Seit 00:05 Uhr Studio LCB
Sonntag, 29.11.2020
 
Seit 00:05 Uhr Studio LCB
Tagesprogramm Dienstag, 28. Juli 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Utopie im Computerzeitalter
Thomas Kesslers Navigieren zwischen elektronischer und Instrumentalmusik
Von Florian Neuner
(Wdh. v. 31.03.2015)

Als Pionier elektronischer Musik gründete er Studios in Berlin und Basel und arbeitet heute auf der digitalen Höhe der Zeit.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Manuela Krause

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

Von Burkhard Müller-Ullrich

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Eberhard Hadem, Roth
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Klassismus - der arme Vetter der Diskriminierungsformen
Von Houssam Hamade

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Steckt Deutschland in der Energiefalle?
Scheitert die Energiewende?
Prof. Dr. Claudia Kemfert, Wirtschaftswissenschaftlerin, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW ) Berlin

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Ich bin ein japanischer Schriftsteller" von Dany Laferrière
Rezension von Marko Martin

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Architekt Michael Schumacher im Gespräch mit Tim Wiese

Bekannt wurde das Architekturbüro schneider+schumacher mit der Info-Box am Potsdamer Platz. Es folgten Aufträge für Wohn- und Geschäftshäuser, Kulturbauten und sogar eine Autobahnkirche. Doch Michael Schumachers Lieblingsprojekt liegt unter der Erde.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

"Die Erfindung der Null" - Mathematik der Literatur
Gespräch mit Michael Wildenhain

Mein Arkadien
Die Teehütten von Kyoto
Von Marion Poschmann

Buchkritik:
"Sommerhaus am See" von Thomas Harding und Britta Teckentrup
Gespräch mit Sylvia Schwab

Das neue "Museum für deutsche Sprache" in Mannheim
Gespräch mit Prof. Henning Lobin, Leibnitz-Institut für deutsche Sprache, Mannheim

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Martin Mauersberger

Immer noch nicht ausgeleiert
Das Comeback der Tonbandspule
Gespräch mit Joachim Pfeiffer

13 Irish Folk-Geigerinnen
"The SíFiddlers" aus Donegal mit ihrem Debütalbum
Von Harald Jüngst

Mit dem Rettungswagen zum Unterricht
Eine mobile Schlagzeugschule in Baden-Württemberg
Von Uschi Götz

11:30 Musiktipps

11:40 Chor der Woche

High Fossility, Chor der Musikschule Neukölln, Berlin

Das Schöne am Alter ist ja, man muss niemandem mehr etwas beweisen. Und deswegen kommt es bei unserem Chor heute nicht so sehr auf den richtigen Ton und feine Klänge an, sondern in erster Linie darauf, dass alle ihren Spaß haben. Da wird gerockt, gelacht und geschwooft. In Anspielung auf Fossilien nennen sie sich selbstironisch "High Fossility".

11:45 Rubrik: Klassik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Friederike Sittler, Ltg. Hintergrund Kultur und Politik, Deutschlandfunk Kultur
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Mordprozeß Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke
Aussage des Sohnes
Von Ludger Fittkau

Lübeck Drehbrückenplatz
Strikte Zugangsbeschränkungen für Partyszene
Von Thorsten Philipps

Wohnmobilboom
Deutsche Campingplätze voll - Wagen ausverkauft und ausgebucht
Von Thomas Wagner

Wenn Einsätze die Seele verletzen
Zentrum für ethische Bildung und Seelsorge (ZeBuS) bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen hilft Polizisten bei Belastungen
Von Moritz Küpper

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Sexismus im Deutschrap
Neue Studie ohne relevante Namen
Gespräch mit Alex Barbian

Elon Musks neues Startup will Musik ins Gehirn schicken. Geht das?
Gespräch mit Enno Park, Publizist und Gründer von Cyborg Deutschland e.V.

Das Lesen der Anderen:
WASD - das Bookzine für Games-Kultur
Gespräch mit Christian Schiffer

Gestalten!
Pizzaschachteln
Von Katharina Kühn

14:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Sommerreihe: Späte Musikkarrieren
Charles Bradley
Von Oliver Schwesig

Das englische Musikmagazin Q wird eingestellt
Trotz oder wegen Modernisierung?
Gespräch mit Robert Rotifer

"Mydata" - der seltsame Internet-Pop von Katie Dey
Gespräch mit Benedict Weskott

13 Irish Folk-Geigerinnen
"The SíFiddlers" aus Donegal mit ihrem Debütalbum
Von Harald Jüngst

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Giant Rooks
Gespräch mit Frederik Rabe und Finn Schwieters

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar

„Es ist wie in der Hölle“
Deutsche Mutter und Tochter gefangen in der Türkei
Gespräch mit dem Neffen Agit Keser

Deutsche Gefangene in der Türkei
Von Karin Senz

„Das war eine sehr harte Zeit für Frau Örs“
Gespräch mit Ayse Celik, der Anwältin von Gönül Örs

Deutsche Mutter und Tochter gefangen in der Türkei
Am 12.12.2018 und am 05.11.2019 berichteten wir in der Weltzeit über zwei kurdischstämmige deutsche Frauen, Mutter und Tochter, die in der Türkei verhaftet und unter dem Vorwurf der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung inhaftiert worden waren. Hozan Cane sitzt seit zwei Jahren im Frauengefängnis Bakýrköy in Istanbul ein, wo sie mit massiven gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat. Ihre Tochter, Gönül Örs, war bei einem Besuch ihrer Mutter im Mai 2019 festgenommen, inhaftiert und schließlich in Hausarrest mit Fußfessel entlassen worden. Mittlerweile kann sie sich in der Türkei frei bewegen, muss sich aber regelmäßig bei den Behörden melden und darf nicht ausreisen. Beide Frauen erwarten jetzt neue Gerichtsverhandlungen: Der Prozess von Hozan Cane wird am 6. August wiederaufgerollt und der von Gönül Örs am 1. Oktober fortgesetzt. Besteht Hoffnung auf Freilassung?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Moderation: Annette Kammerer

Verkehrswende durch Corona?
Der überraschende Fahrradboom
Von Paulus Müller

Corona-Krise beim Schienenkonzern
Wie die Bahn Kunden zurückgewinnen will
Von Dieter Nürnberger

19:30 Zeitfragen. Feature

Mehr Strom für den Klimaschutz
Deutschland steckt in der Energiefalle
Von Gerhard Schröder

Autos in Deutschland sollen künftig elektrisch fahren, Industrieanlagen mit grünem Wasserstoff betrieben werden. Dafür ist mehr Strom nötig. Und auch für die Digitalisierung werden riesige Mengen an zusätzlicher Energie gebraucht. Doch darauf ist das Land schlecht vorbereitet. Neue Windkraftanlagen werden kaum noch gebaut, neue Stromtrassen stoßen bei Anwohnern auf Widerstand. Es fehlen Konzepte, und coronabedingt werden jetzt auch die Mittel knapp. Der ökologische Umbau des Landes droht zu scheitern.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus der Thomaskirche Leipzig
In memoriam
Zum 270. Todestag von Johann Sebastian Bach

Johann Sebastian Bach
„Vor deinen Thron tret' ich hiermit“, Choralvorspiel für Orgel BWV 668

Johann Christoph Bach
„Der Gerechte, ob er gleich zu zeitig stirbt“, Motette

Johann Schelle (Thomaskantor 1677-1701)
„Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir“

Johann Ludwig Bach (1677-1731)
"Unsere Trübsal, die zeitlich und leicht ist“, Motette

Dieterich Buxtehude (1637- 1707)
„Gott hilf mir, denn das Wasser geht mir bis an die Seele“, Kantate

Johann Michael Bach (1648 - 1694)
"Ich weiß, dass mein Erlöser lebt“, Motette

Johann Ludwig Bach
"Unsere Trübsal“, Motette

Johann Sebastian Bach
„Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir“, Kantate BWV 131

Johann Sebastian Bach
„Vor deinen Thron tret´ ich hiermit“, Choralvorspiel BWV 668, gesetzt für Chor und Instrumente

Johannes Unger, Orgel, Continuo-Orgel
Leipziger Cantorey
Sächsisches Barockorchester
Leitung: Thomaskantor Gotthold Schwarz

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Feature

219 Tage
Geher auf dem Weg zur Leichtathletik-EM (1+2/4)
Von Julia Illmer und Massimo Maio
Regie: die Autoren
Mit: Luise Wolfram
Ton: Hermann Leppich
Produktion: Deutschlandfunk Kultur/ S WR 2018
Länge: 54'
(Teile 3+4 am 04.08.2020, 22:03 Uhr)

Emilia Lehmeyer, Christopher Linke und die anderen Geher des deutschen Nationalteams hätten in diesen Tagen nur ein Thema: den Endlauf bei den Olympischen Spielen. Jetzt, nachdem ihr Ausfall beschlossen ist, blicken wir zurück auf das Jahr 2018.

In diesen Tagen wäre der Endlauf der Geherinnen und Geher bei den Olympischen Spielen in Tokio - wenn sie stattgefunden hätten. Als Ersatz wiederholen wir unsere vierteilige Sport-Serie aus dem Jahr 2018 und ergänzen sie um ein Update zur Situation der Protagonisten in Zeiten abgesagter Wettkämpfe.

Teil 1: 219 Tage - so lange ist die Zeit vom Beginn des Jahres 2018 bis zur damaligen Leichtathletik-EM im August. Emilia Lehmeyer und Christopher Linke sind Top-Athleten mit Medaillenhoffnungen. Eigentlich stehen sie so gut da wie noch nie, und doch haben sie ein Problem: Ihre Sportart ist das Gehen, und das fristet ein Mauerblümchendasein in der Leichtathletikwelt.

Teil 2: Die Wettkampfsaison beginnt, und wir lernen die Geh-Athleten näher kennen. Christopher, der darüber schimpft, dass kein Sponsor sich fürs Gehen interessiert. Und Emilia, die mit Verletzungspech und Lernstress für die Uni in der Krise ist. Dann kommt die deutsche Meisterschaft. Und es passiert, was keiner erwartet hatte.

Julia Illmer, geboren 1984, studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim. Sie arbeitet als Redakteurin und Autorin für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, sowie politische und kulturelle Institutionen. Zuletzt: „Auf der Lauer - Unterwegs mit JägerInnen im Rems-Murr-Kreis“ (SWR 2020).

Massimo Maio, 1981 geboren im badischen Gengenbach, studierte Kulturwissenschaften. Arbeitet als Radioautor, Moderator und Theatermacher. Für Deutschlandfunk Kultur u.a.: „Schule, chillen, Schlagzeug spielen“ (2013, mit Wiebke Köplin und Margot Overath) und „Kevin“ (Deutschlandradio Kultur 2016) sowie Konzeption und Moderation der Reihe „Feature-Antenne“.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Israelkritik ist kein Antisemitismus
Intellektuelle verfassen Offenen Brief
Gespräch mit Dr. Aleida Assmann, Anglistin, Ägyptologin, Literatur- und Kulturwissenschaftlerin

Wichtige Feministin Frankreichs
Zum Tod von Gisèle Halimi
Von Jürgen König

Drehbuchtauglich
Potential des Rosenkriegs zwischen Johnny Depp und Amber Heart
Gespräch mit Christiane Sadlo

Filmfestspiele in Zeiten von Corona?
So sehen die Pläne für Venedig aus
Von Patrick Wellinski

"Ich bin ein japanischer Schriftsteller"
Das neue Buch von Dany Laferrière
Von Tobias Wenzel

Serie: Von Schinkel bis Chipperfield - Besuche in Architekturarchiven
Architekturmuseum der Technischen Universität München
Von Tobias Krone

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

23:30 Kulturnachrichten

Von Thorsten Jabs

Juli 2020
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

Lieder von Benjamin Britten"Hee-haw, hippety hop"
Tea on the Beach: Vor einem Rettungsboot posieren der Choreograph John Cranno, der Tenor Peter Pears und der Komponist Benjamin Britten (v.l.n.r.), undatierte Fotografie aus Aldeburgh (imago / ZUMA / Keystone)

Benjamin Britten war ein Meister der modernen englischen Kunstmusik, hatte aber auch eine Vorliebe für Volkskunst. Viele Folksongs hat er bearbeitet und dabei Stücke voller Witz, Hintersinn und Melancholie geschaffen.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

50 Jahre "Tatort" im ErstenGeschichten vom Tatort
Das "Tatort"-Logo und Absperrbanderolen bei Dreharbeiten zum Freiburg-"Tatort" mit Heike Makatsch (picture alliance / dpa / Winfried Rothermel)

Am 29. November 1970 lief der erste "Tatort". Ein halbes Jahrhundert später wird die 1146. Folge der populären Krimireihe gezeigt: "In der Familie". Was dazwischen geschah, erzählt die sechsteilige DLF-Kultur-Reihe "Geschichten vom Tatort". Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur