Seit 05:05 Uhr Studio 9
Freitag, 07.05.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Freitag, 21. Juni 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Der kalte Sommer 1912
Von Rudolf Herz
Mit: Cornelia Melián, Leo Gmelch, Markus Muench, Wolfram Winkel, Sebastian Fuchs und der Gruppe 48nord
Realisation: 48nord
Produktion: BR 2012
Länge: 44’29

"Hier unaufhörlicher Regen, kalt." schreibt Marcel Duchamp im August 1912 aus München. Sein Aufenthalt dort erweist sich als künstlerischer Wendepunkt.

Anschließend:
Zungenreden
Von 48nord

"Hier unaufhörlicher Regen, kalt." schreibt Marcel Duchamp am 25. August 1912 aus München nach Hause. Die drei verregneten Sommermonate erweisen sich rückblickend als Wendepunkt in Duchamps künstlerischem Schaffen. Der Konzeptkünstler Rudolf Herz erklärt die ungewöhnlich kalten Wetterdaten des Jahres 1912 zur Partitur eines Hörstücks und lässt das Musikerduo 48nord die Werte für Temperatur, Wind, Bewölkung und Luftdruck in Klangstrukturen übersetzen. Mit sanften flirrenden Klängen erzählt die Komposition von einem außergewöhnlichen Zeitabschnitt, sowohl in biografischer als auch in meteorologischer Hinsicht.

Rudolf Herz, geb. 1954 in Sonthofen/Allgäu, studierte Bildhauerei an der Kunstakademie München. Seine Werke sind intermediär angelegt und umkreisen Fragen der Kunst im Medienzeitalter wie der kollektiven und individuellen Erinnerung. Herz war Stipendiat der Villa Massimo (Rom) und zusammen mit Reinhard Preisträger im Wettbewerb zum Denkmal für die ermorden Juden Europas (1997).

Ulrich Müller, geboren 1957, und Siegfried Rössert, geboren 1955, gründeten 1998 die Gruppe 48nord, mit dem Ansatz Rock- und Experimentalmusik miteinander zu verbinden.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Sehnsuchtsland oder die Heimat des Chaos - was denken Sie über Italien?
Moderation: Jan-Christoph Kitzler 

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Club
Moderation: Andreas Müller

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 175 Jahren: Der britische Physiker Charles Wheatstone stellt der Royal Society in London sein Spiegelstereoskop vor

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Matthias Effhauser

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Punkten bei Müttern und Vätern -
im Wahlkampf ein Herz für Familien
Von Simone Schmollack

07:30 Kulturnachrichten

07:40 Alltag anders

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Querstadtein -
Obdachlose zeigen als Stadtführer ihr Berlin
Von Axel Rahmlow

Karsten Voss war Mode-Manager und nach einem Burn-Out anderthalb Jahre obdachlos. Jetzt ist er der erste Stadtführer des Berliner Projektes "Querstadtein". Obdachlose sollen Schulklassen und Studenten ihr Leben und ihren Alltag zeigen. Ziel ist mit ein paar Vorurteilen aufzuräumen und zwei Parallelwelten ein Stück weit zusammen zu führen. Axel Rahmlow war dabei.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

"Die Kritische Masse"
7. Internationale Schillertage Mannheim
Von Annette Lennartz

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 175 Jahren: Der britische Physiker Charles Wheatstone stellt der Royal Society in London sein Spiegelstereoskop vor

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

Chor der Woche

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Warum einer aus Glückstadt floh ... und was er hinterließ. Jimmy Ernst
Von Petra Marchewka

Seinen 18. Geburtstag wird er nicht mehr in Glückstadt feiern. Seit ein paar Tagen hält er sich in New York auf. Jimmy Ernst, Sohn des berühmten Surrealisten Max Ernst, ist geflohen. In der Druckerei Augustin in Glückstadt hatte er 1935 seine Lehre als Schriftsetzer begonnen, die Augustins verhalfen ihm auch zur Flucht - aus Nazideutschland. In der Ferne wird Jimmy Ernst ein bekannter Maler werden, und in Glückstadt ist die alte Druckerei fast unverändert erhalten geblieben.

13:30 Uhr

Kakadu

Quasseltag für Kinder
Moderation: Patricia Pantel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

14:50 Kolumne

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit »Shabbat«

Mit dem Symbol des Regenbogens
Jüdische Homosexuelle kämpfen für Anerkennung und Gleichberechtigung in ihren Gemeinden – oder: Lässt das jüdische Religionsgesetz ihnen genügend Freiraum?
Von Gerald Beyrodt

Zum Schabbat: ein Medley chassidischer Schabbatlieder
Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Wortwechsel

Das Ende der Gewissheiten – die Zumutungen des Wandels
Was heißt denn noch Familie?
Podiumsdiskussion mit:
Christine Haderthauer, Staatsministerin im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
Ulrich Schneider, MdB, Bündnis 90/DIE GRÜNEN
Maria von Welser, TV-Journalistin, Moderatorin
Vural Öger, türkisch-deutscher Unternehmer und Politiker
Moderation: Alexandra Gerlach, Deutschlandradio Kultur
Aufzeichnung vom 20.06.2013 aus der Frauenkirche Dresden

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Bachfest Leipzig
Live aus der Nikolaikirche

Johann Sebastian Bach
"Halt im Gedächtnis Jesum Christ" BWV 67

Carl Philipp Emanuel Bach
"Die Auferstehung und Himmelfahrt Jesu" Wq 240

Veronika Winter, Sopran
Margot Oitzinger, Alt
Georg Poplutz, Tenor
Matthias Vieweg, Bass

Rheinische Kantorei
Das Kleine Konzert
Leitung: Hermann Max

nach Konzertende ca. 21.50 Nachrichten

22:00 Uhr

Einstand

Josef Schelb
Tanzsuite für zwei Klaviere nach dem Ballett 'Notturno' (1941)
Diasuke & Yoko Miayzaki

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Juni 2013
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Pionierin der AutomobilweltAbenteurerinnen (1/4)
Undatierte Aufnahme zeigt Clärenore Stinnes vor ihrem "Adler Standard 6", mit dem sie von 1927 bis 1929 als erste Frau der Welt die ganze Welt mit einem Auto umrundet hat.  (picture-alliance/ dpa / RealFiction_Filmverleih)

Leicht hatten sie es nie, die Frauen, die auszogen, um in der Welt Abenteuer zu erleben. Auch zu Anfang des 20. Jahrhunderts kämpften sie gegen Konventionen und die Vorstellung, eine Frau habe möglichst zu Hause zu bleiben.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur