Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 19.02.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Montag, 16. März 2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Das Podcastmagazinaufnehmen

01:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

01:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Klassik
Moderation: Haino Rindler

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten 

05:50 Aus den Feuilletons 

06:00 Nachrichten 

06:20 Wort zum Tage 

Peter Kottlorz, Stuttgart
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten 

07:00 Nachrichten 

07:20 Politisches Feuilleton 

07:30 Nachrichten 

07:40 Interview 

08:00 Nachrichten 

08:30 Nachrichten 

08:50 Buchkritik 

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Im Gesprächaufnehmen

Von der Leipziger Buchmesse
Moderation: Susanne Führer

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Lesartaufnehmen

Das Literaturmagazin

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Vormittag

11:30 Musiktipps 

11:45 Rubrik: Jazz 

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...aufnehmen

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Länderreportaufnehmen

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Kompressoraufnehmen

Das Popkulturmagazin

14:30 Kulturnachrichten 

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag

15:30 Musiktipps 

15:40 Live Session 

16:00 Nachrichten 

16:30 Kulturnachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend

17:30 Kulturnachrichten 

18:00 Nachrichten 

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Zeitfragen. Politik und Sozialesaufnehmen

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature 

Verkaufe: charmante, sonnige Wohnung im Szenekiez
Als Laie auf einem heiß gelaufenen Markt
Von Klaus Schirmer
(Wdh. v. 18.03.2019)

1999 kauft sich der Student Gregor H. eine unsanierte 2-Zimmer-Wohnung in Berlin-Friedrichshain: Altbau, 4. OG, Vorderhaus, Außentoilette - für 65.000 DM, finanziert über einen Kredit seiner Mutter. Er reißt Kohleöfen raus, versetzt Wände und baut ein Bad ein. Schließlich vermietet er die Wohnung langfristig an eine Studentin, ohne die Miete zu erhöhen. 20 Jahre später benötigt Gregor plötzlich Geld, eine fast sechsstellige Summe. Für die Scheidung. Er bietet seine Wohnung von privat auf dem Markt an, also ohne Makler. Er, der eigentlich gar nicht verkaufen will, aber muss, möchte, dass die Wohnung nur an eine Person geht, die er sympathisch findet und die zu seinen vier Wänden passt. Wer meldet sich auf seine Anzeige? Wer verbirgt sich hinter den Kaufinteressenten?
Eine Geschichte über den alltäglichen Wahn mit Wohnraum und Immobilien, über einen naiven Verkäufer und getriebene Käufer.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

In Concertaufnehmen

Festival Glatt&Verkehrt
Winzer Krems
Aufzeichnung vom 28.07.2019

Klaus Paier & Asja Valcic feat. Rolf Kühn & Patrice Héral

Klaus Paier, Akkordeon und Bandoneon
Asja Valcic, Violoncello
Rolf Kühn, Klarinette
Patrice Héral, Perkussion

Moderation: Matthias Wegner

Die Formate im Jazz kennen keine Begrenzungen. Alles ist im Grunde möglich. Sehr selten ist bis heute allerdings die Paarung Cello und Akkordeon.  Dabei ist es beeindruckend, welch eine Klangvielfalt allein durch das Zusammenspiel dieser beiden Instrumente entsteht. Zumindest, wenn man Asja Valcic (Cello) Klaus Paier (Akkordeon) dabei lauscht. Seit über zehn Jahren spielen die Beiden zusammen, sind europaweit unterwegs und gastierten bereits auf zahlreichen bedeutenden Festivals. Beim österreichischen Festival „Glatt und Verkehrt“ im vergangenen Sommer haben Sie ihren Kosmos noch weiter geöffnet und haben sich zwei charaktervolle Gäste eingeladen, die bei einigen Stücken zu hören sind. Den mittlerweile 90-jährigen Klarinettisten Rolf Kühn und den französischen Perkussionisten Patrice Héral. Dadurch bekommt diese Musik, die zwischen Jazz und Kammermusik changiert, noch eine zusätzliche Dringlichkeit.

21:30 Uhr

Einstandaufnehmen

Europäische Kammermusik Akademie Leipzig
Aufzeichnung vom 27.09.2019

Ludwig van Beethoven
Streichtrio c-Moll op. 9 Nr. 3

Boccherini Trio
(Hochschule für Musik FHNW Basel)

Junge Kammermusikensembles waren bei der ersten Europäischen Kammermusik Akademie Leipzig 2019 zu Gast. Aus Basel kam das Boccherini Trio.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Kriminalhörspielaufnehmen

Hoffnung ist Gift
Nach dem Roman von Iain Levison
Übersetzung: Walter Goidinger
Bearbeitung: Steffen Moratz
Regie: Cordula Dickmeiß
Mit: Nico Holonics, Stefanie Eidt, Devid Striesow, Rainer Strecker, Philipp Engelhardt, Manuel Harder, Mirko Böttcher, Jörg Hartmann, Anna Grisebach, Cristin König, Max Urlacher, Ingo Hülsmann, Harald Schrott, Karla Sengteller, Carolin Haupt, Henning Vogt, Isabel Schosnig, Ilka Teichmüller
Komposition: Andreas Bick
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020
Länge: 56'30
(Ursendung)

Nie wieder wird er einer Klientin ins Haus folgen, nie wieder wird er zwei betrunkene Teenager umsonst mitnehmen - das schwört sich Jeff Sutton, unbescholtener Taxifahrer, als er seine Zelle im Todestrakt betritt.

Als eines Morgens die Polizei vor Jeff Suttons Tür steht, kann der Taxifahrer nicht fassen, was man ihm vorwirft: Er soll ein zwölfjähriges Mädchen entführt und vergewaltigt haben. Der Beweis: Fingerabdrücke im Apartment der Familie. Vor zwei Tagen hatte er die Mutter des Opfers vom Flughafen nach Hause gefahren, und auf ihre Bitte hin in der Wohnung gewartet, während sie das Wechselgeld holen ging. Jeff Sutton wird in Untersuchungshaft genommen und zur eigenen Sicherheit im Todestrakt untergebracht - denn als mutmaßlicher Vergewaltiger lebt es sich gefährlich im Gefängnis. Robert, ein gefühlskalter Mörder, ist dort sein einziger Gefährte. Ausgerechnet er glaubt an Jeffs Unschuld. Aber glaubt Jeff selbst noch an Gerechtigkeit? Am Tag der Urteilsverkündung nimmt der Fall eine überraschende Wendung. Ein Krimi, der auf einer wahren Geschichte beruht.

Iain Levison, geboren 1963 in Aberdeen/Schottland als Sohn deutscher Eltern, lebt seit 1975 in den USA. Nach seinem Studienabschluss schlug er sich eine Zeit lang mit Gelegenheitsjobs durch, unter anderem als Krabbenfischer und Taxifahrer. In seinem Manifest über Arbeitsmoral „A Working Stiff’s Manifesto - A Memoir of Thirty Jobs“ sowie auch in seinen späteren Romanen setzt er sich intensiv mit der Ausbeutung der Arbeiter auseinander. 2005 erlangte er mit seinem Roman „Betriebsbedingt gekündigt“ internationalen Erfolg. Das Buch wurde ebenso wie sein 2008 erschienener Roman „Tiburn“ vom MDR als Hörspiel produziert. Zuletzt erschien 2016 sein Roman „Gedankenjäger“.

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage

23:30 Kulturnachrichten 

März 2020
MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur