Seit 18:30 Uhr Weltzeit
Montag, 20.09.2021
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit
Tagesprogramm Dienstag, 15. Dezember 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Notation und Improvisation
Notationspraxis in der Arbeit des ICP, bei Sarah Brand und Moss Freed
Von Alistair Zaldua

Notation und Improvisation scheinen sich gegenseitig auszuschließen. In seiner Sendung zeigt Alistair Zaldua, wie viel beides miteinander zu tun haben kann.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Sophia Fischer

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Julia Rittner-Kopp, Nürnberg
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Schusterstadt Preetz
Ende einer langen Tradition
Gespräch mit Lorenz Hamann

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Chor der Pilze" von Hiromi Goto
Rezensiert on Sonja Hartl

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Theologin und Autorin Jacqueline Straub im Gespräch mit Marco Schreyl

Seit 2000 Jahren dürfen es nur Männer: Dennoch will Jacqueline Straub Priesterin werden. In Büchern und Vorträgen schildert die studierte Theologin den Reformbedarf. Die Reaktionen variieren zwischen Lob und Hass. Ihren Durchhaltewillen trainiert die 30-Jährige beim Boxen.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Neuer Lockdown
Was ist wichtig für Buchhändler und Verlage?
Gespräch mit Alexander Skipis

"Die Krone der Schöpfung"
Politisches und Poetisches von Lukas Bärfuss

Literaturtipps
Von Mechthild Lanfermann

Adventskalender 2020:
"Die Vunderwollen" von Camille Jourdy
Von Anke Kuhl

Kinderbuch:
Francesca Cavallo, Das Wunder von R., illustriert von Verena Wugedit
Rezensiert von Kim Kindermann

„Meine Getanken sind wichtik“
„Die Wortfinder“ fördern Inklusion durch Literatur
Von Cornelia Wegerhoff

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Intim bis exhibitionistisch
Jane Birkin veröffentlicht "Pardon, tu dormais"
Gespräch mit Jürgen Liebing

Ferne Galaxien als Fluchtpunkte
The Avalanches und "We will always love you"
Von Marcel Anders

11:30 Musiktipps

11:40 Chor der Woche

Rundfunk Jugendchor Wernigerode
Von Nicolas Hansen

11:45 Rubrik: Klassik

In der Zeitmaschine
"Time Zones", die neue CD der Lautten Compagney
Gespräch mit Wolfgang Katschner

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Dr. Anna Sauerbrey, Der Tagesspiegel
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Debatte über Lockdown
Sondersitzung des NRW-Landtags
Gespräch mit Moritz Küpper

Wird das Warenhaus zum Tollhaus?
Konstanz kurz vor Beginn des Lockdowns
Von Thomas Wagner

Weihnachtstradition einer Minderheit
Das sorbische Christkind
Von Iris Milde

Verkehrsentlastung durch die Luft
Stuttgart plant neue Seilbahn
Von Sebastian Krämer

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

"Bitte zurückspulen"
Buch über Deutsch-Türkische Videofilmkultur
Gespräch mit Can Sungu

Gestalten!
Ugly Christmas Sweater
Von Anette Schneider

14:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

2020 Queerness im Pop
Vom Modetrend zu "The New Normal"?
Von Benedict Weskott

Nach #boycottloredana
Neues Album "Medusa" von Loredana
Gespräch mit Lina Burghausen

The Avalanches und "We will always love you"
Von Marcel Anders

Weihnachtsalben - in diesem Jahr ein besonderer Trost?
Von Jessica Hughes

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar

Das Leben als „Unberührbare“ in Indien
Verstoßen, vergewaltigt, verdammt
Von Silke Diettrich

Zerschnittene Zunge, gebrochene Wirbel, Lähmungen. An diesen Verletzungen soll eine junge Frau Anfang Oktober in Indien verstorben sein. Der Vorwurf: Männer aus einer höheren Kaste hätten die Frau aus der untersten Kaste gefoltert und vergewaltigt. Ein Landrat versucht die arme Familie des Opfers einzuschüchtern. Die Polizei, auf Seiten der mutmaßlichen Täter, versucht den Fall klein zu reden und stellt gar die mögliche Vergewaltigung in Frage. Das Kastensystem ist eine soziale Ordnung mit religiösem Hintergrund. Auch wenn die indische Verfassung Unberührbarkeit und Diskriminierung aufgrund der Kaste unter Strafe stellt, kann vor allem in den ländlichen Gebieten niemand der festen Hierarchie des Kastenwesens entkommen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Moderation: Martin Mair

Einfach Bauen
Warum alte Techniken dem modernen Smarthome überlegen sind
Von Dirk Asendorpf

19:30 Zeitfragen. Feature

Ausverkauf der Einkaufsmeile
Wie Gewerbemieten dem Handel zu schaffen machen
Von Christian Blees

Die Mieten für den Handel regelt der Markt weitgehend ohne gesetzliche Kontrolle. Die Corona-Krise hat viele Gewerbetreibende auch deshalb in Existenznot gebracht. Braucht es strengere Regeln?

Mieter und Vermieter begegnen sich bei Verträgen zu Gewerbeflächen auf Augenhöhe - theoretisch. Tatsächlich sorgt die weitgehende Vertragsfreiheit dafür, dass es kaum gesetzliche Vorgaben gibt. Miethöhe und Dauer des Vertrags etwa können völlig frei verhandelt werden. Und gewerbliche Mieter genießen selbst bei einem unbefristeten Mietverhältnis keinen Kündigungsschutz. Das führt vor allem in Großstädten dazu, dass die Mieten für Läden und Büros steigen. Die Gewerbetreibenden müssen sie akzeptieren - oder sich neue Flächen suchen. Weil die Verträge das Risiko für betriebsbezogene Einschränkungen allein dem Mieter auferlegen, hat der Corona-Lockdown viele Gewerbetreibende in Existenznöte gebracht. Droht eine Verödung selbst bester Innenstadtlagen?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

"Thoughts about Beethoven"
Ein Improvisations-Rezital

Markus Becker, Klavier

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Feature

Jede Nacht haben sie andere geholt
Vergewaltigung als Kriegsstrategie
Von Mechthild Müser
Regie: Uta Reitz
Mit: Helen Grass, Torben Kessler, Bernd Reheuser, Zeljka Preksavec, Sabrina Noack, Daniela Wutte, Thomas Lang, Claudia Urbschat-Mingues
Ton: Henning Schmitz
Produktion: WDR / Deutschlandradio Kultur / BR 2015
Länge: 52'56

Ist die Vergewaltigung von Frauen eine besonders effektive Kriegswaffe? Was bringt Soldaten dazu, ihre Macht auf diese Weise zu demonstrieren? Steckt eine Strategie dahinter, selbst wenn es keine eindeutigen Befehle gibt?

Vor 25 Jahren fand das Massaker von Srebrenica statt. Bei dem schwersten Kriegsverbrechen auf europäischem Boden seit Ende des Zweiten Weltkriegs wurden 8.000 Bosniaken ermordet. Während des vier Jahre dauernden Krieges wurden in Bosnien mindestens 25.000 muslimische Frauen systematisch vergewaltigt: alte wie junge. Ziel war unter anderem die ethnische Vertreibung der muslimischen Bosnier. In patriarchalen Gesellschaften gilt die sexualisierte Gewalt gegen Frauen auch als besondere Demütigung der Männer. Bis heute, über 25 Jahre später, wagen sich die betroffenen Frauen nicht in ihre Heimat zurück.

Mechthild Müser, geboren 1950 in Hamm, ist Journalistin, Autorin und freie Redakteurin beim Nordwestradio. 2013 erhielt sie den Feature-Preis Bremer Hörkino. Für „Jede Nacht haben sie andere geholt“ wurde sie mit dem Juliane-Bartels-Preis und dem n-ost-Reportagepreis ausgezeichnet. Zuletzt für Deutschlandfunk Kultur: „Sonne, Wind und grüne Felder“ (2013).

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

Koloniale Amnesie
Zu viel Ungeklärtes vor der Eröffnung des Humboldt-Forums
Gespräch mit Prof. Dr. Jürgen Zimmerer

Mahnmal für die Opfer der SED: Konzept für den 17. Juni 2023
Von Birgit Schmeitzner

Take me to the River
Online Ausstellung zum Klimawandel
Von Simone Reber

Was ist, was will, was kann Kritik?
Eine digitale Debatte in drei Folgen
Gespräch mit Michael Laages

Lockdown und Verzicht
Wie man mit einer App das Nichtstun üben soll
Von Tobias Krone

23:30 Kulturnachrichten

Von Thorsten Jabs

23:50 Kulturpresseschau

Von Gregor Sander

April 2022
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur