Seit 14:05 Uhr Kompressor

Donnerstag, 13.08.2020
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor
Tagesprogramm Freitag, 17. Juli 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Hörschwellen
Sounds like Silence
Von Inke Arns und Dieter Daniels
Mit: Meriam Abbas, Shaun Lawton und Gilles Chevalier
Produktion: Hartware MedienKunstVerein/ Deutschlandradio Kultur 2012
Länge: ca. 54’30
(Wdh. v. 24.08.2012)

John Cages „stilles Stück“ 4‘33‘‘ und die Folgen.

John Cages Klavierstück '4'33''' revolutionierte vor über 60 Jahren das Verhältnis von Musik und Stille, von Kunst und Werk, von Künstler und Publikum. Während der drei Sätze I Tacet, II Tacet, III Tacet erklingt kein einziger intendierter Ton. 'There is no such thing as silence', sagte John Cage. Der üppige Klang der Stille offenbart sich erst beim genauen Hinhören. 2012 präsentierte der Hartware MedienKunstVerein (HMKV) in Dortmund anlässlich des 100. Geburtstags von John Cage historische und aktuelle Positionen zu '4'33'''. Aus der Ausstellung entstand eine Sendung der Kuratoren Inke Arns und Dieter Daniels, die wir im Rahmen der 'Klangkunst'-Reihe 'Hörschwellen' wiederholen.

Inke Arns, geboren 1968 in Duisdorf/Bonn, Kuratorin und Autorin, künstlerische Leiterin des Hartware MedienKunstVerein (HMKV) in Dortmund. Lebt in Berlin und Dortmund.

Dieter Daniels, geboren 1957 in Bonn, Professor für Kunstgeschichte und Medientheorie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) in Leipzig.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Korbinian Frenzel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: Die Potsdamer Konferenz der Siegermächte des Zweiten Weltkrieges beginnt

06:00 Nachrichten

06:23 Wort zum Tage

Juliane Bittner
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Cannabis statt PKW-Maut: Plädoyer für eine entspannte Drogenpolitik
Von Dieter Bub

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Mittagspause
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Kulturwandel: Die Verflüchtigung des Geldes
Gespräch mit Prof. Dr. Christoph Türcke, Philosoph, emeritierter Professor für Philosophie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Shakespeare: Romeo und Julia bei den Passionsspielen Oberammergau
Von Sven Ricklefs

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Programmieren supereasy", herausgegeben von Dorlingkindersley
Rezensiert von Vera Linß

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Was soll Ihre Ausstellung "Homosexualität_en" vermitteln?
Katrin Heise im Gespräch mit Birgit Bosold, Kuratorin der Ausstellung im Schwulen Museum und promovierte Literaturwissenschaftlerin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Rassismus gestern und heute - Debatte um Harper Lees Romanerstling
Von Kai Clement

Zwischen Wildnis und Freizeitpark - eine Streitschrift zur Zukunft der Alpen
Gespräch mit Prof. em. Dr. Werner Bätzing, Archiv für integrative Alpenforschung

"Der Ort" von Andreas Maier
Rezenisert von Michael Opitz

Straßenkritik: "1Q84" von Haruki Murakami
Von David Siebert

Buchhändler im Gespräch: Manfred Keiper, "andere buchhandlung" in Rostock

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Vincent Neumann

"Summer of Peace" - ARTE über Friedenslieder und Protestsongs
Von Wolfgang Bergmann

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik

Musikalienhandlung - ein Auslaufmodell?
Von Claus Fischer

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

12:50 Mahlzeit

Fruchtzucker: Die Konstrukteure der Teufelskreise
Von Udo Pollmer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Der köngliche Hirschgarten in München
Von Michael Watzke

Den Englischen Garten in München mit dem Chinesischen Turm, dem Monopterus, dem griechischen Tempel, dem Eisbach und den Nackten auf der Liegewiese kennen alle. Den Königlichen Hirschgarten hingegen nicht. Dabei hat der Park zwischen Laim und Nymphenburg einiges zu bieten: viel Platz - 40 Hektar,Dam- und Muffelwild im Gehege, alte Bäume, Spiel- und Grillplätze und den angeblich größten Biergarten der Welt mit 8000 Sitzplätzen. Geschichtsträchtig ist der Hirschgarten auch. Seit 1780 jagte hier der Adel, nach der Französischen Revolution durfte auch das gemeine Volk den Park betreten. Der Hirschgarten wurde zu einem beliebten Ausflugsziel. Das ist er auch heute noch - für die Anwohner rundherum, für die Sportler und die, einfach nur entspannen wollen. Michael Watzke hat sich im Hirschgarten umgeschaut.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

#merkelstreichelt: Wie kommen wir aus der Erregungsfalle des Internets?
Gespräch mit Lutz Hachmeister, Direktor Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Sehenswürdigkeiten als Leitplanke:
Die Angst im Urlaub vor der freien Zeit
Gespräch mit Stefan Küblböck, Tourismus- und Freizeitforscher

Marcel Broodthaers Retrospektive in Kassel
Von Rudolph Schmitz

Kurzkritik: "Bauen für die Massenkultur. Stadt- und Kongresshallen"
Von Nikolaus Bernau

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Von der Wurzel bis zur Krone
Unsere Zähne
Von Regina Voss
Moderation: Paulus Müller

Stell Dich mal vor den Spiegel und öffne Deinen Mund ganz weit! Ja, genau so! Jetzt kannst Du Deine Zähne betrachten. Oben und unten reihen sie sich im Mund - hoffentlich blitzblank - hufeisenförmig aneinander: Jeder Zahn hat seinen Platz und jeder seine Aufgabe! Alle zusammen helfen sie uns beim Essen und sorgen beim Sprechen dafür, dass wir unf nift komif anhören. Und ein Lächeln ohne Zähne sieht nur bei einem Baby charmant aus. Zähne begleiten uns - wenn es gut läuft - ein ganzes Leben lang. Dafür wollen sie aber auch liebevoll umsorgt und gut gepflegt werden.

Regina Voss arbeitet als freie Autorin und Journalistin für verschiedene öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten. Gemeinsam mit dem Atelier Flora hat sie drei Kinderbücher veröffentlicht.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

Wilco verschenken neues Album „STAR WARS“

Der verblasste Ruhm der Techno-Stadt Frankfurt/Main
Von Stefan Müller

Mit der Lokomotive nach Kuba - Addys Mercedes
Gespräch mit der Sängerin und Songwriterin

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Wortwechsel

Griechenland, Europa und die Kanzlerin - Rettungen und ihr Preis
Es diskutieren:
Andrea Despot, Stellvertretende Leiterin Europäische Akademie Berlin
Sabine von Oppeln, Arbeitsstelle Europäische Integration, Freie Universität Berlin
Bettina Gaus, Politische Korrespondentin der Tageszeitung „taz“
Panajotis Kouparanis, Freier Journalist
Moderation: Monika van Bebber

Der strapaziöse EU-Gipfel vom vorigen Sonntag hat den Grexit abgewendet, vorerst jedenfalls. Doch auf die Griechen kommen nun erst recht harte Zeiten zu, und auch der Rest Europas hat Blessuren davongetragen. Das Schuldendrama hat einen Nord-Südkonflikt in der EU sichtbar werden lassen, mit Deutschland auf der einen und Frankreich sowie Italien auf der anderen Seite als Protagonisten. Und auch in der Berliner Koalition scheiden sich an der Frage neuer Milliardenhilfen für Griechenland die Geister.
Wie groß ist der politische Schaden für die Europäische Union? Hat die harte Linie von Bundesfinanzminister Schäuble Deutschland Feinde gemacht? Ist die Achse Berlin-Paris beschädigt? Entfremden sich die reicheren, sparwilligen Nord- und Oststaaten der EU vom Süden der Union? Welche Weiterungen hat das griechische Drama für die deutsche Innenpolitik? Untergräbt der Streit um das Geld das Vertrauen der europäischen Bürger in das Projekt EU?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Evelyn Bartolmai

Atem sichtbar gemacht
Anna Halprin hat einen Namen als Tänzerin und Performance-Künstlerin, aber auch als Begründerin einer Tanz-Therapie. Am 13.07.2015 hat Anna Halprin ihren 95. Geburtstag gefeiert.
Von Rebecca Hillauer

Paul Mühsam und Görlitz
Paul Mühsam, Cousin von Erich Mühsam, wurde am 17.07.1876 geboren und hat lange Jahre in Görlitz als Rechtsanwalt und Dichter gelebt.
Von Katrin Kühne

Zum Schabbat: Shlomo Carlebach, Ejn Kelokenu

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Freiheiten im Schatten der Mauer
Literatur über das Lebensgefühl in West-Berlin
Von Thomas Jaedicke

Was ist, fast 25 Jahre nach der Wiedervereinigung, noch übrig von sorgloser Szenekultur und westlichem Freiheitswillen?

Als sich am 21. Juli 1990, ein knappes Jahr nach dem Fall der Mauer, 300.000 Menschen im neuen Herzen des wiedervereinigten Berlins versammelten, um das Rockkonzert The Wall zu erleben, da war der Potsdamer Platz, jahrzehntelang Nahtstelle zwischen Ost und West, noch nicht viel mehr als Brachland. Das neue Berlin kannte noch keine Hektik; war nicht hip und immer noch billig. Doch schon ein Jahr vor dem Hauptstadtbeschluss des Bundestags waren die sorglosen Tage dieser hoch subventionierten Insel der Glückseligen gezählt. Autoren wie Oskar Roehler, Michael Wildenhain und Jörg Ulbert erzählen von diesem Wandel. West-Berlin, jenes seltsame Konstrukt der Nachkriegswelt, leuchtendes Symbol des westlichen Freiheitswillens, beschützt vom harten Beton des Antifaschistischen Schutzwalls, zwischen Avus und Bierpinsel bevölkert von langweiligen Spießern, hitzköpfigen Revolutionären und harmlosen Spinnern, es hat ein für alle Mal ausgedient.  

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Ludwigsburger Schlossfestspiele
Schlosskirche, Residenzschloss Ludwigsburg
Aufzeichnung vom 01.07.2015


Trad. aus Orosei
Libera me Domine

Arcangelo Lori
Toccata del Signor Arcangelo

Trad. aus der Gascogne
La Passion de Jésus-Christ

Trad. aus Orosei
Stabat mater

Josquin Desprez
Stabat mater für fünf Stimmen

Trad. aus Orosei
Gotzos de sas animas

Santino Garsi
La Mutia
La ne mente per la gola
Corrente

Orazio Bassani
aus: Vergine bella chi di sol vestita
Alla bastarda

Arvo Pärt
Stabat mater

Graciela Gibelli, Sopran
Margot Oitzinger, Mezzosopran
Tore Tom Denys, Tenor

Cuncordu de Orosei, Sardisches Vokalensemble:
Paolo Burrai, Mesuvoche (Oberstimme)
Giovanni Rosu, Voche (Vorsänger)
Martino Corimbi, Cronta (Alt)
Franco Sannai, Bassu (Bordunbass)
Il Suonar Parlante:
Rodney Prada, Viola da gamba
Cristiano Contadin, Viola da gamba
Luca Pianca, Laute
Leitung und Viola da gamba: Vittorio Ghielmi

nach Konzertende ca. 21.15

Aula der Jugendmusikschule im Kunstzentrum Karlskaserne Ludwigsburg
Aufzeichnung vom 17.06.2015

Haben wir das Hören verlernt?
Podiumsdiskussion
Christiane Schützer, Leiterin Jugendmusikschule Ludwigsburg e.V.
Eckart Altenmüller, Direktor Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Frieder Bernius, Dirigent und Künstlerischer Leiter des Musik Podium Stuttgart e.V.
Reiner Pfisterer, Musikfotograf
Thomas Wördehoff, Intendant der Ludwigsburger Schlossfestspiele
Moderation: Ruth Jarre

22:00 Uhr

Einstand

Frankfurter Musikmesse
Aufzeichnung vom 18.04.2015

‚Das unscharfe Schwanken in den Randgebieten‘
Das Lachenmann-Projekt des RSB (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin)

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Katja Schlesinger

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Andrea Gerk

Marcel Broodthaers Retrospektive in Kassel

"Genetikk" vor Welterbe - Hip-Hop-Festival in der Völklinger Hütte

Männer-Kunst-Freundschaft: Cocteau trifft Picasso - Ausstellung in Münster

23:30 Kulturnachrichten

Juli 2015
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel: Umgang mit dem Ungewissennoch nicht
Hinter jeder Oberfläche im öffentlichen Raum könnte ein Geheimfach versteckt sein. (EyeEm / Aksel Garves)

Die Souveränität der Privatsphäre schwindet. Anlass genug, den Begriff Sicherheit in einer praktischen Übung zu überdenken. Hinter jeder Oberfläche könnte ein Hohlraum als Geheimfach genutzt werden. Der öffentliche Raum weist Spuren von Widerstand auf.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur