Seit 11:05 Uhr Tonart
Donnerstag, 26.11.2020
 
Seit 11:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Donnerstag, 23. Juli 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Tobias Eduard Schick

"Schattenmusik" für Violine, Akkordeon und Klavier
Diego Ramos, Violine
Olivia Steimel, Akkordeon
Michiko Saiki, Klavier

"BÄM (ohne Selbstsabotage)" für Ensemble
El Perro Andaluz

"Quilt" für Akkordeon und elektrische Guitarre
Duo Steimel-Mücksch

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Mathias Mauersberger

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Domkapitular Ulrich Beckwermert, Osnabrück
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Zeitenwende
Nutella-Deutschland war einmal
Von Andreas Barthelmess

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Umbrüche
Vom Richterstuhl in die Politik - als Jurist im Kommunalwahlkampf
Jens Gnisa, Direktor des Amtsgerichts Bielefeld

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Writers & Lovers" von Lily King
Rezension von Meike Feßmann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Ehemalige Krankenschwester Inge Wollschläger im Gespräch mit Marco Schreyl

20 Jahre lang war Inge Wollschläger Krankenschwester in der Notaufnahme. Sie hat Leid, Schmerz, Tod und auch Skurriles erlebt. Darüber schreibt und spricht sie, mitfühlend, humorvoll, manchmal wütend über ein Gesundheitssystem, das selbst krank ist.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

"Am Rand der Dächer"
Lorenz Just über Berliner Wendekinder

Konzertierte Aktion
Der Pop-up-store der "Münchner Buchmacher"
Von Andi Hörmann

Buchkritik:
"Gefangene Stimmen" von Britta Lange
Von Julia Tieke

Literaturtipps
Von Julia Eikmann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Oliver Schwesig

Sandra Hüller und „Be Your Own Prince“
Gespräch mit der Schauspielerin

Zurück im Kino: Die Blues Brothers werden 40
Von Laf Überland

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Weltmusik

Abiba, Astar, Dieyla, Amira
Junge weibliche Weltmusikstars aus Senegal
Von Martina Zimmermann

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Prof. Dr. Bernhard Pörksen, Medienwissenschaftler, Universität Tübingen
Moderation: Alexander Moritz

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Das Trauma von Duisburg
Die Love-Parade-Katastrophe vor zehn Jahren
Von Moritz Küpper

Bergleute werden Seeleute
Die Lausitz taucht auf
Von Alexandra Gerlach

Balkonien und Playstation
Viele Berliner verzichten auf Urlaub
Von Anja Nehls

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Jana Münkel

"Mütter machen Porno" auf Sat.1
Gelungene Sexucation?
Gespräch mit Madita Oeming

Ausstellung im Hamburger Kunstverein
Was schwarze Seife über den Klimawandel erzählt
Gespräch mit der Künstlerin Jeewi Lee

Dokumentation über Black Power
"What you gonna do when the World's on fire?"
Gespräch mit Patrick Wellinski

Die irritierte Stadt - Festival in Stuttgart
Gespräch mit Martina Grohmann, Intendantin des Stuttgarter Theaters Rampe

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

Sommerreihe: Fehler is King
Stottern und andere Sprachfehler
Von Klaus Walter

Der Rapper und Produzent Oddisee mit Überraschungs-EP
Gespräch mit Amir Mohamed

"Bohemia After Dawn"
Neues Album vom Bahama Soul Club u.a. mit Billie Holiday
Von Martin Risel

Wut als Antrieb
Jessy Lanzas neues Album „All the Time“
Von Vanessa Wohlrath

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Discovery Zone

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Dieter Kassel

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar

Bildersturm in Istanbul
Vor dem ersten Freitagsgebet in der Hagia Sophia
Von Christian Buttkereit und Karin Senz

Bis zu fünfzig Morde im Monat
Gewalt gegen Frauen in der Türkei
Von Emre Çaylak und Maja Weiss

Während des Lockdowns hat die häusliche Gewalt auch in der Türkei massiv zugenommen. Der Polizeichef von Istanbul spricht von 37% mehr Fällen. Hilfsorganisationen, die Hotlines für Betroffene betreiben, geben sogar an, rund 70% mehr Anrufe bekommen zu haben. Wie anderswo auch sind die Leittragenden meistens Frauen. Das Problem besteht schon seit langem: in den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl der Frauen, die von gewalttätigen Männern getötet wurden, verdoppelt. Jetzt hat sich die Lage durch häusliche Enge und Anspannung weiter verschlechtert.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin
Moderation: Martin Mair

Coronavirus in Schweden
Tödlicher Sonderweg für die Alten?
Von Christine Westerhaus

Bücher als Troststoff
Hat die Literatur heilende Kräfte?
Von Felicitas Boeselager

19:30 Zeitfragen. Feature

Buch oder Bildschirm?
Wie die Digitalisierung das Lesen verändert
Von Hanna Ender

Tablets und E-Books ersetzen mehr und mehr das gedruckte Buch. Forscher versuchen herauszufinden, wie das unser Leseverhalten beeinflusst.

Früher haben wir es uns mit dicken Schmökern auf der Couch gemütlich gemacht. Haben das Gedruckte Seite für Seite verschlungen. Heute findet ein Großteil unserer Lektüre auf Bildschirmen statt. Das klassische Buch wird teilweise ersetzt durch Smartphones, E-Reader und Tablets. Wir blättern nicht mehr, wir swipen und scrollen uns durch Literatur und Zeitungsartikel. Die Geschichten mögen dieselben sein, die Generationen vor uns gelesen haben - aber die Art und Weise, wie wir lesen, ist neu. Wissenschaftler aus aller Welt gehen der Frage nach, ob das Textverständnis bei Buch und Bildschirm unterschiedlich ist. Was passiert im Gehirn, wenn wir Bücher und Texte nicht mehr analog konsumieren? Wieviel Buch muss bleiben? Und wie digital darf es werden, wenn unsere Kinder lesen lernen?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Jesus-Christus-Kirche Berlin
Aufzeichnung vom 21.07.2020

Witold Lutosławski
Tanzpräludien (Fassung für Nonett)

Bohuslav Martinů
Nonett Nr. 2 H 374

Konzertpause
Gespräch mit Bettina Lange (Flöte) und Jan Böttcher (Oboe)

George Onslow
Nonett a-Moll op. 77

Mitglieder der Kammerakademie Potsdam:
Maia Cabeza, Violine
Jennifer Anschel, Viola
Vashti Hunter, Violoncello
Tobias Lampelzammer, Kontrabass
Bettina Lange, Flöte
Jan Böttcher, Oboe
Markus Krusche, Klarinette
Christoph Knitt, Fagott
Aaron Seidenberg, Horn

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Freispiel

Schwerpunkt: Körper der Gewalt
Geschichte der Gewalt
Nach dem Roman „Im Herzen der Gewalt“
Von Édouard Louis
Bearbeitung und Regie: Philippe Bruehl
Mit: Tom Schilling, Tobias Schenke, Lisa Hrdina, Maximilian Hilbrand, Katharina Schmalenberg, Wolfgang Rüter, Matthias Haase, Frauke Poolman, Dustin Semmelrogge, Louis Friedemann, Karin Pfammater, Sebastian Schlemmer, Robert Dölle
Ton: Dirk Hülsenbusch, Daniel Dietmann
Produktion: WDR 2018
Länge: 54'30

In einer Dezembernacht begegnet der junge Édouard dem hübschen Reda und nimmt ihn mit in seine Wohnung. Was als charmantes Abenteuer beginnt, endet in einer Katastrophe.

In einer Nacht in Paris lernt der junge, homosexuelle Édouard den attraktiven Reda kennen und nimmt ihn mit zu sich nach Hause. Sie flirten, reden, lachen, trinken und haben Sex. Doch als sie sich am frühen Morgen verabschieden, kippt die Stimmung. In seinem autobiografischen Roman „Histoire de la violence“ rekonstruiert und reflektiert der 25-jährige französische Bestsellerautor Édouard Louis die Geschehnisse einer dramatischen Nacht, die sein Leben für immer verändert hat. Wie soll er mit dieser Erfahrung umgehen, wie sich dem reflexhaften Rassismus gegenüber Reda entziehen - und wie verhindern, dass andere seine Geschichte für ihre Zwecke missbrauchen?

Édouard Louis wurde 1991 geboren. Sein autobiographischer Debütroman „Das Ende von Eddy“ wurde zu einem internationalen Bestseller und machte Louis zum literarischen Shootingstar. Sein zweiter Roman „Im Herzen der Gewalt“ erschien 2016 und wird verfilmt. Im Sommer 2018 war er Samuel Fischer-Gastprofessor an der Freie Universität Berlin, wo er den Begriff der „konfrontativen Literatur“ prägte. Zur selben Zeit adaptierte Thomas Ostermeier den Roman „Im Herzen der Gewalt“ für die Schaubühne Berlin. Édouard Louis lebt in Paris.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Der mutmaßlich letzte NS-Verbrecherprozess und das öffentliche Erinnern
Gespräch mit Ulrich Herbert, Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Freiburg

Im Morgenlicht der Republik
100 Jahre Kunstsammlungen Chemnitz
Gespräch mit Dr. Frédéric Bußmann, Generaldirektor

Serie: Denken im Urlaubszustand (4)
Unter Menschen kommen
Gespräch mit Philipp Wüschner

"Critical Zones" - Die Weltlage als Ausstellung
Das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) Karlsruhe öffnet wieder
Von Rudolf Schmitz

Kulturpresseschau
Von Tobias Wenzel

23:30 Kulturnachrichten

Von Oliver Thoma

Juli 2020
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur