Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 15.06.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Sonntag, 6. April 2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Werkstatt

Schreiben vom Rand
Sachbücher im "Literarischen Colloquium Berlin"
Gespräch mit Ulrich Ladurner und Stephan Wackwitz
Moderation: René Aguigah und Jens Bisky

Ulrich Ladurner ("Lampedusa") und Stephan Wackwitz ("Die vergessene Mitte der Welt") legen Sachbücher vor, die zugleich Reisebericht und Essay sind.

Es gibt Ränder, die in der Mitte liegen. Städte wie Tiflis, Baku oder Eriwan zum Beispiel - weshalb Stephan Wackwitz, Leiter des Goethe-Institutes in Tiflis, sein dort geschriebenes Buch "Die vergessene Mitte der Welt" (S. Fischer) genannt hat. Oder auch die Insel Lampedusa: An der äußersten Grenze der EU gelegen, mitten im Mittelmeer, ist sie für unzählige Flüchtlinge der Inbegriff Europas. Ulrich Ladurner, Politikredakteur bei der Wochenzeitung "Die Zeit", erzählt in seinem neuen Buch die "Große Geschichte einer kleinen Insel" (Residenz Verlag). Wie lässt sich Europa von seinen Rändern her verstehen? Und wie schreiben sich Texte, die zugleich Reisebericht und Essay sind, Kulturgeschichte und politisches Buch? In der Gesprächsreihe "Sachbücher im 'Literarischen Colloquium Berlin'" geht es auch um eine Poetologie der nonfiction-Literatur.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Abschlagsfreie Rente mit 63, Mütterrente für alle - wie gerecht ist die Rentenreform?
Moderation: Kisten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Lounge
Moderation: Oliver Schwesig

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Tonart

Lounge
Moderation: Uwe Golz

Staraufgebot am frühen Morgen: Gäste im Studio der deutsche Bluesmusiker Richard Bargel, das britische Enfant terribel des Pop, Gabby Young, und der neue "Shooting Star" des deutschen Schlagers, Hape Kerkeling. Er will sich das Singen nicht verbieten lassen.

05:55 Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Napoleon dankt als Kaiser der Franzosen ab

06:00 Nachrichten

06:56 Uhr

Wort zum Tage

Neue Kirche in Deutschland / Swedenborg-Zentrum

07:00 Uhr

Nachrichten

07:05 Uhr

Feiertag

Für Gott und Vaterland
Evangelische Kirche und der 1. Weltkrieg
Pfarrerin Lucie Panzer und Pfarrer Wolf-Dieter Steinmann
Evangelische Kirche

07:30 Uhr

Kakadu für Frühaufsteher

Wochenrückblick
Moderation: Elmar Krämer

08:00 Uhr

Nachrichten

08:05 Uhr

Aus den Archiven

Es geschah in Berlin (386)
Gammler will Rauschgift absetzen
Von Werner Brink / RIAS 1966
Vorgestellt von Olaf Kosert und Horst Bosetzky

Michael, 17 Jahre alt, haut von zu Hause ab, um in der Großstadt etwas zu erleben. Am Bahnhof Zoo findet er Kontakt zu einem "Gammler" und hilft ihm dabei, ein Kilo Marihuana zu verkaufen. Bevor er endgültig auf die berühmte schiefe Bahn gerät, wird er von Komissar Zett verhaftet....
Gammler waren ein großes Thema des Jahres 1966 in Berlin.

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Radiofeuilleton - Themen der Woche

Der Künstler-Dissident: Ai Weiwei Retrospektive im Martin-Gropius-Bau Berlin
Gespräch mit Gereon Sievernich, Direktor Martin-Gropius-Bau
(Wdh. v. 02.04.2014)

09:20 Album der Woche

Timber Timbre "Hot dreams" - Folk made in Kanada

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

Andreas Bernard, Kindermachen. Neue Reproduktionstechnologien und die Ordnung der Familie, S. Fischer, Frankfurt/Main 2014

09:40 Album der Woche

Top-Ten-Kolumne

09:55 Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Napoleon dankt als Kaiser der Franzosen ab

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Radiofeuilleton

10:05 Thema

Bühne: Nachfahren der Parallelgesellschaft: Idil Üner lässt türkische "Süpermänner" zu Wort kommen
Gespräch mit Idil Üner, Schauspielerin, Regisseurin, Filmemacherin

10:15 Sonntagsrätsel

Moderation: Uwe Wohlmacher
sonntagsraetsel@deutschlandradiokultur.de

10:50 Musik

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Radiofeuilleton - Kino und Film

11:05 Thema

Lego, der Film
Von Bernd Sobolla

Wie aus Steinen Leben wird - die Animation beim Lego-Film
Gespräch mit Ferdinand Engländer, Animator

11:20 Filmmusik

Noah - oder wie Clint Mansell die Arche schwimmen lässt

11:30 Kulturnachrichten

11:33 DVD-Tipp

11:37 Filmtipps

Wie sich ein Serienjunkie neuen Stoff besorgt - ein Selbstversuch

11:40 Filmmusik

Rio 2 - Dschungelfieber oder John Powells musikalische Reise in den Amazonasdschungel

11:53 Buchkritik

Zum Staffelstart von Mad Men und Game of Thrones: Die Möglichkeiten, in Deutschland amerikanische Serien zu sehen

11:59 Freiheitsglocke

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:30 Uhr

Lesart

Das politische Buchmagazin
Vorgestellt werden u. a.:
Jürgen Kaube: Max Weber - Ein Leben zwischen den Epochen, Rowohlt Berlin 2014 (auch als ebook), rezensiert von Tamar Amar-Dahl

Anthony D. Kauders: Der Freud-Komplex - Eine Geschichte der Psychoanalyse in Deutschland, Berlin-Verlag 2014, rezensiert von Astrid von Friesen

Moderation: Sigrid Brinkmann

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Die Reportage

13:30 Uhr

Neonlicht

Das Großstadtmagazin
Moderation: Martin Böttcher

Hart aber herzlich
Das Leben in der Großstadt kann hart sein. Wenn man in Lissabon über das holprige Kopfsteinpflaster stolpert zum Beispiel. Kein Wunder, dass es jetzt teilweise ersetzt werden soll. Ein Beinbruch für den portugiesischen Patriotismus? Hart ist es auch, wenn man als Deutscher im Ausland mit knallgelben oder fetttriefenden Würstchen konfrontiert wird. In London wenigstens gibt es mittlerweile Abhilfe: „Herman Ze German“ bietet feinste deutsche Import-Bratwurst. Wir begleiten einen Sprachkurs, der die harten Seminarraum-Stühle gegen des echte Leben tauscht und werfen einen Blick nach Brasilien: Während Rios Stadtverwaltung versucht, die Armut in der Stadt zu kaschieren, entdecken die Favela-Bewohner, wie sie sich selber sichtbar machen können: Mit Hilfe des Internets. Das Leben in der Großstadt kann hart sein. Das Neonlicht leuchtet hell einen Weg durch alle Unwägbarkeiten.

„Herman Ze German“ - Briten entdecken ihre Liebe zur Bratwurst
Deutsche Produkte kommen im Ausland gut an. Nur die deutsche Küche hat es bisher nicht zum Export-Meister geschafft: Saumagen, Kohl und Pumpernickel, den Südeuropäern gilt die deutsche Küche als zu schwer und zu fettig. Im angelsächsischen Raum jedoch erfreut sie sich wachsender Beliebtheit. Ein junges deutsches Paar betreibt in London zwei gut gehende Würstchenrestaurants - und strebt mit „Herman Ze German“ inzwischen nach Weltdominanz.
Von Matthias Finger

Favelas digital - Rios Armenviertel bekommen dank Internet eine Stimme
Rio macht sich chic. Spätestens wenn zur Fußballweltmeisterschaft die ganze Welt nach Brasilien guckt, soll nur noch die Schokoladenseite der Stadt am Zuckerhut zu sehen sein. Bis dahin wird aufgeräumt. Zum Beispiel auf Googlemaps: Bei dem Online-Kartendienst dürfen Favelas nicht mehr Favelas heißen. Auf Direktive der Stadtverwaltung. Auch virtuell sollen die Armen lieber versteckt bleiben. Die allerdings wehren sich: Denn während es in weiten Teilen von Rios Armengebieten an grundlegender Infrastruktur wie Kanalisation oder Müllabfuhr mangelt, entdecken die Menschen gerade die digitale Infrastruktur für sich.
Gespräch mit der Journalistin und Bloggerin Julia Jaroschewski

Beinbruch für den Patriotismus - Lissabon s Kopfsteinpflaster geht es an den Kragen
Das "Calçada Portuguesa", das portugiesische Kopfsteinpflaster, gehört zur Stadt wie der Torre de Belém und der Fado. Und ausgerechnet das soll jetzt weichen: Zu rutschig, zu gefährlich, nichts für Rollstuhlfahrer oder Stöckelschuhe, befindet die Stadtverwaltung. Teil des kulturellen Erbes, hält eine Bürgervereinigung dagegen - und wittert einen Beinbruch für den portugiesischen Patriotismus. Ein Rundgang über strittiges Pflaster.
Von Tilo Wagner

Hipster-Sprachkurse - Sprache lernen in freier Wildbahn
Berlin, Du Weltstadt, alle wollen Dich! Sei es die Start-Up-Szene, die internationalen Firmen oder schlicht die urbane Lässigkeit, Fakt ist: Für junge Menschen auf der ganzen Welt ist es attraktiv, an die Spree zu ziehen. Und sie wollen auch noch deutsch lernen. Allerdings nicht im verstaubten Seminarraum, sondern eben auch weltoffen und hip. Kein Wunder, dass Berliner Sprachschulen sich immer etwas Neues einfallen lassen müssen.
Von Hendrik Efert

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kakadu

Hörspieltag für Kinder
Robinson Crusoe
Von Holger Teschke
Nach dem Roman von Daniel Defoe
Ab 8 Jahren
Regie: Beatrix Ackers
Komposition: Henrik Albrecht
Mit: Tonio Arango, Kathrin Wehlisch, Axel Wandtke, Nico Holonics, Roman Knizka, Hans Teuscher, Michael Hanemann
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2006
Länge: 49'18
(Wdh. v. 06.03.2011)
Moderation: Elmar Krämer

Bei einem Schiffsunglück landet Robinson allein auf einer einsamen Insel.

Auf der Fahrt von Brasilien nach Afrika gerät der junge Robinson in einen schweren Sturm und erleidet Schiffbruch. Er kann sich als einziger der Mannschaft mit dem Hund Jack auf eine Insel retten. Aus den Trümmern des Wracks birgt Robinson Waffen, Vorräte und die Schiffskatze Moll. Er findet eine Felsenhöhle, baut sich eine Hütte aus Treibholz und beginnt, die Insel zu erkunden. Von seinen Streifzügen bringt er den Papagei Poll mit, der ihm von nun an mit Jack und Moll Gesellschaft leistet. Eines Tages beobachtet er, wie Kanus mit Eingeborenen landen und Gefangene bringen. Einem von ihnen gelingt die Flucht, Robinson rettet ihn, gibt ihm den Namen Freitag und nimmt ihn in seine kleine Gemeinschaft auf. Da erscheint eines Tages ein Schiff am Horizont.

Daniel Defoe 1659-1731, englischer Schriftsteller. Der Roman "Robinson Crusoe" machte ihn weltberühmt.

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Interpretationen

Poesie der Einsamkeit
Das Streichquartett Nr. 2 von Béla Bartók
Gast: Frank Schneider
Moderation: Michael Dasche

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages mit Sport

17:30 Uhr

Nachspiel

Raserei imTeuteburger Wald
Ein Jahr Auto-Teststrecke am Bilster Berg
Von Michael Frantzen

Lange wurde vor Gericht gestritten, über Sinn und Unsinn des Bilster Berg Drive Resorts. Seit Mitte April 2013 ist die Test- und Präsentationsstrecke bei Bad Driburg eröffnet, können Autofans mit bis zu 250 km/h auf dem 4,2 Kilometer langen Kurs ihre Runden ziehen. Wenn es nach Betreiber Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff und den meisten Lokalpolitikern geht, soll der Kurs "Anziehungspunkt für die deutsche Automobilindustrie und PS-Fans werden". Formel-1-Fahrten wird es auf dem neuen Autorennkurs auch in Zukunft nicht geben. "Wir setzen auf die Automobilindustrie als Kunden und Anbieter spezieller Fahrtrainings für den Personenschutz und die Verkehrsmedizin." So sollen sich Unfallopfer auf der Teststrecke nach traumatischen Unfällen wieder an den Straßen verkehr gewöhnen. Die Strecke konzipiert haben Ex-Rallye-Weltmeister Walter Röhrl und Streckenarchitekt Hermann Tilke. "Über Umweltschutz redet der Herr Graf leider fast nie", hält Ulrich Kros dagegen. Für den Sprecher der "Interessengemeinschaft Ruhe am Bilster Berg" ist der Parcours ein "anachronistisches Monsterprojekt, das unsere Lebensqualität beeinträchtigt."

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Fundstücke

My blue heaven
Die Sängerinnen Helen Humes und Dinah Washington
Moderation: DJ Swingin' Swanee

18:30 Uhr

Hörspiel

Ichi oder der Traum vom Roman
Von Sabine Bergk
Regie: Judith Lorentz
Komposition: Lutz Glandien
Mit: Brigitte Hobmeier
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014
Länge: 71‘37
(Ursendung)

Ichi  will einen Roman schreiben. Ichi versucht, über sich selbst zu schreiben und findet überall nur Figuren, die Ichi links liegenlassen.

Anschließend: "Damals in Patagonien" von Sabine Berk
(Lesung/Länge 7'59)

Ichi streift mit einem toten Vogel in der Hand durch die Welt und versucht einen Roman zu schreiben. Das ist nicht einfach, wenn man kein Dach über dem Kopf hat. So begibt sich Ichi auf eine Reise und sucht nach dem Echo des Vogels. Die Reise geht durch Fragmente der Erinnerung, Kindheiten und andere Sommer Frostlandschaften.

Sabine Bergk, 1975 in Bremen geboren, lebt als Autorin in Berlin. 2006 Preis des Marburger Kurzdramenwettbewerbs. 2010 erhielt sie das Thüringer Autorenstipendium. Mit dem Hörspiel „Gilsbrod“ bei Deutschlandradio Kultur (Regie: Leopold von Verschuer), erschien 2012 auch ihr gleichnamiger Roman.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 05.04.2014

Johannes Brahms
Ungarische Tänze für Orchester

Johannes Brahms/Detlef Glanert
"Vier ernste Gesänge", bearbeitet für Mezzosopran und Orchester

ca. 20.40 Konzertpause mit Nachrichten
Forum neuer Musik 2014 - Die jungen Wilden
Festivalnachlese von Leonie Reineke

Gustav Mahler
"Das Lied von der Erde"
Sinfonie für Tenor, Mezzosopran und Orchester

Ann Hallenberg, Mezzosopran
Christian Elsner, Tenor
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Kent Nagano

22:00 Uhr

Musikfeuilleton

„Wenn ich die Musik nicht hätte, wüsste ich nicht weiter“
Zur Erinnerung an die Geigerin Alma Rosé
Von Barbara Giese

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages mit Sport

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage u.a.

Engagierte Kunsthalle
Das Dieselkraftwerk Cottbus zeigt Werke des Fotografen Ludwig Rauch

Ungarn vor und nach der Wahl - ein Blick in die Kulturlandschaft

Wieviel Religion steckt in der Literatur?
An diesem Wochenende beginnen die Deutsch-Israelischen Literaturtage - "Glaubenssachen"

Zurück von den Kanaren:
Die Semperoper Dresden führt "L’impresario delle Canarie" von Giovanni Battista Martini/Lucia Ronchetti auf, Regie: Axel Köhler, Musikalische Leitung: Felice Venanzoni

April 2014
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur