Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Donnerstag, 06.05.2021
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Tagesprogramm Dienstag, 31. Juli 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

"Gestern und Morgen"
Der Komponist Gösta Neuwirth (*1937)
Von Björn Gottstein
DKultur 2007

Nach der Logik des Traums wandelt Gösta Neuwirths Musik auf den Spuren der imaginierten Erinnerungsbilder Marcel Prousts.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Persönlich oder per Netz: Wie pflegen Sie Freundschaften?
Moderation: Oliver Thoma

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Mathias Mauersberger

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Milton Friedman geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

Brandenburg: Erste rollende Amtsstube in Wittstock
Von Axel Flemming

06:23 Wort zum Tage

Dompropst Gregor Arndt

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Die Beschneidungsdebatte als Quelle antijüdischer und antimoslemischer Imaginationen
Von Klaus Hödl

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Dr. Extra
Das Geschäft mit den Zusatzleistungen
Von Po Keung Cheung

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Musik-Tipp:
Charles Bradley – amerikanischer Soul-Sänger auf Deutschlandtournee (01.08.)
Von Laf Ueberland

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Milton Friedman geboren

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Landgang extra. Urlaub mit Statistik
Von Susanne Arlt u.a.
Moderation: Claus Stephan Rehfeld

Sie stecken mitten in der Urlaubsplanung. Oder Sie sind schon unterwegs. Egal, Sie haben Kataloge und Bücher gewälzt, um mehr über Land und – notgedrungen - auch etwas über die Leute da andernorts in Erfahrung zu bringen? Das verstehen wir, denn es gilt einiges zu klären. Beispiel: Autofahrt durch Thüringen. Lieber nicht ohne Autoversicherung? Nun, rein statistisch ist der Durchschnittsthüringer alle 158 Jahre in einen Verkehrsunfall verwickelt. Sie hoffen natürlich auf das 157. Jahr, um ihm zu entkommen. Und: Bei einem längeren Aufenthalt im Nachbardistrikt Sachsen empfiehlt sich die Mitnahme eines ganzen Fernsehers, denn der Durchschnittssachse besitzt nur zwei Drittel Fernseher - rein statistisch.

13:30 Uhr

Kakadu

Erzähltag für Kinder
Rocco Randale
Flohzirkus mit Würstchen
Eine Geschichte von Alan MacDonald
Ab 6 Jahren
Produktion: Oetinger-audio 2011
Moderation: Elmar Krämer

Roccos Hund Schnuffer hat Flöhe. Rocco auch. Ein Besuch beim Tierarzt soll alles richten.

Mama fällt auf, dass sich Rocco neuerdings oft kratzt. Eine kurze Untersuchtung bestätigt ihren Verdacht. Rocco hat Flöhe. Wo er die her hat, lässt sich schnell feststellen. Auch Schnuffer, Roccos Hund, kratzt sich neuerdings. Da kann nur noch der Tierarzt helfen. Das große Problem ist leider: Wenn Schnuffer das Wort Tierarzt hört, bewegt er sich keinen Millimeter mehr. Aber Rocco weiß eine Lösung. Auf Rollerblades, mit einer Kette Würstchen um den Hals, wird Schnuffer ihm garantiert folgen, egal wohin Rocco auch fährt. Zunächst geht sein Plan auf.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Auf dem Rückzug – Der Wandel in Russlands Syrienpolitik
Von Christina Nagel

Die große Unsicherheit auf dem Golan – Wie geht es weiter in Syrien
Von Torsten Teichmann

Moderation: Isabella Kolar

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Literatur

"Ich finde meine Figuren überall"
Eine Begegnung mit Martin Amis
Von Michael Reitz

Er gilt als das enfant terrible der britischen Literatur, weil er gern erzählerische und gesellschaftliche Konventionen bricht.

Er gilt als das enfant terrible der britischen Literatur: Der 1949 geborene Autor Martin Amis recherchierte für seinen Roman „Yellow Dog“ im internationalen Pornomilieu, erzählte mit „Pfeil der Zeit“ den Holocaust aus einer ungewöhnlichen Perspektive und arbeitete mit Büchern wie „Koba der Schreckliche“ und „Haus der Begegnungen“ seine kommunistische Erziehung auf. Martin Amis brach immer wieder erzählerische und gesellschaftliche Konventionen, machte sich unbeliebt und ging keinem Streit aus dem Weg. Seine Erzählungen und Romane finden sowohl begeisterte Leser, die seinen kompromisslos-bissigen und oftmals humorvollen Stil feiern, als auch harsche Kritiker, die ihn als einen Propheten des Unappetitlichen sehen. Sein jüngst erschienener Roman „Die schwangere Witwe“ ist eine satirische Kritik an der sexuellen Befreiung der 1960er- und 70er-Jahre. – Die Sendung beschreibt das Wirken eines Autors, der sich jeder Einordnung in bestehende Klischees entzieht.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Rheingau Musikfestival
Kloster Eberbach Basilika
Aufzeichnung vom 12.07.2012

Georg Friedrich Händel
Concerto a due cori F-Dur HWV 333
Concerto grosso C-Dur "Alexanderfest" HWV 318
Concerto a due cori B-Dur HWV 332
"Feuerwerksmusik" D-Dur HWV 351

Zefiro Barockorchester
Leitung: Alfredo Bernardini

nach Konzertende ca. 21:35 Uhr Nachrichten

Siemensvilla Berlin
Aufzeichnung vom 30.08.2011

Friedrich Grützmacher
Fantaisie sur Fidelio de Ludwig v. Beethoven

Sebastina Lee
Souvenir de Faust de Charles Gounod op. 93

Beate Altenburg, Violoncello
Cameron Roberts, Klavier

22:00 Uhr

Alte Musik

Bauerntänze im Salon
Die Musette als Modeinstrument des 17. Jahrhunderts
Von Johannes Jansen
(Wdh. v. 27.10.2009)

Im hochbarocken Frankreich war die "Musette de cour" nicht nur ein Modeinstrument der Akristokratie, sondern sogar eine Tanzform.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Juli 2012
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel: Self-EmpowermentAfrodeutsch
Die Schauspielerin und Autorin Cynthia Micas (Linda Rosa Saal)

Als Schauspielerin Afrodeutsche sein: Dabei trifft man ständig auf Widerstände. Als Afrodeutsche Schauspielerin sein: Das ist nicht widerständig genug. Diese Festlegungen lässt Cynthia Micas sich nicht gefallen.*Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur