Seit 15:05 Uhr Tonart
Donnerstag, 05.08.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Mittwoch, 12. Mai 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Chormusik

Transzendenz der Zeit
Junge Chormusik aus Schweden
Gast: Jacob Mühlrad, Komponist
Moderation: Haino Rindler

Zeit ist ein wichtiges Thema für den jungen schwedischen Komponisten Jacob Mühlrad. Sein Großvater überlebte den Holocaust. Das hat Spuren hinterlassen, auch in der Musik Jacob Mühlrads. Seit Jahren beschäftigt er sich intensiv mit der jüdischen Religion, stellt Fragen nach dem Woher und Wohin. Chormusik nimmt dabei eine wichtige Rolle ein, in ihr lebt die Geschichte weiter. „Time” heißt das Album mit Chormusik von Jacob Mühlrad. Das Titelstück war ein Auftrag aus verschiedenen Ländern: Finnland, USA, Schweden und Deutschland. Mühlrads Klangsprache ist sehr intuitiv. Seine Musik entzieht sich einer Kategorisierung. Sie scheint sich aus Pop und Jazz, Klassik und Folk gleichermaßen zu speisen. Sie wirkt wie ein lebendiger Organismus, der atmet, sich bewegt und vergeht. Zeit ist also auch ein Sinnbild für das endliche Leben, das in der Unendlichkeit der Musik aufgehoben scheint.

00:55 Chor der Woche

Harmonie Bernbach
Von Nicolas Hansen

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Andrea Wilke, Arnstadt
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Wie westliche Medienkonzerne Afrika kolonisieren
Von Dorothee Wenner

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Mit Kunst die Welt verändern
Zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys
Gespräch mit Prof. Dr. Philip Ursprung, ETH Zürich

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Alles wird Zahl" von Thomas de Padova
Rezensiert von Gerrit Stratmann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Ostrockexperte Edward Larkey im Gespräch mit Ulrike Timm

Die Faszination für Brecht und Biermann brachte ihn in den Siebzigern als Doktorant in die DDR. Er verliebte sich in Land und Leute und blieb viele Jahre. Heute ist der Kulturwissenschaftler Edward Larkey eine Koryphäe auf seinem Gebiet, dem Ostrock.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

„Die Nazijäger“
Französische Graphic Novel über Beate und Serge Klarsfeld
Gespräch mit Pascal Bresson

"Mich interessieren Fassaden, um die abzureißen"
Portrait Peter Buwalda
Von Marten Hahn

Straßenkritik:
"Die Autobiographie" von Agatha Christie
Von Maria Bonifer

Buchkritik:
"Sonja meldet sich" von Lavina Braniste
Rezensiert von Olga Hochweis

Florian Werner liest Musik: "The Melting of the Sun" von St. Vincent

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Pop-Spektakel mit Zuschauern
Gestern Abend wurden die "Brit Awards" verliehen
Von Thomas Spickhofen

Zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys
Das Ohr als plastisches Rezeptionsorgan
Von Carolin Naujocks

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Klassik
Von Rainer Pöllmann

Autobiographie von Folk Rockmusiker Richard Thompson
Gespräch mit Harald Mönkedieck

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Dr. Michael Wolffsohn, Historiker
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Aller guten Dinge sind drei?
Wahl Kretschmanns zum Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg
Von Katharina Thoms

Das „Geng-Modell“
Ein rebellisches Obst-Paradies im Breisgau
Von Michael Frantzen

Der Berliner Verein Razam
Belarussen in der sicheren Diaspora
Von Anja Schrum

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Massimo Maio

New York fördert Künstler*innen nach Vorbild der New-Deal-Ära
Gespräch mit Elke Buhr

Der Schamane und die Warenästhetik
Warum Beuys bei Pop auf dem Schlauch stand
Gespräch mit Jörg Heiser

Das Lesen der Anderen:
Perfumed Garden
Gespräch mit Nadin Schley

DC-Horror-Reihe von Joe Hill
"Daphne Byrne -Besessen"
Rezensiert von Lara Keilbart

14:30 Kulturnachrichten

Von Frederick Wyrwich

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

"Medieval Femme"
Fatima Al Qadiri vertont Gedichte arabischer Frauen
Gespräch mit Juliane Reil

Mississippi Blues Kracher
Black Keys und "Delta Kream"
Gespräch mit Andreas Müller

Morcheeba mit neuem Album "Blackest Blue"
Gespräch mit Skye Edwards

Newcomer der Woche: Ella Grace
Von Natalie Klinger

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: LaBrassBanda und ihre "Yoga Symphony No. 1"

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Frederick Wyrwich

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Frederick Wyrwich

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin
Moderation: Winfried Sträter

Das Genie in seiner Zeit
Leonardo da Vincis Bücherliste
Von Stefanie Oswalt

Der Hoffnungsträger, der keiner war: Erich Honecker
Von Thomas Klug

19:30 Zeitfragen. Feature

Deutsches Filmerbe
Geschichte der DEFA in Potsdam-Babelsberg
Von Christian Berndt

Im Mai 1946 wurde die Deutsche Film AG (DEFA) gegründet: das Mekka des Filmschaffens in der DDR. Bedeutende Filme wurden gedreht, trotz vieler Eingriffe durch die SED.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

A-Cappella-Festival Leipzig
Thomaskirche Leipzig
Aufzeichnung vom 30.04.2021

Josquin Desprez
"Ave Maria" à 4
Antiphon "Ave Maria"
"Kyrie" und "Gloria" aus: Missa "Ave maris stella" à 4
"Ave maris stella", Hymnus und Improvisation
"Credo" aus: Missa "De beata virgine" à 5
"Illibata Dei Virgo nutrix" à 5
"Sanctus" aus: Missa "De beata virgine" à 5
Antiphon "Alma redemptoris mater"
"Agnus Dei" aus: Missa "Mater patris" à 4/5
Antiphon "Salve regina"
"Salve Regina" à 5
"Pater noster"
"Ave Maria" à 6

amarcord:
Wolfram Lattke, Tenor
Robert Pohlers, Tenor
Frank Ozimek, Bariton
Daniel Knauft, Bass
Holger Krause, Bass

21:30 Uhr

Alte Musik

"In der Poesie ein Kirchen-David"
Erdmann Neumeister, der geistige Vater der geistlichen Kantate
Von Bernd Heyder

So engagiert der Pfarrer Erdmann Neumeister sein geistliches Amt bis ins hohe Alter versah, so sehr begeisterte er sich stets für die Sprachkunst - aber nicht weniger auch für die Musik. Kurz nach 1700 hatte Neumeister die wegweisende Idee, die Form der italienischen Solokantate mit ihren Rezitativen und Arien auf die deutsche Kirchenmusik zu übertragen. Als glückliche Fügung empfand er 1715 seine Berufung zum Hauptpastor in der Musikmetropole Hamburg, die wenige Jahre später Georg Philipp Telemann zum Musikdirektor berief. Der war zu jenem Zeitpunkt längst ein Hauptabnehmer von Kantatentexten aus der Feder Neumeisters. Der Gottesmann, der heute vor 350 Jahren geboren wurde, hätte auch Johann Sebastian Bach gerne noch in einem Hamburger Musikeramt gesehen.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Hörspiel

Die Zeremonie
Von Cécile Wajsbrot
Aus dem Französischen von Hans Thill
Regie: Christiane Ohaus
Mit: Imogen Kogge, Christian Gaul, Pierre Clement, Tony de Maeyer, Christine Oesterlein, Cécile Wajsbrot
Ton und Technik: Thomas Monnerjahn und Susanne Beyer
Produktion: Deutschlandradio Kultur / RB 2011
Länge: 53'50

Jedes Jahr geht es einmal nach Beaune-la-Rolande. Fast 30 Jahre lang immer wieder, um nicht zu vergessen: Von diesem französischen Konzentrationslager ging es nach Auschwitz, und auch der Großvater war dort.

Jedes Jahr fuhr sie mit der Mutter und der Großmutter nach Beaune-la-Rolande. Hier war ab 1941 ein Durchgangslager für Juden auf dem Weg nach Auschwitz. Für den Großvater war es die letzte Station auf französischem Boden. Am 14. Mai 1941 kam von der französischen Polizei die Vorladung zur Feststellung der Identität, wie es hieß. Dann mussten die Frauen für ihre Männer einen Koffer packen. So hat es die Großmutter erzählt. Aber wie es genau war, weiß die Enkelin nicht. „Die Fragen kommen später, lange nach dem Tod derer, denen man sie stellen wollte, denn anfangs will man es nicht wissen, wenn sie noch da sind, weil jedes Wort ein Gewicht mehr ist, das sich auf die Waage legt, und später dann wüsste man gerne alles.“

Cécile Wajsbrot, 1954 in Paris geboren, studierte Literaturwissenschaften, schreibt Prosa und Hörspiele. 2014 Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis, 2016 Prix de l’Académie de Berlin. Seit 2017 Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Einige Hörspiele, z.B. „Sirenengesang“ (SR 2015), „W wie ihr Name“ (SR/Deutschlandradio Kultur/France Culture 2012), „Der Raum gehört uns“ (Deutschlandradio Kultur 2016). Cécile Wajsbrot lebt in Berlin und Paris.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Andrea Gerk

NRW verfasst als erstes Land ein Gesetzbuch für Kultur - wozu?
Gespräch mit Isabel Pfeiffer-Poensgen, NRW-Kulturministerin

Einmalige Beuys-Performance in Wien zum 100
Jonathan Meese und Freunde
Gespräch mit Stefan Keim

Filme der Woche:
Voyagers / Die Morde von Madrid
Gespräch mit Jörg Taszman

Debatte: „Relevanz, Resilienz, Resonanz - Kultur und die Pandemie“
Von Henry Bernhard

"Als ich fortging ..."
Zum 90. Geburtstag der Lyrikerin Gisela Steineckert
Gespräch mit Irmtraud Gutschke

Die Twitter-Schau
Kulturthemen im Kurznachrichtendienst
Von Berit Glanz

23:30 Kulturnachrichten

Von Bettina Ritter

23:50 Kulturpresseschau

Mai 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Musiker über das Älterwerden Never get old?
Sängerin und Bassistin Melissa auf der Maur während eines Konzertes am 22.08.2010 in Großpösna bei Leipzig. (imago / STAR-MEDIA)

Wie wird man im Musikgeschäft alt? Wie lebt es sich in einem Körper, der nicht verdrängen kann, dass er einmal jünger war? Was sind die Risiken und Nebenwirkungen von Liveauftritten, langen Tourneen und ständigem kreativen Output? Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur