemeinwesen destabilisieren
Von Prof. Dr. Daniel Hornuff

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Putins Quälgeist - "Nawalny. Seine Ziele, seine Gegner, seine Zukunft"
Jan Mati Dollbaum, Forschungszentrum für Ungleichheit und Sozialpolitik (SOCIUM),Uni Bremen

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Rechte Gefühle" von Simon Strick

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Afrodeutsche Autorin Marion Kraft im Gespräch mit Ulrike Timm
(Wdh. v. 17.06.2020)

„Woher kommst du ursprünglich? Darf ich deine Haare anfassen?“: Das haben wohl viele schwarze Menschen in Deutschland erlebt - so auch Marion Kraft. Seit 35 Jahren ist sie Mitglied der „Initiative Schwarze Menschen in Deutschland“.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

u.a.:
Lust aufs Lesen machen - Der Literatursommer im DLF Kultur
Gespräch mit Wiebke Porombka und Christian Rabhansel aus der Literaturedaktion

"Mein Helgoland" - Liebeserklärung an eine eigenartige Insel
Gespräch mit der Autorin Isabel Bogdan

Buchkritik - "Daddy" von Emma Cline

Straßenkritik:" Pfoten im Schnee" von Lotti Meier und Andrea Micus

Zu Besuch bei der Illustratorin und Herausgeberin Kat Menschik

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

u.a.:
"Female": Das Debütalbum von Lucie Bartholomäi

Klassikszene der Zukunft: Bericht über das Detect Classic Festival

Bluesrockerin Inga Rumpf wird 75: Singen als Überlebensmittel

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Jazz

Jazz im 21. Jahrhundert: Brian Jackson veröffentlicht Alben bei Jazz is Dead

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ursula Weidenfeld, Freie Journalistin, Autorin, Kolumnistin
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Ost-West-Geschichten: Weggegangen
Von Katharina Thoms

Ost-West-Geschichten - Zurückgekehrt
Von Alexandra Gerlach

Wie Gesetze in unser Leben eingreifen, Teil 3: Die Mietpreisbremse
Von Tobias Krone

Ostholstein: Wo im Notfall die Sirenen noch heulen
Von Detlev Karg

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Jana Münkel

u.a.:
"Der Spalt" - neuer Comic von Anke Feuchtenberger
Gespräch mit der Autorin

Gespräch mit Sebastian Wenzel

Neuer Podcast Clublandschaft

Sommerserie "Späti global" (1) - Shanghai

Fundstück 216: Jean C. Roché - Ocumare

14:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

u.a.:
Neues Album und Tourauftakt: Gisbert zu Knyphausen
Gespräch mit dem Künstler

Clubmusik: Das muss man gehört haben

Soundscout: Elmäx aus Düsseldorf

Jazz im 21.Jh: Brian Jackson veröffentlicht Alben bei Jazz is Dead

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Tonart-Homesession: Lisa Who mit "Ein neuer Beginn"

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Reihe: Exodus in Mittelamerika
Guatemala - Flüchtlinge wie vom Erdboden verschwunden
Von Anne Demmer

24 Flüchtlinge machen sich auf den Weg von Guatemala in Richtung USA. Angekommen sind sie nie. Anne Demmer erzählt die Geschichte des Dorfes, aus dem die Verschwundenen kamen. Eine Geschichte über Armut, Perspektivlosigkeit und Unterdrückung der indigenen Bevölkerungsmehrheit. Sie berichtet über die fehlende Aufarbeitung der Verbrechen an den indigenen Völkern und über die Versuche, über eine Wahrheitskommission Gerechtigkeit zu schaffen und die Hoffnung von Menschen, die irgendwo ihr Glück suchen. Auch auf die Gefahr hin zu verschwinden, so wie die 24 Dorfbewohner, von denen jede Spur fehlt.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature

Strategisch und undurchsichtig
EU-Überwachungsmaßnahmen
Von Anna Loll

Alles Schlechte kommt aus der EU? In Sachen Datenschutz und Meinungsfreiheit sieht es aktuell so aus. Verordnung folgt auf Verordnung, Richtlinie auf Richtlinie, Initiative auf Initiative zu mehr Überwachung, mehr Zensur - im ersten Halbjahr 2021 mehr denn je. Der Grund dafür ist nicht die „böse EU”. Sie hat sich allerdings zu einem Instrument entwickelt, den Willen der EU-Regierungen durchzudrücken. Denn Opposition ist auf europäischer Ebene schwer, ist der Europäische Rat sich einmal einig. Die Gesetzesvorhaben landen dann auf dem gesetzgeberischen Tisch der Mitgliedsländer. Der Spielraum für die nationale Umsetzung ist dabei meist nur noch gering. Was passiert hier? Nutzt die Exekutive den gesetzgeberischen Weg über die EU strategisch, um „zu Hause” unliebsame Vorhaben durchzusetzen? Eins ist klar: Die deutschen Sicherheitsbehörden spielen hier eine wichtige Rolle.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Studio 26, Radio Slovenija, Ljubljana
Aufzeichnung vom 15.03.2021

Chris Eckman & Friends:
Chris Eckman, Gesang, Gitarre
Alastair McNeill, Gitarre
Jana Beltran, Gesang
Bostjan Nara, Percussion
Ana Kravanja, Violine, Viola
Samo Kutin, Ukulele, Kalimba, Tamburica
Iztok Koren, Banjo, Bass Drum, Balafon

Moderation: Carsten Beyer

Der US- amerikanische Singer/ Songwriter Chris Eckman ist ein musikalischer Weltenbummler. Einst war er Frontmann der Folkrock- Band The Walkabouts aus Seattle. Später hat er längere Zeit in Portugal gelebt und war mit seiner Zweitband dirtmusic in Westafrika unterwegs. Seit einigen Jahren lebt Eckman nun in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana, arbeitet als Produzent und betreibt das Weltmusiklabel glitterbeat. In dem Studio- Konzert bei Radio Slovenija, das er gemeinsam mit Freunden und musikalischen Wegbleitern aufgenommen hat, blickt Chris Eckman zurück auf seine mehr als 30- jährige Karriere. Und er spielt einige Songs seines aktuellen Soloalbums „Where The Spirit Rests“.

21:30 Uhr

Einstand

Frauenpower als Statement
Debüt-CD "Female" der Violinistin Lucie Bartholomäi
Von Elisabeth Hahn

Ungewöhnlich ist schon ihr Alter. Mit nur 18 Jahren veröffentlicht die Geigerin Lucie Bartholomäi ihre erste CD. Noch ungewöhnlicher das Programm - ausschließlich Musik von Frauen, von Clara Schumann bis zu Rebecca Clarke.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Kriminalhörspiel

Der Geheimagent (1/2)
Nach dem Roman „The Secret Agent“
Von Joseph Conrad
Übersetzung: Fritz Lorch
Bearbeitung: Steffen Moratz
Regie: Martin Zylka
Mit: Peter Fricke, Felix Vörtler, Cathlen Gawlich, Arnd Klawitter, Glenn Goltz, Markus Meyer, Wolf-Dietrich Sprenger, Robert Dölle, Patrick Mölleken, Ralf Drexler, Peter Groeger, Andreas Grothgar, Thomas Lang, Walter Renneisen
Komposition: Julia Klomfaß
Ton: Werner Jäger und Jens-Peter Hamacher
Produktion: WDR 2016
Länge: 52'48
(Teil 2 am 09.08.2021)

Joseph Conrads Roman erzählt von einem Spionagefall im viktorianischen England. Das vielzitierte Werk über Geheimdienste und Terror basiert auf einem realen Fall: dem Bombenanschlag auf das Observatorium in Greenwich 1894.

Adolf Verloc arbeitet als Spitzel, um die anarchistischen Kreise Londons auszuspionieren - für eine ausländische Botschaft und für die britische Polizei. In seinem Doppelleben hat er sich gut eingerichtet, bis der ehrgeizige neue Botschaftssekretär von ihm ein radikales Zeichen verlangt. Er soll einen Anschlag anstiften, dessen sinnlose Zerstörung die Öffentlichkeit schockiert - und die britische Regierung endlich nötigt, gegen die Anarchisten hart durchzugreifen. Joseph Conrad liefert ein bestechendes Psychogramm der beteiligten Figuren, von den vermeintlichen oder echten Terroristen über die rivalisierenden Ermittler und ahnungslosen Angehörigen bis zu den Strippenziehern hinter den Kulissen. „Der Geheimagent“ beruht auf einem realen Fall, dem Bombenanschlag auf das Observatorium in Greenwich 1894.

Joseph Conrad, eigentlich Józef Teodor Konrad Korzeniowski, wurde 1857 in Berditschew/Ukraine geboren. Conrad, dessen Eltern polnischer Herkunft waren, wuchs in Russland auf. Ab seinem 17. Lebensjahr fuhr er zur See, erst auf französischen, dann auf britischen Handelsschiffen.1884 wurde er britischer Staatsbürger. Er schrieb in englischer Sprache, die er erst mit 19 Jahren lernte. Schauplatz seiner Romane und Erzählungen sind das Meer und für ihn unbekannte Länder. Zu seinen bekanntesten Werken gehören „Der Verdammte der Inseln“ (1896), „Der Nigger von der Narzissus“ (1897), „Herz der Finsternis“, (1899 - das Buch war die Vorlage für Coppolas Film „Apokalypse Now“), „Lord Jim“ (1900) und „Der Geheimagent“ (1907). Joseph Conrad starb 1924 in Bishopsbourne/Kent.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

u.a.:
Ein Jahr später: Wie die Explosion in Beirut das Kulturleben verändert hat
Matthias Lilienthal - Ex-Chef Hau/Kammerspiele München bereitet gerade am Mousonturm ein Festival vor in dem es um Beirut/Libanon

Alexei Nawalnys Reden vor Gericht erscheinen heute als Buch

Ist da wer? Was ist eigentlich aus dem Clubhouse-Hype geworden?

23:30 Kulturnachrichten

Von Gabi Wuttke

23:50 Kulturpresseschau

Von Klaus Pokatzky

August 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur