Seit 09:30 Uhr Sonntagsrätsel
Sonntag, 28.02.2021
 
Seit 09:30 Uhr Sonntagsrätsel
Tagesprogramm Mittwoch, 10. Juli 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Hinhören
Die wundersame Welt der akustischen Illusionen
Von Marianne Wendt und Christian Schiller
Regie: Marianne Wendt
Mit: Friedhelm Ptok, Andreas Sparberg, Christoph Hass
Ton: Ute Hesse
Produktion: SWR 2012
Länge: 54‘21

Wann ist die Hörstörung ein Beziehungsproblem, wann ein Problem der Ohren? Wo ist die Psychologie zuständig, wo die Akustik?

"Ich höre Dinge. Ich höre Dinge, die es nicht gibt. Und ich höre Dinge, die ich nicht hören soll." Hier mal etwas überhört, dort mal weggehört. Mit Kleinigkeiten fängt es an. Doch die Grenzen zu größeren Wahrnehmungsstörungen sind fließend und unklar. Wann ist die Hörstörung ein Beziehungsproblem, wann ein Problem der Ohren? Wo ist die Psychologie zuständig, wo die Akustik? Die Autoren wurmen sich tief in den Gehörgang bis ins dahinter liegende Hirn, lauschen Sirenenklängen, hören anonyme Befehle und Töne von Toten, lassen sich erklären, was positiver Lärm ist und wie er negative Geräusche schlucken kann – und finden schließlich heraus, wie man sich in der Welt der akustischen Illusionen orientieren kann.

Marianne Wendt und Christian Schiller leben als Autoren und Regisseure für Radio und Film in Berlin. Zuletzt: Rolf Hochhuths "Der Stellvertreter" (Hörcollage, Deutschlandradio Kultur 2013).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Lieber meckern als genießen - warum freuen wir uns nicht über Erfolg?
Moderation: Dieter Kassel

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Country
Moderation: Veronika Schreiegg

Gebührt den Beatles ein Platz in der Country Music Hall of Fame? Warum nicht ? Denn ihre Versionen des Carl Perkins-Stücks „Honey Don’t“ und des Buck Owens-Klassikers „Act Naturally“, aber auch eigene Stücke wie „I don’t want to spoil the party“ oder „I’ve just seen a face“ zeugen von ihrer leidenschaftlichen Passion für Country-Musik. Es gibt darüber hinaus zahlreiche Musiker aus der Country- und Americana-Szene, die die Stücke der Beatles gecovert haben: Steve Earle, Emmylou Harris, Dwight Yoakam und viele andere. Nun ist auch noch eine Compilation erschienen, auf der Americana-Musiker einige Songs aus der Feder Paul McCartneys covern: „Let us in Americana – The Music of Paul McCartney“. Das Album ist eine gelungene Verbeugung an Paul und die Beatles. Veronika Schreiegg stellt diesen Sampler ausführlich vor und legt die besten Beatles-Country-Coverversionen der vergangenen Jahre auf.

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der italienische Maler Giorgio de Chirico geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Angelika Scholte-Reh

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Totalüberwachung und Anonymous
Von Vlad Georgescu

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Grün aber teuer
Unterwegs mit dem Energiesparberater
Von Heiner Kiesel
(Wdh.)

Deutschland stellt seine Energieversorgung um, und mittlerweile ist klar, dass damit einiges an Kosten auf die Bürger zukommt. Das ist ein Schatten, der auf die Energiewende fällt, und es bereitet den Entscheidungsträgern in der Politik einiges an Unbehagen, dass die Energiedebatte inzwischen auch zu einer Gerechtigkeitsdebatte geworden ist. Der Ausweg? - Bundesumweltminister Peter Altmaier schlägt den Stromverbrauchern vor, dem Strompreis "ein Schnippchen" zu schlagen. Sie sollen einfach sparen. Das Know-how sollen Energieberatungen verbreiten. Energiecheck für alle fordert Altmaier - Heiner Kiesel hat sich im Einzelfall angesehen, wie das abläuft.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der italienische Maler Giorgio de Chirico geboren

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Drei Schichten Lauschangriff
Die Geschichte der Abhörstation auf dem Berliner Teufelsberg
Von Julius Stucke
(Wdh.v. 16.01.2012)

Im Bewusstsein vieler Menschen hat der US-Geheimdienst NSA, die National Security Agency, bislang - wenn überhaupt - wohl eher eine untergeordnete Rolle gespielt. Der derzeitige Skandal um die großangelegte Überwachung der weltweiten Kommunikation hat dies schlagartig geändert. Die NSA ist nun in aller Munde. Dabei gab es den jetzt erhobenen Vorwurf, die USA überwache auch ihre Freunde, bereits zu Zeiten des Kalten Krieges. Damals belauschten die Amerikaner zum Beispiel vom Berliner Teufelsberg aus den Feind im Osten.Vieles davon unterliegt immer noch der Geheimhaltung. Warum? Eine Theorie: weil eben nicht nur der Feind belauscht wurde.

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
u.a. Deine Freunde
Hip-Hop trifft Pop trifft Elektro trifft Kindergarten trifft Spaß!
Von Tim Wiese
Moderation: Patricia Pantel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Pakt des Schweigens – Die Aufarbeitung der Vergangenheit in Spanien
Von Jenny Genzmer

Spurensuche im Orangenhain – Laienhistoriker in China
Von Ruth Kirchner
Moderation: Angelika Windloff

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitreisen

Wandel durch Annäherung
Eine politische Jahrhundertidee
Von Winfried Sträter

Am 15. Juli 1963 stellte Egon Bahr in der Evangelischen Akademie Tutzing sein Konzept vor, das nicht nur für den Kalten Krieg wegweisend war.

Mit dem Mauerbau 1961 wurde eine Lebenslüge in der Ost- und Deutschlandpolitik der Regierung Adenauer offenkundig. Die Sowjetunion und die DDR hatten Fakten geschaffen, die verurteilt, aber nicht ignoriert werden konnten. Das war der wunde Punkt in Adenauers Politik der Stärke gegenüber dem Ostblock. Diese Niederlage einzugestehen und aus einer Position der Schwäche heraus ein politisches Konzept zu entwickeln: das bedeutete, aus den Traditionen eines Jahrhunderts deutscher (Außen-)politik auszubrechen. "Wandel durch Annäherung" lautete die Formel, mit der Egon Bahr und Willy Brandt vor 50 Jahren, am 15. Juli 1963, in der Evangelischen Akademie Tutzing für den nötigen Politikwechsel warben. Die Anerkennung der politischen Realitäten war der erste Schritt zu ihrer Überwindung - und ein wegweisender Ansatz zur Bewältigung politischer Konflikte.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Internationale Orgelwoche Nürnberg
St. Lorenz
Aufzeichnung vom 29.06.2013

"Missa nova"

Johann Sebastian Bach
Der Geist hilft unser Schwachheit auf BWV 226

Greogorianik
Introitus

Giovanni Pierluigi Palestrina
Missa Papae Marcelli
daraus: Kyrie und Gloria

Gregorianik
Graduale

Giacinto Scelsi
Tre canto sacri
daraus: Gloria in excelsis Deo

Giovanni Pierluigi Palestrina
Missa Papae Marcelli
daraus: Credo

Gregorianik
Offertorium

Giovanni Pierluigi Palestrina
Missa Papae Marcelli
daraus: Sanctus und Benedictus

Wolfgang Rihm
Pater Noster

Giovanni Pierluigi Palestrina
Missa Papae Marcelli
daraus: Agnus Dei

Olivier Messiaen
O Sacrum convivium

Max Reger
Nachtlied op. 138 Nr. 3 für gemischten Chor a cappella

RIAS Kammerchor
Leitung: Hans-Christoph Rademann

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Die wunderbare Welt des Jean-Henri Fabre (3+4/12)
Hörspiel in zwölf Episoden von Peter Steinbach
Regie: Marguerite Gateau
Geräusche: Dominique Aubert
Musik: Gert Anklam und Rolf Fischer
Mit: Matthias Habich, Martin Engler, Hans Teuscher u.a.
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: DLR Berlin 2002
Länge: 55'47
Teil 3: Oh, Wissenschaft, du bist alles (22’06)
Teil 4: Oh, Zeit und unbeugsamer Wille (17’53)
(Wdh. v. 02.06.2003)
(Episoden 5 und 6 am 17. Juli 2013)

Zwischen den Episoden: "Über den Geruchssinn" von Jean-Henri Fabre, gelesen von Peter Lieck (15’48)

Heute wird der Mont Ventoux bestiegen – natürlich nicht ohne besten Proviant und die Bontanisiertrommel!

Heute besteigt Jean-Henri Fabre mit Jerôme, Favier, einem Bergführer und seinem Esel den Mont Ventoux. Zuallererst wird für gute Verpflegung gesorgt! Es bleibt das Geheimnis der französischen Regisseurin Marguerite Gateau, wie sie den Duft des "Midi" hineinzaubert – Ziegenkäse, Lavendel und Eseldung.

Jean-Henri Casimir Fabre (1823-1915) promovierte 1855 in Naturkunde, war Vater von zehn Kindern und verfasste über 100 Bücher. Berühmt ist sein zehnbändiges Werk "Souvenirs Entomologiques".

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Juli 2013
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel über das HörspielmachenEntgrenzgänger
(EyeEm / Clinton Weaver)

Ein Hörspiel, in dem der Zufall die ästhetisch steuernde Kraft ist. Eine meisterhafte Jonglage von Flohmarktgegenständen, Archivschnipseln und russischen Balalaika-Klängen. Eine Reise von Berlin in die Stadt Woronesch.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur