Seit 14:30 Uhr Vollbild
Samstag, 17.04.2021
 
Seit 14:30 Uhr Vollbild
Tagesprogramm Montag, 20. August 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Kleinstheim
Hörstück aus Originaltönen von Stefan Kolbe und Chris Wright
Regie: die Autoren
Ton: Chris Wright
Produktion: DKultur 2011
Länge: 52’18
(Wiederholung vom 18.04.2011)

Großwerden im Kleinstheim: Alltag von Kindern und Jugendlichen, die wegen mangelnder elterlicher Fürsorge im Heim leben.

In der Magdeburger Börde liegt das Kleinstheim Schloss Krottorf. Sieben Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren leben hier, die meisten seit Jahren. Gemeinsam mit den Erziehern bilden sie eine beinahe familiäre Gruppe, die doch ein Heim ist. Die Autoren haben die jungen Bewohner lange Zeit begleitet und es hat sich eine besondere Nähe zwischen ihnen entwickelt. Unaufgeregt erzählt das Stück von Großwerden im Kleinstheim, vom Ausloten des eigenen Platzes an diesem Ort und in dieser Gesellschaft. Das Feature lässt uns am Alltag mit Kindern und Jugendlichen teilhaben, die ohne elterliche Fürsorge auskommen müssen, zu deren Erlebniswelt Vernachlässigung, Tod, Drogen und Gewalt gehören – und es zeigt die Bemühungen der Betreuer, ihnen beim Aufwachsen zur Seite zu stehen.

Chris Wright, geboren 1972 in Radcliffe, England, ist Dokumentarfilmer und Filmcutter. Er lebt in Berlin.

Stefan Kolbe, geboren 1972 in Halle, ist Kameramann und Dokumentarfilmer. Er lebt in Berlin und in der Uckermark.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Pannenserie bei Prestigeprojekten - Wer trägt die Verantwortung?
Moderation: Birgit Kolkmann

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Eine Welt Musik
Das „Reich der Mitte“ im Saaletal
China beim diesjährigen Tanz- und Folkfest Rudolstadt (TFF)
Moderation: Olga Hochweis

Musik aus China beim diesjährigen TFF Rudolstadt

Den Länderschwerpunkt beim diesjährigen TFF bildete China. Über 90 chinesische MusikerInnen waren im Juli zu Gast bei Deutschlands größtem
Weltmusik-, Folk- und Rootsfestival. Die meisten von ihnen überraschten nicht selten mit ungewohnten Klangfarben, Rhythmen oder Bühnenpräsentationen – unabhängig davon, ob es sich dabei um traditionelle Ensembles oder experimentierfreudige Bands handelte. Die Sendung versammelt einige der Höhepunkte und eine Auswahl unterschiedlichster Konzerte und Interpreten.

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der Gründer der Heilsarmee, William Booth, gestorben

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Domprediger Thomas Müller

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Deutscher Sommer
Von Bernd Wagner

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Musik-Tipp:
Tonali12 Grand Prix in Hamburg -
Wettbewerb für Nachwuchs-Cellisten
Von Ullrich Bohn

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der Gründer der Heilsarmee, William Booth, gestorben

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Der Berliner und seine Spree
Eine hübsche Beziehungsgeschichte
Von Barbara Kerneck

"Stadt - Land - Fluß" so hieß mal ein beliebtes Unterhaltungsspiel in Familien, unter Kindern. Das alphabetische Wissensquiz machte Spaß. Welches Kind besiegt nicht gerne seine Eltern! Und: Der Zusammenhang liegt nahe: Stadt und Fluß. Die Besiedlungsgeschichte illustriert dies; die geographische Lage führte gar häufig die Feder bei der Ansiedlung und schrieb ihre eigenen Geschichten. Zum Beispiel bei Berlin und der Spree. Dies ist heute das Thema im Länderreport von Barbara Kerneck. Der typisch berlinische Spruch zur Sendung: "Ick steh uff die Brücke / und spuck uff'n Kahn, / da freut sich de Spucke, / dass se Kahn fahrn kann." Bitte.

13:30 Uhr

Kakadu

Infotag für Kinder
Moderation: Patricia Pantel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Männergewalt mit Potential - Zahl der Frauenmorde in Argentinien nimmt zu
Von Julio Segador

Krank durch Sprühgift - Die Folgen des Sojaanbaus im argentinischen Rosario
Von Francisco Olaso

Modeartion: Isabella Kolar

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitfragen

Das politische Feature
Beschlusssache: Kindeswohl
Konfliktschlichtung vor Familiengerichten
Von Sabine Voss

Der Elternstreit vor dem Familiengericht bildet immer auch gesellschaftliche Veränderungen ab. Väter sehen heute, anders als vor Jahren noch, nicht mehr ein, warum ihnen ihre Kinder nach der Trennung im Alltag verloren gehen sollen, auch ist ihre rechtliche Position gestärkt worden. Also streiten beide, Mütter wie Väter, mit großem Engagement ums Kind. Das Credo moderner Familiengerichtsbarkeit lautet: Kinder brauchen für ihre Entwicklung beide Eltern. Man will verhindern, dass Trennungskinder den Kontakt zu einem Elternteil verlieren, aber auch, zwischen zwei Welten zerrieben werden, die von Wut und Hass aufeinander geprägt sind. Seit der Familienverfahrensrechtsreform von 2009 versuchen Familiengerichte, Eltern fit zu machen, sie im Kampf ums Kind an dessen Bedürfnisse zu erinnern. Familienrichter erhöhen den Druck auf Eltern, eine gemeinsame Lösung für ihre Kinder zu finden. Berater, Umgangspfleger, Verfahrensbeistände und Gutachter unterstützen sie dabei. Ein hoher personeller und zeitlicher Aufwand, der sich am Ende für die Trennungskinder auszahlen soll.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Nachklang
Sächsisches Staatsweingut Schloss Wackerbarth,
Radebeul, Sektmanufaktur
Aufzeichnung vom 05.08.2012

The Ballad of Robin Hood
Lieder und Tänze der "gesetzeslosen" Helden

The Early Folk Band
Miriam Andersén – Gesang, gotische Harfe, Bones
Gesine Bänfer – Smallpipes, Whistles, Hackbrett, Rahmentrommel, Cister, Gesang
Susanne Ansorg – Fideln, Tamburello, Gesang
Ian Harrison – Whistles, gotische Harfe, Fidel, Gesang
Steven Player – Renaissancegitarren, Tanz, Gesang

Lieder über Robin Hood, Little John und andere Volkshelden sowie ein Ausschnitt aus "The Play of Robin Hood" aus dem 16. Jahrhundert

Kurze Tage, lange Nächte und die rauen Temperaturen führten in den Ländern des Nordens dazu, dass die Menschen sich zum "Geschichtensingen" versammelten. Die Heldensagen der Skandinavier, die Balladen der britischen Inseln, die mystischen Lieder der Kelten halfen dem Einzelnen, an eine Gerechtigkeit des Schicksals zu glauben und sich in der Gemeinschaft mit Menschen geborgen zu fühlen. Eine besondere Rolle spielen dabei die Geschichten Gesetzesloser, die für Gerechtigkeit und Ausgleich sorgten, wenn im Lande Ungerechtigkeit herrschte. Diese Volkshelden erlangten ihre Berühmtheit durch Lieder, in denen ihre Geschichte weit über die Landesgrenzen hinaus transportiert wurde. Robin Hood wurde mit Gesang geboren und seine Legende kam als Ballade in die Welt. Die frühesten englischen Balladen und auch die frühesten gedruckten Bücher Großbritanniens erzählen seine Geschichte. Das, was für die Sachsen die Abenteuerromane von Karl May gewesen sein mögen, waren für die Angelsachsen die mittelalterlichen Balladen von Robin Hood. In diesem Programm präsentiert "The Early Folk Band" Balladen und Lieder über Robin Hood, Little John und anderen Helden, einen Ausschnitt aus "The Play of Robin Hood" aus dem 16. Jahrhundert sowie "tunes und dances" aus seiner Zeit.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Kriminalhörspiel

Marlov – Rückkehr nach Irkutsk
Von David Zane Mairowitz
Regie: Jörg Schlüter
Mit: Udo Schenk, Edda Fischer, Christian Redl, Anne Ratte-Polle, Mareike Hein u.a.
Ton: Günther Kasper
Produktion: WDR 2012
Länge: 53‘27

Moskau in den 1970er Jahren: Privatdetektiv Marlov sucht ein Mädchen, das an der Baikal-Amur-Magistrale gearbeitet hat.

Moskau in den 1970er-Jahren, Privatdetektiv Marlov ist Taxifahrer geworden, denn seine Geschäfte laufen schlecht. Der Auftrag von Zofia Danilova kommt ihm da gerade recht. Sie zahlt ihm 10 000 Rubel, wenn er ihre Tochter findet. Vladilena hatte zuletzt in einer Brigade der Komsomol-Jugendorganisation an der BAM, der Baikal-Amur-Magistrale, gearbeitet. Bei diesem Prestigeobjekt, »der größten Baustelle seit den Pyramiden«, sollen 3500 Kilometer Bahnstrecke quer durch Sibirien verlegt werden. Marlov ahnt, dass dort, wo viel gebaut, auch viel verschoben wird und gerät in den gefährlichen sibirischen Sumpf von Gewalt und Korruption.

David Zane Mairowitz, geboren 1943 in New York, lebt seit 1966 als freier Schriftsteller in Avignon und Berlin. Schreibt Theaterstücke, Kurzgeschichten, Hörspiele und Features, für die er mehrere Preise erhielt. Zuletzt für DKultur: ›Geris radikale Abenteuer oder Eine Rote Mutter in New York‹ (2009).

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

August 2012
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Verdis Oper "Otello" aus BarcelonaEifersucht auf Bestellung
Eine Sängerin und ein Sänger in dramatischer Haltung auf der Bühne

Sie gehört zu den dunkleren, komplizierten Opern des Meisters. Der "Otello" ist ein Spätwerk Giuseppe Verdis - Gustavo Dudamel dirigierte eine aktuelle Aufführung am Gran Teatre del Liceu in Barcelona, Gregory Kunde gab den Othello, Krassimira Stoyanova die Desdemona.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur