Seit 16:00 Uhr Nachrichten

Dienstag, 25.06.2019
 
Seit 16:00 Uhr Nachrichten
Tagesprogramm Mittwoch, 27. Februar 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Und plötzlich öffnet sich am Waldrand die Nacht
Erkundungen in der Dunkelheit
Von Rainer Schildberger
Regie: Felicitas Ott
Mit: Nadine Kettler und Rainer Schildberger
Ton: Andreas Völzing
Produktion: SWR 2018
Länge: 53'58

Nachtmenschen laden ein in eine dunkle Welt voller Töne, Gerüche und Sensationen, die bei Licht nicht wahrnehmbar sind.

"Durch die Arbeit im Dunklen haben sich meine Wahrnehmungsgrenzen verschoben", sagt Johanna Flick. Die Biologin erforscht Fledermäuse und erstellt Umweltgutachten zu nächtlichen Aktivitäten bedrohter Arten. "Wir brauchen diese Nachtseite, wo uns was erreichen und manchmal auch aufwühlen kann", meint Pfarrer Ulrich Hermann. Mit diesen und anderen Liebhabern der Nacht ist Rainer Schildberger aufgebrochen, um Möglichkeiten zu erkunden, die sich erst nach Sonnenuntergang eröffnen - wenn wir mutig werden und uns selbst auf die Spur kommen wollen.

Rainer Schildberger, 1958 in Berlin geboren, studierte Musik, Geschichte und Sport in Darmstadt, Berlin und Los Angeles. Seit 1994 Feature- und Hörspielautor. Schreibt auch Romane und Erzählungen. Lebt in Berlin. Zuletzt für Deutschlandradio: "Fuchtel und ich - Wie man dem Charme eines Politikers widersteht" (Dlf 2018). Andere Stücke: "Auf der Suche nach der Altersweisheit" (DKultur 2008), "Die Mönchsrepublik Athos" (Dlf 2010), "Von Negev über Galiläa nach Jerusalem" (RBB/Dlf 2011), "Das Katastrophen-Spiel" (NDR/Dlf 2012), "Das Land in meinem Kopf" (SWR/Dlf 2014)‚ "Die Tauben vom Hauptbahnhof" (Dlf 2015), "Der Alte lässt das Spinnen nicht" (SWR 2015) und "Ingredients of Democracy" (RBB/Dlf 2016).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Jutta Petermann

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

u.a. Kalenderblatt
Vor 50 Jahren: Der Auszug der Händler aus den alten Markthallen im Herzen von Paris beginnt

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Johanna Friese
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Stepan braucht ein Zuhause
Von Jana Swiderski

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Plastik raus aus den Supermärkten - nichts als Symbolpolitik?
Gespräch mit Prof. Dr. Michael Braungart, Direktor vom Hamburger Umweltinstitut

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Lob der Homosexualität" von Luis Alegre
Rezensiert von Susanne Billig

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Das Schriftstellerpaar Durs Grünbein und Eva Sichelschmidt im Gespräch mit Katrin Heise

Ist es Last oder Lust, wenn beide von der schreibenden Zunft sind? Wenn der eine ein berühmter Dichter ist und die andere erst einen Roman geschrieben hat? Durs Grünbein und Eva Sichelschmidt stört das nicht. Im Gegenteil: das Paar liebt die Literatur und liest sich gern vor. Und in ihren Berliner Whisky & Cigar Laden lädt Eva Sichelschmidt auch Schriftsteller ein, unter anderem ihren Mann Durs Grünbein.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

"Große Freiheit" - der Mythos St. Pauli und die wilden 60er
Gespräch mit dem Autor Rocko Schamoni

Der Mops des Monats - Februar 2019
Von Hans von Trotha

Buchkritik:
"Scharnow" von Bela Felsenheimer
Rezensiert von Gerrit Bartels

Straßenkritik:
"Kleine Feuer überall" von Celeste Ng
Von Norbert Zeeb

Buchberater - Persönliche Leseempfehlungen aus der Redaktion
Gespräch mit Wiebke Poromka

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

#MeToo in der Musik: Gibt es ein System?
Gespräch mit Andrea Rothaug

Die Band Test Dept. und die Aktualität des Industrial-Sounds
Von Andreas Dewald

Das muss man gehört haben... oder auch nicht: Klassik
Von Rainer Pöllmann

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

"Riverland", neues Album von Eric Brace, Peter Cooper und Thomm Jutz
Eine Reverenz an den Staat Mississippi und den großen Fluss
Gespräch mit Michael Groth

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Caroline Fetscher, Journalistin
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Menschenhandel, Zwangsprostitution - Urteil im Stuttgarter Paradise-Prozess
Gespräch mit Thomas Wagner

Nie mehr "Et hätt noch immer jot jejange" Köln erinnert an Stadtarchiv-Einsturz
Von Moritz Küpper

Nicht leicht gemacht - zu Fuß zur Schule gehen in Hamburg
Von Axel Schröder

Gegen Mobbing im Schulbus - die Coolrider von Augsburg
Von Susanne Lettenbauer

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

Kurzkritik: Lacinetek
Gespräch mit Matthias Dell

"Die Theater, die wir jetzt haben, sind eine Lüge"
Diviersität und Rassismus
Gespräch mit Elisa Liepsch, Programmerin am Mousonturm im Frankfurt und Julian Warner, Performer

Vorgespult:
"The Hate u give" / "Hard Powder" / "Königlicher Tausch"
Vorgestellt von Christian Berndt

Das Lesen der Anderen: Historische Urteilskraft
Gespräch mit Dr. Nike Thurn, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Museum

14:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Musiktag

Moderation: Ulrike Jährling

Klassik für Einsteiger
Große Komponisten ganz klein - Ludwig van Beethoven
Von Ulrike Timm

Schwäne, Hunde und mehr - Musiker und ihre Tiere
Von Kristina Dumas

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Studiogast: P. A. Hülsenbeck
Gespräch mit dem Musiker

Better Oblivion Community Center: "Schön, der Realität zu entschwinden"
Gespräch mit den Musikern Phoebe Bridgers und Conor Oberst

Die Band Test Dept. und die Aktualität des Industrial-Sounds
Von Andreas Dewald

"Big Gold Dreams" - eine Geschichte der schottischen Independent-Musik
Gespräch mit John Reed

Newcomerin der Woche: The Japanese House
Von Martin Risel

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar

Izmir contra Istanbul - Die weltoffene Stadt an der Ägäis
Von Karin Senz

Wer von Südosten nach Izmir reinkommt, weiß sofort, wie die Stadt politisch tickt. Denn man fährt an der Atatürk-Maske vorbei - einem über 40 Meter hohen Relief, das das Gesicht des Staatsgründers Kemal Atatürk zeigt. Es wurde erst vor zehn Jahren fertig. Izmir ist eine Hochburg der Oppositionspartei CHP und eine Trutzburg gegen Staatspräsident Erdogan. Die drittgrößte Stadt der Türkei gilt als liberal und weltoffen. Zum Beispiel gibt es dort eine spezielle Frauen-Feuerwehr-Gruppe. Seit einigen Jahren zieht es auch immer mehr Istanbuler in die Region an die Ägäis-Küste - aus den unterschiedlichsten Gründen. Die einen wollen dem politischen Druck entfliehen, die anderen den Menschenmassen und konservativen Tendenzen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin

Rätsel um ein verschwundenes Pyramidenfragment
Eine Forschungsgeschichte
Von Stefanie Oswalt

Oskar Schindlers Fabrik
Ein Museumsbesuch in Krakau
Von Martin Sander

19:30 Zeitfragen. Feature

Rätselhafter Vogel
Kulturgeschichte des Dodo
Von Astrid Mayerle

Er schaffte es sowohl in die Schiffstagebücher als auch in die Kochtöpfe von Seefahrern: Der Dodo, ein flugunfähiger Vogel mit markantem Schnabel. Nachdem er auf seiner Heimatinsel Mauritius längst ausgestorben war, tauchte er als etwas tumber Wettkampfschiedsrichter bei „Alice in Wonderland“ wieder auf. - Allerdings in einem völlig anderen Outfit als es ihm die Natur geschenkt hat. Das fanden die Experten vom Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt heraus, als sie jüngst eine neue Dodo-Rekonstruktion für ihre Besucher anfertigten. Sie zogen bei ihren Recherchen auch die Kunstgeschichte zu Rate und sind sich sicher, dass eine Miniatur, die zu Beginn des 17. Jahrhunderts im indischen Mogulreich entstand, nach einem lebenden Dodo gemalt wurde. Auf dieses kleine Gemälde gehen wichtige Details für die Rekonstruktion zurück. Die Kulturgeschichte des Dodos steckt voller Rätsel, aber einige sind lösbar. .

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

National Concert Hall Dublin
Aufzeichnung vom 01.02.2019

Charles Villiers Stanford 
Irish Rhapsody Nr. 2 ("The Lament for the Son of Ossian")

John Buckley
Konzert für Orgel und Orchester

Ina Boyle 
Sinfonie Nr. 1 ("Glencree")

Fergal Caulfield, Orgel
RTÉ National Symphony Orchestra 
Leitung: David Brophy

21:30 Uhr

Hörspiel

Vater Goriot
Der Anfang des Romans
Von Honoré de Balzac
Übersetzung: Melanie Walz
Mit: Peter Matić
Ton: Martin Leitner
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
Länge: 58'26
(Wdh. v. 03.01.2018)

Detailfreudig, farbig, zuweilen satirisch. Balzac zeichnet die Pension Vauquer Stockwerk für Stockwerk: die Bewohner, die Wirtin, das Gesinde.

Honoré de Balzac, der französische Chronist und scharfe Beobachter seines 19. Jahrhunderts, hat mit der ‚Menschlichen Komödie’ eine Titanenarbeit geleistet. Balzac schrieb immer unter Druck, literweise Kaffee und die Stille der Nacht hielten ihn produktiv, er war ein Serienschreiber seiner Zeit! Vor der Hörspiel-Produktion steht eine Lesung: Um zu zeigen, welche Meisterschaft in Balzacs Prosa steckt, haben wir Melanie Walz beauftragt, den Anfang des Romans ‚Vater Goriot’ neu zu übersetzen. Peter Matić hat ihn für uns gelesen.

Melanie Walz, geboren 1953 in Essen, übersetzt seit den 1980er-Jahren Belletristik aus dem Englischen und Französischen ins Deutsche. Sie erhielt 1999 das Zuger Übersetzer-Stipendium, 2001 den Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis, 2005 ein Literaturstipendium der Landeshauptstadt München, 2015 den Übersetzerpreis der Stadt München. Übersetzte u.a. Antonia Byatt, Charles Dickens, John Cowper Powys, Lawrence Norfolk, Annie Proulx und R. L. Stevenson. Von Honoré de Balzac übersetzte sie "Verlorene Illusionen" (2014). 2019 folgt die Neuübersetzung von "Eine verlassene Frau", für das Hörspiel bearbeitet von Helmut Peschina.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Jörg Degenhardt

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Filme der Woche:
"Asche ist reines Weiss" / "Königliche Tausch"
Vorgestelltvon Anke Leweke

Neue Heimat. Eine sozialdemokratische Utopie und ihre Bauten
Von Tobias Krone

Kulturlandschaft Syrien. Bewahren und Archivieren in Zeiten des Krieges
Von Simone Reber

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

23:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

Februar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Flüchtlingsinsel in NotWird Zypern das neue Lampedusa?
Ein zyprischer Offizier zeigt einer schwarzgekleideten Frau mit drei Kindern in einem Flüchtlingscamp den Weg. (imago / Xinhua, Christos Theodorides)

Zypern ist nur einhundert Kilometer von der syrischen Küste entfernt und der neue Hotspot für Flüchtlinge. Die Inselrepublik hat im letzten Jahr prozentual so viele Flüchtlinge aufgenommen wie kein anderes EU-Land. Doch willkommen sind sie nicht.Mehr

Auf der Suche nach einem verlorenen FreundUnd plötzlich war er weg
Auf der Suche nach einem verlorenen Freund (EyeEm / Luka Milanovic)

Eine Jugendfreundschaft, begleitet vom Soundtrack der 90er, voller Schall und Rausch. Einer macht Karriere. Der andere wird heroinabhängig, soll irgendwann gestorben sein, doch keiner weiß etwas Genaues. Jetzt, zehn Jahre später, macht sich sein alter Freund auf die Suche nach der Wahrheit.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Jugendstudie Generation Rücksichtslos?
Drei Jungs und ein Mädchen sitzen mit dem Rücken zur Kamera auf einer Mauer und schauen aufs Meer. (Unsplash / Sammie Vasquez)

Empathie, Solidarität, Respekt, Hilfsbereitschaft: Alles sozialen Fähigkeiten, die jedem dritten Jugendlichen heutzutage fehlen, zeigt eine neue Studie. Allerdings gibt es laut dem Studienleiter Holger Ziegler große Geschlechtsunterschiede.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur