Seit 23:05 Uhr Fazit
Samstag, 28.11.2020
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
Tagesprogramm Donnerstag, 16. Juli 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Christfried Schmidt
Orchestermusik II (1991)
mit konzertierenden Instrumenten
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Olaf Henzold

Kammermusik IV (1972)
Gruppe Neue Musik Hanns Eisler

Die Niemandsrose und das Unsichtbare (1975)
(Auszug)
Dietburg Spohr, Sopran
Elisabeth Künstler, Alt
Oly Pfaff, Tenor
Hanns Friedrich Kunz, Bariton
Klaus Rothaupt, Orgel
Markus-Vokalensemble Stuttgart
Leitung: Manfred Schreier

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Jörg Adamczak

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Hannes Langbein, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Booking.com und Co
Irreführung bei der Urlaubsbuchung
Von Adrian Lobe

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Zuchtvieh-Export-Verbote werden systematisch unterlaufen
Gespräch mit Kaveh Kooroshy

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Während wir feiern" von Ulrike Ulrich
Gespräch mit Carsten Hueck

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Bundeswehr-Offizierin Nariman Hammouti-Reinke im Gespräch mit Susanne Führer
(Wdh. vom 27.06.2019)

Nariman Hammouti-Reinke ist Offizierin der Bundeswehr, Soldatin muslimischen Glaubens und stolz darauf, ihrem Land zu dienen. Loyalität, Kameradschaft, für Werte einstehen: Das sind Haltungen, an die die Tochter marokkanischer Eltern glaubt.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

"Das Meer am 31. August"
Roman-Debut des Fischer-Lektors Jürgen Hosemann
Gespräch mit dem Autor

Buchkritik:
"Die Wildnis, die Seele, das Nichts" von Michael Hampe
Rezension von Eike Gebhardt

Spaziergang in Budapest
Porträt der Autorin Zsófia Bán
Von Terry Albrecht

Literaturtipps
Von Mechthild Lanfermann

Literaturkritik - Milde oder Verrisa?
Gespräch mit Sigrid Löffler

Florian Werner liest Musik:
"Keine Party" von Deichkind

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Wüste Gitarrenmusik
Protomartyr, Post-Punk-Band aus Detroit, mit neuem Album
Vorgestellt von Christine Franz

Zara McFarlane - "Songs of an unknown tongue"
Von Sophia Fischer

"Love Letters"
Posthumes Album des Saxofonisten Jimmy Heath
Von Matthias Wegner

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Weltmusik

Las Áñez - Folkavantgarde in Bogota
Von Katrin Wilke

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Prof. Dr. Michael Koß, Politikwissenschaftler
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Die grüne Hauptstadt
Wie Berlin zu seinen Wäldern kam
Von Dieter Nürnberger

Dürrezeiten in Nordrhein-Westfalen
Wie geht es dabei dem Wald?
Von Jochen Hilgers

Im Endspurt
Humboldt Forum Berlin will im Dezember öffnen
Von Claudia van Laak

Berlin-Charlottenburg
Wer geht noch ins Charlottenburger Schloss?
Von Anke Schaefer

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

Candy Crash wütet
Pinkwashing beim Influencer-Geschäft in der Pride-Saison?

Erfolg des postmigrantischen Kinos?
Analyse zum Start von Berlin Alexanderplatz
Gespräch mit Amin Farzanefar

Normal People
Millennial Love Story als Serie
Gespräch mit Jenni Zylka

Vorgespielt:
Ghost of Tsushima
Gespräch mit Marcus Richter

14:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Sommerreihe: Musik und Revolution (4/5)
Die erste Deutschrap-Welle kurz vor dem Crash
Gespräch mit Fabian Wolff

Wüste Gitarrenmusik
Protomartyr, Post-Punk-Band aus Detroit, mit neuem Album
Vorgestellt von Christine Franz

Sound-Kollagen vom Kilimanjaro
Kutimans neues Album "Wachaga"
Von Mathias Mauersberger

Finnische Band "Oranssi Pazuzu"
Wie Black Metal psychedelisch wird
Von Florian Fricke

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

PUZZLES aus Berlin

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Katrin Heise

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation:Isabella Kolar

Bolsonaro hat die "Grippe"
Ein Populist stürzt Brasilien ins Verderben
Von Ivo Marusczyk

Jair Bolsonaro, brasilianischer Präsident, ist selbst mit Corona infiziert. Der Mann, der gern von einer „kleinen Grippe“ sprach, die von selbst verschwinden werde. Der Mann, der demonstrativ seine Anhänger umarmte und nach dem Vorbild von Donald Trump auf abstruse Heilmethoden setzte. Mit 60.000 Toten Anfang Juli und Massengräbern im Amazonasgebiet ist Brasilien nach den USA am schwersten von der Corona-Pandemie betroffen. Und die Debatte um den richtigen Umgang mit dem Virus hat die politischen Gräben noch vertieft, die das Land spalten. Falls Bolsonaro die Infektion ohne längeren Krankenhausaufenthalt übersteht, dürfte er sich erst recht in seinem Kurs bestätigt fühlen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin
Moderation: Kim Kindermann

Selbstversuch - Joy at work
Von Magdalena Neubig

Künstliche Intelligenz in der Medizin
Von Gerrit Stratmann

19:30 Zeitfragen. Feature

Der Kiwi
Neuseeland rettet seine heimischen Arten
Von Johannes Kaiser

Neuseeland will seine Natur vor invasiven Arten retten und setzt dabei gezielt auf Ausrottung. Eine Reportage darüber, welchen Preis Naturschutz hat.

Auf den Inseln Neuseelands hat sich eine weltweit einzigartige Natur entwickelt. Da Raubtiere fehlten, verloren viele Tiere die Fähigkeit rasch zu fliehen. Bekanntestes Beispiel: der flugunfähige Kiwi, Australiens Wappentier. Doch mit der Ankunft der Europäer kamen Ratten, Hunde, Katzen, Hermeline und Wiesel. Sie vernichteten große Teile der einheimischen Fauna. Haustiere schleppten Krankheiten ein. Großflächige Waldrodungen dezimieren bis heute den Lebensraum endemischer Arten. Seit rund 30 Jahren versucht Neuseelands Naturschutzbehörde durch weltweit einzigartige Ausrottungsprogramme der invasiven Arten die einheimische Flora und Fauna zu schützen. Seit dem Einsatz von Giftködern, die nur Raubtiere töten, hat sich der Vogelbestand in diesen Gebieten binnen 20 Jahren verdoppelt. Gleichzeitig werden bedrohte Tiere gezielt gezüchtet. Das erfolgreiche Kiwi Programm steht für viele Projekte, bedrohte Arten vor der Auslöschung zu retten. Neuseeland soll wieder allein den heimischen Arten gehören.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Mozartfest Würzburg
Kaisersaal der Residenz
Aufzeichnungen vom 12. / 17. / 21.06.2020

Ludwig van Beethoven
Zwölf Variationen über "Ein Mädchen oder Weibchen" aus "Die Zauberflöte" für Klavier und Violoncello F-Dur op. 66

Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio für Klarinette und drei Bassetthörner F-Dur KV Anh. 94 (580a)
(Fassung für Violoncello und Klavier)
Isang Enders, Violoncello
Ragna Schirmer, Klavier

Igor Strawinsky
"L’histoire du soldat" für Violine, Klarinette und Klavier

Jörg Widmann
Études für Violine solo

Carolin Widmann, Violine
Jörg Widmann, Klarinette
Oliver Triendl, Klavier

Joseph Haydn
Violinkonzert C-Dur

Leopold Mozart
Sinfonie G-Dur für Streicher

Sarah Christian, Violine
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Reinhard Goebel

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Freispiel

Schwerpunkt: Körper der Gewalt
Weinen hilft dir jetzt auch nicht
Gewalt in der Geburtshilfe
Von Marie von Kuck
Regie: Beatrix Ackers
Mit: Julia Schäfle, Carmen Heibrock, Rebecca Madita Hundt, Bruno Winzen und der Autorin
Ton: Ernst Hartmann
Produktion: Deutschlandfunk / WDR 2017
Länge: 52'51

Eine junge Frau freut sich auf die Geburt ihres Kindes. Alles läuft nach Plan, bis sie in der geburtshilflichen Einrichtung eintrifft. Marie von Kuck zeigt in ihrem Feature, dass Gewalterfahrungen in der Geburtshilfe kein Einzelfall sind.

Die junge Frau freut sich auf die Geburt. Alles läuft nach Plan, bis ihr die Hebamme ohne Vorwarnung ein starkes Beruhigungsmittel spritzt. Gegen das, was nun folgt, kann sie sich nicht mehr wehren. Sie erlebt die Behandlung der Ärzte wie eine Vergewaltigung, an den psychischen Folgen leidet sie bis heute. Mit dieser Erfahrung ist sie nicht allein: Die WHO spricht von gravierenden Verletzungen der Menschenrechte in der Geburtshilfe. Vertreterinnen der Organisation Motherhood schätzen, dass in Deutschland 40 bis 50 Prozent aller Mütter betroffen sind. Hebammen und ärztliche Geburtshelfende als Gewalttäter - kann das sein?

Marie von Kuck, geboren 1971 in Leipzig, studierte Puppenspielkunst in Berlin und arbeitet seit 2001 als Autorin. Für den Rundfunk schrieb sie Hörspiele, Features und Reportagen, unter anderem „Draußen - Vom Leben wohnungsloser Familien in Berlin“ (Dlf/RBB/SWR 2019), „Täter in Uniform - Polizeigewalt in Deutschland“ (SWR/WDR/Dlf 2018) sowie „Die Kinder von Station 19 - Auf der Suche nach den Opfern einer Verwahrpsychiatrie“ (Dlf/MDR/WDR 2020).

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Verurteilt in der Türkei: "Das Regime wird härter und irrationaler"
Gespräch mit Deniz Yücel, Journalist und Publizist

Programmatische Intoleranz
Gedanken zur Meinungsfreiheit in den USA
Gespräch mit Hans Ulrich Gumbrecht, Literaturwissenschaftler

Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Was hinter den Zerschlagungsplänen steckt
Gespräch mit Nikolaus Bernau

"Begin Agaion" - was wir von James Baldwin über Rassimus lernen können
Von Kerstin Zilm

"Motherland" meets Todsünden
Kornél Mundruczó kombiniert in Freiburg Brecht neu
Gespräch mit Bernhard Doppler

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Neugebauer

Juli 2020
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

Lieder von Benjamin Britten"Hee-haw, hippety hop"
Tea on the Beach: Vor einem Rettungsboot posieren der Choreograph John Cranno, der Tenor Peter Pears und der Komponist Benjamin Britten (v.l.n.r.), undatierte Fotografie aus Aldeburgh (imago / ZUMA / Keystone)

Benjamin Britten war ein Meister der modernen englischen Kunstmusik, hatte aber auch eine Vorliebe für Volkskunst. Viele Folksongs hat er bearbeitet und dabei Stücke voller Witz, Hintersinn und Melancholie geschaffen.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur