Seit 01:05 Uhr Tonart

Freitag, 06.12.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Dienstag, 11. September 2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Gemalte Partituren und musikfremden Schichten
Die litauische Komponistin Rūta Vitkauskaitė
Von Ramunė Kazlauskaitė

In ihren exzentrischen Arbeiten verbindet Rūta Vitkauskaitė rituelle Musik mit Konzeptkunst und Medienkomposition.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Andreas Müller

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

u.a. Kalenderblatt
Vor 100 Jahren: Der Theaterregisseur Peter Palitzsch geboren

DDR-Umerziehungsheim Torgau (2/5)
„Ihr könnt mich umbringen“ - Wie Kinder zu Mördern gemacht werden
Im Fuchsbau
Von Nathalie Nad-Abonji und Alexander Krützfeldt

In einer fünfteiligen Serie über den Jugendwerkhof Torgau erzählen Zeitzeugen und Reporter die Geschichte einer Verzweiflungstat.

Es geschieht im Sommer 1989 kurz vor dem Mauerfall: Fünf Jugendliche sind eingesperrt im Jugendwerkhof Torgau, einem brutalen Umerziehungsheim der DDR. Sie ertragen den Drill, die Demütigungen und Schikanen nicht mehr und schmieden einen Fluchtplan. Dafür soll sich einer von ihnen tot stellen. Paul meldet sich. Aber er will nicht nur tot daliegen, er will wirklich sterben. Sein Lebenswille ist gebrochen. Dabei ist er erst 16 Jahre alt.

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

Von Tobias Wenzel

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Angelika Obert
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Identitätssuche - Falsche Versprechen der DNA-Tests
Von Arno Frank

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Youtube - Eine große Radikalisierungsmaschine? Beispiel Chemnitz
Gespräch mit Matthias Spielkamp

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Wie ich fälschte, log und Gutes tat" von Thomas Klupp
Rezensiert von Gerrit Bartels

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

"Meine Filme sollen Mut machen"
Katrin Heise im Gespräch mit Axel Ranisch, Regisseur, Musiker, Schauspieler

Dick sein, schwul sein und im Plattenbau leben - alles kein Problem. Axel Ranisch gilt als einer der auffälligsten, originellsten und interessantesten deutschen Filmemacher, der lieber improvisiert, als Dialoge zu schreiben.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Mikrokosmos Bibliothek - eine Serie aus Hamburgs Bücherhallen (2)
Von Johannes Nichelmann

"Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste" - ein Karl-May-Roman
Gespräch mit Philipp Schwenke, Journalist und Autor

Buchkritik:
"Hannah Höch. Mir die Welt geweitet. Das Adressbuch" von Harald Neckerman
Rezensiert von Eva Hepper

Die richtigen Titel? - Die Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2018
Gespräch mit Kolja Mensing und Wiebke Porombka

Literaturtipps
Von Susanne von Schenck

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

"The Long Road" - Das englische Country-, Americana- und Roots-Festival 2018
Gespräch mit Michael Groth

Firmen als Mäzene? - Red Bull und die Musikindustrie
Gespräch mit Christoph Möller

"Wiegenlieder für das Weltall” - neues Album von Spiritualized
Von Christian Lehner

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Klassik

Blitzkarriere an der Wiener Staatsoper - Der Bariton Samuel Hasselhorn
Gespräch mit dem Sänger

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ilko-Sascha Kowalczuk, Historiker und Publizist
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Welterbetitel als Rettungsschirm? - St. Pauli will auf die UNESCO-Liste
Von Axel Schröder

UNESCO-Titel "Immaterielles Kulturerbe" - Mehr Vor- als Nachteile?
Gespräch mit Prof. Christoph Wulf, Freie Universität Berlin

Dosen statt Dorsche - Magnetfischer in Schleswig-Holstein
Von Johannes Kulms

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Shanli Anwar

Armutszeugnis für die Kreativität: Die rassistische Serena-Williams-Karikatur
Gespräch mit Joshua Kwesi Aikins, Politikwissenschaftler und Menschenrechts-Aktivist

Kollektive Scham:
"Oh My" von der Performance-Gruppe Henrike Iglesias als Theater-Porno-Film-Dreh
Gespräch mit den Künstlerinnen Anna Fries und Marielle Schavan

"Selbst deine Stimme ist geschlossen"
Der Streetart-Künstler Murad Subay
Von Cornelia Wegerhoff

Gestalten!
Estnisches Design
Von Nikolaus Bernau

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Medientag

Moderation: Patricia Pantel

Astro-Alex spricht mit Kindern
Von Jessica Zeller

Ein schöner Garten - Die Gewinnergeschichte vom Gecko
Von Bernd Gonner

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

"Parasol Peak" - Ein neues Album und ein Film von Manu Delago
Gespräch mit dem Musiker und Komponisten

Der Film "Embryo - A Journey of Music and Peace"
Gespräch mit dem Musiker Michael Weymeyer

Bituin aus Kolumbien - "Lluvia en el Maizal"
Von Katrin Wilke

"Wiegenlieder für das Weltall” - neues Album von Spiritualized
Von Christian Lehner

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Andre Zantow

Brexit für Wales - Ofen aus ohne EU-Förderung?
Von Jenni Roth

Die einstige Kohleregion Wales hat auch dank EU-Fördermitteln den Strukturwandel geschafft. Dienstleistungen, Automobilzulieferung, Unterhaltungselektronik und Landwirtschaft sind nun wichtige Wirtschaftsbereiche. Vor allem die Viehzüchter können nicht auf die EU-Subventionen und den EU-Binnenmarkt verzichten. Viele fürchten den Konkurs, vor allem bei einem „harten Brexit“ ohne Einigung zwischen Brüssel und London. Geschimpft auf die EU haben vor dem Referendum 2016 trotzdem viele Waliser, über die Bürokratie und die hohen Zahlungen. Rund 53 Prozent der Waliser stimmten für den Austritt aus der EU. Angeheizt durch die Anti-EU-Berichterstattung englischer Zeitungen. Die Folgen realisieren viele Waliser erst jetzt.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin

Irgendwann hat es keinen Spaß mehr gemacht
Ein Bankangestellter blickt zurück .
Von Caspar Dohmen

10 Years after - ein Ex- Ex-Trader erzählt
Von Thomas Reintjes

Die Rechnung Bitte! - Was hat die Krise gekostet?
Von Nils Altland

19:30 Zeitfragen. Feature

Zehn Jahre nach der Finanzkrise
Niedrigzinspolitik beschleunigt Umbau der Versicherungsbranche
Von Agnes Handwerk

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) nach der Finanzkrise hat die Versicherungswirtschaft als Garant für Stabilität und Vertrauen in ihrem Kern erschüttert. „Garantiezins“ war ein überzeugendes Verkaufsargument, mit dem Versicherungen jahrzehntelang ihre Produkte erfolgreich vertreiben konnten. Doch in den 10 Jahren nach der Finanzkrise verbuchen Versicherungen massive Verluste bei Kapitalanlagen. Und die werden auf ihre Kunden abgewälzt. Versicherte müssen viel niedrigere Auszahlungen von Kapital-Lebensversicherungen oder Renten hinnehmen, als ihnen bei Abschluss ihrer Verträge in Aussicht gestellt worden waren.
Doch das Abwälzen von Risiken geht noch viel weiter. Verbindlichkeiten, die Versicherungen vor der Finanzkrise eingegangen sind, werden ausgelagert und ganze Vertragspakete von Lebensversicherungen an sogenannte Run-off Gesellschaften verkauft. Also an Firmen, die nur zu dem Zweck gegründet wurden, die alten Vertragsklötze am Bein loszuwerden.
Die Branche ist in jeder Hinsicht im Umbruch. Alle großen Gesellschaften entwickeln Geschäftsmodelle, die sich an amerikanischen Internetkonzernen wie Amazon orientieren. Sie bieten ihre Dienstleistungen auf Vertriebsplattformen an und ihre Marketingstrategien zielen darauf ab, Kunden im Netz überall und jederzeit zu gewinnen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Lucerne Festival
Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Aufzeichnung vom 17.08.2018

Igor Strawinsky
Concerto in Es für Kammerorchester "Dumbarton Oaks"

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 24 c-Moll KV 491

Igor Strawinsky
"Der Feuervogel", vollständige Ballettmusik

Lang Lang, Klavier
Lucerne Festival Orchestra
Leitung: Riccardo Chailly

22:00 Uhr

Alte Musik

"...stand mit allen Musikern Roms in persönlichem Kontakt"
Pietro Ottoboni. Kardinal und Mäzen
Von Richard Schroetter

Er war eine schillernde Figur: Kirchenfürst, Musiknarr und Sammler - und überdies ein unglaublicher Verschwender. Kardinal Pietro Ottoboni (1667-1740), der Neffe Papst Alexander VIII., hat sich als dilettierender Librettist und großzügiger Förderer berühmter Musiker unsterblich gemacht. Corelli und Händel gingen in seinem Palast ein und aus, ebenso die beiden Scarlattis und noch viele andere mehr, die heute vergessen sind. Er leistete sich ein eigenes Theater - inklusive Musikkapelle -, um die ihm genehme Musik hören zu können. Er sammelte kostbare Antiquitäten, Bücher und Bilder und hinterließ einen riesigen Schuldenberg. Mit seinem Tod erlosch jenes aristokratisch-geistliche Mäzenatentum, das Rom für viele Kunst- und Musikliebhaber so einzigartig machte.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Gabi Wuttke

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Vor der Abstimmung zum Urheberrecht im EU-Parlament
Von Till Kreutzer

Richtungswechsel: Regierungskritische Cumhuriyet auf Erdogan-Kurs
Von Christian Buttgereit

Kulturpresseschau
Von Hans von Trotha

23:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

August 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

Wexford OpernfestivalDer verschleierte Prophet
Der Bariton Szymon Mechlinski (Agentur Tact4Arts)

Der irische Komponist Charles V. Stanford brachte seine orientalistische Oper "Der verschleierte Prophet" 1881 in Hannover heraus. Seitdem wurde sie kaum gespielt, das Wexford Opernfestival in Irland wagte sich jetzt an eine Neuinszenierung.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Internationale KonflikteBeim Dialog niemanden ausgrenzen
Geschäftsmann und Geschäftsfrau beim Handschlag mit Stangen über einem Abgrund (imago images / Ikon Images)

In manchen Regionen der Welt halten Konflikte so lange an, dass die Situation verfahren scheint. Ist Diskussionsbereitschaft kulturell bedingt? Konfliktforscher Hans-Joachim Giessmann erklärt, worauf es ankommt. Die Situation in Deutschland besorgt ihn.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur