Seit 15:05 Uhr Tonart
Freitag, 24.09.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Mittwoch, 20. Juni 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Die Stimme Afrikas
Miriam Makeba
Von Ele Martens
Regie: die Autorin
Mit: Beate Himmelstoß
Ton: Angelika Haller
Produktion: BR 1992
Länge: 48‘50

Miriam Makeba war schon mit 30 Jahren, wo immer sie auftrat, "Mama Afrika". Sie brachte die Musik ihrer Heimat Südafrika nach Europa und Amerika. 1990, nach 30 Jahren Exil, kehrte sie in ihre Heimat zurück.

Miriam Makeba, im März 1932 geboren, war schon mit 30 Jahren, wo immer sie auftrat, "Mama Afrika". Die Sängerin brachte Anfang der 60er-Jahre die Musik ihrer Heimat Südafrika nach Europa und Amerika. Nicht ganz freiwillig, denn das südafrikanische Apartheidsregime zwang sie mit seiner Politik der Unterdrückung und Rassentrennung ins Exil. Fern ihrer Heimat sang Makeba Lieder auf Xhosa, der Sprache mit den Klicklauten, die ihre Zuhörer in Erstaunen versetzten und mit Rhythmen, die Tanzfieber auslösten. 1962 trat sie auf der Geburtstagsfeier für John F. Kennedy auf und hielt 1963 vor der UNO in New York eine Rede gegen die Apartheid. Südafrika sah sie erst nach 30 Jahren Exil wieder, als sie 1990 auf Bitten Nelson Mandelas zurückkehrte. Miriam Makeba starb 2008 bei einem Benefizkonzert in Italien.

Ele Martens, geboren 1959, Studium der Musikwissenschaften und Musikpädagogik. Seit 1985 Autorin von Musiksendungen, seit 1992 Musikredakteurin beim Bayerischen Rundfunk.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Chansons und Balladen
Moderation: Jürgen Liebing

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der Maler und Dichter Kurt Schwitters geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Hans-Peter Weigel

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der Maler und Dichter Kurt Schwitters geboren

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
Musik statt Langeweile
Eine besondere Musikschule in Istanbul
Von Grit Friedrich
Moderation: Tim Wiese

Im Schatten der alten Stadtmauer von Istanbul drängen sich alte Häuser. Wie überall auf der Welt spielen viele Kinder im Frühling und Sommer draußen.
Doch was kann man machen, wenn es regnet? Zum Beispiel Musik! Grit Friedrich war in einer besonderen Musikschule von Istanbul und erfuhr, wie sich die Kinder eines ganzen Stadtviertels verändert haben, seitdem sie ein Instrument lernen. Und selten hat unsere Reporterin so viel glückliche Gesichter gesehen.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Fremde Rechnungen bezahlen
Afrika und der Emissionshandel
Von Dagmar Wittek

Die Industrienationen verpesten die Luft und treiben den Klimawandel voran, die Rechnung dafür zahlt Afrika. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Afrika mit seinen geringen CO2-Emissionen als Region weltweit am wenigsten zur Erderwärmung und zum Klimawandel beigetragen hat, jedoch am meisten davon betroffen ist. Ein kongolesisches Unternehmen dreht den Spieß nun um und ist als erstes afrikanisches Privatunternehmen in den Emissionshandel eingetreten.

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitreisen

Genie und Geheimnis
Zum 100. Geburtstag von Alan Turing (1/2)
"Er hätte wahrlich Besseres verdient"
Von Michael Engel
(Teil 2 am 21.06.2012)

Alan Turings wissenschaftliche Erkenntnisse sind Grundlage für die heutige Informatik. Dennoch blieb er ein gesellschaftlicher Außenseiter - genial und verblendet zugleich.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Sebastian Krumbiegel
(Mölln, Stadthauptmannshof, 01.06.12)
Moderation: Holger Beythien

Klavierbegleitete Lieder eines "Prinzen"

Sebastian Krumbiegel, u.a. Gründungsmitglied und Frontmann der populären Leipziger Pop-Band „Die Prinzen“, hat sich neben seinen Bandprojekten immer schon als Solokünstler hervorgetan. So erschien 1998 mit „Krumbiegel – Kamma mache nix“ sein erstes Soloalbum - sein jüngstes Solowerk „Solo am Klavier“ im Februar dieses Jahres. Darauf finden sich sowohl Coverversionen von Lindenberg- oder Reiser-Songs als auch eigene Kompositionen. Indem er sich selbst am Klavier begleitet, gelingen dem ehemaligen Thomaner – sozusagen „ohne Band und doppelten Boden“ - einfühlsame, fast intime Liedinterpretationen.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Die Wiese
Von Karl-Heinz Bölling
Regie: Hans Gerd Krogmann
Mit: Astrid Meyerfeldt, Martin Seifert, Eva Garg, Jens Wawrczeck u.a.
Ton: Bernd Friebel
Produktion: DKultur 2009
Länge: 51’55
(Wdh. v. 20.01.2010)

Sonntags fahren Anton und Elvira zu ihrer Wiese, mit Picknick und Partituren. „Ich lasse meine musikalischen Gedanken niemals zu Hause, das ist doch klar, ein Künstler hat nie frei!“

Die Wiese ist Antons Refugium. Jeden Sonntag ein Ausflug mit Picknick und Partituren. »Ich lasse meine musikalischen Gedanken niemals zu Hause, das ist doch klar, Elvira, ein Künstler hat nie frei!« Elvira kennt das ein langes Eheleben lang. Diesmal nehmen sie einen Anhalter mit, der zu einem Stephen-King-Symposium nach Marburg will. André könnte ihr Sohn sein. "Als mein Mann jung war, wollte er wie Karajan werden", erzählt Elvira. Aber dann wurde Anton doch bloß Dirigent in einem Kurorchester. Der Mensch träumt und scheitert zeitlebens. Für Anton wäre die grüne Wiese ein tröstliches Finale. "Erstmal ist man ja tot, das ist schon mal gut, man kann nicht mehr sterben, möchte es auch gar nicht mehr."

Karl-Heinz Bölling, 1947 in Dortmund-Aplerbeck geboren, zählt zu den produktivsten deutschen Hörspielautoren. Zuletzt: "Irgendein Briefträger" (DKultur 2011).

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Juli 2013
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Soundpoem von Kaye MortleyLe Voyage
Robert O'Hara Burke (1820-1861) und William John Wills (1834-1861) mit John A King (1838-1872), einem weiteren Expeditionsmitglied - Gravur um 1880. Burke und Wills starben an Hunger, während King von freundlichen Eingeborenen gefunden und betreut wurde, bis eine Rettungsgruppe eintraf. (picture alliance / Photo12/Ann Ronan Picture Librar)

Eine Expedition im Australien des 19. Jahrhunderts wird zur Metapher für das Reisen und die Aneignung von Raum. Das neue Werk der Dokumentarkünstlerin Kaye Mortlley in einer deutschen Adaption.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

50. Art BaselEin nachgeholtes Jubiläum und mehr Ruhe
Auf zwei Holzbooten sind übergroße schwarz-weiß Porträts angebracht. (Art Basel)

Die 50. Art Basel hätte eigentlich letztes Jahr stattfinden sollen. Nun läuft sie, und immer noch ist Corona ein Thema: Nur wenige Sammler aus Amerika und Asien sind zugegen. Die Messe fühle sich an wie vor 15 Jahren, so die Kritikerin Elke Buhr.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur