Montag, 24.06.2019
 
Tagesprogramm Freitag, 15. März 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Preisträger CTM Radio Lab 2019 (1/2)
Love and Rage
Klangkunst von Israel Martínez
Produktion: Deutschlandfunk Kultur / CTM / ORF 2019
Länge: 54'30
(Ursendung)
(Teil 2 am 22.03.2019)

Politische Texte aus Mexiko in einem Hörstück über Liebe und Wut.

Die mexikanische Gesellschaft ist von großen politischen Spannungen geprägt. Drogenkriminalität, Korruption und die Unterdrückung von Minderheiten schüren viel Wut in der Bevölkerung. Gleichzeitig betreiben Aktivisten, Wissenschaftler, Journalisten und Künstler ein zähes Ringen um präzise Analysen jenseits der Polarisierung. Der Klangkünstler Israel Martínez verbindet Zitate aus politischen Schlüsseltexten der letzten Jahre mit musikalischen Improvisationen zu einem eindringlichen Hörstück.

"Love and Rage" entsteht im Rahmen des Produktionspreises "CTM Radio Lab" von Deutschlandfunk Kultur, CTM Festival Berlin, Goethe Institut und orf musikprotokoll. Das andere Preisträgerstück 'Sogokuru' von Aurélie Nyirabikali Lierman wird am 22.03.2019 um 00:05 Uhr gesendet.

Israel Martínez, geboren1979 in Guadalajara, Mexico, lebt als Klangkünstler in Mexico City. 2012 war er Gast beim Berliner Künstlerprogramm des DAAD.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

u.a. Kalenderblatt
Vor 25 Jahren: Der Kabarettist Jürgen von Manger gestorben

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Melitta Müller-Hansen
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Ein Lied von Chaos und Wahnsinn - Brexit - die neue Staffel
Von Hartwig Tegeler

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Internationale Kriegseinsätze: Eine „große Heuchelei“ des Westens?
Dr. Jürgen Todenhöfer

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

"Das Ende der Lügen" von Sara Gran
Rezensiert von Tobias Gohlis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Hello World: Was Algorithmen können..." von Hannah Fry
Rezensiert von Volkart Wildermuth

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Kirchentagspräsident und Journalist Hans Leyendecker im Gespräch mit Katrin Heise

Hans Leyendecker ist einer der erfahrensten Investigativ-Journalisten Deutschlands. Seine Recherchen brachten Politiker und Wirtschaftsbosse zu Fall, deckten Parteispenden- und Korruptionsskandale auf. Sein Gottvertrauen ist für ihn "Puls seines Lebens".

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Zur Welt kommen: Elternschaft als philosophisches Abenteuer
Gespräch mit Dr. Svenja Flaßpöhler und Werner Florian

Das Leben nach dem Anschlag: Das Buch von Philippe Lançon erscheint auf Deutsch
Von Dirk Fuhrig

Buch meines Lebens: "An der Biegung des großen Flußes" von A.S. Naipaul
Von Dr. Gregor Hens

Buchkritik - "Alle Türen" und "Champagner für Pferde" von Monika Rinck
Mit André Hatting

Straßenkritik: "Außer sich" von Sasha Marianna Salzmann
Von Karoline Knappe

Buchhandlung stories! aus Hamburg empfiehlt...
Gespräch mit Frank Menden, Buchhändler

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

So und nicht anders - Club der toten Dichter und Katharina Frank mit Fontane
Interview mit Reinhardt Repke und Katharina Franck

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht (Pop)
Von Jutta Petermann

Deutsche Jazzlegende wird 75: Der Pianist Joachim Kühn
Von Matthias Wegner

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Vion Ina Plodroch

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

Rundfunkchor Berlin: Wiederaufführung szenische Johannes-Passion
Gespräch mit Bettina Pieck, Altistin im RIAS Kammerchor

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Derek Scally, Korrespondent der Irish Times

Moderation: Korbinian Frenzel

12:50 Besser essen

Sarah Wieners Speisekammer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

Die Barbaren von nebenan: Árpád Schilling am Berliner Ensemble
Gespräch mit dem Regisseur Árpád Schilling

"Psyche als Schauplatz des Politischen"
Gespräch mit Johan Holten, Leiter der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden

Kurzkritik: "Everybody’s Everything"
Gespräch mit Azadê Peşmen

Lesen der Anderen: SZ-Magazin
Gespräch mit Lara Fritzsche, stellv. Chefredakteurin Süddeutsche Zeitung

14:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Ist das Tote Meer wirklich tot?
Von der unsichtbaren Lebenskraft des Salzes
Von Brigitte Jünger  
Moderation: Patricia Pantel

Es ist kein Meer, sondern ein riesengroßer Salzsee mitten in der Wüste zwischen Israel und Jordanien. Dort befindet sich der tiefste Punkt der Erde. Der Salzgehalt ist so hoch, dass kein einziger Fisch überleben kann. Trotzdem ist dieses Meer nicht tot, sondern ein Lebensraum für Mineralien, Salze, Algen, Mikroorganismen und salzliebende Bakterien, die man nur unter dem Mikroskop erkennen kann.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Studiogast: Blick Bassy

Apparat (Sascha Ring) spricht über sein neues Album "5"
Gespräch mit dem Künstler

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht (Pop)
Von Jutta Petermann

Deutsche Jazzlegende wird 75: Der Pianist Joachim Kühn
Von Matthias Wegener

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Ina Plodroch

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Wenn Extreme Angst machen - der Klimawandel und die Psyche

Darüber diskutieren:
Dr. Ralf Schüle, stell. Abteilungsleiter, Energie- Verkehrs- und Klimapolitik, Wuppertal Institut
Prof. Dr. Gerhard Reese, Leiter des Studiengangs "Mensch und Umwelt: Psychologie, Kommunikation, Ökonomie", Universität Koblenz Landau
Prof. Dr. Andreas Zick, Institut für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, Universität Bielefeld

Moderation: Annette Riedel

Menschen, die Katastrophen durchleben, leiden in der Folge oft an Depressionen und Angststörungen, die Zahl von Selbstmorden steigt. Da es durch den Klimawandel häufiger Naturkatastrophen gibt, erkranken immer mehr Menschen auch seelisch.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Gerald Beyrodt

Sehnsucht nach Teheran
Gespräch mit dem Journalisten Philipp Peyman Engel

Noa, Ben, Lea, Hannah
Deutsche Eltern lieben jüdische Vornamen
Von Christian Röther

Zum Schabbat singen die „Drei Kantoren“

Sehnsucht nach Teheran
Ab Mittwoch Abend beginnt Purim. Das Fest erinnert an Verfolgung und Überleben der Juden im antiken Persien. Wir beleuchten die Lage der Juden im heutigen Iran. Nach der islamischen Revolution sind viele Juden aus dem Land geflüchtet, unter anderem die Familie des Journalisten Philipp Peyman Engel von der Jüdischen Allgemeinen. „An Purim schlägt das Herz höher“, sagt er.

Noa, Ben, Lea, Hannah: Deutsche Eltern lieben jüdische Vornamen
Der Name Ben war im Jahr 2018 der beliebteste Jungenname in Deutschland. Auch Hannah, Lea, Noah und Jakob nennen deutsche Eltern ihre Kinder gern. Wieso sind jüdische Vornamen heutzutage so beliebt in dem Land, in dem man Juden vor 80 Jahren die Namen Israel und Sarah in den Ausweis zwang?

Zum Schabbat singen die „Drei Kantoren“ eine Eigenkomposition: „Elu Dwarim“, „Dies sind die Dinge…“
Der Text stammt aus dem jüdischen Morgengebet und betont, wie wichtig das Tora lernen ist: die Diskussion über die Bibel.  

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Kaffeehaus-Intellektuelle und Weltenbummler
Die tschechische Literaturszene drei Jahrzehnte nach der Samtenen Revolution
Von Olga Hochweis

In Tschechien, dem Gastland der Leipziger Buchmesse, verblasst der Stern Václav Havels.

Ein Schriftsteller als tschechischer Staatspräsident - das gab es noch vor 16 Jahren und scheint doch schon ferne Vergangenheit. In der Wende-Euphorie der 1990er-Jahre half Václav Havels Reputation, die Kultur seines kleinen Landes in die Welt zu tragen. Heute herrschen Abschottung und Populismus vor. Deren Kritiker, darunter diverse Schriftsteller, gelten an manchem Stammtisch schon als „havloide Kaffeehaus-Intellektuelle“. Dabei reagiert die Literaturszene vielfältig auf die veränderten Umstände: Neben der Erkundung tschechischer Lebenswelten in einer lange tabuisierten multiethnischen Vergangenheit und einer problematischen Gegenwart steht die Flucht in andere Länder oder ins Surreale. Die Schriftsteller wissen, dass sie keinen Bonus mehr für die Herkunft aus dem Osten oder aus der Dissidentenszene beanspruchen können. „Wie hast Du denn die drei Jahrzehnte der Freiheit verwertet?“, fragt Jáchym Topol ketzerisch in seinem neuem Roman „Ein einfühlsamer Mensch“.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Live aus der Konzerthalle Carl-Philipp-Emanuel Bach, Frankfurt/Oder

Claude Debussy
„Iberia“ - Nr. 2 aus „Images pour orchestre“

Peter Tschaikowsky
Klavierkonzert Nr. 2 G-Dur op. 44

ca. 21.00 Konzertpause

Jean Sibelius
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Andreas Boyde, Klavier
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Jörg-Peter Weigle

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Kirsten Lemke

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Der wichtigste Kurator seiner Generation
Ein Nachruf auf Okwui Enwezor
Von Stefan Mekiska

Augen auf
Wie Enwezor den Lauf der Kunst änderte
Gespräch mit Jörg Heiser

Manifest von Christchurch
An welche rechten Narrative dockt es an?
Gespräch mit Matthias Quent

"Der letzte Gast" von Árpád Schilling und Éva Zabezsinszkij
Uraufführung Berliner Ensemble
Gespräch mit Peter Claus

Weibliche "Räuber"
Ersan Mondtag inszeniert Schillers Freiheitsdrama in Köln
Von Stefan Keim

Kulturpresseschau
MIt Adelheid Wedel

23:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

März 2019
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Unsere Empfehlung heute

Auf der Suche nach einem verlorenen FreundUnd plötzlich war er weg
Auf der Suche nach einem verlorenen Freund (EyeEm / Luka Milanovic)

Eine Jugendfreundschaft, begleitet vom Soundtrack der 90er, voller Schall und Rausch. Einer macht Karriere. Der andere wird heroinabhängig, soll irgendwann gestorben sein, doch keiner weiß etwas Genaues. Jetzt, zehn Jahre später, macht sich sein alter Freund auf die Suche nach der Wahrheit.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur