Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Dienstag, 19.11.2019
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit
Tagesprogramm Dienstag, 9. April 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Falsches Konzert
Die Zwischentöne des Edu Haubensak
Von Thomas Meyer

1988 hat er begonnen, akustische Instrumente umzustimmen. Seither forscht Edu Haubensak nach "neuen Harmonien".

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Lothar Jänichen

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

u.a. Kalenderblatt
Vor 225 Jahren: Der Flötist Theobald Böhm geboren

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Thomas Jeutner
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Digitales Delphi
Der Computer entscheidet
Von Marcel Schütz

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Partner oder Rivalen?
Der EU-China-Gipfel
Gespräch mit Frank Sieren

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Rote Vögel" von Mohammed Hanif
Rezensiert von Claudia Kramatschek

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Karikaturist, Autor und Kaufhauserpresser Arno Funke im Gespräch mit Katrin Heise

Vor 25 Jahren wurde der bekannteste Erpresser Deutschlands in einer Telefonzelle verhaftet - Arno Funke alias "Dagobert". Die Geschichten seiner Geldübergaben und filmreifen Fluchten gingen um die Welt. Heute arbeitet er als Illustrator und Autor.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Weiße Französin wird Deutscher mit Migrationshintergrund - Jayrôme C. Robinet
Von Etienne Roeder

Fabelhafte Ameisen
Über das Leben einer Ameisenumsiedlerin
Gespräch mit Christina Grätz

"Losing Earth" von Nathaniel Rich
Rezensiert von Volkart Wildermuth

Literaturtipps
Von Susanne von Schenck

Buchempfehlungen April
"Deutsch für alle" von Abbas Khider
Gespräch mit Wiebke Porombka

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Konzertkritik
"The Comet is Coming" (zum Tourauftakt)
Gespräch mit Oliver Schwesig

Buch:
"Ways of Hearing" - Damon Krukowski
Von Christoph Möller

„Die Liebe meines Lebens“
Gitarren als Liebhaberobjekte im Metropolitan Museum
Von Georg Schwarte

Die neue Spielzeit 2019-2020 beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin
Gespräch mit Volker Michael

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Klassik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Moderation: Anke Schäfer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Gras drüber
Liegen Giftstoffe in den Mülldeponien Dettingen an der Erms?
Von Uschi Götz

Bürgermeister sauer
Keine Strukturhilfen für Kohlerevier Saar
Von Tonia Koch

Nicht ohne Skepsis
Das neue Islam-Institut an der HU-Berlin
Von Thomas Klatt

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Max Oppel

"Die Ostdeutschen":
Roger Melis' Porträt der DDR
Gespräch mit Mathias Bertram

Lehranstalt mit Kunstavantgarde-Vorbild
Das Moabit Mountain College
Von Cantürk Kiran

Gestalten!
Die Gropius-Türklinke
Von Nikolaus Bernau

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Medientag

Moderation: Ulrike Jährling

Autorenporträt "Die drei Fragezeichen"
Von Gabriele Grunwald

Kino:
Alfons Zitterbacke (Neuverfilmung)
Von Josephine Schulz

CD-Tipp:
Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputtgemacht hat
Von Nicole Silbermann

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Studiogast mit Live-Song: Benny Lackner
Gespräch mit Benny Lackner

"Absolute Zero"
Das neue Album von Bruce Hornsby
Gespräch mit Wolf Kampmann

Inna de Yard
The Soul of Jamaica
Von Carsten Beyer

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

Buch:
"Ways of Hearing" - Damon Krukowski
Von Christoph Möller

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin

Hightech-Laufschuhe & Co
Der Plastikmüll von morgen
Von Anke Petermann

Latente Gefahr für das Grundwasser
Hoechst-Giftmüll-Deponie im Westerwald
Von Ludger Fittkau

19:30 Zeitfragen. Feature

Echt lecker? 
Der Kampf gegen Lebensmittelfälschungen
Von Anja Schrum und Ernst-Ludwig von Aster

Seezunge oder Scholle? Pflanzliches Protein oder reine Wurst? Bio oder nicht? Panschen, strecken, umdeklarieren - die Verfälschung von Lebensmitteln hat Tradition. Doch Globalisierung, komplexe Lieferketten und Verarbeitung haben die Möglichkeiten für ‚Food Fraud‘ erweitert. Und so finden Lebensmittelprüfer, wenn sie zur Kontrolle ausrücken, immer wieder Belege für Fälschungen. Olivenöl, Kaffee und Honig stehen ganz oben auf der Food-Fraud-Liste. Aber auch Wein und Säfte. Nicht zwangsläufig ist die Sicherheit von Lebensmitteln bedroht, doch der Käufer wird zumindest arglistig getäuscht und finanziell über den Tisch gezogen. Bei gefälschtem Olivenöl reden Experten von Gewinnen wie im Drogenhandel. Ein Nationales Referenzzentrum für authentische Lebensmittel, eingerichtet 2017, soll den Kampf gegen Food-Fälschungen koordinieren. Ein schwieriges Unterfangen. Denn während über genetische Nachweismethoden Panschereien relativ eindeutig festgestellt werden können, wird es bei Falschdeklarierung schwierig. Vor allem im Bio-Bereich tauchen immer wieder Schummel-Produkte auf: „So viele Bioprodukte, wie in den Regalen liegen, kann es eigentlich nicht geben“, diagnostiziert trocken ein Kontrolleur.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 06.04.2019

Pēteris Vasks
"Musica appassionata" für Streichorchester

Modest Mussorgsky
"Lieder und Tänze des Todes" für Bass und Orchester

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 "Pathetique"

Ildar Abdrazakov, Bass
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Andris Poga

22:00 Uhr

Alte Musik

Im Geist des späten 19. Jahrhunderts
Bachs 'Matthäus-Passion' in der Interpretation von Willem Mengelberg
Von Yvonne Petitpierre

Über ein halbes Jahrhundert leitet Willem Mengelberg das Concertgebouw-Orchester in Amsterdam und verhilft ihm zu dauerhaftem Weltruhm. Als Mengelberg am 8. April 1899 erstmals die ‚Matthäus-Passion‘ von Johann Sebastian Bach dirigiert, ruft er eine alljährlich am Palmsonntag stattfindende Aufführungstradition ins Leben, die bis heute das niederländische Musikleben prägt. Seine Interpretation beeindruckt durch eine ungewöhnliche Dauer sowie die überdimensionale Besetzung von Chor und Orchester. Gemäß seiner Auffassung, dass „der Interpret dem Schöpfer helfen müsse“, nimmt Mengelberg umfangreiche Eingriffe im Notentext vor. Obwohl die musikwissenschaftlichen Erkenntnisse im Laufe der Jahre zunehmend nach einer historischen Aufführungspraxis verlangten, bestand Mengelberg auf seiner klanggewaltigen spirituell anmutenden Version, die ein Konzertmitschnitt von 1939 dokumentiert.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Oliver Thoma

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Der Deutsche Computerspielpreis 2019 geht an...
Gespräch mit Olaf Zimmermann

Digital Arts Lab
Ausstellung junger Digitalkünstler*innen in Berlin
Gespräch mit Jasmin Grimm

Appropriation?
Sänger von Ungarns Staatsoper bekennen sich als "Afro-Amerikaner"
Gespräch mit Jörn Florian Fuchs

Die Denkmaschine
Luhmanns Zettelkasten endlich im Netz
Gespräch mit André Kieserling, Leiter der Forschungsstelle Nilas Luhmann an der Universität Bielefeld

"Faust"-Performance
Pinakothek der Moderne erwirbt Anne-Imhof-Skizzen
Von Tobias Krone

Kulturpresseschau
Von Gregor Sander

23:30 Kulturnachrichten

Von Maja Fiedler

Februar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

And the winner is...Prix Europa 2019
Logo Prix Europa

Wir stellen das Siegerstück des Prix Europa 2019 in der Kategorie Radio Documentary vor: „A sense of Quietness“ aus England. Das deutsche Hörspiel „Helena“ wurde zum Digital Audio Rising Star gekürt.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

50 Jahre PuhdysDas Gesicht der DDR-Kultur im Ausland
Aus einem Regal mit zahlreichen Schallplatten wurde die LP "Heiß wie Schnee" von den Puhdys herausgezogen. Auf dem Cover ist das Porträt einer Frau zu sehen. (Peter Endig / dpa)

Deutsche Musik, die ins Ohr geht: Damit eroberten die Puhdys schon zu DDR-Zeiten auch Herzen westdeutscher Fans. Die ostdeutschen Rocker waren eine staatsnahe und überaus erfolgreiche Band, sagt Götz Hintze, Autor des "Rocklexikon der DDR".Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur