Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 09.12.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Freitag, 26. April 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Eine Frage der Stimmung
Von Khyam Allami und Julia Tieke
Produktion: SAVVY Contemporary / CTM / Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 56'13
(Ursendung)

Die Vierteltöne der arabischen Musik sind mit vielen europäischen Instrumenten kaum zu spielen. Instrumentenbauer und Künstler versuchen sich deshalb an Umbaumaßnahmen.

Hofmann Oriental‘ steht auf einem Klavier in Beirut, das Vierteltöne wiedergeben kann, charakteristisch für arabische Musik. Es wurde 1954 in Wien gebaut, nach Plänen von Abdallah Chahine, der jahrzehntelang an Prototypen getüftelt hatte. Comma heißt die Software, mit der der britische Musiker Khyam Allami etwas Ähnliches für digitale Musik erreichen will: Viertel- und Mikrotöne individueller stimmen. Die Diskussion um die vielfältige Stimmung arabischer Musik reicht von der Kairoer Musikkonferenz 1932 bis zum Berliner CTM Festival 2019.

Khyam Allami, geboren 1981 in Damaskus, aufgewachsen in London, ist ein irakischer Oudspieler, Komponist, Toningenieur und Labelbetreiber.
Julia Tieke, geboren 1974, studierte Kulturwissenschaften in Hildesheim. Autorin, Regisseurin und Projektleiterin der Wurfsendung von Deutschlandfunk Kultur.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

u.a. Kalenderblatt
Vor 25 Jahren: In Südafrika finden die ersten freien Wahlen statt

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Kathrin Oxen
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Fridays for Future
Bestrafung als Teil des Protestes

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Schnäppchen
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Schöne bargeldlose Welt?
Heute Ausgabe des letzten 500-Euro-Scheins

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

Jahre des Jägers" von Don Winslow

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Die Phantasie vom Glück" von Carl Cederström

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Kräuter-Unternehmer Johannes Gutmann im Gespräch mit Klaus Pokatzky

Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht - auf diesen Spruch hat Johannes Gutmann nie viel gegeben. Vor 30 Jahren überzeugte er alteingesessene Bauern vom Anbau von Bio-Kräutern. Heute gehört sein Unternehmen "Sonnentor“ zu den erfolgreichsten der Branche.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Voraussichtliche Themen:

Ewiges Rätsel oder engste Vertraute
Erwachsene Töchter über ihre Mütter

"Making your Mark"
Ausstellung über die Entwicklung der Schrift in London

Buchkritik:
"Frantumaglia" und "Frau im Dunkeln" von Elena Ferrante

Straßenkritik:
"Atar Gull" von Fabien Nury (Text) / Bruno (Zeichner)

Buchladen am Kopernikusplatz in Nürnberg empfiehlt...

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Oliver Schwesig

Voraussichtliche Themen:

Jazzahead 2019
Norwegen als Partnerland

Das muss man gehört haben oder auch nicht: Pop


Zurückgespult - Die Woche in der Musik

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

Isang Yun und das Violoncello

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Alan Posener, Publizist und Autor
Moderation: Anke Schaefer

12:50 Besser essen

Udo Pollmers Mahlzeit
Supplemente: Gesundheitsfalle „Vitamin H“

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Voraussichtliche Themen:

Queer durch Sachsen
Unterwegs mit einer Beraterin

Homophobie als Motiv?
Prozess um gemeinschaftlichen Mord in Aue

Kein Miteinander
Integrationsbeirat ohne Migranten im Leipziger Land

Dienst verweigert
Immer mehr Zeitsoldaten wollen die Bundeswehr verlassen

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Shanli Anwar

Voraussichtliche Themen:

Kultursponsoring mit schmutzigem Geld
Beispiel England

"Stallone" - Arte zeigt Dokumentation über Sylvester Stallone

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Als Robinson Crusoe an Land ging…
Über einsame Inseln und mutige Schritte
Von Kati Obermann
Moderation: Fabian Schmitz

Unglaublich - aber es ist tatsächlich schon 300 Jahre her, dass Robinson Crusoe seine Füße auf festen Boden setzte. Und damit zum berühmtesten Schiffbrüchigen der Welt wurde. Klar, das ist bloß eine Geschichte. Aber erstens eine wirklich coole und zweitens eine, die auf einer wahren Begebenheit beruht. Eine Muskete samt Pulver und Kugeln, etwas Tabak, ein Beil, ein Messer und eine Bibel - mehr hatte der Seemann Selkirk nicht bei sich, als er auf einer einsamen Insel strandete. Was er dort erlebte, das fand Daniel Defoe so spannend, dass er daraus den ‚Robinson Crusoe‘ machte. Die Geschichte einer nicht ganz einsamen Insel …

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Voraussichtliche Themen:

Irische Rockband mit letztem Album
"Das ist das Ende der Cranberries"

Das muss man gehört haben oder auch nicht: Pop

"Ohne Frauen keine Entwicklung"
Das FEMUA-Festival urbaner Musik in Abidjan (Elfenbeinküste)

Zurückgespult - Die Woche in der Musik

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Gewaltfreie Erziehung: Kinder brauchen keine Schläge - aber Grenzen und Hilfe

Darüber diskutieren:
Andreas Krüger, Leiter des Instituts für Psychotraumatologie des Kindes- und Jugendalters, Hamburg
Cordula Lasner-Tietze, Deutscher Kinderschutzbund, Geschäftsführerin Bundesverband
Michael Winterhoff, Kinder- und Jugendpsychiater, Bestsellerautor

Moderation: Monika van Bebber

Seit 19 Jahren haben Kinder und Jugendliche das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung - körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig. Doch viele Kinder erleben nach wie vor Gewalt und diese hat viele Gesichter.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Gerald Beyrodt

Judentum für alle zugänglich
Die Texte des jüdischen Weisen Maimonides in deutscher Übersetzung auf talmud.de

Riesige Vielfalt: Jüdische Musiktraditionen
In jüdischen Gebetbüchern stehen keine Noten. Egal, ob Sie in eine Synagoge in New York, Berlin oder in eine jemenitische Synagoge in Israel gehen, die Texte sind ähnlich. Doch die Melodien: welch ein Unterschied!

Zum Schabbat:
Susan Borofsky mit „Erew shel shoshanim“, Rosenabend
Ein Liebeslied mit Motiven aus dem Hohelied

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Europäische Kulturhauptstadt 2019
Matera - literarisch
Von Maike Albath

Die süditalienische Stadt Matera ist neben dem bulgarischen Plovdiv die zweite Europäische Kulturhauptstadt in diesem Jahr - ein steinernes Labyrinth, in dem die Zeit aufgehoben zu sein scheint.

Ein Auf und Ab von Gassen und Treppen, ineinander verschachtelte Häuser und Höhlen, dazwischen ein paar Kirchen und winzige Plätze - so bieten sich die Sassi (Siedlungen) von Matera dem Besucher dar. Ein steinernes Labyrinth, das sich seine Urtümlichkeit bewahrt hat. Der Schriftsteller, Maler und Arzt Carlo Levi, als Regimekritiker während des Faschismus an einen Ort unweit von Matera verbannt, sprach von einem Meer aus Felsen und lauter Städtchen, die allesamt wie Jerusalem aussähen. Er prangerte die Armut der vergessenen Region an. In seinem international berühmt gewordenen autobiographischen Zeugnis ‚Christus kam nur bis Eboli‘ (1945) erforschte er mit einem anthropologischen Blick Landstrich und Bewohner. In der Nachkriegszeit wurde Matera zum Inbegriff von Rückständigkeit, und 1954 verbot der italienische Staat das Wohnen in den malariaverseuchten Sassi. Matera wirkte noch 1964 so biblisch, dass der Regisseur Pier Paolo Pasolini hier seinen Film ‚Das 1. Evangelium - Matthäus‘ drehte. ‚Tausend Jahre, die ich hier bin‘ (2007) lautete der Titel des preisgekrönten Romans der Schriftstellerin Mariolina Venezia, 1961 in Matera geboren. Und immer noch passiert inmitten der Sassi genau dies: die Aufhebung der Zeit.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus dem Konzerthaus des Dänischen Rundfunks, Kopenhagen

Hans Abrahamsen
"Let Me Tell You" für Sopran und Orchester

Claude Debussy / Hans Abrahamsen
"Children's Corner", bearbeitet für Orchester

Hans Abrahamsen
"Left, alone", Klavierkonzert für die linke Hand

Barbara Hannigan, Sopran
Tamara Stefanovich, Klavier
Dänisches Nationales Symphonieorchester
Leitung: Michael Schønwandt

Der dänische Komponist Hans Abrahamsen, geboren 1952, erhält an diesem Abend den Léonie Sonning Musikpreis.

22:00 Uhr

Einstand

Maurice Ravel
"Ma Mére l’Oye" (arrangiert von Shintaro Sakabe)

Johannes Schöllhorn
"plus blanche", Chanson nach Claude de Jeune

Sebastian Koolhoven/Jaques Brel
"Au Suivant"

Flex Ensemble

Produktion Deutschlandfunk Kultur 2018

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Nicole Dittmer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Chronist der Megastädte
Der Fotografen Michael Wolf ist gestorben

"Land in Sicht"
Joachim Meyerhoff inszeniert einen Abend für Ignaz Kirchner

Heidelberger Stückemarkt beginnt mit Uraufführung des Gewinnerstücks 2018

"Critical Care"
Architektur für einen Planeten in der Krise

"Stanley Kubrick: The Exhibition" im Designmuseum London

Kulturpresseschau

23:30 Kulturnachrichten

April 2019
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

"German Zero"Wie ein Bürgerrat das Klima retten will
Berber sitzt im Wuestensand, Marokko, Merzouga. (imago images / blickwinkel / M. Woike)

Das Klimapaket der Bundesregierung reicht nicht, um einen entscheidenden Beitrag zur Klimawende zu leisten, sagen Kritiker. Die Bürgerinitiative "German Zero" will ein Gesetz einbringen, dass der Politik höhere Ziele setzt, das Klima zu schützen.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur