Seit 03:00 Uhr Nachrichten
Mittwoch, 14.04.2021
 
Seit 03:00 Uhr Nachrichten
Tagesprogramm Dienstag, 14. August 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Der gespaltene Klang
Zur Musik Michael Maierhofs (*1956)
Von Jan Kopp
DKultur 2007

Seit den 90er Jahren entwickelt Maierhof Klangobjekte aus Alltagsgegenständen. Das Nichtartifizielle ihres Ursprungs verknüpft seine Musik mit der Alltagswirklichkeit.

Die Arbeit des Hamburgers Michael Maierhof kann als Inbegriff experimentellen Komponierens gelten. Als Komponist Autodidakt, hat er über seine Studien in Mathematik, Philosophie und Kunstgeschichte zu einem musikalischen Ansatz gefunden, der von der Alltagserfahrung ausgeht. Das führt ihn zu einer grundsätzlich anderen Art der musikalischen Kommunikation, für die er sich ein neues Instrumentarium geschaffen hat. So hat er Helmut Lachenmanns Satz "Komponieren heißt: ein Instrument bauen" kurzerhand wörtlich genommen und ist seit Anfang der 90er Jahre damit beschäftigt, traditionelle Instrumente mit Alltagsgegenständen zu erweitern und mithilfe von Plastikbechern, Wäscheklammern, Heizlüftern und Luftballons nach und nach ein ganz eigenständiges Repertoire von Instrumenten und Klangobjekten zu entwickeln. Trotz anspruchsvoller Interpretationstechniken, die verlangt werden, ist den Klängen, die mit diesen Instrumenten erzeugt werden, ihre "niedere" Herkunft eingeschrieben. Doch ermöglicht gerade das Nichtartifizielle ihres Ursprungs eine Verknüpfung mit der Alltagswirklichkeit. "Mir gefällt", sagt Michael Maierhof, "die sehr einfache Definition von Kunst wie sie der Künstler Gabriel Orozco einmal geliefert hat, die Kunst regeneriert die Wahrnehmung der Realität, es sei also Aufgabe der Kunst, an der Wirklichkeit ein kleines bisschen zu drehen und sie dadurch wenigstens für eine kurze Zeit anders wahrnehmbar zu machen..."

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Olympische Spiele als Sommermärchen – Soll Deutschland sich wieder bewerben?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Jazz
Jazzbaltica 2012
Evers-Werft, Timmendorfer Strand-Niendorf
(Aufzeichnung vom 30.06.2012)

Pablo Held, Piano
Robert Landfermann, Bass
Jonas Burgwinkel, Schlagzeug

Marilyn Mazur, Perkussion, Gesang
Josefine Cronholm, Gesang
John Taylor, Piano
Anders Jormin, Bass
Moderation: Lothar Jänichen

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der Schriftsteller Erwin Strittmatter geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Martin Wolf

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Merkels Spiel mit der Verfassung
Von Stephan Hebel

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Tournee-Tipp:
Kanadische Band Feist auf Deutschland-Tour
Von Eric Leimann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der Schriftsteller Erwin Strittmatter geboren

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Umbruch im Bruderland -
Ausländer in der DDR in der Wendezeit
Von Adama Ulrich

Zehntausende Vertragsarbeiter aus dem Ausland lebten und arbeiteten in der DDR. Ein Großteil kam aus Vietnam, Mosambik und Kuba. Sie durften bleiben, solange sie arbeiteten. Für viele war das 1990 vorbei. Entlassungen führten zur Abschiebung in die alte Heimat - von heute auf morgen. Dabei war die DDR längst mehr für sie, als nur ein Ort zum Arbeiten. Sie war neue Heimat. Der Länderreport erinnert an die Situation der Ausländer in der DDR, 1990, in unsicheren Zeiten.

13:30 Uhr

Kakadu

Erzähltag für Kinder
Hüttensommer
Eine Erzählung von Mara Schindler
Ab 7 Jahren
Produktion: DKultur 2010
Moderation: Ulrike Jährling

Hanna hat sich auf den Urlaub in Tirol gefreut, aber daraus wird nichts, weil Papa arbeiten muss. Stattdessen fährt Mama allein mit ihr in ein kleines Dorf nach Mecklenburg.

Da Papa arbeiten muss, fällt der gemeinsame Familienurlaub in Tirol aus. Die Eltern streiten und es gießt in Strömen. Tolle Sommerferien sind das! Als Mama dann auch noch Hals über Kopf mit ihr nach Mecklenburg fährt, weiß Hanna gar nicht mehr, was sie denken soll. Warum sind sie ohne Papa gefahren? Und was wollen sie in dieser Hütte ohne Strom, mitten im Nirgendwo? Aber dann kehrt der Sommer zurück, zeigt Mecklenburg sein schönstes Gesicht. Mit Jakob, der Quasselstrippe von nebenan, erkundet Hanna Wald und See. Ja, es könnten richtige Ferien sein, wenn da nicht die Sorge um Papa wäre…

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Networking für Anfänger - Ein Hacker Home im Silicon Valley
Von Nicole Markwald

Graswurzelarbeit statt Motorcity - Ist Detroit die neue Modellstadt der USA?
Von Lu Yen Roloff
Moderation: Isabella Kolar

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Literatur

"Jest tam ktoś? Ist da wer?"
Literarische Hauserkundungen in Schlesien und Galizien
Von Vera Schneider

Es gibt Häuser, die können Geschichte(n) erzählen. In Gegenden Europas, deren Bevölkerung durch Flucht und Vertreibung ausgetauscht wurde, künden sie von den Verwerfungen der Kriegs- und Nachkriegszeit.

Es gibt Häuser, die können Geschichte(n) erzählen. In Gegenden Europas, deren Bevölkerung durch Flucht und Vertreibung ausgetauscht wurde, künden sie von den Verwerfungen der Kriegs- und Nachkriegszeit. Und es gibt Bücher, in denen solche Häuser zu Akteuren werden – als stumme Zeitzeugen, als Sehnsuchtsorte, als Horte des Schreckens. In Olga Tokarczuks Taghaus, Nachthaus (poln. 1998/dt. 2001) hat die Ich-Erzählerin ein Haus in den polnischen Sudeten gekauft, das von einem Deutschen erbaut wurde und dessen Vergangenheit sie mit Hilfe einer geheimnisvollen Nachbarin erkundet. Eine junge Journalistin begibt sich in Sabrina Janeschs Katzenberge (2010) auf den Fluchtweg ihres polnischen Großvaters: 1942 musste er seine Heimat Galizien in der heutigen Ukraine verlassen und kam nach Niederschlesien, auf den Hof eines vertriebenen Deutschen.
Die Sendung folgt den Autorinnen zu diesen Schauplätzen und zeigt, wie sich ein tragisches Kapitel europäischer Geschichte im Schicksal der Häuser spiegelt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Lucerne Festival
Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Aufzeichnung vom 08.08.2012

Ludwig van Beethoven
Musik zu Johann Wolfgang von Goethes Trauerspiel „Egmont“
für Sopran, Sprecher und Orchester op. 84

ca. 20.45 Konzertpause mit Nachrichten

Wolfgang Amadeus Mozart
Requiem d-Moll KV 626
(Edition von Franz Beyer)

Juliane Banse, Sopran
Anna Prohaska, Sopran
Sara Mingardo, Alt
Maximilian Schmitt, Tenor
René Pape, Bass
Schwedischer Rundfunkchor
Chor des Bayerischen Rundfunks
Lucerne Festival Orchestra
Leitung: Claudio Abbado

22:00 Uhr

Alte Musik

Joseph Haydn
Streichquartett C-Dur op. 74/1
Schuppanzigh Quartett

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

August 2012
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur