Seit 01:05 Uhr Tonart

Dienstag, 19.11.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Montag, 2. Juli 2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Philipp Lahm
Hörspiel von Michel Decar
Regie: der Autor
Mit: Lukas Darnstädt, Olga Hohmann, Luis Krawen, Thea Rasche und Pirmin Sedlmeir
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: 54'06
(Ursendung)

Das Durchschnittsleben eines Ausnahmefußballers - ein Blick auf die 'Generation Philipp Lahm'.

„Fernsehen und früh ins Bett gehen, das ist eine Haltung. Das kann man nicht performen. Das muss man leben.” Die Figur ‚Philipp Lahm’ leistet im durchschnittlichen Leben Überdurchschnittliches. Doch was ist das für eine Zeit, die auf künstlich erzeugte Dauererregungen mit Glücksmagazinen und Saftschorlen reagiert? Das fragt sich auch ein Autor, der über die abendländische Dramatik, die sich „an der konfliktgeilen Dramaturgie toter Männer orientiert”, in die Krise gerät. Jede Zeit hat die Helden, die sie verdient!

Michel Decar, geboren 1987 in Augsburg, Autor für Theater und Hörspiel. Studierte Germanistik und Geschichte an der LMU München, wo er an der Studiobühne seine ersten Stücke selbst inszenierte, anschließend Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Förderpreis für neue Dramatik beim Berliner Theatertreffen 2012 für Jonas Jagow. Kleistförderpreis 2014 für "Jenny Jannowitz". Decars Theaterstück "Philipp Lahm" wurde Ende 2017 im Residenztheater München uraufgeführt. Hörspiele für Deutschlandradio Kultur: "Jonas Jagow" (2014), "Jenny Jannowitz oder der Engel des Todes" (2015), "Schere Faust Papier" (2016, Hörspiel des Monats Januar 2017).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Haino Rindler

Daniel Lozakovich ist 17 Jahre alt und spielt bemerkenswert gut Geige. Tschaikowski, Beethoven, Mozart, Elgar. Sein Repertoire ist immens und dennoch hat er sich für sein Debüt-Album für Musik Johann Sebastian Bachs entschieden. „Hinter Bach kann man sich nicht verstecken“, meint der junge Schwede, der bei Josef Rissin in Karlsruhe studiert. Bemerkenswert ist nicht nur sein technisches Niveau, sondern vor allem sein musikalisches. Lozakovich hat seine eigene Theorie über Bach entwickelt. Darüber spricht er in der Tonart Klassik.
Zum Thema „Zeit und Ewigkeit“ hat die Audi Jugendchorakademie ein tiefgründiges und nachdenkliches Album mit zeitgenössischen Kompositionen zusammengestellt. Und wir erleben den Symphoniker Dmitri Schostakowitsch von seiner heiteren Seite.

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

u.a. Kalenderblatt
Vor 175 Jahren: Der Begründer der Homöopathie Samuel Hahnemann gestorben

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Dietrich Heyde
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

100 Jahre Spenglers Untergang des Abendlandes: Vorbild für Populisten?
Von Florian Goldberg

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Kein Ende beim Schwesternstreit - Was ist der Markenkern der Union?
Gespräch mit dem Rechtsanwalt Peter-Michael Diestel, letzter Innenminister der DDR

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

Sachbuch:
"Arme Leute - Reportagen" von William T. Vollmann
Rezensiert von Katharina Döbler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Tiefsee aus?
Katrin Heise im Gespräch mit der Meeresbiologin und Tiefseeforscherin Prof. Dr. Antje Boetius
(Wdh. v. 03.12.2015)

Am 2. Juli erhält die Meeresbiologin Antje Boetius für ihr Engagement in der Wissenschaftskommunikation den renommierten "Communicator-Preis" der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Sie bedecken zwei Drittel unserer Erde und sind doch nahezu unerforscht: die Weltmeere. Mit bis zu 11.000 Metern Tiefe sind sie eine fremde und geheimnisvolle Welt. Antje Boetius untersucht die Folgen der Klimaerwärmung in dieser fast unzugänglichen Region. Die Meeresbiologin vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven kennt und liebt die Tiefsee mit ihren skurrilen Lebewesen. 50 Expeditionen hat sie schon unternommen, unter anderem in die Arktis und in das Schwarze Meer. Das Ökosystem Meer müsse viel stärker geschützt werden, sagt die Wissenschaftlerin: "Noch ist dies die letzte Wildnis, die wir haben auf der Erde. Dort, wo die Natur unberührt von uns sein sollte. Doch wenn wir unterwegs sind mit unseren U-Booten und Robotern, dann sehen wir überall Plastikmüll, wir sehen die Veränderungen: Das Meer ist wärmer geworden, es gibt den Rückgang des Meereises, was die Polargebiete völlig verändern wird - besonders die Arktis. Dort kann man wirklich zusehen, wie das Eis von dannen schmilzt."

Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Tiefsee aus? Welches sind die größten Geheimnisse dieses faszinierenden Ökosystems? Wie hat sich die Wissenschaftlerin Antje Boetius in der Männerdomäne Meeresforschung durchgesetzt?

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

"Kontrakt '18" - Mehr Mitsprache für Drehbuchautoren
Gespräch mit dem Drehbuchautor Thorsten Wettcke

"Bis wir wieder leben" - der neue historische Roman von Charlotte Roth
Gespräch mit der Schriftstellerin

...liest Musik: "Revenge" von XXXtentaction
Von Gesa Ufer

Buchkritik: "Die Kerners" von Felix Huby und Hartwin Gromes
Rezensiert von Helmut Böttiger

Straßenkritik: "Das kalte Blut" von Chris Kraus
von Norbert Zeeb

"Die Nanny-App" von Angela Gerrits und Gudrun Hartmann
Von Georg Gruber

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Verworner - Krause - Kammerorchester (VKKO) mit Techno-Beats
Gespräch mit Christopher Verworner und Claas Krause

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Jazz

"It must schwing!"
Neuer Film über das Label Blue Note
Gespräch mit dem Regisseur Eric Fiedler

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Prof. Dr. Stefan Weber, Direktor des Museums für Islamische Kunst
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

KZ Sachsenburg:
Der zähe Kampf um angemessenes Gedenken
Von Iris Milde

Dichter Deine Städte:
Heinrich Heine und Düsseldorf
Von André Hatting

Hidden Champions:
Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern
Von Silke Hassemann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Max Oppel

Gib's mir...aber schriftlich! App regelt legalen Sex in Schweden
Gespräch mit Catherine Newmark

Vor dem Schmonz
Die Geschichte der Degeto
Gespräch mit Rolf Aurich, Redakteur an der Deutschen Kinemathek in Berlin

Sheldon Country
Der erste von einer Künstlichen Intelligenz (KI) produzierte Podcast
Von Carina Fron

Wie der Radiomoderator Jamie Dupree seine Stimme wiederbekam
Von Guido Meyer

14:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Infotag

Moderation: Patricia Pantel

Kalenderblatt:
200. Geburtstag von Ignaz Philipp Semmelweis
Von Kristine Kretschmer

Schlaue Antworten für schlaue Köpfe (1)
Wie im Krimi - Bakterien und Viren
Von Jana Bach

Fußball WM
Gespräch mit Stefan Osterhaus

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Das Jazzanova-Kollektiv und ihr neues Album "The Pool"
Gespräch mit Axel Reinemer und Stefan Leisering

Neues vom Hip-Hop-Schmerzensmann:
Drake veröffentlicht Album "Scorpion"
Gespräch mit Dennis Pohl

Soundscout: Mr. Fandango aus Münster
Von Martin Risel

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

Wochenvorschau
Von Christoph Möller

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Barbara Becker

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Katja Bigalke

Microdosing - Doping fürs Hirn im Silicon Valley
Von Marcus Schuler

Jünger, konzentrierter, leistungsfähiger - der Wunsch nach Selbstoptimierung ist in vielen Branchen der USA allgegenwärtig. Besonders bei den kalifornischen Tech-Unternehmen im Silicon Valley sind Amphetamine, Ritalin, Hormone oder auch LSD Teil der Arbeitswelt. Sie sollen Hirn und Körper auf die Sprünge helfen, Kreativität fördern und zumindest in kleinen Dosen keine schweren Nebenwirkungen auslösen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin
Sterbehilfe

Antrag auf Suizid - Muss eine staatliche Behörde Sterbehilfe leisten?
Von Stefanie Müller-Frank

Sterbehilfe - Gesundheitsminister stellt sich gegen Verwaltungsgericht
Von Gudula Geuther

Rechtliche Grauzone - Staatsanwaltschaft klagt Arzt wegen Sterbehilfe an
Von Benjamin Dierks

19:30 Zeitfragen. Feature

Mann: Täter, Frau: Opfer?
Wie Geschlechterrollen unser Verhalten bestimmen
Von Maike Strietholt

Ob Mord, Körperverletzung, Raub oder Vergewaltigung - Gewalt ist männlich: Über 80 Prozent aller in Deutschland registrierten Gewaltstraftaten werden von Männern begangen. Frauen tauchen nur auf der Opferseite nennenswert in der Statistik auf - und das vor allem im Bereich der sexuellen Übergriffe.

Das Feature sucht nach Antworten für dieses Ungleichgewicht und stellt den biologischen Geschlechtsunterschieden Aspekte der geschlechtsspezifischen sozialen und kulturellen Prägung gegenüber. Und fragt außerdem, warum Straftäterinnen gerade im Bereich der sexualisierten und häuslichen Gewalt kaum sichtbar werden - trotz einer mutmaßlich hohen Dunkelziffer.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Club Musik & Frieden, Berlin
Aufzeichnung vom 31.05.2018

Giant Sand
Returns to "Valley of Rain"

Moderation: Holger Beythien

Wenn gestandene Musiker auf ihre Karriere zurückblicken, kommt es nicht selten vor, dass sie ihre frühen Werke mit einem gewissen Lächeln ignorieren. Auch Howe Gelb blickt mit viel Humor auf sein Debüt, nur hat er etwas ganz anderes daraus gemacht. Der Frontmann und Mastermind der Americana-Rockband Giant Sand aus Tucson, Arizona ließ sich ausgerechnet vom Debütalbum „Valley of Rain“ von 1985 dazu inspirieren, das ganze Album nicht nur neu zu produzieren und dabei rockiger und lauter zu werden, wie er sagt, sondern mit neuer Besetzung auch live zu präsentieren. Im Mai war er dazu für ein paar Konzerte auch in Deutschland unterwegs. Wir haben das Konzert im Berliner Club "Musik und Frieden" mitgeschnitten.

21:30 Uhr

Kriminalhörspiel

Die Augen
Von Friedemann Schulz
Regie: Thomas Leutzbach
Mit: Oliver Krietsch-Mazura, Janina Sachau, Anne Moll, Toro Tanabe, Christian Brückner, Dirk Müller, Jürgen Escher, Christina-Maria Grewe, Rainer Hagedorn, Dieter Schiffer, Pierre Shrady
Ton: Markus Haßler, Matthias Fischenich
Produktion: WDR 2008
Länge: 54'27

Zwei Tage nach dem ersten Date mit dem blinden Samuel ist Nada tot. Ein kalkuliertes Spiel?

Samuel Grünberg, Angestellter in der Werbeabteilung einer Bank, sagt, er habe nie das Licht der Welt erblickt - denn er ist blind. Dennoch interessiert er sich für Filme, vor allem für die hartgesottenen, einsamen Helden der düsteren Schwarzweißfilme der 1940er-Jahre. In einer Bar lernt er eine junge Frau kennen - eine flüchtige, aber sehr intensive Begegnung. Zwei Tage später steht Samuel Grünberg unter Mordverdacht.

Friedemann Schulz, geboren 1945 in Timmendorfer Strand, aufgewachsen im Nachkriegs-Norddeutschland, Lehre als Chemielaborant im Hamburger Hafen. Nach einem Psychologiestudium arbeitete er bis Anfang der 1980er-Jahre als Psychologe in verschiedenen klinischen Einrichtungen. Über 30 Jahre schrieb er Hörspiele und Drehbücher für Fernseh- und Kinofilme, seit 1993 Dozent für Drehbuch. Zahlreiche Krimis, u.a.: "Abschaum" (Radio Tatort 46, HR 2011), "Rotes Wasser" (Radio Tatort 93, HR 2015), "Die Liebe einer Leihmutter" (Radio Tatort 104, HR 2016). Friedemann Schulz starb im September 2016.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Jörg Degenhardt

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Filmfest München, die deutsche Reihe
Von Patrtick Wellinksi

Niederländischer Künstler Armando gestorben
Gespräch mit Carsten Probst

Personalstreit am Staatstheater Cottbus:
Evan Christ verlangt saftige Abfindung
Gespräch mit Sylvia Belka-Lorenz, Radio Autorin in Cottbus

Gewalt und Literatur:
Édouard Louis' Antrittsvorlesung in Berlin
Von Joachen Stöckmann

Ein freundliches Tüdelü - Forschungsprojekt entwickelt Musik-Algorithmus
Gespräch mit dem Musikwissenschaftler Dr. Jochen Steffens, TU Berlin Audiokommunikation

"Wirkungsgleich" - Über die Kraft politischer Semantik
Gespräch mit Peter Schlobinski, Professur für Germanistische Linguistik, Leibniz-Universität Hannover und Vorsitzender der Gesellschaft für Deutsche Sprache

Kulturpresseschau
Von Hans von Trotha

23:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

Juli 2018
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Unsere Empfehlung heute

And the winner is...Prix Europa 2019
Logo Prix Europa (prixeuropa.eu/home)

Wir stellen das Siegerstück des Prix Europa 2019 in der Kategorie Radio Documentary vor: „A sense of Quietness“ aus England. Das deutsche Hörspiel „Helena“ wurde zum Digital Audio Rising Star gekürt.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Margaret Atwood wird 80Humanistin und hellsichtige Mahnerin
Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood (picture alliance / AP / Invision / Arthur Mola)

Weltberühmt wurde sie mit ihrer Dystopie "Der Report der Magd". Heute feiert die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood ihren 80. Geburtstag. Über ihre teilweise düsteren Visionen sagt sie: "Ich beschreibe nur, was wir schon tun oder tun könnten."Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur