Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Donnerstag, 17.10.2019
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit
Tagesprogramm Donnerstag, 4. April 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Das Buch der Wandlungen
Der Grazer Komponist Peter Lackner (1966-2019)
Von Florian Neuner

Lackner war im besten Sinne ein Außenseiter des Musiklebens. Sein Werk ist von dem Bedürfnis nach Gleichgewicht inspiriert.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Andreas Müller

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

u.a. Kalenderblatt
Vor 70 Jahren: Der Nordatlantikpakt wird unterzeichnet

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Sr. Ancilla Röttger OSC
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Statt Servicewüste
Verwöhnt den Steuerbürger!
Von Susanne Gaschke

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Themenwoche Wohnungspolitik neu denken
Vom Reformbedarf der Wohnungsbauförderung
Gespräch mit Robert Kaltenbrunner

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Lügenleben" von Sayed Kashua
Rezensiert von Carsten Hueck

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Autorin Sonya Winterberg im Gespräch mit Susanne Führer

Sie schreibt über "Wolfskinder", die 1944 in den Wäldern Litauens zu überleben versuchten, und über afghanische Teppiche als Trauma-Bewältigung - die Autorin Sonya Winterberg. Jetzt stellt sie das Werk der Kriegsphotographin Anja Niedringhaus aus.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Aus den Listen:
"Fische, die auf Bäume klettern" von Sebastian Fitzek
Rezensiert von Kim Kindermann

"Looking for Europe"
Frankreichs prominenter Intellektueller vor der EU-Wahl
Gespräch mit Bernhard-Henri Lévy

Sachbuch
"Diktatoren im Kino" von Peter Demetz
Rezensiert von Marko Martin

Buch meines Lebens
"Jorge Luis Borges und Grace Paley"
Von Tomer Gardi

Literaturtipps
Gespräch mit Mechthild Lanfermann

... liest Musik:
"Cherry Cherry Lady" von Capital Bra
Von Gesa Ufer

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

Algeriens "Revolution des Lächelns"
Musiker in Frankreich unterstützen Proteste
Von Martina Zimmermann

Abgehört:
Musiker*innen machen Podcasts
Von Ina Plodroch

Jüdisches Museum
Beginn des Intonation Festivals
Gespräch mit Elena Bashkirova

"Nur eine Welt"
Das Debütalbum "Solo un mundo" von Javi Ruibal
Von Katrin Wilke

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Weltmusik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Brigitte Fehrle, Journalistin
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

"The Arsenic Eaters"
Eine Drogenkulturgeschichte aus der Steiermark
Gespräch mit Simon Brugner, Fotograf

Mönch am Meer virtuell
Ein Selbstversuch in der Alten Nationalgalerie
Von Christiane Habermalz

Vorgespielt: We the Revolution
Gespräch mit Marcus Richter

Bilder einer Ausstellung
Flying Steps und Os Gemeos im Hamburger Bahnhof
Gespräch mit Azade Pesmen

14:30 Kulturnachrichten

Von Elena Gorgis

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Quasseltag

Summ, summ, summ …
Naturschutz und die Sechsbeiner
Moderation: Patricia Pantel

Dass es wichtig ist, die Natur zu schützen, weiß inzwischen jeder. Aber wo soll man damit anfangen? Immer öfter wird vom Insektenschutz geredet, und das tun auch wir im Quasseltag am 4. April. Denn damit es die Sechsbeiner in diesem Jahr besser haben können, muss man jetzt die richtigen Vorbereitungen in den Gärten und auf den Balkonen treffen.
Zu Gast bei Patricia im Studio ist ein Insektenexperte vom Naturschutzbund Deutschland. Er sagt, wie ein Bienenhotel beschaffen sein muss, damit es von den Bienen auch bezogen wird und er hat Tipps, welche Blumen und Kräuter Schmetterlinge, Käfer, und Bienen am liebsten mögen.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

Studiogast: Talisco
Über sein neues Album mit Livesong

Nach "Leaving Neverland"
Weißer Rock und die Rassismusfrage
Gespräch mit Sonja Eismann

Gentrifizierung
Der musikalische Nachwuchs fliegt raus
Von Verena Kemna

Musikförderung
Red-Bull-Academy wird nach 21 Jahren eingestellt
Gespräch mit Jan Kedves, Musikjournalist

Menstruationsblut und Rassismuskritik
"K4L" von Ebow
Von Christoph Möller

16:00 Nachrichten

16:30 Chor der Woche

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Elena Gorgis

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Andre Zantow

Neues Parlament in Israel
Schicksalswahl für Netanjahu
Von Tim Assmann

Wahlen und Wähler in Israel
Die zersplitterte Gesellschaft in der Knesset
Von Anita Haviv

Es sah im Februar nach einem Machtwechsel in Israel aus. Das Bündnis von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu aus rechten, national-religiösen und konservativen Parteien lag zurück. Nun drehen die Umfragen wieder. An der Urne sind letztlich Themen wie die große Kluft zwischen Arm und Reich in Israel oder hohen Lebenserhaltungskosten zweitrangig. Entscheidend ist: Wer bringt Sicherheit?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin

Debatte um Impfpflicht
Wie sich die Impfraten erhöhen lassen
Von Volkart Wildermuth

Trocken und kühl muss es sein
Biodiversität und Samenbanken in China
Von Steffen Wurzel

Ordnung der Elemente (18/18)
150 Jahre Periodensystem
Von Frank Kaspar und Jennifer Rieger

19:30 Zeitfragen. Feature

Tönende Kartoffel
Wie Klangkunst zum Verständnis von Pflanzenzüchtung beiträgt
Von Julia Diekämper

Die kleine Ackerschmalwand zum Klingen zu bringen macht Sinn, denn so wird die Komplexität von Genomen sinnlich erlebbar - auch für Laien. Ein Einblick in die Welt der Genforschung.

Die Arabidopsis thaliana, auch: die kleine Ackerschmalwand, ist ein gern gesehener Gast. Zumindest bei Biologen. Das hat damit zu tun, dass das Erbgut dieses ziemlich unscheinbaren Gewächses sehr gut erforscht ist und sie deshalb beliebtes Modell für genetische Studien ist. Im Vergleich zu anderen Organismen ist ihr Genom nämlich vergleichsweise kurz. Trotzdem, würde man jedem Baustein dieses simplen Genoms einen Ton zuordnen, würde das 195 Tage klingen. Warum man das tun sollte? Vielelicht, um die Komplexität von Genomen sinnlich erlebbar zu machen? Oder, um die schöpferische Vielfalt der Natur zum Klingen zu bringen? Diesen Fragen geht das Feature nach, das nicht nur dieser Pflanze, sondern auch klassischen Berühmtheiten wie der Kartoffel oder dem Weizen Töne entlockt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Kölner Philharmonie
Aufzeichnung vom 06.01.2019

Jacques Offenbach

Ouvertüre aus der romantischen Oper "Die Rheinnixen“

Walzer aus der Opéra bouffe "Barkouf“

Konzertouvertüre zur Opéra bouffe "La Belle Hélène“
(Bearbeitung: Friedrich Lehner)

"Introduction, Prière et Boléro" für Violoncello und Orchester op. 22

Galopp aus der Opéra bouffe "La Vie parisienne“

"Oyayaye ou La Reine des îles" (Oyayaye oder die Königin der Inseln)
Eine Menschenfresserei in einem Akt
Libretto: Jules Moinaux
(Deutsche Erstaufführung)

Matthias Klink, Tenor
Hagen Matzeit, Tenor
Pablo Ferrandez, Violoncello
Gürzenich-Orchester Köln
Leitung: Alexandre Bloch

22:00 Uhr

Chormusik

In a Strange Land
Komponisten des Elisabethanischen Zeitalters im Exil

Werke von John Dowland, William Byrd, Richard Dering und Peter Philips
Stile Antico

Seit seiner Gründung im Jahr 2006 gehört das Ensemble "stile antico" zu den führenden Vokalensembles im Bereich der Alten Musik. Die zwölf Sängerinnen und Sänger arbeiten ohne Dirigent und geben außer in Konzerten und durch Aufnahmen ihr Wissen auch in Workshops an den Nachwuchs weiter. Ihre Aktuelle Aufnahme "In a strange Land" befasst sich mit Musik, die während der Regentschaft von Elizabeth I. entstanden ist. Elizabeth ging streng vor gegen die Verfechter des katholischen Glaubens, und so waren einige der besten Komponisten der Zeit ins Exil gegangen, wie Richard Dering, John Dowland oder Peter Philips. Andere wählten den inneren Rückzug, blieben aber im Land, wie William Byrd und Robert White.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Kirsten Lemke

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Staat vs. Kunst
Mit dem Paragrafen 129 gegen das Zentrum für Politische Schönheit
Gespräch mit Prof. Dr. Peter Raue, Rechtsanwalt

Widerspruch gegen Kleist
"Die Verlobung in St. Domingo“ in Zürich
Gespräch mit Michael Laages

Der Mönch in 3D?
Caspar David Friedrichs Mönch am Meer digital
Von Christiane Habermalz

Global City
Constanze Macras bringt "Der Palast" in die Volksbühne Berlin
Gespräch mit Tobi Müller

Morgen eröffnet Bauhaus Museum
Stiftung Weimarer Klassik geht neue Wege
Gespräch mit Hellmut Seemann

Kulturpresseschau
Von Hans von Trotha

23:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

April 2019
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel: Ost-West-FrauenbilderSchubladen
Arzneimittelschubladen in der Jan von Werth Apotheke in Köln. (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Sechs Frauen, drei im Osten, drei im Westen Deutschlands aufgewachsen, öffnen ihre Schubladen. Durch das Offenlegen von Briefen, Tagebüchern, Fotos und Klängen wollen sie sich besser kennenlernen.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

GroßbritannienEs ist ein "Engxit", kein "Brexit"
Ein Mann geht an einem Brexit-Graffiti in Belfast vorbei.    (David Young/PA Wire/dpa/picture-alliance)

Die Rolle, die der Landesteil England beim Brexit spiele, werde zu wenig beleuchtet, findet Architekturkritiker Nikolaus Bernau, der britische Verwandte hat: Vor allem dort wurde für den EU-Austritt gestimmt. Eigentlich gehe es um stark angeschlagene englische Gefühle.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur