Seit 11:45 Uhr Rubrik: Jazz
Montag, 20.09.2021
 
Seit 11:45 Uhr Rubrik: Jazz
Tagesprogramm Samstag, 5. Juni 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Das letzte Abenteuer
Die Lange Nacht vom Häusle-Bauen
Von Agnieszka Lessmann und Frank Olbert
Regie: Frank Olbert
(Wdh. v. 17./18.11.2000)

An den Wänden tropft das Wasser herunter, denn das Dach ist undicht und die nagelneue Heizung streikt. Der Kamin ist ohnehin aus Versehen zugemauert und die Einbauküche kommt erst nächste Woche - ganz bestimmt. Statt großer Einweihungsparty ist der Einzug ins eigene Heim oftmals ein Weg mit vielen Hindernissen. „Das letzte Abenteuer der zivilisierten Wohlstandsgesellschaft” hat ein offenbar aus Erfahrung klug gewordener Zeitgenosse das Häusle-Bauen einmal genannt. Warum aber nehmen es Jahr um Jahr so viele hoffnungsfrohe Menschen auf sich? Ein „Lange Nacht“ zu Glück und Leid des Bauens. Architekten, Soziologinnen, Psychologen, Finanzberaterinnen und Handwerker geben Auskunft, vor allem aber diejenigen, die es wirklich wissen müssen: Bauherren und -frauen, die das letzte Hemd dafür gaben, dass ihnen die Sanitätsfirma bitte, bitte doch noch ein Bad installierte. Eine junge Familie, die auf eine Baugenossenschaft vertraute - und am Ende selbst in der Baugrube stand und schippte. Das arrivierte Lehrer-Ehepaar, das alle Verantwortung blind dem Architekten überließ und nach dem ersten Regenguss im frisch gefliesten Keller knietief im Wasser watete. Manchmal aber geht es auch gut. Diese Leute antworten auf die Frage „Na, wie geht´s, altes Haus?” aus voller Überzeugung: „Bestens!”

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Filmmusik

Nigel Westlake
Babe
The Victorian Philharmonic Orchestra
Leitung: David Stanhope und Carl Vine

Michael Giacchino
Ratatouille
Le Rat Band
Leitung: Tim Simonec

Henry Mancini
Tom and Jerry

Moderation: Birgit Kahle

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Aus den Archiven

Positive Vibrations - Dreadlocks über Deutschland
Musik und Leben des Reggae-Musikers Bob Marley (1/3)
Von Teja Schwaner
RIAS Berlin 1981
Vorgestellt von Michael Groth
(Teil 2 am 03.07.2021)

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Hannes Langbein, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Implosion, Neuerfindung, Spaltung?
Wie entwickelt sich die katholische Kirche?
Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Bremer, Universität Münster

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Country Place" von Ann Petry
Rezensiert von Gabriele von Arnim

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Diktatursozialisierter Osten? Wie gewinnen wir mehr Menschen für die Demokratie?
Gäste: Prof. Dr. Raj Kollmorgen, Professor für Soziologie an der Hochschule Zittau/Görlitz -
und Valerie Schönian, Journalistin und Autorin
Moderation: Vladimir Balzer

Live mit Hörern
08 00 22 54 22 54
gespraech@deutschlandfunkkultur.de

Ostdeutsche: immer noch in Teilen „diktatursozialisiert“? Die Analyse des Ostbeauftragten Marco Wanderwitz sorgt für Diskussionen. Auch über den Zustand unserer Demokratie. Wie können wir mehr Menschen für die Demokratie gewinnen - in Ost und in West? Diskutieren Sie mit!

10:00 Nachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Lesart

Das politische Buch
Moderation: Maike Albath

Buchkritik:
"Die digitale Pille" von Fleisch, Franz, Herrmann, Mönninghof
Rezensiert von Matin Mair

"Die Heilung der Welt" von Ronald D. Gerste
Gespräch mit dem Autor

Buchkritik:
"Die Patientenfänger" von Michelle Hildebrandt
Gespräch mit dem Autor

Falk Stirkat, Lars Bräuer: "Der belogene Patient"
Gespräch mit dem Autor

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Dr. Martina Weyrauch, Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung
Moderation: Nicole Dittmer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur
Moderation: Teresa Sickert und Dennis Kogel

Wurden in Lybien "tödliche autonome Waffensysteme" eingesetzt?
Von Leon Ginzel

Autonome Kampfdrohnen
Militärische Zukunft oder gesellschaftlicher Ächtung?
Gespräch mit Ulrike Franke

Einfach nur cringe?
@connectcdu und die Memeisierung des Wahlkampfs
Gespräch mit Dirk von Gehlen

Podcastkritik: Clanland
Von Carina Schroeder

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Rang 1

Das Theatermagazin
Moderation: Janis El-Bira

Theater nachhaltig
Verein "weiterspielen" vermittelt abgespielte Inszenierungen
Gespräch mit Roland Koberg

Selber ein Stück Theatergeschichte
75 Jahre Fachzeitschrift "Theater der Zeit"
Von Oliver Kranz

14:30 Uhr

Vollbild

Das Filmmagazin
Moderation: Susanne Burg

Ein Vater boxt sich durch
Das Drama "Kids Run"
Gespräch mit Barbara Ott

Kino, Kunst, Filmbildung beim Kongress "Vision Kino 21"
Gespräch mit Leoppold Grün

Corona-Ticker:
Back to Business und alles anders: die Umwälzung des Marktes
Von Christian Berndt

Ein US-Staatsanwalt räumt auf
Die Doku-Serie "Philly D.A."
Gespräch mit Yoni Brook und Ted Passon

Fiktionsbescheinigung
Sonderprogramm beim Forum der Berlinale
Gespräch mit Anke Leweke

Top Five:
Endlich Raus! Filme, die Luft und Freiheit feiern
Von Hartwig Tegeler

15:00 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart
Moderation: Marietta Schwarz

Eröffnungskolumne
Von David Tschöpe

Live on Tape:
Weg von der Currywurst - die Kantine der Zukunft
Von Ulrike Jährling

Cannabis Cuisine
Der Hype um CBD
Von Matthias Finger

Wildnisküche Deluxe
Gespräch mit Markus Sämmer

Der Selbstversorger-Balkon
Von Katharina Kühn

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Uhr

Tacheles

Vor der Präsidentenwahl im Iran
Der Iran treibt sein Atomprogramm energisch voran. Und bei der baldigen Präsidentenwahl dürfte in Teheran ein Hardliner ans Ruder kommen. Was bedeutet das für den Nahen Osten? Und was kann Diplomatie (noch) ausrichten, auch die deutsche?
Cornelius Adebahr, Politikwissenschaftler, stellt sich den Fragen von Patrick Garber

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Surfology
oder: Bretter, die die Welt bedeuten
Von Juliane Stadelmann
Regie: Eva Solloch
Mit: Juliane Stadelmann, Mohamed Achour, Sonja Beißwenger, Sebastian Jakob Doppelbauer, Torben Kessler, Amelle Schwerk und Hajo Tuschy
Komposition: Lukas Rabe
Technische Realisation: Markus Freund und Corinna Kammerer
Produktion: NDR 2020
Länge: 54'17

Der Mensch, die Welle, das Brett. Auf dem Meer erleben Wellenreiterinnen und Wellenreiter einen süchtig machenden Nervenkitzel. Für die einen geht es um die Überwindung der eigenen Angst, andere machen ein lukratives Geschäft daraus.

Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio wäre Surfen erstmals als neue Disziplin dabei gewesen. Die Spiele fanden wegen der Corona-Pandemie zwar nicht statt, doch die Nobilitierung des Surfens zur olympischen Disziplin ist der Anlass, die abenteuerliche Geschichte dieser Sportart in all ihren Facetten zu erzählen. Wofür steht Surfen? Wofür steht es vor allem in Deutschland? Autorin Juliane Stadelmann ist selbst Surferin und hat jahrelang als Surflehrerin gearbeitet. Sie erzählt von ihrer großen Leidenschaft. Sie zeigt aber auch, wie aus dem Surfen ein Big Business geworden ist, durchleuchtet die Verheißungen sowie die politische und gesellschaftliche Dimension des Sports.

Juliane Stadelmann, geboren 1985 in Salzwedel, studierte Schauspiel in Berlin und von 2011 bis 2015 am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. 2014 war sie mit „Noch ein Lied vom Tod“ beim Heidelberger Stückemarkt eingeladen, 2017 erhielt sie das Alfred-Döblin-Stipendium der Berliner Akademie der Künste. Im selben Jahr erschien ihr erster Roman „Rübermachen - ein Roman aus der Vogelperspektive“, den sie zusammen mit ihrem Bruder Ingmar schrieb.
„Surfology“ ist nach „Betont auf Welt“ (BR 2014) und „Schon Zeit“ (WDR 2016) ihre dritte Arbeit für das Radio.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Oper

Wiener Staatsoper
Aufzeichnung vom 22.05.2021

Claudio Monteverdi
"L'incoronazione di Poppea" (Die Krönung der Poppea)
Oper in drei Akten und einem Prolog
Libretto: G.F. Busenello

Nero - Kate Lindsey, Mezzosopran
Poppea - Slávka Zámečníková, Sopran
Ottone - Xavier Sabata, Countertenor
Ottavia - Christina Bock, Sopran
Seneca - Sir Willard White, Bass
La Virtù/Drusilla - Vera-Lotte Boecker, Sopran
Arnalta - Thomas Ebenstein, Tenor
Nutrice - Daniel Jenz, Countertenor
Amore/Valletto - Isabel Signoret, Sopran
Fortuna/Damigella/Amorino I - Johanna Wallroth, Sopran
Pallade/Venere - Aurora Marthens, Sopran
Lucano/Soldato I/Famigliare I - Josh Lovell, Tenor
Liberto /Soldato II/Console - Hiroshi Amako, Tenor
Littore/Tribuno/Famigliare II - Erik Van Heyningen,Tenor
Amorino II - Katarina Porubanova, Sopran
Concentus Musicus Wien
Leitung: Pablo Heras-Casado

22:10 Uhr

Die besondere Aufnahme

"Interner Versuch einer Fernbesprechung"
Die erste Opernübertragung mittels Lichtbogensender vor 100 Jahren
Gast: Klaus Thiel, Theaterkritiker
Moderation: Stefan Lang

Gedanken zur historischen Übertragung von Puccinis "Madama Butterfly" aus der Staatsoper Berlin im Rundfunk

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Pandemie-Text
Elfriede Jelineks neues Stück "Lärm. Blindes Sehen" in Hamburg
Gespräch mit Michael Laages

Wiener Festwochen
„Die Gewehre der Frau Kathrin Angerer“ von René Pollesch
Von Martin Pesl

Überzeichnete Klischees
Kara Walker im Kunstmuseum Basel
Von Rudolf Schmitz

Neue Oper zu Nanotechnik für München
Miroslav Srnka: "Singularity"
Gespräch mit Jörn Florian Fuchs

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Riedel

23:50 Kulturpresseschau

Wochenrückblick
Von Klaus Pokatzky

Juni 2021
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur