Seit 15:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 28.07.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Mittwoch, 28. Juli 2021
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Chormusik

Konzertkirche Neubrandenburg
Aufzeichnung vom 16.08.2019

Louis Vierne
Messe solennelle cis-Moll op. 16

Benjamin Britten
Te Deum in C

Iveta Apkalna, Orgel
State Choir LATVIJA
Leitung: Mâris Sirmais

00:55 Chor der Woche

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Kerstin Poppendieck

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Diederich Lüken, Balingen
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Man kann Afghanistan nicht einfach sich selbst überlassen
Von Emran Feroz

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Die kleinen Dinge: Mikroorganismen - dein mysteriöse Mitwesen
Jörg Overmann, Wissenschaftlicher Direktor der Deutschen Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen (DSMZ) in Braunschweig

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Über den Menschen" von Gerhard Roth

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Tänzer Raphael Hillebrand im Gespräch mit Britta Bürger

Der Hip-Hop-Aktivist Raphael Moussa Hillebrand prangert Rassismus an. In der Tanzszene, in der er seit vielen Jahren verwurzelt ist, auch in der Politik. Weil er keine Partei fand, die ihn repräsentierte, gründete er seine eigene: Eine Hip-Hop-Partei.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

u.a.:
"Der Brand" - Wie sich die Liebe nach Jahren verabschiedet
Gespräch mit der Autorin Daniela Krien

Buchkritik - "Nichts und Niemand kann dich ersetzen" - Briefwechsel Bramb./Eich

Straßenkritik: "Die Unschärfe der Welt" von Iris Wolff

Nach dem Hochwasser - Wie hilft man Buchhändlern ?
Gespräch mit Ursula Bestenbostel vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

u.a.:
Neues Album von Leon Bridges „Gold-Diggers Sound“

Neue Jazz-Alben: Das muss man gehört haben...oder auch nicht

Zum 80. Geburtstag von Riccardo Muti

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

Elektronisch und Field Recordings? Die neue EP von Shirley Collins

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Friederike Sittler, Abteilungsleiterin Hintergrund Kultur und Politik, Deutschlandfunk Kultur
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

2 Wochen nach der Flut: Strom, Wasser, etc - Themen auf Einwohnerversammlungen

Klimawandel: Frankfurt will in Zukunft Trinkwasser aus dem Main filtern

Gelsenkirchen - Schrottimmobilien werden zum Kreativquartier

Impfen im Plattenbauviertel: Hilft das gegen die Impfmüdigkeit?

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Massimo Maio

u.a.:
Sexismus-Debatte während Olympia: Ist Schluss mit dem männlichen Blick im Sport?

Kalkuliert, Kult oder beides? So-yeon Schröder-Kim auf Insta mit Altkanzler

Filmpolitik? Was steht im Wahlprogramm der Parteien (SPD/Grüne/FDP)

"Barrierefreiheit" in der Kunsthalle Osnabrück

14:30 Kulturnachrichten

Von Victoria Eglau

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

u.a.:
Komische Käuze (3/5): Arthur Russell

Neues Album von Leon Bridges „Gold-Diggers Sound“

Neue Jazz-Alben: Das muss man gehört haben...oder auch nicht

Molly Burch und das neue Album "Romantic Images"

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Tonart-Homesession:Die niederländische Musikerin Luwten live in Berlin

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten 

18:00 Nachrichten 

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

Klimawandel auf den Malediven - Kampf trotz Bedrohung
Von Werner Bloch

Aussterben der Korallenriffe in Australien und auf den Malediven?
Gespräch mit Sebastian Ferse,Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichteaufnehmen

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature 

"Diese Erfahrungen möchte ich nicht entbehren"
Die Welt der Brigaden in der DDR
Von Ulrike Sebert

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Konzertkirche Neubrandenburg
Aufzeichnung vom 25.07.2021

Johann Sebastian Bach
Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert Nr. 3 G-Dur für Violine und Orchester KV 216

Joseph Haydn
Sinfonie f-Moll Hob. I:49 „La passione“

Stathis Karapanos, Flöte
Daniel Hope, Violine
Naoki Kitaya, Cembalo
Zürcher Kammerorchester
Leitung: Christoph Eschenbach

21:30 Uhr

Alte Musikaufnehmen

"Frische Clavier-Früchte" eines Universalgelehrten
Johann Kuhnau, Komponist und Thomaskantor
Von Yvonne Petitpierre
(Wdh. v. 25.09.2018)

„Sein Name kann in allen drei Stockwerken unserer Ehrenpforte Platz haben: als braver Organist, als grundgelehrter Mann; und als ein großer Musikus, Componist und Chorregent”, notiert 1740 der Musiktheoretiker Johann Mattheson über Johann Kuhnau. Als dieser 1701 die Stelle als Leipziger Thomaskantor antritt, ist er bereits Jurist, Musikdirektor an den Hauptkirchen der Stadt und Lehrer, unter anderem von Johann Friedrich Fasch sowie von Johann David Heinichen. Als Komponist für Tasteninstrumente erfreut er vor allem im musikliebenden Bürgertum, liefert aber mit den beiden Bänden der „Neuen Clavier-Übung” auch Johann Sebastian Bach nachweislich ein Vorbild. Eine intensive Beschäftigung mit der italienischen Form der Sonata da Chiesa belegt die Sonaten-Sammlung „Frische Clavier-Früchte”, die Kuhnau nach eigenen Aussagen „in großer Hitze, wiewohl auch neben meinen anderen Verrichtungen” komponiert. Eine zukunftsweisende Art der Programmmusik entwickelt der Gelehrte aus dem Erzgebirge mit seinem letzten Sonaten-Zyklus „Musicalische Vorstellung einiger biblischer Historien”. Für Aufsehen sorgt er mit seinem satirischen Roman „Der musikalische Quack-Salber”, in dem er aufgeblasenes Virtuosentum parodiert und fehlende improvisatorische Fähigkeiten von Musikern diskutiert.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Hörspielaufnehmen

Witzig!
Von und mit Tino Kühn, Falk Rößler, Nils Weishaupt
Ton: N.N.
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021
Länge: ca. 56'
(Ursendung)

Als Kinder schauten wir Late-Night-Shows und wollten so wie die Comedians sein: schlagfertig, unangreifbar und bereit, jeder Situation einen Witz abzuringen. Wir wurden erwachsen und wussten, wie wir der Welt zu begegnen hatten. Diese Zeit ist vorbei!

Drei weiße Männer, heute Mitte 30. Sie wuchsen mit Trickfilmserien am Samstagmorgen, Sitcoms im Vorabendprogramm und Hollywood-Blockbustern um 20.15 Uhr auf - und später liefen die deutschen und US-amerikanischen Late-Night-Shows in den Nachwendewohnzimmern. Gecoacht von den witzigen Helden der Popkultur, wurden sie ironisch erwachsen und wussten, wie sie der Welt zu begegnen hatten. Das war um die Jahrtausendwende. Inzwischen sind Comedians nicht mehr über jede Kritik erhaben - das öffentlich zunehmende Bewusstsein von Ungerechtigkeiten und Privilegierungen in der Sprache macht auch ihre Position angreifbar. Worüber kann, will und darf man heute lachen? Die Autoren wagen eine Standortbestimmung zwischen gestern, heute und morgen.

Falk Rößler,geboren in Frankfurt (Oder),mit Nele Stuhler und Stephan Dorn Mitglied im Performance-Kollektiv FUX. 2014, 2016 und 2019 wurden FUX in „Theater heute“ in der Kategorie beste deutschsprachige Nachwuchskünstler nominiert. 2016 Ponto Performance Preis. Falk Rößler arbeitet zudem als Regisseur, Musiker, Performer und Publizist. Für Deutschlandfunk Kultur: „FUX GEWINNT 4/3“ (2017), „Gute Onkels“ (2019).

Tino Kühn,geboren in Frankfurt (Oder), Schauspieler, Autor, Performer und Musiker, u.a. für FUX. Er lebt in Leipzig.

Nils Michael Weishaupt,geboren in Gotha, Komponist, Musiker, Performer und Sounddesigner, arbeitet häufig mit den Performance-Gruppen FUX und KGI. Er ist Mitglied der Band „Makroplastik“ und lebt in Dresden.

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

u.a.:
Filme der Woche: "Matthias & Maxime"; "Die Verschwundene"

Janez Janša: Ein slowenischer Künstler benennt sich nach dem Präsidenten

Eine Milliarde für die Kunst? Stuttgart entscheidet über Opernsanierung
Gespräch mit Katharina Thoms, Deutschlandradio-Landeskorrespondentin Baden-Württemberg

Long Covid in der Kultur: München kürzt Theateretat

23:30 Kulturnachrichten 

Von Thomas Jaedicke

23:50 Kulturpresseschau 

Von Klaus Pokatzky

August 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Johann KuhnauThomaskantor und noch viel mehr
Detailansicht eines Cembalos mit goldenen Verzierungen, schwarzen und weißen Tasten und üppigem rot-goldenen Holzschmuck am Instrument. (picture alliance / dpa | Malte Christians)

Johann Kuhnau war der Thomaskantor vor Bach. Er war auch: Musiker, Organist, Komponist – kurzum, ein Universalgelehrter. Er schrieb Kantaten für die Kirche, für die Bürger der Stadt Romane sowie kleine Klavierwerke, die auch Bach inspirierten.Mehr

Hörspiel – Was kann und darf Humor heute?Witzig!
Die Autoren Nils Weishaupt, Tino Kühn und Falk Rößler (v.lks.) (Deutschlandradio / Mara May )

Als Kinder schauten wir Late-Night-Shows und wollten so wie die Comedians sein: schlagfertig, unangreifbar und bereit, jeder Situation einen Witz abzuringen. Wir wurden erwachsen und wussten, wie wir der Welt zu begegnen hatten. Diese Zeit ist vorbei!Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur