Seit 05:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 21.10.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Freitag, 3. Mai 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Studio
Von Daniel Kötter und Hannes Seidl
Mit: Christina Kubisch, Sebastian Berweck, Matthias Engler u.a.
Produktion: DKultur mit dem Studio für elektroakustische Musik der Akademie der Künste Berlin 2013
Länge: ca. 50’
(Ursendung)

Wie entstehen Bilder? In der Kamera, im Kontrollraum, im Kopf? Ein Hörstück über einen ungesehenen Film.

Das Radiostudio als Allegorie: Eine Anordnung von Räumen, über Fenster und Mikrofonierung miteinander verbunden, unterschiedliche Gruppen, die simultan ihrer jeweiligen Arbeit nachgehen: produzieren, Regie führen, kontrollieren, aufnehmen, abspielen, reflektieren. Es entsteht ein Film über den Ort, der für das Hören produziert. Es wird ein Hörstück produziert, das die Unsichtbarkeit eines Films zu kompensieren versucht.
›Studio‹ lässt den Film immer wieder ablaufen, in unterschiedlichen Versionen akustischer Annäherung an das Visuelle, das fehlt. Überlagerungen der Tonspuren, Beschreibungen des Gesehenen, Interpretation der Kontrollsituation. Kötter und Seidl präsentieren vier mögliche Hörversionen eines ungesehenen allegorischen Films.

Hannes Seidl wurde 1977 in Bremen geboren, lebt in Frankfurt als Komponist für neue Musik.

Daniel Kötter, geboren 1975 in Bergisch Gladbach, lebt in Berlin. Er ist Videokünstler und Regisseur.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Streit um Presseplätze beim NSU-Prozeß: wird das Verfahren dadurch beeinträchtigt?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Club
Moderation: Martin Böttcher

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der Regisseur und Rundfunkpionier Alfred Braun geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Militärdekan Dirck Ackermann

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Zeitenwende Stadt: wider alte Bauvorschriften
Von Gerwin Zohlen

07:30 Kulturnachrichten

07:40 Alltag anders

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Fenster zur Welt -
Ein Mikrochip kann Blinden etwas Augenlicht zurück geben
Von Axel Rahmlow

Meistens fängt es schon in jungen Jahren an. Die ersten Anzeichen kommen oft nachts. Nach und nach lässt die Sehkraft nach, die Bilder verschwimmen langsam, das Sehfeld wird ein immer engerer Tunnel. Es ist ein schleichender Prozess. Im schlimmsten Fall ist irgendwann alles weg. Bis zu 40,000 Menschen in Deutschland leider unter einer Form der sogenannten Retinitis Pigmentosa. Bei dieser Form der Erblindung gehen die lichtempfindlichen Zellen in den Augen kaputt - es kommt nichts mehr beim Sehnerv an. Von Baden-Württemberg aus wird seit 1995 versucht, den Betroffenen wenigstens einen Teil ihrer Sehkraft wieder zu geben. Mit Hilfe eines winzigen Mikrochips, der die Aufgaben der kaputten Zellen übernimmt. Axel Rahmlow hat rausgefunden, wie weit die Technik schon ist.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Theatertreffen 2013 in Berlin
Von Shelly Kupferberg

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der Regisseur und Rundfunkpionier Alfred Braun geboren

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

Gespräch mit Franz Wille von Theater Heute zur Eröffnung des 50. Theatertreffens

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

Chor der Woche

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Wenn der Wind ungünstig steht
... ist die Dorfidylle in Mienenbüttel gestört
Von Petra Marchewka und Hartwig Tegeler

Bellende und jaulende Hunde. Ein normales Dorfgeräusch, gehört irgendwie dazu. Doch wenn der Wind das Geräusch in ein Dorf trägt und der von der benachbarten Tierversuchsanlage weht, dann … machen diese und jene Geschichten die Runde. Keiner im Ort weiß was genaues, der Nato-Draht um das Gelände verhindert jeglichen Einblick. Wie also umgehen mit dem Jaulen der Hunde? Weghören? Schönreden? Auf die Barrikaden gehen?

13:30 Uhr

Kakadu

Quasseltag für Kinder
Moderation: Ulrike Jährling

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

14:50 Kolumne

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit »Shabbat«

„Jeder Jude ist mit seiner Seele dort geblieben …“
Juden in Marokko heute
Von Robert Fishman

Das 19. Jewish Filmfestival in Berlin und Potsdam
Mirjam Reusch-Helfrich im Gespräch mit der Festivalleiterin Nicola Galliner

Zum Schabbat: Jigdal-Gebet in marokkanischer Tradition

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Wortwechsel

"Europa in der Krise: Brauchen wir eine neue Streitkultur?"
Podiumsdiskussion mit:
- Gisela Stuart, MP England (Labour Party)
- Frauke Petry, Vorstandsmitglied AfD (Alternative für Deutschland)
- Josef Janning, Politikwissenschaftler
- Robert Menasse, Schriftsteller
Moderation: Ernst Rommeney

Eurokrise, Schuldenschirme, Rettungspakete: seit Jahren scheint die europäische Idee auf einen wirtschafts- und finanztechnischen Kern reduziert. Gestritten wird über Sparmaßnahmen und Wachstumspakete. Reicht das, wenn Europa eine Zukunft haben soll? Lassen sich die nationalen Egoismen einfangen? Wer soll mitreden, wer soll entscheiden? Wird Deutschland zum „Schreckgespenst“ der Krisenstaaten?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 27.04.2013

Josef Gabriel Rheinberger
Missa Es-Dur (Cantus Missae)

Heinrich Kaminski
"Der Mensch lebt und besteht"

ca. 20.40 Konzertpause mit Nachrichten

Max Reger
„O Tod, wie bitter bist du“ op.110,3

Frank Martin
Messe

RIAS Kammerchor
Leitung: Michael Gläser

21:35 Uhr

Die besondere Aufnahme

22:00 Uhr

Einstand

Kofferkonzerte oder große Arena
10 Jahre Education-Programm der Berliner Philharmoniker
Von Julia Kaiser

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit Spezial

Live zur Eröffnung des 50. Theatertreffens aus dem Haus der Berliner Festspiele
Moderation: Susanne Burkhardt und Frank Meyer

Juni 2013
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

JugendobdachlosigkeitSmilie
Smilie verbringt den Abend auf dem Berliner Alexanderplatz. (Deutschlandradio / Massimo Maio)

Smilie, Anfang 20, lebt auf der Straße. Die Jugendlichen, mit denen er abhängt, sind seine Familie. Doch manchmal hat er genug von diesem Leben. Er will Sozialassistent werden.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur