Seit 09:00 Uhr Nachrichten
Donnerstag, 23.09.2021
 
Seit 09:00 Uhr Nachrichten
Tagesprogramm Montag, 13. Mai 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Die zweite Stimme
Sprachlabor Babylon
Hörspiel von Till Müller-Klug
Regie: Thomas Wolfertz
Mit: Lavinia Wilson, Maren Kroymann, Daniel Wiemer, Matthias Matschke u.a.
Komposition: Ekkehard Ehlers
Ton: Benno vom Hofe
Produktion: WDR 2012
Länge: 48’49

Hochleistungs- oder Spardeutsch? ‚Sprachlabor Babylon‘ entwickelt Kunstsprachen, die sich vom Mobiltelefon ins Gehirn laden lassen. Das kostet…

Wie sieht eine Welt aus, in der sich Sprachen nicht selbst entwickeln, sondern entwickelt werden? Für jede Lebenssituation die passende Sprache – die Firma Sprachlabor Babylon ist führend auf diesem Markt. Kunst sprachen wie ›Hochleistungsdeutsch‹, ›Überzeugungszunge‹ und die Erfindung von ›Tarnwörtern‹ sind erfolgreiche Produkte, die sich per Blauwellen vom Mobiltelefon direkt ins Gehirn übertragen lassen. Aber dieser Service ist teuer und das Monopol hat die Initiative Neue Sprachwirtschaft. Wer sich die Sprachprodukte nicht leisten kann, ist auf die öffentlich subventionierte Sparsprache angewiesen und deren Verteilung wird streng rationiert.

Till Müller-Klug, geboren 1967, Theater- und Hörspielautor. Für DKultur u.a.: ›Phantomarbeit‹ (2003). ›Sprachlabor Baylon‹ erhielt 2012 den Kurd-Laßwitz-Preis.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Sheriffs, Videoanlagen, Taschenfilzen – Müssen unsere Schulen inzwischen so geschützt werden?
Moderation: Justin Westhoff

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Eine Welt Musik
Moderation: Wolfgang Meyering

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Die USA geben das offizielle Ende der Strategischen Verteidigungsinitiative SDI bekannt

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Christina-Maria Bammel

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Dringend gesucht: Visionen für Europa!
Von Erik von Grawert-May

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Auf Jobsuche -
Ein Verein hilft jungen Migranten Ausbildungsplätze zu finden
Von Anja Schrum

Volkan sucht nach einem Ausbildungsplatz. Der Mannheimer Verein IKUBIZ hilft ihm dabei. Die Mitarbeiter geben Tipps vor dem ersten Anruf in den Firmen oder schauen, dass die Bewerbungsformulare stimmen. Seit rund 30 Jahren helfen die "Ausbildungslotsen“ Jugendlichen mit Migrationshintergrund beim Übergang von der Schule zum Beruf.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

The full Irish - Ten Days of Contemporary Irish Theatre
and Performance in Berlin bis 18.5.13
Von Holger Zimmer

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Die USA geben das offizielle Ende der Strategischen Verteidigungsinitiative SDI bekannt

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Das Hoyerswerdaer Schrumpf-Orchester
... macht unverdrossen weiter
Von Alexa Hennings

80 Musiker gehören eigentlich zum Sinfonischen Orchester Hoyerswerda. Drei Viertel sind weggezogen - das Schicksal der Stadt. Aber der 76jährige Orchesterleiter Lutz Michlenz gibt nicht auf, verteidigt das Wahre und Schöne mitten im Untergangsszenario der am rasantesten schrumpfenden deutschen Stadt. Michlenz kann zwar seine Mitstreiter nicht am Auszug hindern, aber sie doch zu den Konzerten wieder in die Stadt locken. Zweimal im Jahr schlägt dann die große Stunde für das Schrumpf-Orchester. Dann kommen alle nach Hause, um mit ihrem alten Maestro zu musizieren. So auch wieder dieser Tage beim Abschlusskonzert der Hoyerswerdaer Musiktage.

13:30 Uhr

Kakadu

Infotag für Kinder
Moderation: Patricia Pantel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Ein ganz normaler Tag in Aleppo – Unterwegs in Syrien
Von Martin Durm
Moderation: Angelika Windloff

Syrien ist zum Schlachtfeld geworden und das vor wenigen Jahren noch von Touristen gern besuchte UNESCO-Weltkulturerbe Aleppo zur Ruinenlandschaft. Aleppo ist eine der ältesten Städte der Welt – und es war eine der schönsten. Jetzt ist Aleppo Frontstadt, zerstört vom Bombenhagel des Assad-Regimes und durch Anschläge der Rebellen. Auf Seiten der Aufständischen haben radikale Islamisten stark an Einfluss gewonnen. Die Zivilisten verbluten in diesem Krieg, dem sie nicht entkommen können und in den sich der Westen nicht einmischen will – und sei es mit humanitärer Hilfe.

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitfragen

150 Jahre SPD
Vorwärts in die neue Zeit?
Von Heiner Dahl

Die SPD ist die älteste Partei Deutschlands. In diesem Mai wird sie 150 Jahre. Seit Anbeginn gehören die Verheißung einer „neuen Zeit“ und das Ideal einer gerechten Gesellschaft zu ihrem Selbstverständnis. Im Jubiläumsjahr hebt die SPD in ihrem neuen Programm gerade ihre alten Leitwerte hervor. An vorderster Stelle die soziale Gerechtigkeit. An ihr macht sie konkrete politische Projekte fest. Gesetzlicher Mindestlohn, bezahlbare Mieten, Schließung der Einkommens- und Vermögensschere und ähnliches mehr. Werden diese Projekte im Jubiläums- und Bundestagswahljahr 2013 zu entscheidenden Sollbruchstellen? Kann die SPD, deren Basis und Wähler immer noch zu großen Teilen an Schröders Agenda 2010 zu knabbern haben, ihre Leitwerte glaubhaft vertreten?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Nik Bärtsch's Ronin
Nik Bärtsch, Klavier und Fender Rhodes
Thomy Jordi, E-Bass
Sha, Bass- und Kontrabassklarinette
Kasper Rast, Schlagzeug

Hamburg, Rolf-Liebermann-Studio
Aufzeichnung vom 14.2.2013
Moderation: Matthias Wegner

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Kriminalhörspiel

Kreuzeder und der Tote im Wald
Von Jörg Graser
Regie: Stefan Dutt
Komposition: Martin Engler und Dieter Fischer
Mit: Sigi Zimmerschied, Luise Kinseher, Maria Peschek, Martin Engler, Michaela May, Marian Funk, Christian Alexander Rogler, Michal Sykora, Wilfried Hochholdinger, Robert Frank, Felix von Manteuffel, Lena Vogt, Peter Weiß, Christian Gaul, Hermann Leppich
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: DKultur 2012
Länge: 56'20
(Wiederholung vom 18.06.2012)

Hausmeister Krobel wird hinter der tschechischen Grenze tot aufgefunden. Die Spuren führen nach Deutschland. Kommissar Kreuzeder muss Amtshilfe leisten.

Polizeipsychologin März informiert Kriminalrat Kreuzeder, dass in der Nähe zur tschechischen Grenze eine Leiche gefunden wurde. Kreuzeder mag sich am Sonntag nicht mit einem Mord befassen. Außerdem leidet er mal wieder an den Auswirkungen eines Alkoholrausches. Um den Fall nicht bearbeiten zu müssen, schleppt er den Toten über die Grenze nach Tschechien. Doch das hilft ihm nicht. Die tschechische Polizei bittet prompt um Amtshilfe, denn Spuren führen nach Deutschland. Der Tote, Max Krobel, wurde mit einem Kopfschuss regelrecht hingerichtet. Er war Hausmeister einer Schule und wenig beliebt. Die Art und Weise, wie er ums Leben kam, spricht für einen Auftragsmord.

Jörg Graser, geboren 1951 in Heidelberg, Dramatiker, Autor und Regisseur. 1991 Adolf-Grimme-Preis. Deutschlandradio produzierte u.a. "Diridari" (2006), "Kreuzeder" (2010)und "Kreuzeder und die Kellnerin" (2011).

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Mai 2013
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur