Seit 22:03 Uhr Feature
Dienstag, 11.05.2021
 
Seit 22:03 Uhr Feature
Tagesprogramm Dienstag, 30. März 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Technisches Zeitalter und Musikmissbrauch
Das Werk des Musikhistorikers Fred K. Prieberg (1928-2010)
Von Björn Gottstein
(Wdh. v. 16.04.2013)

Mit seinen fulminanten Dokumentationen schrieb der unerschrockene Forscher deutsche Musikgeschichte als Geschichte ihrer Verdrängungen.

Fast zwei Jahrzehnte lang hatte Fred K. Prieberg Bibliotheken, Archive und Verlage im In- und Ausland durchsucht und 1981 mit dem Buch „Musik im NS-Staat“ das Ergebnis seiner Recherchen vorgelegt. Zehn Jahre später veröffentlichte er „Musik und Macht“ und schrieb das Thema mit dem 2005 auf einer CD-ROM erschienenen Nachschlagewerk „Deutsche Musiker 1933-1945“ fort. Doch Prieberg war nicht nur dokumentarisch tätig. Sein Interesse galt ursprünglich der Technik, dem neuen Medium, der elektronischen Musik. Viele der Entwicklungen, die er beschrieb, waren erst wenige Jahre alt. Prieberg versuchte, sie in ihrer gesellschaftsverändernden Dimension zu verstehen.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: DJ Swingin' Swanee

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Maria-Anna Immerz, Augsburg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Die Macht der Techgiganten brechen
Von Prof. Dr. Tobias Gostomzyk, Technische Universität Dortmund

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

"Virtuell präsent"
Was kontaktlose Kommunikation mit uns macht
Gespräch mit Prof. Eva Geulen, Zentrum für Literatur- und Kulturforschung

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"The Hill We Climb - Den Hügel hinauf" von Amanda Gorman
Rezensiert von Nico Bleutge

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Puppenbauer Claudia und Peter Röders im Gespräch mit Tim Wiese
(Wdh. v. 07.08.2020)

Claudia und Peter Röders sind Deutschlands bekannteste Puppenbauer. Aus ihrer Werkstatt stammen Figuren wie „Uli von Bödefeld“, „Rabe Rudi“, aber auch therapeutische Puppen. Peter Röders spielte sogar den Samson aus der „Sesamstraße“ selbst.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

„Trennungsroman“ - Vom Liebeselend der Millenials
Gespräch mit Anna Brüggemann

Die Gorman-Übersetzungsdebatte aus Sicht der Spoken-Word-Kunst
Gespräch mit Lahya Aukongo

Sujet - Kleiner Verlag, große Themen
Von Jens Schelhass

Buchkritik:
"Kinfolk Garden" von John Burns
Rezensiert von Eva Hepper

Literaturtipps
Von Julia Eikmann

Eigenwillige Eigenheime
Ein Spaziergang mit Bausünden-Expertin Turit Fröbe
Von Andrea Gerk

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Ein Ständchen zum 70. Geburtstag von Wolfgang Niedecken
Von Laf Überland

Floating Points meets Saxofon-Legende Pharoah Sanders
Gespräch mit Andreas Müller

11:30 Musiktipps

11:40 Chor der Woche

Pop-Chor No Limit
Von Nicolas Hansen

11:45 Rubrik: Klassik

Unbekanntes Oster-Oratorium
Anton Schweitzers "Die Auferstehung Christi"
Gespräch mit Gernot Süßmuth

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Prof. Christian Höppner, Deutscher Musikrat e.V.
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Corona-Abi in Berlin
Nicht nur das Feeling bleibt auf der Strecke
Von Manfred Götzke

Potenzial Mehrsprachigkeit
Berliner Bildungssystem wacht langsam auf
Von Luise Sammann

Landlust statt Stadtfrust
Corona lässt Co-Working im Grünen boomen
Von Thilo Schmidt

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Game "Hidden Codes"
Macht die Aufklärung über Rechtsextremismus/Islamismus Spaß?
Gespräch mit Marcus Richter

Nippes mit Nazi-Vergangenheit
Die Künstlerin Amelie von Wulffen in Berlin
Gespräch mit Carsten Probst

Gestalten:
Corona-Schnelltests
Gespräch mit Nikolaus Bernau

14:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Das Label 4AD feiert: „Bills & Aches & Blues“
Gespräch mit Ed Horrox

Lapdance für den Teufel
"Montero (Call Me By Your Name) von Lil Nas X
Gespräch mit Benedict Weskott

Hommage an den frühen Brit-Funk: STR4TA und "Aspects"
Von Oliver Schwesig

Monument der Freundschaft
Das Debüt von For Those I Love
Von Jessica Hughes

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Bilderbuch und ihre neue Single

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Ellen Häring

Mexiko und USA
Wie die Jüngsten die Grenze überwinden
Von Anne Demmer und Marcus Pindur

In Ciudad Juarez im Norden Mexikos sind Tausende Flüchtlingsfamilien aus Mittelamerika gestrandet, nachdem die Trump-Regierung das Programm „Remain in Mexico“ durchgesetzt hatte. Seit mehr als einem Jahr leben die Familien auf der Straße, nur ein Bruchteil hat Unterkunft in einem Camp gefunden. Die Verzweiflung ist inzwischen so ist groß, dass offenbar manche ihre Kinder über die Grenze schicken. Denn unbegleitete Minderjährige deportiert die USA unter der Regierung Biden nicht. In den Grenzregionen herrscht Chaos, die Regierung Biden gerät unter Druck.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Moderation: Gerhard Schröder

Gefährliche Abhängigkeit
Chipmangel bremst Autoindustrie
Von Alexander Budde

Klimafreundliche Flugzeuge
Airbus setzt auf Wasserstoff
Von Axel Schröder

19:30 Zeitfragen. Feature

Handarbeit und Hightech
Über die Zukunft des Ökolandbaus
Von Anja Schrum und Ernst-Ludwig von Aster

Der Roboterarm wuppt Möhrenkisten auf die Palette. Auf dem Feld, zwischen den Bio-Karotten, zupft ein Jätroboter Unkraut. Auf 1.000 Hektar baut der Westhof in Schleswig-Holstein Gemüse an. „Wir machen hier Bio-Hightech“, sagt der Ökolandwirt. Und entwickelt zurzeit einen neuen Gewächshaustyp für die Paprikaproduktion. 500 Kilometer weiter östlich, in Stolzenhagen, verkauft Anja Radetzky mit ihrem Mann Käse und Wurst, Joghurt und Milch aus eigener Herstellung. „Wir leben hier von der Handarbeit“, sagt die Biolandwirtin. Die 40 Kühe werden draußen gemolken. Eine Käserei entstand, finanziert durch Crowdfunding. Rund um den kleinen Hof etablierte sich ein Wochenmarkt. Ein Gedanke, zwei Modelle. Beide auf der Suche nach Arbeitserleichterung und Effizienzsteigerung. „Der Ökolandbau unterschätzt die Potenziale der technologischen Innovation“, mahnte kürzlich Prof. Urs Niggi vom Schweizer Forschungsinstitut für ökologischen Landbau. Doch es kann nicht der Weg der Biobauern sein, die Technisierung für die Bewirtschaftung von Riesenflächen, Monokulturen und Massentierhaltung zu nutzen, wie es die Agrarindustrie macht. „Die Forschung zu Methoden des Ökolandbaus bedarf eines starken Impulses“, fordert dann auch eine aktuelle Studie des Umweltbundesamtes. Denn bisher entfallen gerade einmal knapp zwei Prozent der Agrar-Forschungsmittel auf den ökologischen Sektor.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin

Johann Kuhnau
"Tristis est anima mea"

John Blow
"Salvator mundi"

Henry Purcell
"Remember not, Lord"

Johann Pachelbel
Fuge d-Moll

Antonio Lotti
"Crucifixus" à 8

Leonardo Leo
"Miserere mei"

ca. 20.50 Konzertpause
Im Gespräch Dirigent Tobias Löbner, Bass Johannes Schendel und Chordirektor Bernhard Hess

Dietrich Buxtehude
"Jesus Christus, unser Heiland, der den Tod überwand" BuxWV 198

Louis Spohr
"Aus der Tiefe"

Anton Bruckner
"Christus factus est"

Dietrich Buxtehude
"Auf meinen lieben Gott" BuxWV 179

James MacMillan
"Miserere"

Raphael Alpermann, Orgel
RIAS Kammerchor Berlin
Leitung: Tobias Löbner

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Feature

Hering im Blumentopf
Von Sabine Fringes
Regie: Eva Solloch
Mit: Anjorka Strechel, Amelle Schwerk und Torben Kessler
Technische Realisation: Kai Schliekelmann und Markus Freund 
Produktion: NDR 2020
Länge: 51‘00

Ein Hering fällt in einen Blumentopf. Der Fisch stammt von einem Reiher. Und der führt die Autorin Sabine Fringes zu den Vögeln insgesamt. Eine Erkundung darüber, wie alles mit allem zusammenhängt.

Wo kommt der Hering im Blumentopf her, fragt sich eines Morgens die Autorin, die weit entfernt vom Meer, in einer Stadt mitten in Deutschland lebt. Sie kommt zu dem Schluss: Den Hering ließ wohl der Reiher fallen, der jeden Morgen Richtung Zoo fliegt. Von nun an beobachtet sie jeden Tag die Vogelwelt und knüpft mit Vogelfutter und Wasserschälchen Kontakte zu den gefiederten Wesen. Das Feature liefert ein Klangpanorama einer Großstadt und steckt voller spannender tierischer Geschichten. Und damit stellt sich die Frage: Was haben diese Geschichten mit uns Menschen zu tun?

Sabine Fringes lebt in Köln. Sie schreibt Features, Reportagen, Hörspiele und führt Regie. Für ihr Feature über Komponistenpaare „Bis dass der Klang Euch scheidet“ (Deutschlandfunk 2016) erhielt sie 2016 in der Kategorie „Best European Radio Music“ eine Auszeichnung beim Prix Europa. Zuletzt: „Die Sechsbeiner - Eine krabbelnde Hommage an die Insekten“ (Deutschlandfunk 2019) und „Die Erleuchteten“ (NDR 2020).

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Frühwarnsystem
Neuer Think Tank gegen Hass im Netz geht heute an den Start
Gespräch mit Pia Lamberty

Begründer der "Schwarzen Reihe"
Zum Tod des Lektors und Aufklärers Walter Pehle
Gespräch mit Dr. René Schlott, Zentrum für Zeitforschung Potsdam

Maximal harmlos
"Tolerance"-Poster-Projekt in München
Von Tobias Krone

Theater trotz Ausgangssperre
Tausend Wege - Ein Telefonat am Volkstheater Wien
Gespräch mit Martin Pesl

Gegen Machtmissbrauch
Alternative Modelle der Theaterleitung
Von Barbara Behrendt

23:30 Kulturnachrichten

Von Victoria Eglau

23:50 Kulturpresseschau

Von Paul Stänner

März 2021
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Jacob MühlradJunge Chormusik aus Schweden
Ein junger Mann mit wilden dunklen Locken in Lederjacke schaut direkt mit leicht geöffnetem und lächelndem Mund in die Kamera. (Jacob Mühlrad / Pierre Björk )

Zeit ist ein wichtiges Thema für den jungen schwedischen Komponisten Jacob Mühlrad. Sein Großvater überlebte den Holocaust. Das hat Spuren hinterlassen, auch in der Musik Jacob Mühlrads.Mehr

Erdmann NeumeisterTelemanns Kantanten-Texter
Gemälde eines Mannes mit Pfarrerskutte und weißem Kragen. (IMAGO / epd)

Pfarrer Erdmann Neumeister schrieb jene Texte, die sein Freund Telemann für seine Kantaten benötigte. Es war Neumeisters Idee, die Texte nach italienischem Vorbild zu gestalten: mit sprechorientierten Rezitativen und Arien, die viel Platz für die Musik ließen.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur