Seit 05:05 Uhr Studio 9
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Donnerstag, 31. Mai 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

MaerzMusik 2012
Haus der Berliner Festspiele, Berlin
Aufzeichnung vom 23.3.12

Sonic Arts (Re) Union

Alvin Lucier
»Music for Solo Performer« (1965)
Alvin Lucier, Performance
Nicolas Collins, Hauke Harder, Volker Straebel, Wilm Thoben, Acoustic Direction

Gordon Mumma
»Piano Event«
Ausgewählte Stücke (1958–2012)
Daan Vandewalle, Klavier

David Behrman
»Long Throw« für Klavier, Streichinstrument, Trompete und Laptop (2007)
Christian Wolff, Klavier
Okkyung Lee, Violoncello
William Forman, Trompete
David Behrman, Electronics

Von 1966 bis 1976 bildeten sie die "Sonic Arts Union": Robert Ashley, David Behrman, Alvin Lucier und Gordon Mumma.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Zehn-Punkte-Plan für den Kita-Ausbau – Was halten Sie von einem Rechtsanspruch auf Betreuung?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Christian Graf

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der britische Countertenor Alfred Deller geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Beschämendes Schweigen -
Berlin ignoriert die iranische Menschenjagd auf deutschem Boden
Von Matthias Küntzel

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Musik-Tipp:
"Händel und die Konfessionen" –
Die Händelfestspiele Halle 2012
Von Claus Fischer

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der britische Countertenor Alfred Deller geboren

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Landgang Brandenburg
Von Axel Flemming u.a.
Moderation: Claus Stephan Rehfeld

Der Einheimische schaut jeden Morgen aus dem Fenster: Brandenburg. Hat sich nichts verändert. Beruhigt zieht er die Gardinen zu, schaltet das Radio ein, greift zur Zeitung und ist erstaunt, was die so alles an tollen Neuigkeiten, ja sogar Veränderungen im Land mitzuteilen haben. Er wird unruhig, eilt zum Fenster, reißt die Gardinen zur Seite… und ist beruhigt: Hat sich doch nichts verändert. Brandenburg.

13:30 Uhr

Kakadu

Rauskriegtag für Kinder
u.a. Skele-Wachs und Zauberpflaster
Wie kranke Körperteile nachwachsen können
Von Lydia Heller
Moderation: Ulrike Jährling

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Don Juan mit kleinen Schwächen - Spaniens König immer wieder in der Kritik
Von Reinhard Spiegelhauer

Was das Land zusammenhält - Die Bedeutung der Monarchie in London
Von Jochen Spengler
Moderation: Angelika Windloff

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Forschung und Gesellschaft

Heilversprechen
Embryonale Stammzellen und ihre Konkurrenz
Von Michael Lange

Nachdem embryonale Stammzellen das Forschungsgebiet Jahrzehntelang bestimmten, wachsen jetzt in den Labors die Stammzellen der nächsten Generation heran: Körperstammzellen, die aus normalen Hautzellen hervorgehen. Sie sind pflegeleicht und könnten ohne Tumorrisiko in Patienten verpflanzt werden.

Seit 1998 können Wissenschaftler embryonale Stammzellen des Menschen im Labor züchten. Die Zellen vermehren sich und können auf Kommando zu verschiedenen Zelltypen heranreifen: zu Nervenzellen ebenso wie zu Haut- oder Muskelzellen. Nach 14 Jahren Laborarbeit haben in England und den USA die ersten klinischen Versuche mit embryonalen Stammzellen begonnen. In den Labors wachsen unterdessen bereits die Stammzellen der nächsten Generation. Es handelt sich um Körperstammzellen, die aus normalen Hautzellen hervorgegangen sind. Sie sind pflegeleicht und könnten ohne Tumorrisiko in Patienten verpflanzt werden.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus der Philharmonie Berlin

Walter Braunfels
Auszüge aus "Phantastische Erscheinungen eines Themas von Hector Berlioz"
für großes Orchester op. 25

Arthur Honegger
Konzert für Violoncello und Orchester

ca. 20.50 Konzertpause mit Nachrichten

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Jan Vogler, Violoncello
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Manfred Honeck

22:00 Uhr

Chormusik

Johannes Brahms
Fünf Gesänge op. 104

Bernd Englbrecht
Guggenmos-Chorliederbuch

Thüringischer Akademischer Singkreis (TASK)
Leitung: Jörg Genslein

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Mai 2012
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Ein Leben im Blick der SecuritateDie Akte Hanna
Notiz über die Beschattung von Helga Höfer durch die Securitate. (Quelle: Senta Höfer)

Die Rumäniendeutsche Helga Höfer arbeitete in Bukarest als Journalistin für den Bayerischen Rundfunk. Das machte sie interessant für den Geheimdienst. Über dreißig Jahre später öffnet ihre Tochter Senta Höfer die nun zugängliche Securitate-Akte.Mehr

Hörspiel: Drei Menschen und eine Ehe am Abgrundwing.suit
Ein Fallschirmspringer in freiem Fall. wing.suit - Dramatische Dreiecksgeschichte (EyeEm / Jonathan Murrish)

Marie und Florian, verheiratet, zwei Kinder, wohlsituiert, geben nach außen hin ein wunderbares Paar ab. Aber beide sind in ihren festgefahrenen Rollen nicht glücklich. Als Marie erkrankt, bricht die fragile Konstruktion ihrer Beziehung zusammen.Mehr

Musiker über das Älterwerden Never get old?
Rock am Ring 2012 (picture alliance / dpa / Thomas Frey)

Wie wird man im Musikgeschäft alt? Wie lebt es sich in einem Körper, der nicht verdrängen kann, dass er einmal jünger war? Was sind die Risiken und Nebenwirkungen von Liveauftritten, langen Tourneen und ständigem kreativen Output? Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Buch über Alexej NawalnyWas den Kremlkritiker antreibt
Eine drei Meter hohe Installation zeigt vor dem Brandenburger Tor einen "kleinen Alexej Nawalny", wie er den "übergroßen Wladimir Putin" tritt. Die Figur war Teil des Karnevalswagen des diesjährigen Düsseldorfer Rosenmontagszugs, den die Aktivisten von „Freies Russland NRW“ nach Berlin brachten. Entworfen hat sie der Düsseldorfer Künstler J. Tilly. (picture alliance / dpa /Jörg Carstensen)

Wieso ist der Kremlkritiker Alexej Nawalny freiwillig nach Russland zurückgekehrt, obwohl ihm klar war, dass er inhaftiert werden könnte? Vor Ort könne er mehr bewirken als vom Ausland aus, sagt Politikwissenschaftler Jan Matti Dollbaum.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur