Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Literatur

Freitag, 25.09.2020
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Literatur
Tagesprogramm Donnerstag, 3. August 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Wittener Tage für neue Kammermusik
Märkisches Museum
Aufzeichnung vom 05.05.2017

Brian Ferneyhough
"Umbrations", für Streichquartett und Ensemble
(Ausschnitte)

Arditti String Quartet
Ensemble Modern
Leitung: Brad Lubman

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Andreas Müller

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 525 Jahren: Christoph Kolumbus sticht zu seiner ersten Entdeckungsreise in See

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Florian Ihsen
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Schubladen-Denken: Vorsicht im politischen Sprachgebrauch
Von Erik von Grawert-May

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Auf der Suche nach Leben im All: Die Plato-Mission
Gespräch mit Prof. Dr. Heike Rauer, Abteilungsleitung Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Filme der Woche:
"Planet der Affen-Survival" und "Die göttliche Ordnung"
Vorgestellt von Jörg Taszman

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Die Chefin. Roman einer Köchin" von Marie NDiaye
Rezensiert von Ursula März

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

"Kinder sind die ehrlichsten Zuhörer"
Matthias Hanselmann im Gespräch mit dem britischen Liedermacher Robert Metcalf

Eine schwarze Melone ist sein Markenzeichen: Ohne seinen Hut tritt der deutsch-britische Liedermacher Robert Metcalf nie auf Theaterbühnen oder im Fernsehen auf . Seine größten Fans sind Kinder, aber auch Erwachsene haben Spaß an seinem britischen Humor. Kinderlieder-Produktionen wie "Tiere wie ich und du" und Fernsehauftritte in der "Sendung mit dem Elefanten" machten ihn bekannt.Seine Musikleidenschaft entdeckte er erst mit Mitte 20. 1990 kündigte er seinen Job als Sozialarbeiter und konzentriere sich vollends auf seine Karriere als Liedermacher - mit Erfolg. Über 20 CDs mit Kinderliedern hat er seitdem veröffentlicht, mehrere Auszeichnungen würdigen sein Können. Der aus England stammende Metcalf lebt seit fast 45 Jahren mit seiner Familie in Berlin. Vor zwei Jahren hat der "Englishman in Berlin" seine erste CD nur für Erwachsene veröffentlicht.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk
u.a. Lyriksommer

Projekt Kettengedicht:
Wie funktioniert kollaboratives Schreiben im Internet?
Gespräch mit der Autorin Cara Wuchold

Lyriksommer: Jakob Hein liest Robert Gernhardt: "Ich sprach"
Von Jakob Hein

Literaturtipps
Von Susanne von Schenck

Buchkritik: "Lügen lesen" von Bettina Stangneth
Rezensiert von Catherine Newmark

Gerd Brendel liest Musik:
"Each man kills the thing he loves" von Jeanne Moreau

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Olga Hochweis

Commissioned Work beim Popkultur Festival
Gespräch mit Katja Lucker

11:30 Musiktipps

11:35 Weltmusik

Weltmusik in Siebenbürgen - Das Méra World Music Festival
Von Grit Friedrich

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Sylke Tempel, Chefredakteurin Zeitschrift "Intern. Politik"
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Kirchenasyl unter Druck
Von Dagmara Dzierzan

Pfarrer vor dem Kadi: bay. Generalstaatsanwälte gemeinsam gegen Kirchenasl
Von Michael Watzke

Ausbildung statt Abschiebung. Ein Jahr mit Flüchtlingen an der Berufsschule
Von Lisa Weiß

Lehramtsstudenten unterrichten Flüchtlingkinder in Köln
Von Friedericke Müllender

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

Military & Bad Taste: Das unterirdische Trikot des SC Freiburg
Gespräch mit der Modejournalistin Magdalena Bienert

"Inside Pussy Riot" - Was bedeutet Widerstand in Russland?
Gespräch mit Nadya Tolokonnikowa von Pussy Riot

Lesen der Anderen: Brand Eins
Gespräch mit Jens Bergmann, Geschäftsführender Redakteur Brand Eins

Fundstück 90: Gerhard Rühm ‎- Pencil Music No. 9
Von Paul Paulun

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Quasseltag

Alles spanisch oder was? Was wisst ihr über Spanien?
Moderation: Tim Wiese
08 00 22 54 22 54

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Carsten Beyer

Letzte "Haltestelle Woodstock"?
Europas Riesen-Festival unter PIS-Beschuss
Gespräch mit dem ARD-Korrespondenten Jan Pallokat

Bier-Pipelines, Verkehr und C02-bewußtes Booking
Nachhaltigkeit bei Festivals
Von Martin Risel

Neue Blüte des Straßenrap?
Warum der Hype um 187 Straßenbande?
Gespräch mit dem Musikjournalisten Falk Schacht

Sommerreihe:
Die Hitmacher. Hinter den Kulissen der deutschen Charts (4/5)
Von Ina Plodroch

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Liane von Billerbeck und Hans-Joachim Wiese

17:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

17:50 Typisch deutsch?

Freunde
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Kunst-Unfreiheit im Iran - 38 Jahre Zensur im Namen Mohammeds
Von Reinhard Baumgarten

Moderation: Andre Zantow

20 Jahre hat der iranische Dokumentarfilmer Jafar Panahi Berufsverbot. Das ent-schied 2010 ein Gericht. Außerdem darf der 57-Jährige nicht ins Ausland reisen, was ihn nicht daran hinderte mit seinem Film „Taxi Teheran“ 2015 den Goldenen Bären im Wettbewerb der 65. Berlinale zu gewinnen. Im Iran wurde der Film nicht gezeigt. Die Kunstfreiheit hat Grenzen im eigentlichen Land der Dichter und Denker des Nahen Ostens. Das spüren Filmemacher, Journalisten, Maler, Schriftsteller, Musiker, Verleger und Theatermacher. Obwohl es Zensur laut Verfassung eigentlich nicht gibt, solange die "Grundlagen des Islams und die Rechte der Öffentlichkeit" gewahrt bleiben. So hebelt die religiöse Führung die weltliche Verfassung seit 1979 aus.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin
Moderation: Lydia Heller

Künstliche Intelligenz zur Sprachförderung bei Kindern
Vommn Carina Fron

Synthesize me! Audiomanipulation per Sprachsynthese
Von Jennifer Rieger

19:30 Zeitfragen. Feature

Blutig. Mann gegen Mann
Warum faszinieren Kämpfe bis heute?
Von Georg Gruber

Egal wie brutal, Kämpfe wie Boxen oder Mixed Martial Arts faszinieren Menschen seit jeher. Woher aber kommt das? Sprechen Kämpfe Urinstinkte an? Was sagen Psychologen, was Philosophen?

Beim MMA, Mixed Martial Arts, treten Kämpfer in achteckigen Käfigen gegeneinander an, barfuß und mit nacktem Oberkörper, schlagen sie aufeinander ein - auch wenn der Gegner schon am Boden liegt und blutet. Trotz der Brutalität werden die Kämpfe immer beliebter. Woher kommt das? Warum zieht die Auseinandersetzung Mann gegen Mann seit Jahrtausenden Menschen in den Bann? Schon in der Antike waren Gladiatorenkämpfe ein Schauspiel für die Massen. Boxkämpfe erfreuen sich großer Beliebtheit. Welche Urinstinkte werden dadurch geweckt? Welche Rolle spielt es, dass im Ring erlaubt ist, was die Gesellschaft im Alltag ächtet, wie etwa die Gewalt? Was sagen Psychologen, was Philosophen und was die Kämpfer selbst?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Großer Sendesaal des NDR, Hannover
Aufzeichnung vom 05.05.2017

Johann Adolf Hasse
"Laudate pueri" (Psalm 112)

Michael Haydn
Missa Sancti Aloysii MH 257

Johann Sebastian Bach
"Tilge, Höchster, meine Sünden" BWV 1083
(nach dem "Stabat Mater" von Giovanni Battista Pergolesi)

Ania Vegry, Sopran
Katharina Held, Sopran
Hilke Andersen, Alt
Mädchenchor Hannover
NDR Radiophilharmonie
Leitung: David Stern

22:00 Uhr

Chormusik

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sechs Lieder im Freien zu singen für vierstimmigen gemischten Chor op. 41 und 59

Kammerchor Stuttgart
Leitung: Frieder Bernius

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Oliver Thoma

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Abschied vom Castorf-Ring
Ein Resumee der Bayreuther Festspiele
Von Jürgen Liebing

Leben auf kleinstem Raum:
Tiny Hauses auf dem Bauhaus Campus Berlin
Von Joachen Stöckmann

Störenfriede:
Der spanischen Bildhauer Eugenio Merino
Julia Macher

Hartmannswillerkopf:
Eröffnung des deutsch-französischen Historials zum 1. WK
Von Tonia Koch

Kulturpresseschau
Von Adelheid Wedel

23:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

August 2017
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Trio GaspardHaydn auf der Spur
Zwei Männer und eine Frau mit Violoncello stehen in einer dichten Gruppe in einer historischen Straßenkulisse. (Trio Gaspard / Andrej Grilc)

Das Trio Gaspard plant eine Gesamteinspielung der Haydn-Klaviertrios. Zwei davon präsentieren sie, um dann den Blick auf Beethoven zu lenken. Der kannte Haydns beliebten Werke und trat selbstbewusst in diese Fußstapfen mit seinen drei Trios Opus 1.Mehr

Eine Lange Nacht über Walter Benjamin"Glückloser Engel"
Walter Benjamin (dpa / picture alliance / Heinzelmann)

Um Aufschluss über die Gegenwart zu erhalten, soll an Vergessenes erinnert und Vergangenes rekonstruiert werden. Entscheidend dabei werden Sprache und Bilder. Walter Benjamin ist ein Sprachmagier, der die Kunst beherrscht, seine Leser zu verführen.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur