Seit 02:05 Uhr Tonart

Sonntag, 09.08.2020
 
Seit 02:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Samstag, 13. Juni 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

"zerbrochen sind die harmonischen krüge"
Eine Lange Ernst-Jandl-Nacht
Von Heide und Rainer Schwochow
Regie: die Autoren
(Wdh. v. 04.08.2007)

"Verbalkasper"! "Kulturrowdy"! So beschimpften Kritiker den Dichter Jandl in den 50er-Jahren. In den 60er-Jahren sprach Suhrkamp-Verleger Siegfried Unseld von dem "traurigen Fall eines Lyrikers ohne eigene Sprache". Nur zehn Jahre später waren Gedichte von Ernst Jandl Schulstoff im Deutschunterricht. Und die Salzburger Nachrichten schreiben nach seinem Tod im Jahr 2000: "Ernst Jandl war der vermessendste Dichter, den Österreich hervorgebracht hat. Das denkt man, wenn man seine Stimme hört, dröhnend, polternd, durchdringend verschafft sie den Texten Gehör." Das ist das Besondere an ihm: Jandl hat das Experiment in die Sprache hineingelegt. Und er hat diese Sprache wie kaum ein anderer selbst zum Klingen gebracht. Und so wird in dieser 'Langen Nacht' seine Geschichte erzählt: als Experiment! Jandl hat Musik in die Sprache hineingelegt. Und so wird seine Geschichte erzählt: musikalisch! Jandl hat Unlogik in die Sprache gelegt. Und so wird seine Geschichte erzählt: unlogisch! Jandl hat seine persönlichen Verletzungen in die Sprache gelegt: Also wird die Geschichte eines Menschen erzählt, der sich (von Sprache) verletzt fühlt! Wie? Mit Jandls Sprache!

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Filmmusik
Moderation: Vincent Neumann

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Aus den Archiven

Die Scorpions in Amerika
RIAS 1984
Vorgestellt von Michael Groth

Fünf Musiker aus Hannover erobern die Neue Welt. 1984 wird der deutschen Rockband Scorpions von Texas bis Toronto ein triumphaler Empfang bereitet. Andreas Kraatz hat die Band auf ihrer Nordamerika-Tournee begleitet. In seinem Feature sprechen Klaus Meine und Rudolf Schenker, Sänger und Gitarrist der Gruppe, über ihren Erfolg, ihre musikalische Entwicklung, über die Logistik einer Welttournee, über Vorbilder sowie darüber, warum es zu Hause doch am schönsten ist.

06:00 Uhr

Nachrichten

06:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Marianne Ludwig
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Kommentar der Woche

Hackerangriff im Bundetsag: Kein Mittel gegen Cyberattacken?
Von Peter Welchering

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Kapitalismus als Religion - Woran glaubt die Wirtschaft?
Gespräch mit Christoph Fleischmann, Theologe, Buchautor und freier Journalist.

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Nachwuchs am Start: Das RegieSTUDIO-Festival in Frankfurt aM.
Von Michael Laages

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Sommernovelle" von Christiane Neudecker
Rezensiert von Edelgard Abenstein

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Live mit Hörern
0 08 00.22 54 22 54
gespraech@deutschlandradiokultur.de

Was passiert mit unseren Altkleidern?
Matthias Hanselmann im Gespräch mit Thomas Ahlmann, Pressesprecher von "FairWertung e.V."

10:00 Nachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Lesart

Das politische Buch
Moderation: Ernst Rommeney

Gespräch mit Horst Möller
über
Franz Josef Strauß
Herrscher und Rebell
Piper Verlag München

Alfred Weinzierl, Klaus Wiegrefe (Hg.)
Acht Tage , die die Welt veränderten
Die Revolution in Deutschland 1989/90
Ein SPIEGEL-Buch
Deutsche Verlagsanstalt DVA München,
rezensiert von Rolf Schneider

Inge Hannemann
mit Beate Rygiert
Die Hartz IV Diktatur
Eine Arbeitsvermittlerin klagt an
Rowohlt Verlag Reinbek
und
Kurt Bohr
Hartz IV ist kein Schicksal
Wege aus dem sozialen Abseits
Verlag J.H.W. Dietz
und
Philipp Catterfeld, Alban Knecht (Hg.)
Flaschensammeln
Überleben in der Stadt
UVK Verlagsgesellschaft (Universitätsverlag) Konstanz


Gespräch mit Bernd Maelicke,
über
Das Knast-Dilemma
Wegsperren oder resozialisieren?
Eine Streitschrift
Verlag C. Bertelsmann München

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages  
Moderation: Oliver Thoma

12:30 Uhr

Schlaglichter

Der Wochenrückblick
Moderation: Axel Rahmlow

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Rang 1

Das Theatermagazin
Moderation: Susanne Burkhardt

14:30 Uhr

Vollbild

Das Filmmagazin
Moderation: Patrick Wellsinski

Vorgespult: "Trash", "Agnieszka", "Was heißt hier Ende"
Von Christian Berndt

"Was heißt hier Ende?": Der Kritiker & Graf-Freund Michael Althen
Gespräch mit Dominik Graf

"Ich warte nicht auf den Hamlet": der Schauspieler Samuel L. Jackson
Gespräch mit Suanne Burg

Heimkino: Reporter im Film: "Die Unbestechlichen", "Die Maske runter" und "Wag The Dog"
Vorgestellt von AnkeLeweke

15:00 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart
In fremden Betten - HOTEL HOTEL

Zwei Stunden Glück
Von Anne Herrberg

Warum in die Ferne schweifen... Choreograf Raimund Hoghe über Hotel Interconti Düsseldorf

Live on Tape: Samba-Zirkus für alle!
Von Jürgen Stratmann

Pendelnd in die Zukunft
Von Matthias Finer

Moderation: Katja Bigalke

Wer das größte Hotel der Schweiz sucht, landet entweder beim Kongresshotel Starling am Genfer Flughafen oder bei einer jungen Frau, die über die Buchungsplattform Airbnb knapp 500 Übernachtungsplätze bei Privatpersonen vermittelt. So sind die Zeiten. Schicke Privatherbergen mitten im Leben sind gefragt und scheinen der uralten Institution "Hotel" den Rang abzulaufen. Mit welchen Maßnahmen sie sich dagegenstemmt und warum wir trotz allem weiterhin fest an sie glauben, das beleuchten wir in dieser Sendung. In den Stundenhotels von Buenos Aires, im "Hotel der Zukunft" in Wien und im Luxusressort im Indischen Ozean. Wobei so mancher sein Urlaubsglück ja auch in Brandenburg oder Düsseldorf findet - alles eine Frage der richtigen Unterkunft...

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport
Moderation: Oliver Thoma

17:30 Uhr

Tacheles

„Im Moment gibt es eine sehr starke Rekrutierung von Mädchen“
Die Islamismus-Expertin Claudia Dantschke stellt sich den Fragen von Martin Steinhage

Seit einigen Jahren kümmert sich die Beratungsstelle Hayat um Menschen, die sich dem Islamismus verschrieben haben, oder im Begriff sind dies zu tun. Das Berliner Büro von Hayat wird geleitet von Claudia Dantschke. Zurzeit berät sie über 60 Familien, bei denen sich ein Mitglied radikalisiert hat. Manche der meist jungen Leute haben sich bereits der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) angeschlossen.

Zurzeit rekrutieren die Islamisten in Deutschland vor allem junge Frauen und Mädchen, die als „Bräute“ für die „Kämpfer“ des IS eingesetzt werden sollen. Aber auch junge Männer werden nach wie vor intensiv angeworben, berichtet Claudia Dantschke. Wer geht den Dschihadisten und Salafisten auf den Leim? Wie lassen sich die jungen Menschen von diesem Irrweg abbringen? Und wie gefährlich sind diejenigen, die aus Syrien und dem Irak zurückkommen?

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Der Weinberg des neuen Herrn
Wie ein Siebenbürger Sachse auf altem Königsboden investiert
Von Dorothee Schmitz-Köster
Regie: Christiane Ohaus
Mit: Ulrike Knospe, Stephan Schad
Ton: Klaus Schumann
Produktion: RB/Deutschlandradio Kultur/NDR 2013
Länge: 50'24
(Wdh. v. 21.09.2013))

Helmuth Gaber kauft in Rumänien Land, das einst seinen Vorfahren gehörte. Er lässt darauf Weinberge anlegen. Geht es um Tradition, um die Entwicklung der Region oder EU-Subventionen?

Seit über sieben Jahren kauft der Geschäftsmann Helmuth Gaber in Rumänien Land, das einst seinen Vorfahren gehörte und das seine Familie, als er Kind war, verließ. Er lässt darauf Weinberge anlegen. Anders als die französischen und italienischen Investoren rings um Bogeschdorf will Gaber die Tradition der Siebenbürger Sachsen wieder beleben. Er arbeitet nur mit einheimischen Firmen und Arbeitskräften. Der Bürgermeister von Bogeschdorf aber ist skeptisch, und ein Politiker aus Bukarest lässt seinen Besitz lieber verkommen als zu verkaufen. Geht es in Wirklichkeit um die Entwicklung der Region oder um billige Arbeitskräfte und EU-Subventionen?

Dorothee Schmitz-Köster, geboren 1950, Hörfunkjournalistin und Buchautorin. Das Feature wurde durch ein Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung gefördert. Feature-Preis Bremer Hörkino 2007 für 'Kind L364'. Zuletzt: 'Fabrikantenvilla und Lebensbornheim, Offizierskasino und Krankenhaus' (NDR 2014).

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Oper

Händelfestspiele Halle
Georg-Friedrich-Händel-Halle
Aufzeichnung vom 07.06 2015

Georg Friedrich Händel
„Imeneo“ - Oper HWV 41 in der Dubliner Konzertfassung von 1742

Imeneo - Magnus Staveland, Tenor
Tirinto - Ann Hallenberg, Alt
Rosmene - Monica Piccinini, Sopran
Clomiri - Cristiana Arcari, Sopran
Argenio - Fabrizio Beggi, Bass
Europa Galante
Leitung: Fabio Biondi

21:30 Uhr

Die besondere Aufnahme

Henri Dutilleux
"Métaboles" für großes Orchester
Sinfonie Nr. 1 für großes Orchester

Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Leitung: Karl-Heinz Steffens

Koproduktion Capriccio / Deutschlandradio Kultur 2015

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Kunstereignis in Norwegen: Die Momentum-Biennale in Moss

Kunst und Politik: Wer benutzt wen? Ein Symposium an der AdK Berlin

Neue Hoffnung? Theaterneulinge am Deutschen Theater Berlin

Der den Reichstag sichtbar gemacht hat: Christo wird 80

Kulturpresseschau-Wochenrückblick
Von Tobias Wenzel

Juni 2015
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel nach Stefan ZweigAngst
Aus Langeweile in der Ehe geht Irene ein Verhältnis ein.  (unsplash / Constance Keenan)

Irene betrügt ihren Ehemann – und ihre Angst erwischt zu werden, ist ebenso groß wie der Reiz der Affäre. Das Hörspiel nach Stefan Zweigs Novelle erzählt von den Facetten der Scham und dem Gefühl der Schuld.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur