Seit 23:05 Uhr Fazit

Mittwoch, 22.05.2019
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
Tagesprogramm Mittwoch, 22. Mai 2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Erdbeerium
Die Früchtchen der Familie Dahl
Von Wiebke Keuneke
Regie: die Autorin
Sprecher: Vincent Leittersdorf
Ton: Andreas Völzing und John Krol
Produktion: SWR 2017
Länge: 53'59

Was verbirgt sich hinter 'Karls Erdbeerhof'?

Seit der Steinzeit ernährt sie den Menschen und seit der Wende vor allem eine Familie im Nordosten Deutschlands: die Erdbeere. Das rote Früchtchen hat Robert Dahl und seine Familie reich gemacht. Die Erlebnislandschaften ‚Karls Erdbeerhof’ sind nach Dahls Großvater benannt, der schon 1921 Obst und Gemüse auf Wochenmärkten verkaufte. „Der Apple unter den Erdbeeren” nannte das Wirtschaftsmagazin brand eins das Unternehmen bewundernd. Andere dagegen trifft angesichts des ungehemmt kitschfröhlich expandierenden Erdbeeriums der Fruchtzuckerschock.

Wiebke Keuneke, geboren 1981 in Celle, studierte Politik und Interkulturelle Kommunikation. Sie lebt und arbeitet als freie Journalistin für Hörfunk und Fernsehen in Berlin. Ihr Feature "Hulda und die Hafenarbeiter von Reykjavik" (Dlf 2016) wurde mit dem Columbus Radiopreis in Gold ausgezeichnet. Für das "Erdbeerium" gab es 2017 zwei Journalistenpreise, den 1. Medienpreis Mittelstand und den 1. Medienpreis RUFER. Für Deutschlandfunk Kultur 2017: "Julian will wählen - Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen".

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Michael Groth

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

u.a. Kalenderblatt
Vor 125 Jahren: Der Soziologe Friedrich Pollock geboren

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Angelika Scholte-Reh
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Der Bundestag wolle beschließen
Stärkung der Opposition
Von Jelena Achenbach

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Bundeskongress für Notfallseelsorge
Wie verarbeitet man traumatische Ereignisse?
Gespräch mit Dr. Georg Pieper, Traumapsychologe

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Ja heißt ja und …" von Carolin Emcke
Rezensiert von Eva Hepper

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Meeresbiologe Uli Kunz im Gespräch mit Katrin Heise

Er taucht im offenen Ozean, unter dickem Eis, in finsteren Höhlen. Uli Kunz ist Meeresbiologe, Forschungstaucher, Unterwasser-Fotograf, Vortragsreisender. Er dokumentiert die Schönheit der Unterwasserwelten - und ihre Bedrohtheit.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

An Grenzen gehen
Neue Bücher über das Wandern
Gespräch mit Susanne Billig

Hörbuch:
"The Poets' Collection" von Christiane Collorio und Michael Krüger
Von Tobias Wenzel

Stimmen für Europa - Marica Bodrozic

Straßenkritik: "Mars Room" von Rachel Kushner
Von Andi Hörmann

Buchkritik:
"Die Entfernung, die uns trennt" von Renato Cisneros
Rezensiert von Marko Martin, Buchautor

"Lachen. Kabarett"
Ausstellung über das Lachen in der Literatur
Gespräch mit Heike Gfrereis, Deutsches Literaturarchiv Marbach

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Morrissey wird heute 60 Jahre
Von Jens-Peter Marquardt

Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Jazz
Von Jan Tengeler

Tiken Jah Fakoly
Neues Album der Reggae Stars
Von Carsten Beyer

The Felice Brothers
Amerika, lass die Hosen runter!
Von Jutta Petermann

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Dr. Stephan Braun, Berlin-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

"Viva la Bernie"
Hamburger Künstler kämpfen für ihre Arbeitsplätze im Hinterhof
Von Axel Schröder

Regierungsbilanz Rot-Grün in Bremen
Von Daniel Hoffmann

Macht mit
Wie man Nachwuchs in Bad Dürkheim für die Kommunalpolitik gewinnt
Von Anke Petermann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation Max Oppel

Tarantino #9
Hollywoods dunkle Seiten in "Once Upon A Time in Hollywood"
Gespräch mit Susanne Burg

Fundstück 148
Katsuro Tajima - Exercise (Megapanel)
Von Paul Paulun

Kurzkritik Buch:
Revenge of the She-Punks
Gespräch mit Annette Walter

Vorgespult:
The Wild Boys / John Wick 3 / Lord of the Toys
Von Christian Berndt

14:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Musiktag

Moderation: Tim Wiese

Insektenmusik 2
Von Dana Sindermann

Fahrstuhlmusiken
Von Heidi Mottl

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Wives
Es gibt noch dreckige Ecken in New York
Gespräch mit Jay Beach, Sänger und Giarrist der New Yorler Band Wives

Zum 60. Geburtstag von Morrissey
Altersmilder Crooner oder Wutbürger?
Gespräch mit Andrian Kreye, Feuilletonleiter der Süddeutschen Zeitung

Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Jazz
Von Jan Tengeler

Faye Webster
HipHop-infizierter Folk aus Atlanta
Von Jessica Hughes

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan

Kolumbien
Paradies für Fahrradfahrer
Von Paul Hildebrandt

Umweltfreundlichmobil
In Singapur und Shanghai
Von Lena Bodewein und Steffen Wurzel

Die meisten Geschichten aus Kolumbien handeln von Gewalt, Drogen und Bürgerkrieg. Doch seit einigen Jahren entwickelt sich das südamerikanische Land zu einem Fahrradparadies. Vor allem die Hauptstadt Bogotá erlebt einen wahren Fahrradboom. Bürgermeisterkandidaten machen Wahlkampf mit ihrer Fahrradpolitik, und seit 2016 gibt es einen Fahrrad-Minister, der sich um die Belange der Fahrradfahrer kümmert. Warum scheint ausgerechnet in dieser Stadt zu gelingen, was in anderen Megacities wie Buenos Aires oder Bangkok scheitert?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin

Unsexy aber gut?
Wie sich die Debatte über Verfassungspatriotismus verändert
Von Johanna Tirnthal

Loch im Herzen Europas?
Warum die EU keine Verfassung hat und was dadurch fehlt
Von Alois Berger

19:30 Zeitfragen. Feature

70 Jahre Grundgesetz
Frankfurt, Weimar, Bonn
Deutsche Verfassungsgeschichte
Von Annette Wilmes

Das Grundgesetz von 1949 gilt auch nach 70 Jahren als große demokratische Errungenschaft. Es vollendete, was 1849 scheiterte und 1919 Episode blieb.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Internationale Hugo-Wolf-Akademie
Staatsgalerie Stuttgart
Aufzeichnung vom 12.11.2017

Lieder von Clara Schumann, Hugo Wolf, Francis Poulenc, Claude Debussy und Erik Satie

Sophie Karthäuser, Sopran
Eugene Asti, Klavier

21:30 Uhr

Hörspiel

Eugénie Grandet (2/3)
Hörspiel nach Honoré de Balzac
Bearbeitung: Helmut Peschina
Regie: Marguerite Gateau
Mit: Matthias Habich, Lisa Hrdina, Verena von Behr, Laurenz Laufenberg, Erika Skrotzki, Peter Matić, Sabine Falkenberg, Max von Pufendorf, Maren Kroymann, Christian Grashof, Jakob Diehl, Martin Seifert, Maria Hartmann und Alexander Radszun
Komposition: Christian Zanesi
Ton: Jean Szymczak
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015
Länge: 57'29
(Wdh. v. 02.03.2016)
(Teil 3 am 29.05.2019)

Eugénies Cousin Charles erfährt eine Tragödie und viel Anteilnahme.

Eugénies Cousin Charles erfährt vom Bankrott seines Vaters und dass dieser sich aus Verzweiflung darüber erschossen hat. Sogar die Zeitung schreibt über den Fall. Charles ist entehrt, und hat von seinem Vater vier Millionen Schulden geerbt. Gegen den Willen seines geizigen Onkels verwöhnen Eugénie und ihre Mutter den armen Jungen, wo sie nur können. Charles wird die Hochherzigkeit der Anteilnahme bewusst, und dass er diese in Paris niemals erfahren hätte.

Der Autor und Herausgeber Helmut Peschina wurde 1943 in Klosterneuburg bei Wien geboren. Er publiziert seit mehreren Jahren unter anderem zu Joseph Roth, zuletzt veröffentlichte er dessen "Feuilletons zur Welt des Kinos". Peschina schreibt Theaterstücke und bearbeitet Texte für den Hörfunk. Für Deutschlandradio Kultur adaptierte er zuletzt "Vater Goriot" (Dlf Kultur 2017). Mit der Bearbeitung von Hans Leberts "Wolfshaut" gewann Peschina 2005 den ORF-Hörspielpreis, wie auch 2002 für Canettis "Blendung". Helmut Peschina lebt und arbeitet in Wien.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Thomas Jaedicke

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

Isabelle Huppert als Mary Stuart
Robert Wilson inszeniert in Paris
Gespräch mit Eberhard Spreng

70 Jahre Grundgesetz
Ist das Grundgesetz einem Stresstest gewachsen?
Gespräch mit Aljoscha Begrich

Filme der Woche (aus Cannes)
The Wild Boys / Sunset over Hollywood
Von Anke Leweke

"How to write about Africa"
Zum Tod des kenianischen Autors Binyavanga Wainaina
Gespräch mit Manfred Metzner, Anwalt und Verleger

Erstmals omanische Autorin
Man Booker International Preis für Jokha Alharthi
Von Thilo Frank

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

23:30 Kulturnachrichten 

Von Bettina Ritter

Juni 2019
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Unsere Empfehlung heute

BBC Scottish Symphony OrchestraAm Anfang war die Theorie
Der Dirigent steht zwischen roten Objekten, die wie eine Mischung aus Tulpen und Schalltrichtern anmuten. (Ilan Volkov / James Mollison)

Der Dirigent Ilans Volkov stellt Musik von zwei Komponisten vor: dem Amerikaner James Tenney und dem Philippinen José Maceda. Sie schöpfen ihre Inspirationen vor allem aus der wissenschaftlichen Arbeit mit Musiktheorie und Ethnomusikologie.Mehr

Surrealistenspiel als HörstückCadavre Exquis
Klangwerkzeuge (Uwe Arens)

Jemand zeichnet einen Kopf. Das Papier wird umgeknickt, weitergereicht. Die nächste Person skizziert den Oberkörper. Knick. Beine. Eine Figur entsteht. Dieses Spiel haben nun fünf Komponistinnen und Komponisten mit Noten gespielt.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur