Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 26.10.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Dienstag, 10. Juni 2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Die Ensemble-Gesellschaft
Eine Offensive für die Gesellschaftsfähigkeit neuer Musik
Von Gisela Nauck

Sechs Ensembles gründeten 2013 die Ensemble-Gesellschaft. Das Ziel: im Dialog mit dem Publikum den Sinn neuer Musik zu erörtern.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Pro und contra Tattoos - Darf eine Tätowierung zu Nachteilen im Berufsleben führen?
Moderation: Birgit Kolkmann

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Lothar Jänichen

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: SS-Soldaten verüben in dem französischen Ort Oradour-sur-Glane ein Massaker

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

Der Neid ist groß
Fischbeck in Sachsen-Anhalt - ein Jahr nach der Flut
Von Christoph Richter

06:23 Wort zum Tage

Pastorin Anja Neu-Illg
Evangelische Kirche

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

Sexuelle Gewalt als Kriegswaffe in Syrien
Gespräch mit Monika Hauser, Gründerin und Vorstandsmitglied von Medica Mondiale

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Ganz schön arm! Armut offenbart ihre wahre Schönheit erst aus der Distanz
Von Till Reiners

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

Der Tagesspiegel
Gerd Nowakowski, leitender Redakteur

08:20 Reportage

Warum ''sühnen'' nach so langer Zeit?
Engagement von Jugendlichen bei ASF
Von Axel Schröder
(Wdh.)

Vor 70 Jahren ermordete die Waffen-SS in dem französischen Städtchen Oradourauf 642 Menschen auf grausamste Art und Weise. In diesen Tagen finden zahlreiche Gedenkveranstaltungen dazu statt. So viele Jahre nach dem Verbrechen ist endlich Anklage gegen einen der Täter erhoben worden. Aber der ist inzwischen ein Greis. Die Mörder wurden ihr Leben lang gedeckt und versteckt. Eine Schande - und einer von vielen Gründen sich gegen das Vergessen zu engagieren. Das finden jedenfalls rund 240 junge Frauen und Männer, die jedes Jahr als Freiwillige mit der Organisation Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Länder reisen, die besonders unter den Gräueln der Nationalsozialisten gelitten haben. Dort arbeiten sie in sozialen Projekten und schaffen mit kleinen Gesten Vertrauen. Axel Schröder hat für die Reportage zwei Freiwillige an ihren Einsatzorten in den Niederlanden besucht.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

DVD: "Der Gen-Food-Wahnsinn"
Von Hartwig Tegeler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

Die Autorennationalmannschaft in Brasilien
Gespräch mit Wolfram Eilenberger

09:20 Musik

10. Todestag von Ray Charles: King Of Kool

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

Belletristik
Dimitri Verhulst: Der Bibliothekar, der lieber dement war als zu Hause bei seiner Frau
übersetzt von Rainer Kersten, Luchterhand München, 2014

09:38 Kulturtipps

09:42 Musik

SOMI "The Lagos Music Salon"

09:55 Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: SS-Soldaten verüben in dem französischen Ort Oradour-sur-Glane ein Massaker

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Nils Minkmar, Feuilletonchef

10:20 Musik

The Early Folk Band - Robin Hood

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

Kinderbuch
Shaun Tan: Die Regeln des Sommers
Übersetzt von Eike Schönfeld, Aladin, Hamburg 2014

10:38 Kulturtipps

10:42 Musik

Baka Beyond "After the tempest"

10:50 Profil

Anne Teuf, Kinderbuchautorin und Illustratorin

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

20 Jahre Deutschlandradio
Choreographie der Massen durch Architektur - Stadionbau
Gespr. mit Volkwin Marg, Architekt
(Wdh. v. 06.06.2012)

11:20 Musik

Wochenreihe: "Songs über Fussball", Songs von Pélé + Macao

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Musik

Madlib "Shades of Blue"

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Brandenburger ''Reichsbürger''
Witzbolde oder Ewiggestrige?
Von Axel Flemming und Claudia van Laak

Die Bundesrepublik Deutschland existiert gar nicht, wir leben weiter in den Grenzen des Deutschen Reichs von 1937. Irre? Ja. Aber nicht für jene Menschen, die sich "Reichsbürger" nennen. Man könnte sie als Spinner abtun und ignorieren, wenn sie nicht zunehmend die Behörden nervten. Zum Beispiel, indem sie eine eigene Polizei gründen, das Deutsche Polizei-Hilfswerk. Oder indem sie eine Königliche Reichsbank in Wittenberg aufmachen und naive Sparer betrügen. Die
Staatsanwaltschaft ermittelt, der Verfassungsschutz hat ein waches Auge auf diese Grüppchen zwischen Wahn und Rechts extremismus. Claudia van Laak und Axel Flemming haben sich die Reichsbürger in Brandenburg genauer angesehen.

13:30 Uhr

Kakadu

Erzähltag für Kinder
Kreide hat zuletzt der böse Wolf verlangt
Eine Erzählung von Thilo Reffert
Ab 7 Jahren
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
(Wdh. v. 11.06.2013)

Moderation: Patricia Pantel

Lilli will ihre Fünf in der Mathearbeit ihrem Vater gegenüber verschweigen. Doch ist es wirklich eine gute Idee, stattdessen zu behaupten, es wäre eine Zwei?

Eine Fünf ist eine Fünf, selbst wenn ein kleines Plus dahintersteht. Daher behauptet Lilli ihrem Vater gegenüber, dass sie in der Mathearbeit eine Zwei geschrieben hat. Doch dann will der die Arbeit sehen und nun wird es kompliziert. Denn inzwischen wurde in der Schule die Arbeit wiederholt und Lilli hätte in der Wiederholung eigentlich eine Eins geschrieben, wenn sie nicht ihre Arbeit mit der ihrer Freundin Hanne getauscht hätte, um ihrem Vater die angebliche Zwei zu präsentieren. Und wer konnte damit rechnen, dass der anschließend in der Schule aufkreuzt, um sich mit dem Lehrer über dessen Benotungen zu streiten.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

"Es gibt keine Dichter mehr im East Village" - die New Yorker Poetin Alice Notley über Leidenschaft und Armut
Alice Notley, US-amerikanische Schriftstellerin und Dichterin im Gespräch

14:20 Musik

Cro - Melodie

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

Sachbuch
Holger Schulze: Gespür
Textem Verlag, Hamburg 2014

14:38 Kulturtipps

14:42 Musik

CD The Golden Age Of Danish Pornography

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

Eindrücke von den Werkstatt-Proben in Berlin
Von Christiane Habermalz

Krieg als Frage der Perspektive - das Theaterprojekt "Schlachtfeld Erinnerung 1914/2014"
Gespräch mit Hans-Werner Kroesinger, Regisseur

15:20 Musik

KLASSIK CD: Karl Richter Edition: Magnificat/Kantaten [Box-Set]

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

Belletristik
Louise Erdrich: Das Haus des Windes
Aus dem Amerikanischen von Gesine Schröder, Aufbau Verlag, Berlin 2014

15:38 Kulturtipps

15:42 Musik

Glass Animals "Zaba"

15:50 Debatte

0 08 00.22 54 22 54
debatte@deutschlandradiokultur.de

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

Vor 20 Jahren wurde der Paragraph 175 abgeschafft
Gespräch mit unserem Fazit-Moderator Jürgen Liebing und Peter Liebers

16:20 Musik

The Rolling Stones, in Berlin mit Deutschem Hobbychor

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Musik

Third Coast King "West Grand Boulevard"

16:50 Elektronische Welten

Lock 8 - das Fahrradschloss der Superlative

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Stiller Killer - Mangelernährung in Bangladesch
Von Thomas Kruchem
Moderation: Angelika Windloff

Im Vergleich zu Hunger und Unterernährung ist die Mangelernährung fast unbekannt. Dabei sind davon 2,5 Milliarden Menschen betroffen - allein in Südasien 80% der Kinder. In den Slums und Dörfern Bangladeschs leiden Millionen Kinder an Mangelkrankheiten wie Skorbut, das Knochen schädigt. Immer noch erblinden viele infolge Vitamin A-Mangels. Viele Babys sterben in der Stillphase. Bei überlebenden Kindern verändern manche Mangelkrankheiten sogar das Erbgut.

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

"Tiberius Art Award" - der südafrikanische Künstler Kemang Wa Lehulere wurde heute in Dresden mit dem neuen Kunstpreis ausgezeichnet
Gespräch mit Hartwig Fischer, Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Kulturnachrichten

"Es gibt keine Dichter mehr im East Village" - die New Yorker Poetin Alice Notley über Leidenschaft und Armut
Gespräch mit Alice Notley, US-amerikanische Schriftstellerin und Dichterin

Kulturtipps

19:30 Uhr

Literatur

Orte, die wir zu kennen glauben
Literarische Schauplätze
Von Katharina Wilts
(Wdh. v. 04.09.2012)

Berlin, Stuttgart, Jerichow sind als literarische Schauplätze geprägt und spiegeln sich erneut in der jüngeren Literatur

Wie vermischen sich in Romanen reale und imaginäre Orte, wie gehen Autoren mit Schauplätzen um, die durch andere Texte schon geprägt sind? Annett Gröschner, Jan Brandt und Anna Katharina Hahn haben in ihren Büchern überraschende Verbindungen zur Literaturgeschichte geschaffen. „Walpurgistag“ ist ein Berlin-Roman, wer das Buch aufschlägt, sieht einen Stadtplan von 2002 und in seiner Mitte den Alexanderplatz. Hier versuchte schon Franz Biberkopf in Alfred Döblins „Berlin Alexanderplatz“ mehr vom Leben zu bekommen „als nur das Butterbrot". Annett Gröschner hat einen spielerischen Umgang mit dem literarischen Vorbild gefunden. Stuttgart ist verglichen mit Berlin ein nahezu unbeschriebener Ort. Wer auf den Spuren von Anna Katharina Hahns Büchern durch die Stadt geht, kann sich schnell verlaufen. „Am Schwarzen Berg“ heißt ihr Roman und ist gleichzeitig die Adresse der Hauptfiguren, ein fiktiver Ort und der Beginn eines Gedichts von Eduard Mörike. Anspielungen und Bezüge zu dem schwäbischen Dichter durchweben den ganzen Roman. Jan Brandt hat als Schauplatz seines umfangreichen Debüts „Gegen die Welt“ den fiktiven Ort Jericho gewählt. Ein Ort, der Lesern von Uwe Johnson bekannt klingt. Bei Jan Brandt steht dieser kleine Ort in Ostfriesland für einen ganzen Kosmos.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

academies
Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund
Aufzeichnung vom 16.05.2014

Enno Poppe
"Brot" (2014) für fünf Instrumentalisten
 
Rebecca Saunders
"disclosure" (2008) für 5 Spieler
 
Mathias Spahlinger
"éphémère" (1977) für Schlagzeug, veritable Instrumente und Klavier
 
ca. 21.05 Konzertpause mit Nachrichten

Jorge E. López
"Blue Cliffs" (1985-1989, rev. 1992/1993) für Ensemble
 
Ensemble musikFabrik
Enno Poppe, Leitung und Kurator des Konzerts
 

22:00 Uhr

Alte Musik

For the back of the bow
Anonyme Solo-Musik für Violen
Von Hans Rempel

Mit der Rückseite des Bogens auf die Saiten zu schlagen, das ist nicht erst eine Innovation des 20. Jahrhunderts. Diese Technik wurde schon vor etwa 400 Jahren in England entwickelt, allerdings nur als eine sehr rare Ausnahme, denn die Diskant-, Tenor- und Bass-Violen wurden natürlich hauptsächlich gestrichen, was speziell im alten England zu einer wahren Hochblüte der Violen- bzw. Gamben-Musik führte.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage u.a.
"Tiberius Art Award" - der südafrikanische Künstler Kemang Wa Lehulere wurde heute in Dresden mit dem neuen Kunstpreis ausgezeichnet
Gespräch mit Hartwig Fischer, Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Die Ehre des Christian Wulff - der Ex-Bundepräsident stellte sein Buch vor

Europa-Träume von Timothy Garton Ash - seziert von Karl Heinz Bohrer - eine Diskussion in der Akademie der Wissenschaften Berlin-Brandenburg

"Sport-Politik-Mythos" - Fußball-Talk bei den Kunstfestspielen Herrenhausen

Some always come back: Die "Rolling Stones" in der Berliner Waldbühne

Massaker von Oradour-sur-Glane - vor 70 Jahren

Aus den Feuilletons

Juli 2013
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Patientenverfügung Was am Ende wichtig ist
Eine Patientin liegt in einem Pflegebett im Palliativ-Zentrum (picture alliance / dpa-Zentralbild / Jens Büttner)

Welche medizinischen Maßnahmen sollen am Lebensende noch durchgeführt werden und welche nicht? Wer entscheidet über das Abschalten der Geräte, wenn man selbst nicht mehr dazu in der Lage ist? In einer Patientenverfügung lassen sich diese Fragen regeln.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur