Seit 05:05 Uhr Studio 9
Dienstag, 11.05.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Samstag, 7. Juli 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Hilferufe auf See
Eine Lange Nacht über die Telegrafisten der Meere
Von Peter Kirsten

Der Beruf, mit dem das moderne Kommunikationszeitalter begann, existiert nicht mehr. Seit Ende der neunziger Jahre sind die Funkoffiziere aus der Seefahrt verschwunden. Von Beginn des 20. Jahrhunderts an haben die Morsekünstler ihren Schiffen auf See eine Sprache gegeben. Schon kurz nach der Titanic-Katastrophe wurde im Battery Park von New York ein Denkmal für jene Funker eingeweiht, die im Dienst ihr Leben verloren. Damals berichtete die amerikanische Schriftstellerin Willa Carther von diesen Männern und ihren untergegangenen Schiffen, „bei denen nicht eine Seele gerettet worden wäre, hätte es den Einsatz und die Treue dieser Funkoffiziere nicht gegeben.“ An erster Stelle stand Jack Philipps, der 1. Funkoffizier der Titanic. Solche heroischen Beschreibungen haben einen Mythos geschaffen, der den alltäglichen Dienst auf See ausblendete. Nicht jeder Funkoffizier musste in seinem Leben SOS geben, und nicht jeder, der dieses Notzeichen senden musste, kam ums Leben. Was bleibt und nicht vergessen wird, sind die einzigartigen Geschichten des Seefunks und die Erinnerungen ihrer stolzen Veteranen.

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Filmmusik
James Horner:
"Black Gold"
"Wolfen"
Leitung: James Horner
Moderation: Birgit Kahle

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der russisch-französische Maler und Grafiker Marc Chagall geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Petra Fietzek

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Wochenkommentar

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Netscout

08:20 Reportage

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Radiofeuilleton - Im Gespräch

Live mit Hörern
0 08 00.22 54 22 54

09:30 Kulturnachrichten

10:00 Nachrichten

10:30 Kulturnachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Radiofeuilleton - Themen der Woche

11:20 Album der Woche

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:40 Album der Woche

11:55 Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der russisch-französische Maler und Grafiker Marc Chagall geboren

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:30 Uhr

Schlaglichter

Der Wochenrückblick

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Tacheles

13:30 Uhr

Kakadu

Entdeckertag für Kinder
Die ganze Wahrheit über Hotzenplotz
Legenden und wahre Geschichten von Ortsnamen
Von Elisabeth Hautmann und Heike Weber
(Ab 7 Jahren)
Moderation: Ulrike Jährling

Ein jeder kennt diesen gefährlichen Räuber - doch dass es Hotzenplotz wirklich gibt, das wissen nur die wenigsten. Nur ist es kein Bösewicht, sondern ein friedliches Städtchen in Tschechien. Aber warum hat Otfried Preußler, der Schriftsteller, seinen Helden nach diesem Ort benannt? Und wie ist das mit anderen Orts- und Städtenamen? Gibt es in "Himmelsthür" wirklich eine Pforte in den Himmel? Leben in der Stadt Allmosen besonders viele Bettler und was hat ein Pferd mit der Stadt Stuttgart zu tun? Um die Namensgebung von Orten ranken sich Legenden und Geschichten. Manche davon sind reine Sagen, manche haben einen wahren Kern, und dann gibt es solche, deren Geschichte wahr ist. Einige davon wollen wir euch in diesem Feature erzählen.

Elisabeth Hautmann ist Künstlerin, Autorin und Journalistin. Sie arbeitet seit Jahren als freie Autorin u.a. für Deutschlandradio Kultur und unterrichtet Kreatives Schreiben an verschiedenen Berliner Schulen.

Heike Weber ist als Autorin im Fernseh- und Hörfunkbereich tätig. In medienpädagogischen Kursen hat sie viele Berliner Schüler an das Medium Radio herangeführt, mit ihnen Hörspiele geschrieben, Reportagen aufgenommen und ihnen den Spaß am Hören vermittelt.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Deutschlandrundfahrt

Schönheit im Verfall
Vom morbiden Charme stillgelegter Industrielandschaften
Von Susanne von Schenck

Sie nennen sich urban explorers, Stadterkunder. Sie erforschen Industrieruinen, sie fotografieren in verlassenen Getreidespeichern, leeren Labors, alten Brauereien oder ehemaligen Heilanstalten - und manche bieten sogar Touren durch diese verfallenen Industrielandschaften an. Vor allem im Osten Deutschlands gibt es zahlreiche solcher Orte, die im Lauf der Jahre einen eigenen Charme entwickelt haben. Da sind die sichtbaren Spuren der Vergänglichkeit: Bäume, die aus Wänden wachsen, fleckige Ziegelmauern, verstaubte Schaltanlagen. Dahinter stecken Geschichten – von Menschen, Erfolgen und Niederlagen, Identität und Heimat. Ob in den Beelitzer Heilstätten, dem Leipziger Stadtbad oder einer ehemaligen Fleischfabrik in Berlin. Die Deutschlandrundfahrt begibt sich auf Spurensuche zu einigen der Lost Places.

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Religionen

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages mit Sport

17:30 Uhr

Lesung

Briefwechsel
Zwischen Paul Celan und Nelly Sachs
Gelesen von Ingo Hülsmann und Ilse Ritter
(Wdh. v. 6.11.2010)

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Die Gartengallier
Unbeugsamer Widerstand in Wiener Neustadt
Von Monika Kalcsics
Regie: die Autorin
Mit: Klaus Höring, Alexander Rossi
Ton: Robert Pavlecka
Produktion: ORF 2011
Länge: 53‘40

"Die Gartengallier", eine Gruppe Schrebergärtner in Wiener Neustadt. Sie wehren sich gegen ein islamisches Kulturzentrum, das neben ihren Gärten gebaut werden soll.

2010 schließt sich eine kleine Gruppe Schrebergärtner in Wiener Neustadt unter dem Namen "Die Gartengallier" zusammen. Sie fühlen sich als benachteiligte Minderheit im eigenen Land. Direkt neben ihren Gärten soll ein islamisches Kulturzentrum gebaut werden. Dagegen wollen sie sich wehren und schließen sich der "Bewegung Pro Österreich" an, die sich gegen die Islamisierung Österreichs richtet. Die Bauarbeiten für das neue Kulturzentrum nehmen ihren Lauf, die Emotionen steigern sich. Dem Kermes-Fest, dem Tag der offenen Tür, bleiben die Gartengallier fern, sie filmen stattdessen gesetzeswidrig parkende Autos.

Monika Kalcsics, geboren 1974 in Graz, studierte Politikwissenschaft und Spanisch, lebt in Wien. Absolvierte 2007 die Master School der EBU. Seit 2000 freie Hörfunkjournalistin. Zuletzt: "Pakistan 2010 - Tagebuch einer Katastrophenhilfe" (ORF 2010). Das Stück "Die Gartengallier" wurde mit dem "featurepreis ‘11" der Stiftung Radio Basel ausgezeichnet.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Konzert

Das 22. TFF Rudolstadt
Live und in Aufzeichnungen
mit John Hiatt, Oumou Sangare & Bela Fleck, Hypnotic Brass Ensemble u.v.a.
Moderation: Carola Malter
ca. 21.00 Nachrichten

Neben über 1000 Musikern aus aller Welt ist China in diesem Jahr der Länderschwerpunkt beim Tanz & Folkfest Rudolstadt (TFF)

Vier Tage im Jahr gleicht Rudolstadt einem bunten, fröhlichen Jahrmarkt: Dann ist die Welt zu Gast beim Tanz- und Folkfest. Im vergangenen Jahr, als man das Festival erstmals um einen Tag verlängerte, wurden mehr als 90 000 Besucher gezählt – so viele wie noch nie. Kein Wunder also, dass man bei dieser Resonanz auch den 22. Jahrgang für vier Tage geplant hat. Wieder werden sich mehr als 1000 Musiker auf den über 25 Bühnen und Podien sowie auf den Straßen, Plätzen und Höfen der kleinen Saalestadt tummeln. Einer der Höhepunkte ist der Länderschwerpunkt, der sich mit China einem Land der verschiedenen Kulturen öffnet. 90 Musiker werden aus dem Reich der Mitte erwartet, darunter Vertreter der uigurischen und tibetanischen Minderheiten. Das musikalische Spektrum reicht von chinesischem Folkrock und moderner Chormusik über traditionelle Musik der Uiguren bis hin zu Unterhaltungsmusik aus kantonesischen Städten. Das „Magische Instrument“ wird zehn der weltweit führenden Concertinavirtuosen zusammenbringen. Weitere Glanzpunkte setzen die Verleihung der Weltmusikpreise RUTH und die Preisträgerkonzerte. Hannes Wader erhält die Ehren-RUTH für sein Lebenswerk, auch die „Strottern“ (Deutsche RUTH) und das Al Andaluz Project (Globale RUTH) werden geehrt. Das alles wird eingerahmt von Straßenmusik und Tanzaufführungen, von Ausstellungen, Diskussionsforen und einem vielfältigen und spannenden Konzertprogramm der unterschiedlichsten (Musik-)Kulturen der Welt.

22:30 Uhr

Erotikon

Lesung zur Nacht
Aus "Das Einhorn" von Martin Walser
Gelesen von Ingo Hülsmann
(Wdh. v. 18.12.2010)

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Juli 2012
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Die Stimme von Joni MitchellFrom Pink to Blue
Joni Mitchell im Jahr 2013 in Toronto, Kanada  (picture-alliance / dpa / Aaron Vincent Elkaim)

In der Jugend eine Folk-Ikone mit sirenenhaftem Sopran. 30 Jahre später eine lebende Legende mit brüchigem Alt. Was an Joni Mitchell fasziniert, berührt, manchmal auch verstört, das erzählt ihre Stimme. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur