Seit 11:45 Uhr Unsere ROC-Ensembles
Freitag, 05.03.2021
 
Seit 11:45 Uhr Unsere ROC-Ensembles
Tagesprogramm Dienstag, 23. März 2021
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Neue Musikaufnehmen

Hypnotische Patterns
Ein Rückblick auf die Minimal Music
Von Thomas Groetz 

Während die Minimal Music einst starke Akzente setzte, scheint sie heute nur noch ein historisches Phänomen zu sein.

01:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

01:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Jazz
Moderation: Manuela Krause

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten 

05:50 Aus den Feuilletons 

06:00 Nachrichten 

06:20 Wort zum Tage 

Evamaria Bohle, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten 

07:00 Nachrichten 

07:20 Politisches Feuilleton 

07:30 Nachrichten 

07:40 Interview 

08:00 Nachrichten 

08:30 Nachrichten 

08:50 Buchkritik 

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Im Gesprächaufnehmen

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Lesartaufnehmen

Das Literaturmagazin

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Vormittag

11:30 Musiktipps 

11:40 Chor der Woche 

11:45 Rubrik: Klassik 

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...aufnehmen

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Länderreportaufnehmen

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Kompressoraufnehmen

Das Popkulturmagazin

14:30 Kulturnachrichten 

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag

15:30 Musiktipps 

15:40 Live Session 

16:00 Nachrichten 

16:30 Kulturnachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend

17:30 Kulturnachrichten 

18:00 Nachrichten 

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umweltaufnehmen

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature 

Gute Trennungen, schlechte Trennungen 
Warum manche Paare gute Freunde bleiben und andere zu Feinden werden
Von Catalina Schröder

Zwei bis vier Beziehungen hat der Durchschnittsdeutsche laut einer Umfrage der Plattform Elite Partner aus dem Jahr 2019 in seinem Leben. Das bedeutet auch: Jede und jeder trennt sich zwei bis vier Mal in seinem Leben oder wird verlassen. Fast immer verbinden wir schlechte Gefühle mit einer solchen Trennung: Wut und Trauer. Einsamkeit und Verzweiflung. Aber kann man etwas tun, damit eine Trennung weniger weh tut? Inwieweit können wir steuern, wie wir uns in einem Trennungsprozess verhalten und inwiefern ist unser Verhalten angeboren? Warum trennen sich manche Paare in Frieden, während andere einen jahrelangen Rosenkrieg führen? Darüber sprechen Getrennte, Verlassene, Paartherapeuten, ein Trennungscoach und ein Paar, das auch heute, Jahre nach der Trennung, noch gemeinsam in den Urlaub fährt. 

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

MaerzMusik 2021
Live aus dem Silent Green, Berlin

Halim El-Dabh
"It Is Dark and Damp on the Front" für Klavier
"Mekta in the Art of Kita" für Klavier, Bücher 1 und 2
Streichquartett "Metamorphose und Fuge auf ägyptische Folklore"
"Sweet and Prickly Pear" für Violine und Darbuka
"Aapep and Ra" für Kontrabass und Erzähler
"The Miraculous Tale" für Altsaxofon und Darbuka
Sonic No. 7 für Darbuka
Sonic No. 10 für Darbuka
"The Pomegranate Concerto" für Saxofon, Streichquartett und Kontrabass

Zafraan Ensemble:
Emmanuelle Bernard, Violine
Yumi Onda, Violine
Josa Gerhard, Viola
Martin Smith, Violoncello
Beltane Ruiz Molina, Kontrabass
Martin Posegga, Saxofon
Clemens Hund-Göschel, Klavier
Daniel Eichholz, Schlagzeug

Das Zafraan Ensemble gibt einen Einblick in das instrumentale Schaffen des ägyptisch-US-amerikanischen Komponisten Halim El-Dabh mit einer Auswahl seiner Werke aus sieben Jahrzehnten: von seinen frühen Werken für Klavier bis zum Ensemblewerk „The Pomegranate Concerto“.

Gleich mehrere Veranstaltungen widet die MaerzMusik Berlin dem vor 100 Jahren in Kairo geborenen Musiker, Komponisten, Elektronik-Pionier, Musikethnologen und Hochschullehrer Halim El-Dabh. Im Zentrum dieses Konzerts in der Kuppelhalle des silent green Kulturquartier stehen solistische und klein besetzte Werke aus mehreren Phasen seines Schaffens. Das in Berlin ansässige Zafraan Ensemble spielt stilistisch sehr unterschiedliche Kompositionen aus sieben Jahrzehnten: Von seinem ersten Streichquartett aus seiner Studienzeit in den USA und frühen Kompositionen für Klavier bis hin zum Ensemblewerk „The Pomegranate Concerto“ und jüngeren Arbeiten für kammermusikalische Besetzung. Ein wichtiger Schritt zur Renaissance dieser Musik, die zwischen den Kontinenten und Kulturen eine fruchtbare Lücke gefunden hat.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Featureaufnehmen

Die Freiheit der Meere
Von Lorenz Schröter
Produktion: SWR / Deutschlandfunk Kultur 2020
Länge: 56'
(Ursendung)

Lorenz Schröter, geboren 1960 in München, war Mitautor der „Freizeit-81“-Fanzines und in der Münchner Punk-Bewegung aktiv. Er schrieb zwei Opern und 13 Bücher, radelte um die Welt, veranstaltete eine Literaturreihe, lief Triathlon und ritt mit einem Esel durch Deutschland. Heute lebt der Autor in Berlin und schreibt Features, Hörspiele und Wurfsendungen. Für Deutschlandfunk Kultur zuletzt: „Fake News oder Wahrheit? Tom Kummer - Händler der vielen Wahrheiten“ (2018).

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage

23:30 Kulturnachrichten 

23:50 Kulturpresseschau 

März 2021
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Unsere Empfehlung heute

Bibel und Politik in IsraelGraben nach Gott
Ein Blick auf die Jerusalemer Altstadt mit der Kirche des Heiligen Grabes. (picutre alliance / dpa / Artur Widak)

Der Untergrund von Jerusalem ist jüdisch, muslimisch, christlich und kanaanitisch. Aber wonach wird gegraben? Archäologinnen und Archäologen müssen erkennen, dass ihre Profession politisch instrumentalisiert wird.Mehr

Hörspiel nach Thomas MelleBilder von uns
Der Schriftsteller Thomas Melle (imago stock&people)

„Bilder von uns“ beginnt wie ein Psychokrimi und stürzt seinen Protagonisten in eine Verwirrung, aus der er sich nicht befreien kann. Thomas Melles Missbrauchsdrama als Hörspiel.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

ImpfgeschwindigkeitDringend gesucht: der Krisenmodus
Ein Polizeibeamter wartet in einem Impfzentrum auf seine Corona-Impfung. (picture alliance / dpa / Marijan Murat)

Das Impfen gegen Covid-19 geht in Deutschland zu langsam voran. Der Krisenmanager Marcus Ewald fordert deswegen nun eine "nationale Kraftanstrengung". Nicht Impfgerechtigkeit, sondern allein die Schnelligkeit sei jetzt wichtig.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur